RainerZufall

Finanzmathematik

7 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach dem Fernstudiengang Finanzmathematik oder einem Studiengang, der den Inhalten dieses Faches zumindest nahe kommt.

Kann mir jemand mit einem Tipp helfen?

Google schweigt dazu leider.

Grüße,

RZ

:)

bearbeitet von RainerZufall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

einen Fernstudiengang Finanzmathematik gibt es meines Wissens nicht direkt.

Du könntest evtl. einen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang wählen, bei dem man selbst enstprechende Schwerpunkte setzen kann. Das geht zum Beispiel an der FernUni Hagen. Dort könntest Du umgekehrt auch Mathematik mit Nebenfach BWL studieren.

An der OU gibt es noch einen Studiengang "Economics and Mathematical Sciences".

Grüße,

Lippi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau bei www.uni-protokolle.de (Diplomierter) und bei www.bwl24.net (Zinsknecht) nach, da habe ich unzählige Aufgaben der Zinseszinsrechnung gelöst, Tricks und Kniffs inbegriffen!

Anbei eine Startformel, die in keinem Buch steht und die ich wie viele andere Zinsformeln selbst durch Kürzungen und Vereinfachungen entwickelt habe.

Im europäischem Raum wird der effektive Zins i.d.R. (Tageskonten und monatliches Festgeld ausgeschlossen) auf das Jahresende bezogen!

Gleichhohe, regelmäßig erfolgte unterjährige Zahlungen müssen zur nachschüssigen Ersatzrente zum Jahresende umgeformt werden.

Die Formel dazu lautet:

R= r(m + 0,005p(m+s))

R = nachschüssige Ersatzrente zum Jahresende

r = regelmäßige, gleichhohe unterjährige Zahlung

m = Anzahl der regelmäßig erfolgten Zahlungen im Jahr

p = Zinssatz in %

s = Schüssigkeit. s = 1 bei vorschüssig; s = 0 bei Zahlung in der Mitte z.B. am 15 Tag im Monat; s = - 1 bei nachschüssig

100 EURO jeden Monat vorschüssig am 1. zu 5% eingezahlt entsprechen 1.232,50 zum Ende des Jahres!


Beim Umtrunk auf ihr Staatsexamen stand sie zu nah am Fensterrahmen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein finanzmathematischen Erfindergeist in allen Ehren ... aber bitte was hat das mit der Ausgangsfrage zu tun???

Ein direktes Studium der Finanzmathematik gibt es in D vermutlich nicht. Im Präsenzbereich gibt es Wirtschaftsmathe aber selbst das würde ich nicht unbedingt mit Finanzmathe gleichsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finanzmathematik ist leider Pustekuchen (noch!), da müsste man mal eine große Aktion starten bei den etablierten Anbietern (Wir wollen FM! Wir wollen FM!)

Das Studium an der University of London wäre eine Überlegung wert, aber so ein toughes Fach, und dann noch auf Englisch?


Carpe diem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Studium an der University of London wäre eine Überlegung wert

Welchen Studiengang meinst Du denn damit genau? Kannst Du bitte einen Link posten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach dem Fernstudiengang Finanzmathematik

Hallo,

kann es sein, dass Du Wirtschaftsmathematik suchst?

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden