grinsekatze

Sekundärliteratur für das Fernabitur - ils

7 Beiträge in diesem Thema

Huhu,

ich hab über die Suche leider nichts entsprechendes finden können. Ich habe gerade mit meinem Fernabitur bei der ILS angefangen.

Dazu meine Frage, da hier sicher schon einige Leute Erfahrungen dazu gesammelt haben:

Was haltet ihr denn so an Sekundärliteratur für unentbehrlich?

Meine Fächer sind

Englisch

Spanisch

Deutsch

Mathe

Geographie (hier sollen die Hefte ja angeblich stark veraltet sein?!)

Biologie

Sozialkunde (brrr...)

Chemie

Ich wäre euch echt dankbar für Tipps!

Liebe Grüße, Jane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Jane,

ich würde erst einmal abwarten, was Du tatsächlich brauchst. In den Studienheften gibt es Hinweise, welche Bücher man gelesen habe sollte usw. Das Internet bietet eine Fülle von Informationen, die ein Buch überflüssig machen. Das ist kostengünstiger. Ausleihen in der Bibliothek wäre eine Alternative.

Ich finde, dass Du zu Beginn mit dem Satz Studienhefte genügend "Lektüre" hast. :)

Im Online-Forum des ILS gibt es keine Hinweise dazu? Vielleicht findest Du HIER etwas.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Geografiehefte sind wirklich nicht berauschend. Da werden selbst in den Aufgaben zur Selbstüberprüfung Sachen gefragt, von denen kein Wort im Lehrtext stand. Ich hab das Fach abgewählt und gegen Religion getauscht. Laut den Erfahrungen im Forum sollte man aber anscheinend schon weitere Quellen zur Information heranziehen, wenn man eine gute Note in den EAs erreichen will

Generell solltest du dich in der Mittelstufe nicht zu sehr im Detail verlieren. Natürlich müssen die Grundlagen gerade in den Sprachen und in Mathe sitzen, Sekundärliteratur ist meiner Meinung nach aber keine Voraussetzung für erfolgreiche Bearbeitung der Hefte, sofern du nicht gerade Verständnisprobleme hast (z.B. in Mathe, die Hefte sind für Leute, die eh schon ihre Problemchen haben, teilweise total umständlich erklärt). Ich nutze in Geschichte und Sozialkunde zusätzlich Bücher vom Stark-Verlag zum jeweiligen Heftthema, allerdings auch nur zur Vertiefung und da ich vorhabe, eines der beiden Fächer als LK zu belegen.

Die Oberstufe habe ich noch nicht erreicht, laut anderen Fernstudenten kommt man aber zumindest in den Leistungskursen ohne weitere Literatur nicht aus, wenn man nicht gerade nur mit einer vier bestehen will. Aber das wäre auf einem staatlichen Gymnasium ja auch nicht anders. Zunächst würde ich dir aber auch empfehlen, erstmal nur die Hefte zu nutzen und bei Bedarf, oder wenn du besonders an einem Thema interessiert bist, die Bibliothek zu aufzusuchen. In Deutsch stehen die Bücher, die gelesen werden müssen, ja hinten im Anhang.

Zusätzliche Infos können zwar eigentlich nie schaden, aber wenn man zu jedem Heftabschnitt noch ein halbes Dutzend weitere Quellen hinzuzieht, kann das schnell in Frustration enden, war bei mir zumindest so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen

Möchte gerne mal etwas aus meinem ersten Anlauf vor vier Jahren berichten - bezüglich ,,Sekundärliteratur"

1.) ich habe mich damals damit regelrecht ,,verzettelt" - viel zu viel ,,nebenbei" gelesen

2.) Habe mir immer fast alle Sekundärliteratur, die hinten in den einzelnen Heften empfohlen wurden, geholt - und habe schließlich ,,den Wlad vor lauter Bäumen" nicht mehr gesehen.

3.) Übrigens ist Ausleihen in der Bibliothek meine ,,erste Wahl" - ansonsten geht die Sache ins Uferlose über - rein finanziell gesehen.

4.) Ich habe ein Hobby: Trödelmärkte - und immer meine Augen offen gehalten - da bekam man sehr oft Schulbücher für wirklich kleines Geld - und ich bin da nicht so pingelig - ein Eselsohr macht mir nichts aus.

5.) Mein Tipp: zuerst die Hefte - dann genau überlegen: wo sitzen die Schwächen - was habe ich nicht verstanden - was sollte ich vertiefen bzw. was MÖCHTE ich über das Thema noch wissen? Und dann ganz gezielt....

Ich habe zuletzt jede Woche (!) mindestens 20 Bücher aus der Bibliothek getragen - bloß um nichts zu ,,verpassen" - eindeutig zu viel!

Dieses Mal habe ich mir vorgenommen , nur noch das als Sekundärliteratur zu lesen, was für mich WIRKLICH nötig ist - beispielsweise bei Mathe - da bin ich zuletzt auf das Buch ,,Mathe in Übersichten" gestossen - und das war völlig ausreichend.

Mit einer der Gründe, warum ich damals abgebrochen habe, war, das ich ,,völlig kopflastig" gewesen bin - und nicht mehr zurechtkam...

Herzlichst

martina52

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deinen Hinweis, Martina.

Ich habe recht bald bemerkt dass ich die Hefte schon umfangreich genug finde für's erste.

Ich schaffe es ja schon so nur mit viel Mühe, ein ganzes Heft pro Woche zu lernen. Wie andere 4-5 Hefte pro Woche lernen können ist mir ein Rätsel...

Jedenfalls würde ich glaube ich durchdrehen, wenn ich auch noch ganze Bücher nebenbei lesen würde. Ich merke auch schon, wie ich nur noch von chemischen Formeln etc. ... träume und mich irgendwie emotional von allem und jedem ein bisschen entferne... (dabei bin ich normal ganz und gar nicht verkopft... :( )

Lustig, ich bin auf ein ähnliches Buch gekommen: "Grundwissen Mathematik, cornelsen verlag" und "Grundwissen Geographie, Mentor" in meinen zwei Problemfächern. Da hab ich jeweils das ganze Wissen der Sek I gebündelt zum gezielten nachschlagen. Flohmarkt hab ich zwar keinen in der Nähe (soooo schade, ich liebe Flohmärkte!!) aber dafür hat a..... ja einen Marktplatz, da hab ich die Bücher als Mängelexemplar billig gekauft. Die Studiengebühren sind ja wirklich teuer genug, Büchergeld hab ich auch keins übrig.

In der Sek II werde ich um das ein oder andere Abiturvorbereitungsbuch nicht umhin kommen, aber ich behandel meine Bücher ganz gut, dann kann ich sie nachher wieder verkaufen.

Das einzige mit dem ich noch liebäugel ist der "Linder Biologie". Bio interessiert mich einfach sehr und ich will es auch als Leistungskurs nehmen und später in der Richtung studieren. Leider kosten die meisten guten Bio Bücher gleich mal zwischen 50-100 Euro... :blink:

Jedenfalls danke für deinen Erfahrungsbericht! Ich werd mir das zu Herzen nehmen. Ich tendiere nämlich ein bisschen zum verbissensein. Gerade wenn ich nicht so gut vorwärtskomme.

Liebe Grüße, Jane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für diejenigen, die an den genannten Büchern interessiert sind, füge ich hier mal die Amazon-Links (Aff) bei:


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jane....

Du triffst den Nagel auf den Punkt....genau das hat mir damals das ,,Genick gebrochen" - nämlich viel zu verbissen zu sein....ich habe mich wortwörtlich in die Themen ,,verbissen" - und bald garnichts mehr auf die Reihe bekommen.

DAS will ich dieses Mal auf gar keinen Fall....

Ich habe ja in meinem Blog geschrieben, das gestern abend eine Dame von ILS bei mir angeruffen hatte - und auch ihr habe ich es nochmals deutlich gesagt: 15 Stunden pro Woche sind Utopie.....es sei denn, man ist ein sog. ,,Überflieger"

Ich bin NICHT mehr berufstätig - und trotzdem schaffe ich pro Fach nur alle 14 Tage ein Heft - manchmal brauche ich länger - und ich habe beim ersten Anlauf pro Tag 6-8 Stunden ,,gepaukt"

Ich bewundere hier alle, die es neben Haushalt, Familie, Beruf oder Ausbildung schaffen, solch ein Fernstudium zu meistern - kann nur sagen : Hut ab!!!

Wäre ich Unternehmerin - diese Leute bekämen bei mir auf jeden Fall einen Arbeitsplatz - weil diszipliniert, zuverlässig und im wahrsten Sinne des Wortes: lernfähig!:D

Herzlichst

Martina52

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden