jadele

Ist das Fernabitur in einem Jahr möglich?

24 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich habe bisher versucht meine Frage durch´s Stöbern im Forum zu beantworten. Leider bin ich immer noch nicht auf die Antwort gestoßen.

Ist es denn möglich einen Vertrag mit SGD/ ils usw. für nur 12 Monate abzuschließen?

Ich habe nach meiner Ausbildung meine Fachhochschulreife auch in einem Jahr abgeschlossen. Und frage mich jetzt, ob das mit dem Abitur auch klappen würde.

Wie sind Eure Erfahrungen?

Danke Euch.

jadele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

kann ich dir nicht sagen....

aber schau dir doch mal diesen Blog an: http://www.fernstudium-infos.de/blogs/wischi/

Wischi wollte auch ihr Abitur in einem Jahr machen und hatte vor kurzem ihre Prüfungen - vielleicht bringt dich das weiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine Antwort. :D Das ging sehr schnell. :D

Also Wischi hatte ich schon entdeckt und habe seinen Blog zur Hälfte schon durchgelesen, aber dass er schon fertig ist, das habe ich nicht gewusst. Werde gleich mal weiterlesen.

Meine Anfrage bei SGD wurde soweit mit einem 26 monatigen "Vertrag" angeboten.

Ich verstehe nicht warum ich mit Ausbildung und der FH-Reife solang benötigen sollte? Ich möchte nur nicht abgezockt werden. Habe dem Wischi versucht eine NAchricht zu schreiben. Allerdings ist sein Postfach VOLL und da ist es nicht mehr möglich ihm weitere Nachrichten zu senden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube Wischi ist eine sie ;)

Auf jeden Fall kann ich mir nicht vorstellen, dass du den ganzen Lehrgang bearbeiten, aber nur ein Jahr davon zahlen willst? Wie soll das denn gehen? Abgezockt wird sicherlich niemand, denn wenn man normal zur Schule geht, dauert das Abitur schließlich auch 3 Jahre.

Ob du die gesamte Bearbeitung in einem Jahr schaffst, ist sicherlich deine Sache.

Die andere Frage wäre: Warum willst du denn dein Abitur machen, wenn du schon eine Fachhochschulreife hast? Willst du unbedingt an eine Universität? Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da irgendwelche besonderen Zugangsregelungen geben müsste, um mit einer Fachochschulreife und einer Zugangsprüfung oder ähnlichem trotzdem auch an einer Universität angenommen zu werden. Bei der Fernuni Hagen ist das zum Beispiel so. Das heißt, wenn du schon genaue Pläne hast, was und wo du studieren möchtest, solltest du dich da nochmal ganz genau informieren. Falls du noch keine genauen Pläne hast, würde ich über solche vielleicht erstmal nachdenken.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ja verschiedene Einstiege, je nach Vorkenntnissen. Und diesen Lehrgang buchst Du dann und zahlst Du komplett - Dein Lerntempo kannst Du dann flexibel gestalten, an den Kosten ändert sich dadurch aber nichts. Zum Thema "Abzocke" hat Calimerah ja schon sehr treffend geantwortet. Es gibt übrigens hier immer wieder mal Anfragen im Forum, dass jemand sein Abi in einem Jahr oder noch weniger schaffen möchte - die Realität sieht dann meist später doch anders aus.

Viele Grüße

Markus

PS: Ich habe das Limit für die maximale Anzahl privater Nachrichten rauf gesetzt - Du kannst es also nochmal mit einer PN an Wischi versuchen.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann dir nur sagen wie das bei der ILS ist und da halte ich das für fast unmöglich. Auch wenn du die Hefte schnell bearbeitest, wenn du dann die Prüfung in Hamburg machen willst, musst du erst noch zu den Probeklausuren um zur Prüfung zugelassen zu werden. Diese PKs finden 2 mal im Jahr statt, wie auch die Prüfung an sich. Diese PKs sind dann auch ca. 1/2 Jahr vor den Prüfungen, bis dahin müssen 100% der schriftlichen und 80% der mündlichen EAs eingegangen und benotet sein. Somit hättest du ja dann "nur" 1/2 Jahr für die Hefte. Also ich denke gute 1 1/2 Jahre sind doch schon eher realistisch. Wie das bei der SGD ist weiß ich wie gesagt nicht.


Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten die in uns liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich möchte nur nicht abgezockt werden.

Ich habe ja den Eindruck, dass es nicht ums Nicht-Abzocken geht, sondern eher darum, dass du Geld sparen willst, was sicher verständlich ist. Nun gibt es aber zwei Dinge, die ich anmerken möchte:

1. Viele Leute gehen davon aus, dass die monatlichen Raten die eigentlichen Kosten sind und man nur solange zahlt, solange man auch offiziell den Kurs belegt - dafür aber das komplette Material erhält. Das ist schlichtweg falsch. SGD (und auch ILS und die anderen Anbieter) haben einen Festpreis für ihre Kurse, die sie dann in Raten stückeln, um damit den Fernschülern entgegen zu kommen. Wenn du das komplette Material haben willst, musst du den kompletten Preis bezahlen. Wenn du bereits nach einem Jahr aufhören möchtest, heißt das, dass du auch nicht das komplette Material erhalten wirst, sondern eben nur die Hefte für das erste Jahr.

2. Wenn du dich bereits einmal erfolgreich auf eine Prüfung in kürzerer Zeit vorbereitet hast, was hält dich davon ab, es nochmal, aber alleine zu probieren? Oder mit Nachhilfe? Es gibt ja genügend Vorbereitungsliteratur. Ich denke, dass man bei einem Fernkurs schlichtweg auch beachten muss, dass er versucht, allen Lerner gerecht zu werden, egal welche Vorbildung sie haben. Da kann es schon mal sein, dass Themen behandelt werden, die du bereits in- und auswendig kennst. Dann ist es vielleicht einfach sinnvoller, andere Wege zu finden.

Viel Glück.

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

erst mal ein riesen "DANKE" an Euch. :D

@Calimerah: Ja, ich möchte unbedingt mein Abitur in der Tasche haben. An die FH möchte ich nicht mehr zurück und zudem gelang es mir zwar die FH Reife innerhalb eines Jahres nachzuholen, aber die wesentlichen Basiskenntnisse haben mir dann im Studium gefehlt. An die Fernuni Hagen könnte ich, nach meinem Wissensstand zwar erst mal Akademiestudent anfangen, aber auch das kommt für mich leider nicht in Frage.

@Markus Jung: Danke für die Heraufsetzungs des Limits. :D Vielleicht versuche ich es später noch mit einer netten PN, wenn ich doch noch eine Meinung von ihr brauche. Will sie nicht nerven.

@Calibri: Ich komme immer mehr zu der Kenntnis, dass es nicht vernünftig wäre, den gleichen Fehler zu machen. Ich glaube, dass es Menschen gibt, die es vllt schaffen ihr Abi innerhalb eines Jahres abzusolvieren, aber ob ICH dann tatsächlich gute Noten bekomme ist eine andere Sache.

@Sonja: Danke für deine Hinweise. So genau habe ich das mit den Raten nicht gewusst. Zu Punkt 2: Fakt ist, dass ich die FH-Reife nur durch einen Besuch einer Vollzeitschule geschafft habe. Leider fehlt mir der Leitfaden, wenn ich es alleine versuche. Ich werde einfach zu schnell abgelenkt. Ich erhoffe mir durch die regelmäßigen Zusendungen der Aufgaben einen gewissen "Zeitdruck", den ich auf jeden Fall auch einhalten will.

Laut Herrn Sexauer erhalte ich in den nächsten Tagen mein Infopaket. Werde Euch auf den laufenden halten. Schöne Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin jadele!

An die FH möchte ich nicht mehr zurück

Du warst schon mal einer FH? Darf ich fragen, warum Du unbedingt an eine Universität möchtest? Welches Basiswissen aus dem Abi hast Du denn im Studium vermisst? Welches Fach hast Du versucht zu studieren, bzw. was möchtest Du jetzt studieren? Möchtest Du ein Fern- oder Präsenzstudium absolvieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pharmatechnik war mein Fach. Im Fachabi waren alle naturwissenschaftlichen Fächer meine absoluten Lieblingsfächer. Vllt. lag es daran, dass ich während des Jahres extrem angestrengt habe und ich dadurch dann auch immer gute Noten schrieb. In der FH habe ich aber sehr schnell bemerkt, dass ich da einfach mit dem Stoff nicht hinterherkam. Meine beiden Mankos waren Mathematik und Physik. Jeden Tag wurde quasi ein neues Thema besprochen und da blieb kaum Zeit für Übungsaufgaben. Kaum habe ich mich versehen, standen schon die Prüfungen vor der Tür. Es war für mich der totaler Stress/Horror, obwohl ich in der Abschlussnote meines Fachabis jeweils eine zwei als Note hatte. Ein Bachelor Abschluss innerhalb von sechs Semestern, ohne die nötige Grundausstattung, war für mich unmöglich. Weitere Wissenslücken hatte ich auch in Bio und Chemie.

In Zukunft möchte ich pharmazeutische Wissenschaften an einer Uni studieren. Die Uni bieten auch Fernlehrgänge an. Was ich später evtl. auch in Betracht ziehen würde. Der Wunsch wäre jedoch auch ein Präsenzstudium.

Mir ist bekannt, dass ich mit der FH-Reife auch an einer Uni in bestimmten Bundesländern (evtl. Zusatzprüfung nötig) studieren kann. Sehr gute Kenntnisse sind vonnöten! Schließlich sitzt man gemeinsam mit Abiturienten, die teilweise die Fächer als Leistungsfächer im Abi hatten, im Boot.

Für eine Uni sprechen sehr viele persönliche Gründe. Es ist sozusagen ein Wunschtraum. Ich bin der Meinung, dass solange ich noch jung bin, ich mir doch so viele Optionen wie möglich offen halten sollte.

Ich hoffe ich konnte dir deine Fragen zufriedenstellend beantworten.

Schöne Grüße ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden