littlesister

Kurs einer Ausbildung gleichgestellt?

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

Ich bin gerade im Erziehungsjahr meines Sohnes (9 Monate) und beziehe ALG. Ich hätte die Möglichkeit 3 Jahre bei meinem Sohn zu Hause zu bleiben und mich um ihn zu kümmer. Da ich allerdings noch keine Ausbildung habe, möchte ich etwas in diese Richtung nachholen, ich habe allerdings nur einen qualifizierenden HS und für dieses Jahr keine gute Chancen auf eine duale Ausbildung. Ich interessiere mich für Sprachen und andere Länder.

Gibts irgend eine Chance durch Fernlehrgänge mir Wissen anzueignen, das einer Ausbildung gleichgestellt ist? Können ja auch mehrere kombiniert sein.

Über ein paar Tips wäre ich sehr dankbar.

Ich würde nämlich die Zeit zu Hause gerne mit etwas sinnvollen nutzen, um so später vielleicht ein wenig mehr Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben.

LG, littlesister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

In der Regel führen Fernkurse nicht zu einer anerkannten Ausbildung.

Falls du dich für Sprachen interessierst, könnte evtl. der Lehrgang staatl. gepr. Übersetzer etwas sein. Damit bereitest du dich auf eine staatliche Prüfung vor. D.h., nach Ende des Kurses musst du erst noch die Prüfung vor dem Prüfungsamt ablegen, erst dann bist du staatl. gepr. Übersetzerin.

Alternativ gibt es noch die Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin IHK. Dazu gibt es auch Fernkurse. Es gilt dasselbe, wie für den Übersetzer: Der Lehrgang bereitet auf die Prüfung vor, die Prüfung wird hier vor der IHK abgelegt. Die Einschränkung bei diesem Lehrgang ist, dass du erst nachfragen müsstest, ob die IHK dich nach dem Lehrgang zulassen würde zur Prüfung. Meines Wissens lassen viele IHKen nur Bewerber zu, die vorher schon eine Ausbildung abgeschlossen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein Hinweis: Es gibt natürlich auch Fernkurse, mit denen man sich auf Sprachenzertifikate (z.B. Cambridge oder DELF/DALF, Instituto Cervantes, usw.) vorbereiten kann. Das ist keine Ausbildung in dem Sinne, diese Zertifikate sind aber anerkannt und dienen als Nachweis von Sprachkenntnissen. In der Regel sind diese Sprachkurse auch kürzer und dauern nicht so lange, wie die von mir oben genannten Kurse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke dir für die Infos.

Über den Fernkurs Übersetzer hab ich mich gerade schlau gemacht, und für diesen braucht man bei der IHK Prüfung den mittleren Bildungsabschluss, den besitze ich wie gesagt leider nicht. Für das Fernstudium Fremdsprachenkorrespondentin Englisch, ist dieser ebenfalls empfehlenswert, inwiefern er zwingend erforderlich ist, weiß ich nicht.

Wie siehts denn aus mit der Touristikfachkraft in Kombination mit Fremdsprachen? Ergeben solche Fernkurse Sinn, oder hat man danach auf dem Arbeitsmarkt damit sowieso keine Chance?

Es gibt ja auch Berufsfachschulen die Fremdsprachenkorrespondenten ausbilden, mal davon abgesehen, dass man dort noch eine zweite Fremdsprache spricht, ist der Fernlehrgang mit IHK Abschluss mit dem der Berufsschule (in Englisch) zu vergleichen?

bearbeitet von littlesister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Touristiklehrgängen kann ich nichts sagen. Ich schätze, es kann hinhauen, muss aber nicht. Eine anerkannte Ausbildung stellt das nicht dar.

Die meisten Schulen, die Fremdsprachenkorrespondenten ausbilden, sind privat und staatlich anerkannt. Viele davon lassen ihre Schüler auch von der IHK prüfen, insofern ist der Abschluss am Ende gleichwertig mit deinem IHK-Abschluss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo littlesister,

so wie es aussieht, wird überall (Tourismus, Außenwirtschaft, Luftverkehr, Zoll) mindestenst Mittlere Reife verlangt. Vielleicht könntest Du da mal anknüpfen? Das ginge ja nebenher.

Falls sich doch noch was findet - hättest Du die Möglichkeit, neben Deinem Kind eine (Berufsfach-) Schule zu besuchen? In welchem Bundesland wohnst Du?

Viele Grüße

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden