latebird

Bachelor oder Betriebswirt bzw. Fachwirt

6 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

seit ca. 3 Tagen habe ich nun diverse Bildungskataloge einiger Fern-Akadamien vorliegen und bin reichlich verwirrt.

Ich bin Anfang 40, Ausbildungsberuf Kauffrau mit ca. 20 Jahren Berufserfahrung, meine Schulausbildung ist FOR mit Quali.

Ich habe bereits Führungserfahrung und habe auch schon eine kleine Abteilung geleitet.

Ich würde mich nun gerne beruflich verändern und würde parallel dazu gerne einen qualifizierten Abschluß machen.

Was wäre denn nun besser für mich - Betriebswirtin o. Bachelor of Art bsplw. Betriebswirtschaft? Ich weiß es einfach nicht.

Könnt' ihr mir weiterhelfen und mir auch ggf. den besten Anbieter nennen.

Herzlichen Dank.

Gruß

Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Martina,

der Bachelor of Arts ist ein akademischer Abschluss.

Du hast ja nicht geschrieben, welchen Betriebswirt Du alternativ machen möchtest. Es gibt diesen mit verschiedenen Abschlüssen, zum Beispiel institutsintern oder auch als staatlich geprüften Betriebswirt.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

vielen Dank für deine Rückmeldung.

Ich würde gerne, wenn ich mich dazu entscheiden sollte, den staatlich geprüften Betriebswirt mit Fachrichtung Personalwirtschaft machen.

Gerade weil ich schon das gewisse Alter habe, denke ich, dass das "Alter" hierbei vielleicht eine untergeordnete Rolle spielt.

Eine weitere Möglichkeit wäre der Fachwirt in diese Richtung, da dieser in 18 Monaten erreichbar wäre.

Meine Frage zielt einfach dahin, ob der Kosten - Nutzen - Zeit - Faktor bei einem Bachelor of Arts in meinem Alter wirklich zielführend ist.

Danke für deine Rückmeldung.

Liebe Grüße

Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martina,

ein Bachelor wird Dir sicherlich mehr Möglichkeiten eröffnen, als ein Fachwirt. Was Du für Dich an Kosten und Zeit investieren kannst und möchtest, liegt letztlich bei Dir bzw. auch in Deinen Lebensverhältnissen.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Frage zielt einfach dahin, ob der Kosten - Nutzen - Zeit - Faktor bei einem Bachelor of Arts in meinem Alter wirklich zielführend ist.

Die Frage ist vielleicht auch, ob du im jetzigen Unternehmen bleiben möchtest oder nicht, ob du dir evtl. weitere Karrierewege offen lassen möchtest und wie dein Arbeitgeber zu einem akademischen Abschluss steht. In manchen Unternehmen mag es vielleicht nicht so wichtig sein, ob man einen akad. Abschluss hat; man wird dennoch aufsteigen können. Insofern ist die Frage, was sich für dich lohnt, für uns auch schwer zu beantworten, da wir weder dein Unternehmen noch deine persönliche Einstellung kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Fachwirt/Betriebswirt ist ein Abschluss der Praxisorientiert ist. Den vergibt i.d.R. die IHK.

Das was du das lernst ist interessant, aber nutzt dir nicht viel für den Beruf. Schon gar nicht finanziell.

Der Fachwirt alleine bringt dir nichts. Der ist übrigens vorraussetzung um den Betriebswirt zu machen. Jedenfalls in meiner Branche.

Also wenn du startest dann ist der Fachwirt nur einen "Zwischenzeugnis". Denn um wenigstens etwas nachweisen zu können ist der Betriebswirt nützlicher.

Ich hatte mich damals nicht wie du informiert und mich gleich beim Fachwirt angemeldet, ohne zu wissen was der am Ende bringt. Nun habe ich ihn. Toll...

Jedoch habe ich den Fehler nicht noch ein mal gemacht. Die IHK wollte dass wir den Betriebswirt hinterherhängen. Aber die Zeiten haben sich geändert. Heute kann man auch ohne Abi studieren. z.B. durch einen Fachwirt, oder genug Berufsjahre oder wenn man Kinder hat oder Einstellungstest oder oder. Also der Weg ist Frei.

Der ist nicht mehr viel wert. Aber nur wenn du Zeit und Lust hast zu studieren.

Denn der Bachelor (3Jahre)/Master (weitere 2 Jahre) in z.B. Wirtschaft ist viel nützlicher. Der kostet in der Uni Hagen jeweils 2000€.

Also weniger als IHK abschlüsse.

Die Regelstudienzeit die ich oben genannt habe ist aber wenn man arbeitet nicht erreichbar. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel. Der Bachelor wiederum ist auch nicht ganzes und nichts halbes. Deswegen sollte man den Master anstreben. Aber trotzdem hast du mit dem Bachelor mehr als mit einem Fachwirt / Betriebswirt.

Wenn du aber nicht nicht wie ich dazu entschließt in einer Uni weiter zu machen. Dann gebe ich dir folgenden Tipp. Den hätte ich damals auch gerne gemacht, wenn ich den gekannt hatte. Und zwar gibt es von vornherein schon Kurse die schon den Betriebswirt anstreben. Also dann machst du den Fachwirt und den Betriebswirt in einem Rutsch. So hast du auch immernoch die gleichen Mitschüler. Das macht meiner Meinung nach mehr Sinn.

Unsere Branche bietet neuerdings nach dem Fachwirt einen Bachelorstudiengang. Der Betriebswirt ist also schon ein Auslaufmodell. Guck ob es bei dir auch so ist. Dann kannst du dir den Betriebswirt sparen. Und im Bachelorstudiengan der auf deinem Fachwirt aufbaut, wird dir auch 2 Semester geschenkt, weil du einen Fachwirt hast! In einer normalen Uni wird dir der Fachwirt selten etwas zu verkürzung bringen.

Der einzige Fall den ich kenne ist dass eine Bilanzbuchhalter ein Rechnungwesenmodul nicht machen braucht. Aber sowas ist selten.

Wenn du Fragen hast zur fernuni Hagen dann registriere dich hier in das eigene Forum und frag drauflos http://www.studienservice.de

Das habe ich damals auch gemacht.

In folgendem recht neuen Blog findest du eine Fernstudentin die gerade im ersten Semester Wirtschaft ist und ihre Eindrücke vermittelt. Viele deiner Fragen werden sicher gelöst werden. z.B. wie flexibel man da ist. Und das man keine Wartezeiten oder Zeinsuren braucht um sich anzumelden. www.fernstudium-wiwi.de

Hier noch ein Beitrag der gut zu deiner Frage passt, da wird auch aufgeklärt wie "wertvoll" die Abschlüsse so sind.

http://www.fernstudium-infos.de/fernstudium-allgemein/27814-ihk-betriebswirt-vs-uni-bachelor-master.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden