Markus Jung

Welche Fernlehrgänge und Fernstudiengänge müsste es unbedingt geben?

15 Beiträge in diesem Thema

Bestimmt ist es euch auch schon manchmal so gegangen, dass ihr euch für ein bestimmtes Thema einen Fernlehrgang gewünscht habt oder gerne einen bestimmten Studiengang als Fernstudium belegen würdet.

In diesem Thema möchte ich gerne eine solche Wunschliste aufstellen. Also - wünschen erlaubt, mal schauen, vielleicht geht ja dann sogar der eine oder andere Wunsch in Erfüllung.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

wünschen würde ich mir:

master mit schwerpunkt ki

allgemein persönlichkeitsbildende dinge als lehrgang, wie zb rhetorik, kundengespräche, kulturelle unterschiede bei vertragsverhandlungen etc.

aber da weiß ich nicht, ob es sowas nicht doch gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sorry, war sehr kurz gefasst von mir, aber genau das meinte ich. master im bereich informatik mit schwerpunkt auf künstlicher intelligenz, gern auch roboterbau und co, also e-technik dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bachelor Übersetzen / Übersetzer (mit Wahl verschiedener Fachrichtungen)

Master Übersetzer (war bei der AKAD mal geplant, ob das noch aktuell ist?)


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich wünsche mir schon lange ein postgraduales Fernstudium zum Thema Informatik/Informationssysteme in der Medizin bzw. im Gesundheitswesen. Möglichst mit regelmäßigen, aber doch überschaubaren Präsenzen.

Für Medizinier gibt es ein solches Angebot an der Beuth-Hochschule in Berlin, aber für Leute mit einem informatik-nahen Hintergrund habe ich bislang nichts gefunden.

Viele Grüße,

Silke


MSc. IT im Gesundheitswesen Donau-Universität Krems (2016)

Diplom (FH) Informationsmanagement (2000)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Studium:

Die Naturwissenschaften (Chemie, Bio, Physik) mit all ihren Schattierungen sind sehr unterrepräsentiert. Vor allem die grundständigen Studiengänge sind seeeehr schwach vertreten (Ausnahme: Lebensmitteltechnologie/-management, Verfahrenstechnik). Im Master-Bereich gibt es zumindest ein wenig in Richtung Umweltschutz/Wasserwirtschaft, aber auch hier ist das Angebot sehr begrenzt.

Klar gibt es da Probleme mit Laborpraktika und ähnlichen Präsenzen. Aber da könnte man ja bestimmte Berufserfahrung voraussetzen oder mit Labor-Weiterbildungs-Anbietern (die ja vorhanden sind) zusammenarbeiten.

more

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Bereich fehlt auch noch komplett, eine Studiumsmöglichkeit in Richtung Lehramt. Gerade durch die Berufserfahrung der Fernstudenten würde sich ja ein Einsatz an berufsbildenden Schulen sehr anbieten. Gerade Praxiserfahrung ist da ja sehr notwendig und mit einem Präsenzstudiengang kaum erreichbar. Es gibt einfach zu wenig Lehrer, die erstmal arbeiten und dann alles auf das Studentenbudget zurück schrauben können/wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit es kein Einzeiler wird.:)

BAUINGENIEURWESEN!!!

Ich weis, an der TU Dresden kann man Bauingenieur als Fernstudium studieren... aber man möchte schließlich noch vor seiner Rente seinen Abschluss in der Tasche haben....:rolleyes:

bearbeitet von Sean

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zeitlich unbegrenzte Lehrgänge, die den Studenten in einem bestimmten Gebiet immer auf dem Laufenden halten.

Denn bekanntlich ist das ja notwendiger Bestandteil in vielen Berufen.

Dabei werden die Inhalte nach Wichtigkeit gegliedert und dementsprechend wiederholt (oder auch nicht).

Ich stelle mir das ungefähr wie einen Newsfeed vor, allerdings würden nicht nur Meldungen aufgelistet werden, sondern ggf. vertieft und/oder wiederholt werden, damit sie sich bei Bedarf ins Langzeitgedächtnis einprägen.

Dabei kann es verschiedene Übungen geben, damit das Ganze nicht zu einer "trockenen" Sache wird.

Das Vorsortieren nach Prioritäten und der Wiederhol-Manager sollen dazu beitragen, dass der Student viel Zeit sparen kann und dennoch durch aktuelle Informationen Kompetenz in seinem Gebiet erreicht bzw beibehält.

Zusatzanmerkung:

Zeitlich unbegrenzt wäre der Kurs zwar nicht im eigentlichen Sinn, denn er könnte z.B. für 6 Monate belegt werden und würde daraufhin enden, wenn der Student nicht verlängert.

Zusatzanmerkung 2:

Von einem Fachmann moderierte Diskussionsrunden würden das Angebot auflockern. Der Zugang zu solchen wäre dann quasi ebenfalls in den Gebühren enthalten.

bearbeitet von Henrieta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden