Springe zum Inhalt
Jelly Beanchen

Welche Hochschule ist die Richtige für mich (Master Psychologie)? IUBH, HFH Diploma?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Alle :), 

hallo Markus und erst einmal danke für dein Engagement mit dem du "Fernstudium Infos" betreibst. 

 

Ich freue mich hier dabei sein zu dürfen. Gerade bin ich auf der Suche nach meinem perfekten Master in Psychologie. Spätestens im nächsten Semester werde ich mein Studium der Psychologie an der Fernuniversität in Hagen beenden. Ich bin 26 Jahre alt, habe einen M.Sc. in Wirtschaftspädagogik und einen M.A. Education erfolgreich absolviert. Nun suche ich nach einem Master in Psychologie, der passend ist und mir neue Perspektiven bietet. Ich selbst arbeite gerade im Projektmanagement. Ich plane generell in Zukunft eine Scrum Master - Zertifizierung abzulegen. Angedacht ist auch eine systemische Coaching - Ausbildung. 

 

Nun habe ich recherchiert über die Themen und die Schwerpunkte. Ich würde gern weiter und tiefer in die Bildungspsychologie (Erwachsenenbildung) und Coaching gehen, dafür bieten sich aus meiner Sicht besonders an: 

- Wirtschaftspsychologie/Psychologie (M.Sc.) an der HFH (die Themen sind sehr interessant, der Preis ist auch i.O., allerdings taucht der Bachelor in der Liste des BDPs als anerkannter Studiengang auf, der Master aber nicht). Einige Erfahrungsberichte im Netz berichten hier davon, dass die Qualität der Lehrveranstaltungen wohl an einigen Stellen sehr zu wünschen übrig lässt (?). Hat hier jemand Erfahrungen? Grundsätzlich finde ich das Angebot der HFH sehr interessant.

- Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) an der IUBH. Steht auf der Liste des BDPs als anerkannter Master. Bietet insbesondere Module im Coaching-Bereich an. Hier scheint mir von Vorteil, dass es zwei Wahlpflichtfächer gibt. Allerdings verstehe ich nicht, wie man sich die auswählt und ob diese vorgeschrieben werden... Ich hätte z.B. gern Module aus der Wirtschaftsinformatik als Wahlpflichtfach. Wäre das hier möglich?

- Wirtschaftspsychologie (M.Sc.) an der Diploma. Grundsätzlich sehr interessant, auch die Wahlmodule finde ich super. Allerdings frage ich mich hier, ob man beispielsweise zwei Wahlmodule belegen kann (aus Interesse). Das fände ich super. Auch hier steht der Master nicht auf der Liste der anerkannten Studiengänge des BDPs (auch nicht auf der "nicht anerkannten). Grundsätzlich gefällt mir hier, dass es ein Modul zu Grundlagen der Wirtschaftsinformatik gibt. Mir fehlen aber insgesamt Statistische Module bei diesem Master. 

 

Fernuniversität Hagen ist natürlich vom BDP anerkannt, ist günstig und das System der Fernuni bei mir bekannt. Die Themen sind ok, aber reißen mich jetzt prinzipiell nicht vom Hocker. Von den Themen schwanke ich besonders zwischen HFH und IUBH. Insbesondere, wenn man an der IUBH die Wahlpflichtfächer frei wählen kann, wäre das für mich ein Kopf an Kopf - Rennen zwischen IUBH und HFH. 

 

Vielen Dank für Eure Hilfe 

JellyBeanchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 30 Minuten, Jelly Beanchen schrieb:

Allerdings verstehe ich nicht, wie man sich die auswählt und ob diese vorgeschrieben werden...

 

Diese stehen im Studienablaufplan, der bei der jeweiligen Variante (60 oder 120 ECTS) zu finden ist.

 

Unter Wahlpflichtfach I sind angegeben:

  • Konsumentenverhalten  und Kundenbindung
  • Personalgewinnung und -entwicklung
  • Organisationsanalyse und -entwicklung

Unter Wahlpflichtfach II sind angegeben:

  • Customer Journey
  • Konsumentenverhalten  und Kundenbindung
  • New Work
  • Organisationsanalyse und -entwicklung
  • Personalgewinnung und -entwicklung
  • Unternehmensorientierte Organisationsentwicklung

Ich gehe davon aus, dass es keine freie Wahl gibt, sondern nur diese Module als Spezialisierungen möglich sind. In der 60 ECTS-Variante sind es dann nochmal weniger Module.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.9.2020 um 11:49 , TomSon schrieb:

Diese stehen im Studienablaufplan, der bei der jeweiligen Variante (60 oder 120 ECTS) zu finden ist.

 

Herzlichen Dank für die Antwort :). 

 

Ja, gefunden habe ich die auch, da die IUBH allerdings viele Studiengänge anbietet, bin ich mir unsicher, ob diese eher "Vorschläge" sind oder die tatsächlichen Wahlpflichtmodule.

 

Zumindest Personal- und Organisationsentwicklung hatte ich bereits in meinem Studium, das brauche ich nicht nochmal. Customer Journey ist auch nur so semi-interessant, new work ... ja, brauche ich ein Modul für. 

 

Bezüglich dieses Themas muss ich dann wohl mal direkt an der IUBH anfragen. Die dort aufgeführten Module sind mir alle nichts bzw. hatte ich das schon in irgendeiner Form. Wenn das so keine weiteren Wahlmöglichkeiten gibt, bliebe die HFH und die Diploma. 

 

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da Du in den Bereich Coaching möchtest: es gibt einen Studiengang „Systemische Beratung“ an der Hochschule Nordhausen.

Ist zwar kein reiner Fernstudiengang, aber berufsbegleitend mit geringer Präsenzzeit ausgelegt.

Und da Du einiges an Gebühren sparen würdest, wären ja auch Übernachtungskosten drin.

https://www.hs-nordhausen.de/studium/wiso/systemische-beratung/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...