Zum Inhalt springen

Akademische Weiterbildung für Kunststofformgeber


bodek

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

ich (35 Jahre alt) habe Groß-/Außenhandelskaufmann gelernt, im Jahr 2000 zum Kunststofformgeber bwz. Verfahrensmechaniker Kunststoff-/Kautschuktechnik umgeschult und bin mittlerweile in einem mittelständischen Unternehmen in der Region OWL beschäftigt, dort als Einrichter im 3-Schicht-Betrieb.

Ich bin nun schon seit längerem auf der Suche nach einer adäquaten Weiterbildungsmaßnahme, bin aber bedingt durch mein Alter und die Schichtarbeit stark eingeschränkt, d.h. Weiterbildungslehrgänge wie z.B. Meister oder Techniker scheiden aus, da diese in Vollzeit oder Teilzeit abends angeboten werden, was ich leider aus o.g. Gründen nicht in Anspruch nehmen kann.

Für mich kommt nach meinem Dafürhalten nur etwas in Betracht, was in Richtung Fernstudium abzielt, da ich ich mein Augenmerk auf akademische Fortbildung gelegt habe und, so denke ich, wenn ich beruflich weiterkommen will, nur so eine Chance habe, abgesehen von den o.g. Möglichkeiten.

Nur, was kommt dabei in Frage?: Elektrotechnik, Maschinenbau?? Diese beiden Studiengänge zielen grob in die Richtung, in die ich will! Aber letzteres mit Verbindung Richtung Kunststofftechnik wird auf diesem Sektor in der Form nicht angeboten. Mich interessiert, wenn möglich, eine Mischung zwischen kaufmännischer und technischer Lehre.

Zudem sollte die Weiterbildung im näheren Umkreis meines Wohnortes (32257 Bünde/Großraum Bielefeld) laufen, da man schließlich eine Menge Zeit, Geld, Arbeit, Lauferei/Fahrerei und Nerven in so eine Maßnahme investiert. Das soll sich ja auch lohnen!!! :-)

Wer mir also diesbezüglich weiterhelfen kann, nur zu! Würde mich sehr freuen, wenn es demnächst hier von (guten) Vorschlägen nur so wimmelt!! ;-)

Vorab vielen Dank an alle beim Durchhalten während des Lesens meiner nicht gerade kurzen Mail; ich habe auch versucht, es nicht allzu lang werden zu lassen! ;-)))

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo ChristianQ,

vielen Dank erstmal für deine Antwort!

Ich hatte mich natürlich auch schon u.a. bei der sgd und ils informiert, was ebenfalls die ganze "Meisterschiene" betrifft.

Nur in meinem speziellen Fall, sprich den Bereich Kunststoff, wird der Meister nur in wenigen Orten, als da wären Würzburg, Troisdorf und auch Löhne angeboten, aber leider hauptsächlich in Vollzeitform, was für mich definitiv nicht in Frage kommt aufgrund meines Alters.

Ich bin mir nicht so sicher, ob mich ein Industriemeister Metall IHK in besagtem Bereich weiterbringt?!

Aber trotzdem nochmal Danke für den Tip! Für weitere Anregungen bin ich nach wie vor offen! ;-)

Gruß

Bodek

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Ich bin seit diesem Juli fertig mit dem Kunststofftechniker und es hat sich richtig gelohnt.

Kann Dir nur ein Fernstudium Richtung Verfahrenstechnik an der Hochschule Anhalt empfehlen. Oder an der tfh Berlin, dort kannste den Qualitätstechniker machen.

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo thommy-m,

danke für deinen Tip! Da werde ich mich natürlich "gleich" mal schlau machen und auf den entsprechenden URL's vorbeischauen!

Gruß

bodek

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Hallo bodek,

(Deine Anfrage ist zwar schon ein paar Tage alt, aber vielleicht ist sie ja noch aktuell)

die HS Anhalt (FH) wurde ja schon genannt. Da gibt es noch im Fernstudiengang Maschinenbau die Fachrichtung (ab dem 7. Semester) Kunststoff-/ Oberflächentechnik.

Viele Grüße

more

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.



×
×
  • Neu erstellen...