Springe zum Inhalt
  • Einträge
    46
  • Kommentare
    266
  • Aufrufe
    2.707

Über diesen Blog

Meine Erfahrung mit dem Bacc. In Bildungswissenschaft

Einträge in diesem Blog

csab8362

Was hat das hässlichste Brautkleid mit meinem Studium zu tun? Auf dem ersten Blick natürlich nichts, aber bei näherer Betrachtung irgendwie doch etwas. 

Und zwar habe ich jetzt einen Vertiefungskurs für 2 b belegt mit der Hoffnung, dass mir doch noch irgendwie der Knopf aufgeht und ich endlich das 4 C/ID Modell kapiere.

Jedenfalls gab es dort einen Link für ein Youtube Video, das dieses Modell genauer erklären sollte, welches ich dann angeklickt habe. Nun war ich auf der Youtube Seite und schaute mir das Video an, wobei zeitgleich in einer anderen Spalte ein Videobeitrag "ugliest wedding dresses" beworben wurde, mit einem vielversprecheden Bild. (Das Kleid war so der Hammer und die Braut trug das übrige dazu bei). 10 Minuten konnte ich widerstehen, bis mein Finger auf das Video tippte und ich in die Welt der hässlichsten Brautkleider versank, gefolgt von unmöglichen Hochzeiten und Hochzeitshoppalas,... und nach Stunden mit Katzenbaby reitet auf Welpenvideos geendet hat. Kurz gesagt ich habe fast einen Lerntag verloren obwohl es mir gar nicht so lange vorgekommen ist.

Zusammenfassend: 20 Minuten Video sind noch anzusehen und ich muss das nächste Mal standhaft bleiben und darf mich nicht schon wieder ablenken lassen. 

Das Psychomodul habe ich einstweilen auf Eis gelegt, mal abwarten wie die neuen Prüfungen so aufgebaut sind, hat sich auch alles geändert. MC x aus fünf oder sechs.

So weit so gut.

csab8362

...sondern mich für Bildungswissenschaft in Hagen entschieden habe. Im alten Lehrplan konnte man bei Bildungswissenschaft zwischen zwei Psychologiemodulen wählen. (Ist beim neuen Curriculum nicht mehr).

Psychologie nervt mich momentan sehr. Moodle ist relativ schlecht organisiert. Die Unterlagen bekam ich erst gestern zugeschickt. (Oktober war Studienbeginn). Von den Studienbriefen bin ich sehr enttäuscht, denn es sind nur zwei dünne Heftchen. Der Rest ist ein Fachbuch, welches ich mir von der Unibibliothek ausgeborgt habe. Die Kommunikation zwischenden Studenten betrifft hauptsächlich alte Klausuren. Irgendwie frustriert mich das alles, weil das Fach wäre ja sehr interessant, aber die Umsetzung ist meiner Meinung sehr mangelhaft. Auch Multiple Choice als Prüfungsart finde ich mehr als fragwürdig, das Leben ist doch viel mehr als nur Multiple Choice. Das spannende an der Wissenschaft ist doch nicht das Auswählen von bekannten Antworten, sondern die Entdeckung neuer Antwortmöglichkeiten.

So weit so gut.

 

csab8362

Eine gute und eine schlechte Nachricht

Starten wir mal mit der guten Nachricht. 1b Bildung und Gesellschaft Klausur habe ich bestanden. :) Die Note ist zwar nicht hervorragend, aber ganz o.k., ich bin damit zufrieden, sie ist besser als der Durchschnitt. Somit habe ich das erste Drittel geschafft 1a,b,c,d und kann mich jetzt dem zweiten Abschnitt widmen.

Leider habe ich momentan nicht die Zeit und Nerven dazu, weil unser Wohnhaus gentrifiziert wird. Wir (meine Mitbewohner und ich) wohnen für die ortsüblichen Verhältnisse sehr günstig, aber eine teurere Wohnung ist für mich derzeit nicht leistbar und das ist die schlechte Nachricht. Ein Teil des Wohnhauses wurde von Investoren gekauft, die jetzt den Rest zu einem günstigen Preis erwerben wollen. Und da beginnen schon die Probleme. Gestern bekam ich einen neuen Vertrag den ich bis morgen (!) unterzeichnen sollte. Natürlich habe ich ihn mir durchgelesen und dabei hat es mir die Zehennägel aufgestellt. Nur weil ich in einer armen Gegend wohne (mit vielen Mitbewohner mit Migrationshintergrund) bin ich nicht blöd. Wir sind keine Menschen zweiter Klasse.

Die Zeichen stehen auf Sturm, Widerstand und (zumindest bei mir friedvollem) Kampf.

Vielleicht ist es der richtige Zeitpunkt um Bachelor of laws zu studieren.:)

Ich lasse mich nicht unterkriegen.

csab8362

Die letzten Tage habe ich das Zeugnis (oder wie man auch immer den Notenbescheid nennen kann) für Statistik bekommen. Und auch der Notendurchschnitt ist über das Prüfungsportal abrufbar. Der Durchschnitt liegt bei 3,1 und mein Ergebnis ist schlechter. Irgendwie bin ich jetzt über meine Note enttäuscht und auch mein Notendurchschnitt ist jetzt nicht mehr ganz so super. Andererseits ist jetzt der Druck heraus, dass ich das gesamte Studium mit ausgezeichneten Noten schaffen kann. Auch wenn ich es nochmals machen würde glaube ich, dass ich das nächste mal nicht viel besser wäre als diesesmal. Komisch, denn ich habe mich zuerst über das Bestehen so gefreut und jetzt fühle ich mich doch irgendwie als Versagerin.

csab8362

Wer mich kennt, der weiß ganz genau, dass ich MC Tests gar nicht mag. Aber diesesmal möchte ich von einem MC Test anderer Art berichten.

Und zwar ist heute in Österreich Nationalratswahl und wie man vielleicht (auch über die Grenzen) mitbekommen hat, wurde im Wahlkampf nicht nur mit harten Bandagen gekämpft, sondern ging es teilweise sehr dreckig zu.

Hetze, Angstmacherei, Lügen, andere durch den Dreck ziehen,.... Das ist das was bei mir von diesem Wahlkampf hängen geblieben ist. Durch mein Bildungswissenschaftsstudium habe ich teilweise eine andere Beobachtung auf das Ganze als früher. Darum ist es wichtig seine Stimme abzugeben.

Ob die Mehrheit das Richtige angekreuzelt hat, das wird erst die Zukunft zeigen. (Die Auswertung ob richtig oder falsch kann über Jahre dauern, nicht so kurz wie in Hagen, wo man nur 10 Wochen warten muss)

Mein Auftuf daher an alle Wahlberechtigten: Nehmt euer Wahlrecht ernst und wählt die Partei die ihr am besten haltet. Und wenn es keine gibt, dann die Partei die ihr am wenigsten für unfähig haltet.

csab8362

STATISTIK GESCHAFFT!!!!!!!!!!!!!

Rumps es fällt mir gerade ein Megastein vom Herzen. 

Endlich gibt es die Ergebnisse auch für "Ausländer", zumindest für die Studierenden aus Österreich. Ich habs, geschafft, ich habs geschafft, ich habs geschafft!!! Zumindest nach vorläufigem Ergebnis. War zwar ne knappe Sache, aber wurscht durch und vierer ist auch eine Note.  Bei einigen Fragen, die verwirrend gestellt wurden (oder von den Studierenden nicht verstanden wurden) waren dann irgndwie zwei Ergebnisse möglich und das hat mich gerettet. Durch diese Zusatzpunkte hab ich es dann doch noch gerade (vorläufig) geschafft. Eine Flasche Sekt habe ich schon intus, bei der zweiten bin ich gerade und die dritte ist gekühlt. Morgen bin ich wahrscheinlich nicht mehr ansprechbar, hihihi.

csab8362

Statistik Frustration

Endlich war es so weit im maschinellen Korrektursystem wurde meine Prüfung als grün angezeigt. Das heißt vorläufige Prüfungsergebnisse liegen vor. Nervös klickte ich darauf, gab meine Daten ein, denn ich weiß es hat wahrscheinlich nicht gereicht, aber wie heißt es so schön: "Die Hoffnung stirbt zuletzt." Und was war zu lesen? Meine Prüfungsergebnisse sind noch nicht vorhanden. Deutschland ist ausgewertet, nur ein paar Ausländer fehlen. Jaja da sieht man es mal wieder, als Ösi hat man es eben nicht leicht. Jetzt heißt es für weitere zwei Wochen zittern und bibbern und hoffen. Ich frage mich wirklich was am Kreuzerl auswerten so lange dauern kann. Bei der Wahl müssen die Stimmen ja auch gleicheinmal ausgezählt werden, wobei Österreich sa ja auch letztens ein paar Problemchen hatte.

csab8362

Da die Statistikklausur ein Multiple Choice Test ist, wird er maschinell ausgewertet. Das heißt die vorläufigen Ergebnisse könnten jederzeit kommen. Ich kann es kaum mehr abwarten, denn von diesem Ergebnis ist die Planung des nächsten Semesters bzw. des ganzen Studiums abhängig. (Wir haben nämlich Studienplanänderungen) 

Jetzt schaue ich halt im 10 Minuten Takt auf diese Seite um hoffentlich bald mein Ergebnis zu bekommen.

csab8362

Der bittere Nachgeschmack

Heute habe ich erfahren, dass eine Kollegin (aus meiner ersten Lerngruppe) bereits an ihrerer Bachelorarbeit schreibt. Das hat mich in ein tiefes Loch stürzen lassen, da ich selber noch nichteinmal den ersten Abschnitt abgeschlossen habe. (Außer es geschieht ein Wunder und ich habe 1d positiv.) Und das hat sie noch dazu neben der Arbeit und der Familie geschafft. Ich freue mich sehr für sie und gönne es ihr aus vollstem Herzen (sie ist nämlich noch dazu voll sympathisch). Doch es bleibt irgendwie der bittere Nachgeschmack, dass ich derzeit einfach gar nichts, absolut nichts in meinem Leben auf die Reihe bekomme. 

csab8362

Meine zweite Klausur, für dieses Semester, ist geschrieben. 1b Bildung und Gesellschaft habe ich jetzt endlich gewagt, da ich voriges Semester aufgrund von Terminkollissionen nicht teilnehmen konnte. Und es lief um so vieles besser als Statistik. Den Multiple Choice Teil hab ich bermutlich verk***t, aber bei den kurzen und langen Fragen konnte ich überall was schreiben. (Ob es das ist was das Lehrgebietsteam wissen möchte sei mal dahingestellt). Wäre echt enttäuscht wenn diese Prüfung nicht bestanden sein sollte, aber jetzt heißt es mal abwarten. Anfang November kann ich mit den Ergebnissen rechnen.

Bei meinem Studiengang ist ja einiges im Wandel, darum habe ich 1d  (Statistik) versucht noch schnell zu machen, damit ich dann nächstes Semester das Psychologiemodul machen könnte. Das Psychologiemodul wird gegen ein Medienmodul ersetzt. Voll schade, denn ich bin viel lieber eine "Psychologietussi" als eine "ich mach irgendwas mit Medien Tussi", mal ganz grob gesagt. Jetzt habe ich gerade erfahren, dass auch das Entwicklungspsychologiemodul auch im Wandel ist und geändert wird. (Dann werden die mc Fragen wahrscheinlich auch schwieriger und unberechenbarer, wobei mir MC Klausuren ohnehin schon schwer fallen).

Ohne bestandenes 1d darf ich sowieso nicht zur Prüfung des Psychologiemoduls antreten. Beruhigend ist, dass es meinen Kollegen teilweise genau so schwer gefallen ist, die Statistikprüfung gut zu machen. Sogar im nachhinein sind wir uns nicht einig, was jetzt zum richtig oder falsch anzukreuzeln ist, weil die Fragen teilweise so schwammig und schwierig gestellt wurden.

Nun bin ich beim Überlegen, ob ich ein anderes Modul aus dem zweiten Abschnitt nehmen sollte. Voraussetzung sind dafür drei bestandene 1 er Modul-Prüfungen, dafür müsste ich 1b sicher bestanden haben. Also ihr seht, auch Taktik scheint fürs Fernstudium erforderlich zu sein. Irgendwie reizt mich ein Modul mit Hausarbeit, wobei ich beim wissenschaftlich Schreiben sowas von schlecht bin, doch ich glaube, dass wir bei Biwi langsam auf das Ziel des Schreibens hingeführt werden und das kann dann vielleicht auch sehr spannend sein.

csab8362

Heute geht's weiter mit Prüfung 1b

Zwei Prüfungen in einer Woche. Das hat es in sich, vorallem weil ich nach Statistik etwas fertig und auch demotiviert war. Aber jetzt geht es weiter mit 1 b "Bildung und Gesellschaft". Irgendwie ein Angstfach. Bin schon wieder Wiederholer.;) Hab die Prüfung immer wieder verschoben, aber irgendwann muss man sich den Herausforderungen stellen und das ist bei mir heute. Hoffentlich klappt es. Die Prüfung besteht aus einem Teil Multiple Choice Fragen (Wähh) einem Teil kurze Antworten und einem Teil längere Antworten und zum Schluss noch eine Extraaufgabe, mit der man noch Zusatzpunkte holen kann. (Aber wenn man sie nicht beantwortet und bei den regulären Fragen alles weiß bekommt man auch eine 1) Also ein Zuckerl sozusagen.

Ich finde es echt sehr gut, dass sich die Dozenten bei uns so viel Mühe machen und seitenlange Prüfungen korrigieren und eben nicht so eine blöde Maschine den Lotsebogen auswertet.

Haltet mir bitte die Daumen, dass ich ws irgendwie schaffe (bin mit einem vierer auch zufrieden) nur eben irgendwie durchkommen ist das Ziel.

csab8362

Statistik mach ich nocheinmal

Ein ganz kurzer Eintrag wie es mir bei meiner Statistikklausur ergangen ist.

Statistik selbst war eigentlich gar nicht so schlimm. Die Rechenbeispiele, welche man rechnen durfte habe ich richtig gelöst. Ich mag ja eigentlich Statistik. Aber bei der empirischen Sozialforschung und den empirischen Theoriegrundlagen, da hat es mich so was von ausgehelbelt. Ich habe kaum eine Frage verstanden, hab die Fachwörter durcheinandergebracht, war aufgrund der unterschiedlichen Anworten total verunsichert und war nicht mehr in der Lage halbwegs klar zu denken. Ist das jetzt "inter" oder "intra"  "Explanans" oder "Explanandum" bis hin hhhhmmm stand das im Studienbrief, noch nie davon gehört. (wahrscheinlich überlesen).

Kurz und knapp: Empirische Sozialforschung benutzt megaviele Fremd- und Fachwörter, damit es sich einfach wissenschaftlicher anfühlt. (da haben es die Sozialwissenschafter einfach schwieriger als die Naturwissenschafter). Und ich habe diese Begriffe einfach nicht begriffen.

Ich finde es nicht so schlimm, wenn ich es nochmals machen muss, jetzt weiß ich auf was ich mich einlasse und lerne dementsprechend, vorallem Altkausuren auswendig (das machte ich jetzt gar nicht, war ein Fehler).

Und noch was: Wenn ich so weit kommen sollte, würde ich sogar meine Bacchelorarbeit statistisch gestalten. Mir schwebt da schon was vor, was mich seit ein paar Monaten sehr interessiert und das man gut ausbauen könnte. Aber so weit bin ich noch nicht, jetzt muss ich erst einmal die Statistikprüfung bestehen und dann sehen wir weiter.

Am Freitag geht es mit 1 b weiter hoffe das läuft besser.

Und noch ein Satz zum Schluss. Ich hasse Multiple Choice Prüfungen.

csab8362

Doch jetzt Panik vor Statistik

Eigentlich mag ich ja Statistik. Doch momentan habe ich nur mehr Panik vor der Prüfung. Habe am Anfang recht brav gelernt dann ein Motivationstief überwunden. Neben der Arbeit war es für mich nicht möglich zu lernen, ich war am Limit und nicht mehr aufnahmefähig. Irgendwie war ich der Meinung wird schon klappen, das kenne ich von früher. ( sowohl, dass es irgendwie klappt als auch meine Statistikkenntnisse) 

Jetzt habe ich die Moodle Übungsaufgaben gemacht und bin ehrlich gesagt am Boden zerstört. Die meisten Fragen kann ich nicht einmal ansatzweise beantworten. Bin sogar beim Überlegen ob ich mich nicht wieder von der Prüfung abmelden sollte. 75% Grenze zum Bestehen, das ist sehr unwahrscheinlich. (Haha Statistikerwitz) 

Soll ich es lassen oder versuchen???

csab8362

Wohin sind nur die zwei Wochen verschwunden? Dies Frage stelle ich mir seit gestern. Denn da wurde mir bewusst, dass es nur mehr eine Woche bis zu den Prüfungen ist. Ich hatte irgendwie das Gefühl es sei erst Mitte August, aber wir befinden uns ja schon Ende des Monats. Voll Mist, denn ich habe ein sehr straffes Programm, weil ich 1b und 1d gleichzeitig machen muss. Lieber wäre mir ein Modul nach dem anderen, aber da es Studienplanänderungen gibt und ich noch gerne das Psychologiemodul machen möchte setzt es mich etwas unter Druck und auch bei 1 b gibt es Änderungen im Modul und ich hätte es lieber davor hinter mir.

bei 1 b bin ich na mittlerweile wieder Wiederholer ;) und das Witzige ist ich habe die Studienbriefe mittlerweile das dritte mal durch und sehe sie mit jedem mal kritischer. Das Thema ist "Bildung und Gesellschaft". Es geht um Integration, Segregation, Bildungschancen usw.... Am Anfang war ich von den Ansätzen, z.B. Was eine Schule erfüllen sollte und wie Heterogenität eine Bereicherung für die Schule und somit für die Gesellschaft sein kann, regelrecht begeistert, aber mittlerweile habe ich die Erfahrungen gemacht, dass die Praxis nicht so klappt wie es die Theorie verspricht. Und alles eigentlich eine weltfremde Träumerei ist, wobei man auf keinen Fall verallgemeinern sollte. Aber ich sehe auch durch diese Studienbriefe und die Beschäftigung mit diesem Thema die Gesellschaft und die Politik viel kritischer. Denn jedes Kind und jeder Mensch hat das Recht auf eine gute Bildung und Ausbildung, um später ein zufriedenes selbsständiges Leben zu führen, auch wenn die Eltern nicht reich sind oder Migrationshintergrund haben. Und vor allem sehe ich den (Heuschrecken)Kapitalismus und seine Auswirkungen mit anderen Augen, vor allem die Lobbyisten, der Pharma-, Chemie-, Waffen-, "Nahrungsmittel"lobby, die teilweise schon mehr Einfluss als die Politiker haben. 

1d ist hingegen Statistik und ich finde sie machen es echt sehr gut. Es gibt mehrere gut erklärte Skripten mit dazupassenden Übungen, eine Vortragsreihe über youtupe (glaube ich zumindest) und interaktive Vorlesungen über adobe connect mit der Möglichkeit aktiv teilzunehmen. Zusätzlich gibt es Quizze, die man zuerst beantworten muss, damit man dann die richtige Auflösungen bekommt. Also man muss aktiv sein. Und dann haben sie noch Prüfungen von den letzten Semestern in Moodle eingestellt, damit wir wissen auf was wir uns einlassen. 

Müsste ich 1d wiederholen, würde ich es nicht so schlimm finden. (Ein Durchfallen kann leicht möglich sein, denn ich komme mit Multiple Choice einfach nicht zurecht) Aber 1 b möchte ich sowas von hinter mir haben, das kann ich euch gar nicht sagen.

csab8362

Ja, ich habe eine Stelle gefunden. Sie ist befristet und läuft über August und September. Irgendwie komisch, finde es für mich eher beruhigend, dass sie nicht fix ist, so habe ich nicht den Druck, dass ich super sein muss damit ich übernommen werde, oder die Angst gekündigt zu werden. 

Nun hatte ich meine erste Arbeitswoche und zwei Personen (Kunden) haben mich total runtergemacht. Einer davon sprach kein Wort Deutsch, wollte nicht zahlen und machte mich fertig, weil ich nicht seine Sprache spreche und als Frau habe ich ihm schon gar nichts zu sagen. (Das Problem war, dass ich seine Sprache sehr gut verstand nur eben nicht gut in dieser Sprache sprechen kann, jetzt habe ich die ganzen Beschimpfungen natürlich voll mitbekommen.) 

Der andere häuselte aus, nachdem ich eine für ihn unpassende Gegenfrage stellte, damit man nach einem 10 minütigen Monolog  endlich zum Punkt kommt.

Aber das schlimmste war, dass ich (meiner Meinung nach) sexuell belästigt worden bin. Und zwar hat mir jemand (auch ein Kunde) auf Po und Busen gegrapscht und ich weiß nicht wie ich mich deswegen verhalten sollte. Es ist mir so unangenehm, irgendwie war ich überrumpelt. Vielleicht hat es derjenige ja nicht so gemeint. Angeblich macht der das öfter, aber es traut sich keiner etwas sagen, weil er sehr bekannt ist. 

Ansonsten habe ich ganz tolle Kollegen und viele, sehr viele liebe und nette Kunden. Vielleicht ist es ja nur das heiße Wetter, welches die Leute so aggressiv macht.

Aber jetzt zu meinem Studium:

Ich habe noch immer vor 1b und 1d noch dieses Semester abzuschließen. Für die Prüfung bin ich angemeldet, obwohl ich neben der Arbeit nicht sonderlich viel zum Lernen komme.

Rückgemeldet für das nächste Semester habe ich mich auch schon, aber weil ich nicht genau wußte wie ich die Kurse weiterbelege (das Psychologiemodul wird mehr oder weniger durch ein Medienmodul ersetzt) hatte ich noch keine Kurse belegt. Daraufhin habe ich einen Brief von Hagen bekommen, dass ich noch keine Kurse belegt habe und die Erinnerung dass ich das machen sollte. Jetzt hab ich mal 1d als Wiederholer gesetzt das Psychologiemodul als neu und wenn ich 1b nicht schaffe belege ich es nach, denn die ändern das Modul und falls ich es doch schaffe möchte ich nicht nocheinmal den Modulbeitrag bezahlen.

Ja es ist alles im Wandel, nichts bleibt Ewig, das Leben ist Veränderung, man sollte halt schauen, dass man die Chancen zur richtigen Zeit nutzt.

Wünsche euch allen einen feinen Sommer und ein gutes Vorankommen beim Studium.

csab8362

Seit meinem letzten Eintrag habe ich nicht viel, besser gesagt eigentlich gar nichts mehr fürs Studium gemacht. Irgendwie bin ich im World wi(l)de net total versumpft. Habe ein paar Onlinespiele gezockt und dabei im wahrsten Sinn Raum und Zeit verloren. Apropos verloren, einen Teil meiner 1b Skripten finde ich auch nicht mehr. Vor lauter immer die Prüfung schieben habe ich keine Ahnung mehr wohin ich die Skripten gegeben habe. 

Doch jetzt fällt mir ein, ich habe doch was fürs Studium gemacht und zwar für Statistik (Modul 1d) angemeldet, aber die Unterlagen habe ich noch nicht zugeschickt bekommen, dafür habe ich mich schon für die Prüfung angemeldet und auch wieder für 1b.

Die Frage lautet nun: wie bekomme ich Motivation? Keine Ahnung habt ihr vielleicht den einen oder anderen Tipp?

csab8362

Ergebnis ist da!

Endlich ist das Klausurergebnis gekommen.  Mit jedem Tag, jeder Stunde, jeder Minute wurde ich noch nervöser. Und irgendwie habe ich je länger ich wartete mehr gehofft, dass ich es doch geschafft habe.

Ich schaffte es kaum die Seite aufzumachen, weil ich so zitterte vor lauter Nervösität. Und war dann voll geflasht von meinem Ergebnis. Es stand eine 2 vor dem Komma. Ich muss ehrlich sagen, die Dozenten haben 1c sehr nett bewertet. Die Fragen war teilweise gefinkelt, aber die Beurteilung sehr locker. Ich hätte mich ein bis zwei Noten schlechter bewertet, aber vielleicht habe ich auch deswegen so ein Gefühl, weil ich früher was naturwissenschaftliches zu studieren versuchte und da die Noten sehr viel strenger vergeben wurden.

Jedenfalls freue ich mich gerade so sehr, ich bin so erleichtert, weil mir das Modul nicht so gefallen hat und ich der Meinung war, dass ich es kaum verstehe und jezt bin ich durch.   Freu freu freu.,...

csab8362

Ich kann es euch nicht sagen, jetzt sind es acht Wochen und das Warten auf die Ergebnisse wird hart, sehr, sehr hart. Kaum noch auszuhalten. 1a, 1b und 1d haben schon ihre Ergebnisse. Nur 1c fehlt noch. Das heißt ich schaue im fünf Minutentackt auf das Prüfungsportal, ob es schon endlich Ergebnisse gibt.

Es ist schwer zu sagen was schlimmer ist, das Warten oder vielleicht die Gewissheit, dass man nocheinmal antreten muss. Irgendwie komisch, je länger ich warte um so mehr hoffe ich, dass ich es doch geschafft habe.

Also zittere und bibbere ich weiter und höre jetzt auf zu schreiben, denn ich muss ja wieder ins Prüfungsportal schauen, ob die Klausurergebnisse endlich da sind.

 

csab8362

Vom gendern und warten

Liebe Forenteilnehmer/innen oder Teilnehmer und Teilnehmerinnen oder TeilnehmerInnen oder Teilnehmer_innen oder ganz einfach nur Teilnehmex.

Bis vor kurzem habe ich mir über das gendern noch nie so richtig Gedanken gemacht, denn wenn man von Bürgern, Studenten, Käufern, Lesern usw. spricht habe ich mich (als Frau) immer zur Gruppe zugehörend gefühlt auch wenn kein "innen" oder sonst was angehängt war.

Sogar die österreichische Bundeshymne musste gegendert werden weil Heimat bist du großer Söhne geht ja mal gar nicht. Jetzt heißt sie "Heimat bist du großer Töchter Söhne." Hauptsache wir haben jetzt die Töchter drinnen aber es ist meiner Meinung kein Satz. Ausserdem was sind Töchter Söhne, ein "und" dazwischen wäre zumindest ein Ansatz für einen Satz.

Es gibt wichtigere Aufgaben als das gendern für die Gleichberechtigung der Frauen und warum sollte es schlimm sein wenn man die Sprache benutzt wie sie benutzt wird und nicht noch mehr verkompliziert, hauptsache man/frau ist politisch korrekt.

Warum sollen Frauen wie Männer sein und das mit aller Gewalt? Es ist wichtig, dass die Arbeiten von Frauen genauso geachtet werden, wie die Arbeit der Männer. Und einer Frau/ Mann die/ der vier Kinder großzieht der gleiche Respekt entgegengebracht wird wie einem/einer ProfessorIn. 

Und was überhaupt nicht geht ist, dass wenn eine Frau wie eine Frau sein möchte, daheim bei den Kindern wird sie gleich mit Verachtung gestraft, nach dem Motto: "wie kannst du nur?"

Das ist meine Meinung und ich würde mich als Emanze bezeichnen. 

Und nun zum warten. Ich warte noch immer auf das Ergebnis von meiner 1c Klausur und je länger ich warte um so eher denke ich, dass ich sie vielleicht doch bestanden haben könnte. Ich bin jetzt echt schon so neugierig und es ist wirklich schon grausam so im Ungewissen zu stehen, bestanden oder nicht das ist hier die Frage. Bin gar nicht motiviert irgendwas zu lernen, weil ich das Ergebnis haben möchte, ich will es jetzt, jetzt, jetzt...

 

 

csab8362

Morgen startet das neue Semester in Hagen, mittlerweile ist es schon mein viertes, da ist schon einigermaßen Routine dabei. Mit Moodle kenne ich mich jetzt schon etwas besser aus als früher und da ich 1b wieder wiederhole ist es vom Stoff auch nicht so neu.

Was mich aber verunsichert ist, dass ich bom Dozententeam von 1c ein Mail bekommen habe, dass ich mich als Wiederholer eintragen sollte. Ist das ein sicheres Zeichen, dass ich bei der Prüfung durchgefallen bin? Ich wollte eigentlich dieses Semester aussetzen, weil ich am Tag der Prüfung ohnehin keine Zeit habe, aber jetzt habe ich mich halt wieder eingeschrieben für 1c. Jedenfalls war ich drinnen im Moodle von Bildung und Beruf, so nennt sich 1c, und da waren die Themenkomplexe und Stichworte, was wir nach dem Modul kennen und wissen sollten und darunter noch alles unberührte, jungfräuliche, leere (noch nicht für die Arbeit aktivierte) Moodle Foren und ich hätte zu allem erwas schreiben können. Die Begriffe sagen mir viel mehr als das letzte Semester. Das heißt ich bin voller Hoffnung dass ich wenn ich die Prüfung nochmal machen muss ich mir beim zweiten mal leichter tue. Noch 6 Wochen bis die Ergebnisse kommen, ich hoffe so, dass ich es geschafft habe und sonst mache ich sie halt nocheinmal.

Und dann ist morgen eine Moodle - Überarbeitung und man kann nicht drauf zugreifen, irgendwie ein unglückliches Timing weil man ja schon so auf den Semesterstart hinfiebert und ich muss sagen, es hat mir sehr gut getan, dass zwischen Prüfung und Semesterstart ein paar Wochen lagen.

lg und feinen Frühling

ps: ich habe keine Frühlingsgefühle, dafür Heuschnupfen.;)

csab8362

Wie geht es weiter?

So, jetzt habe ich mal eine Nacht und noch eine Nacht und noch ein paar Nächte darüber geschlafen. Die 1c Prüfung war genauso wie ich es mir vorgestellt habe und im Nachhinein betrachtet die Fragen eigentlich logisch, aber im Moment der Prüfung für mich nicht zu beantworten.

Ausserdem ändert sich der Lehrplan und die neuen Module klingen für mich nicht so interessant. Die Psychologie-Wahlmodule fallen heraus und gerade die finde ich interessant. Zuerst war mein Plan 1b und 1c im letzten Semester zu schreiben und zu bestehen, um dann noch die Psychologiemodule machen zu können, aber ich habe es nicht geschafft, mein Zeitplan steht nicht mehr.

Wie viel Zeit und Energie möchte ich investieren? Was kann ich als Alternative machen?

Wahrscheinlich war ich auch viel zu fixiert und verkrampft auf das Studium, um mich selbst zu beweisen.

Jetzt konzentriere ich mich auf 1b, denn auch dieses Modul wird geändert und ich möchte nicht nocheinmal die Modulgebühren bezahlen. Bildung und Gesellschaft heißt das Modul und ist meiner Meinung schon sehr interessant. 

Und sonst heißt die Devise warten, warten, warten und hoffen, dass ich doch noch irgendwie positiv sein könnte.

csab8362

Prüfung total ver***ackt

Gestern war es dann so weit. Ich schrieb die Prüfung 1c. Wie schon vorher gesagt, kam ich mit dem Stoff nicht so ganz zurecht.

Und dann war es so weit. 

Der erste Teil bestand aus MC Fragen. Eigentlich musste man ankreuzeln ob richtig oder falsch. Und es war genau wie ich es mir gedacht habe ich verstand es nicht so genau was da gemeint ist. Die Antworten waren jetzt nicht besonders gemein gestellt (so wie bei Psychologie) aber dennoch gefinkelt. Bei den kurzen Antworten und längeren eröterungsaufgaben  verstand ich bei 7 Beispielen nicht einmal die Fragen. Und bei den anderen hab ich zwar mein Bestes gegeben, aber jetzt auf Facebook gesehen, dass ich da auch die ein oder andere Frage falsch verstanden habe.

Genau das habe ich jetzt gebraucht, aber was solls. Wenn ich noch mehr gelernt hätte wäre mein Ergebnis auch nicht besser und das beunruhigt mich derzeit enorm.

Wie geht's jetzt weiter. Keine Ahnung ich werde mal eine Nacht darüber schlafen, vielleicht ein paar Nächte und dann weiter entscheiden.

 

csab8362

Kein Weg mehr zurück

Heute ist die Prüfung für 1c und ich bin schon sehr nervös, weil es einfach nicht mein Fach ist, zuerst habe ich mich auf dieses Fach "Beruf und Bildung" sehr gefreut, aber die acht Studienbriefe waren sowas von nichtssagend und genau das weiß ich, NICHTS. Ich wollte mich noch gestern von der Prüfung abmelden aber aufgrund des Starkregens kam ich erst nach Mitternacht von meinem Vorstellungsgespräch (ach das war was kann ich euch sagen) heim und da war es zu spät. Nun bleibt nur die Möglichkeit anzutreten, denn sonst wird die Prüfung als nicht bestanden gewertet. Also Augen zu und durch.

csab8362

Hallo liebe Kollegen hier im Forum. Von der Prüfung 1b habe ich mich bereits abgemeldet, weil ich an diesem Tag zu einem Vorstellungsgespräch gehen muss, und den Termin nicht verschieben kann. 1b handelt von Bildung und Gesellschaft und dieses Modul ist nicht uninteressant, schade geht sich halt nicht aus.

Bei 1c hätte ich Zeit, aber ich finde das Fach so was von unmöglich, ich habe mir absolut gar nichts, wirklich nicht das geringste gemerkt, obwohl ich die Skripten und Moodle und die Präsenzfolien 3 mal durchgelesen und Karteikarten geschrieben habe. Ich sehe null Chance, dass ich die Prüfung am Donnerstag bestehen könnte.

Darum werde ich mich wahrscheinlich abmelden. Was wieder total an meinem Ego kratzt, aber besser ist als wenn ich durchfalle.

Dann stellt sich die Frage ob ich es nicht generell lassen sollte, weil 1c werde ich in einem Jahr auch nicht besser verstehen. 

Jetzt werde ich noch ein wenig in Moodle schauen und mich dann von der Prüfung abmelden. Vielleicht ist das auch besser so.

csab8362

Panik zwei Wochen vor der Prüfung

In zwei Wochen ist ja in Hagen wieder Prüfungswoche und ich weiß noch immer nicht so recht weiter. Ich glaube, dass ich 1b mal wieder verschiebe, zum dritten mal, aufgrund von terminlichen Kollisionen, muss zu einem Vorstellungsgespräch das 500 km entfernt ist.

1c werde ich versuchen, obwohl ich mir da auch nicht sicher bin. Dieses Fach liegt mir überhaupt nicht, es ist so absolut nicht meines. Ich finde es sehr mühsam und es bleibt davon absolut nichts bei mir hängen. 1c umfasst Schulsystem, Ausbildungssystem (duale Ausbildung) und Fortbildung. Eigentlich genau mein Thema, das habe ich zumindest am Anfang gedacht und mich sehr geirrt, denn es geht hauptsächlich um irgemdwelche Gesetze und teilweise historisches (ja o.k. vielleicht braucht es etwas an historischen Hintergrund) aber am schlimmsten sind für mich die ganzen Abkürzungen, die ich durcheinanderwerfe.

Jetzt habe ich mal eine Altklausur probiert und bin daran so was von gescheitert. Multiple Choice war ich absolut chancenlos und beim Rest grottenschlecht. Irgendwie frustrierend, weil ich für dieses Modul täglich vier Stunden gelernt habe und es so aussieht als ob ich die Prüfung nicht bestehen werde. 



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung