Lubutz's Blog

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    37
  • Kommentare
    126
  • Aufrufe
    1.395

Über diesen Blog

Willkommen in meinem BlogIch würde mich freuen, wenn Du mich bei meinem Studium begleitest - Lutz -

Sta

Einträge in diesem Blog

Lutzbutz

Zähflüssig

wie kristallisierter Honig pfleg ich diesen Blog. Aber sei´s drum.

Heute wurde ich endlich mit meiner Hausarbeit im Fach "Betriebssoziologie/-psychologie" fertig. Obwohl uns hierfür ein Themenpool zur Verfügung stand, entschied ich mich doch für ein eigenes Thema. "Mitarbeiterintegration als Teilprozess im Change Management im Rahmen einer Fusion/Übernahme".

Es ist schon lustig. Da hat man eine ungefähre Vorstellung über das Thema und Ahnung wie man es aufbauen möchte, arbeitet sich in die Thematik ein und könnte letztendlich ein Buch daraus entwickeln. Soviele interessante Aspekte und Modelle - und dann nur 15 Seiten Platz für den Haupttext.

Aber es ist doch in Summe wesentlich zeitaufwändiger wie gedacht. Also mein Tipp ist, lieber frühzeitig anfangen und sorgfältig recherchieren. Dann muss man das Inhaltsverzeichnis nicht so häufig über den Haufen werfen :D

Parallel dazu hat das 6. Semester begonnen und es stehen vertieftes Wirtschaftsprivatrecht drann, sowie mein Studienschwerpunk "betriebliches Finanzmanagement". Aber hiervon gibt´s noch nicht viel zu berichten.

Ansonsten planen wir ja noch an unserm Häusle, beruflich entwickelt sich auch etwas und meine dispositive Zeit wird immer weniger. Dennoch. Das Licht am Ende des Studium-Tunnel wird langsam aber sicher immer größer und deutlicher ;)

In diesem Sinne

Gute Nacht

Lutzbutz

Lebenszeichen

So, muss doch mal kurz etwas Staub hier aus meinem Blog pusten....pfffffffffffffffffffff.....

Hat sich ganz schön was angesammelt.

Ja ja, ich bin nicht der Fleissigste, was das bloggen betrifft. Und akt. bin ich auch etwas weniger aktiv im Forum.

Aber auf Grund der Tatsache, dass ich in diesem Semester 5 Prüfungen schreiben muß incl. einer Hausarbeit, musste ich mir irgendwo her die Zeit freischaufeln. Da muß ich glatt an Chillies tollen Beitrag denken :D

Dann beschäftig mich akt. noch das Thema Hausbau sehr stark. Nicht, dass ich schon damit angefangen habe, aber das Einlesen in die neue Materie und die Recherchen verschlingen ebenfalls genügend Energie (aber positive!).

Aber in 2 Wochen ist das Semester rum und dann kehrt wieder etwas Ruhe ein. Dann werden wir auch das Thema "Forentreffen" angehen und mit der näheren Planung beginnen.

Würd mich sehr freuen, wenn es zustande kommen könnte und viel Interessierte, User und Moderatoren mit von der Partie wären.

Bei Interesse einfach melden und sich den 13.09. freihalten. Da wird es wahrscheinlich stattfinden. Aber das wird noch offiziell festgelegt und mit der Möglichkeit zur Anmeldung.

So. Jetzt muß ich nachdenken.....2. Halbzeit von Spanien : Russland, oder VWL lernen......:rolleyes:

Logisch.....VWL lernen, was sonst!

Bis die Tage

Lutzbutz

Hallo???

Hat jemand zufällig meine Motivation gesehen?

Die muss mir irgendwie abhanden gekommen sein.

Nach dem 3 von 6 Prüfungen hinter mir liegen und die nächsten erst im Juni anstehen, hab ich aktuell auf 1/4-Fahrt runtergebremst. Klar genieße ich es auch mal ein paar Tage am Stück nichts zu lesen und zu lernen. Aber ich weiß, dass ich langsam mal wieder Gas geben sollte.

Die 6 Wochen sind schnell vorüber und ich muss mir selbst noch OPR beibringen :(

Hinzu kommt, dass wir aktuell in der Überlegung sind uns Eigentum zuzulegen - was aktuell eine ganz schlechte Idee ist!!!

Nicht das Kaufen an sich, mehr der Ablenkungsfaktor. Es macht nämlich viel mehr Spaß auf Immobilienseiten im I-Net zu surfen und an der Finanzierung zu basteln, als nur einen Strich OPR oder VWL zu lesen.

Ich seh mich schon OPR in´s nächste Semester zu schieben :rolleyes:

Ok, jetzt muss ich aber wirklich langsam mal anfangen die lokalen Angebote zu durchforsten :D - Studium hat morgen auch noch Zeit.

PS: Liebe fleißige Studenten und Fernlerner. Dieser Blogeintrag ist die persönliche Meinung des Verfassers. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder Aussagen sind zufällig und unter keinen Umständen allgemeingültig.

Vor einer Nachahmung wird eindringlichst gewarnt und erfolgt nur auf eigene Gefahr.

Lutzbutz

Einfach nur...

zum Kotzen!

Sorry, aber ich hab grad voll den Frust.

Wir können bei Klausuren die Aufgabenblätter mit nach Hause nehmen und so nochmals anhand der Studienbriefe nachlesen/vergleichen.

Natürlich hab ich das gemacht (ich Idiot).

Wie schon erwähnt hab ich eigentlich zu allen Fragen etwas gewusst und geschrieben.

Dumm ist nur, wenn man auf eine Frage eine richtige Antwort gibt, die allerdings zu einem ähnlichen Thema gehört, aber deswegen nicht richtiger wird :mad:

Da das Fach und die darin enthaltenen Themen häufig so viel Ähnlichkeiten besitzen, passiert es schnell, dass man etwas vertauscht. So ist es mir bei zwei 20-Punkten-Aufgaben passiert.

Bspw. gibt es das Thema "interkulturelle Kompetenzen". Das finde ich sowohl in Studienbrief 3 (bei Mgmt.Anforderungen) wie auch in Studienbrief 5 (als Kernelemente) wieder. Tja, SB5 war gemeint, Lutzbutz gibt SB3 wieder - Hurra....

Ich habe jetzt keine Ahnung wie wohlwollend oder streng korrigiert wird. Da ich aber mal vom Schlimmsten ausgehe, rechne ich (lt. meiner eigenen Punktevergabe) mit einer schlechten Note bis durchgefallen. Zum Kotzen!!!

Da Schlimmste an der Sache ist, dass ich mir keinen Vorwurf zu machen brauch. Viel mehr lernen hätte ich nicht können und letztendlich hab ich auch alles verstanden und kann es auch wiedergeben.

Es ist ein Unding, wenn jetzt wegen Missverständnissen oder auch Unachtsamkeiten (in einer Stresssituation sehr ungewöhnlich :( ) eine Note erhalte die eigentlich aussagt, dass ich nix weiß.

Da fängt man an die Sinnhaftigkeit solcher Prüfungen anzuzweifeln. Denn letztendlich war es bei dieser Prüfung ein "auswendig-lernen-und-Glück-haben-wenn´s-einfällt"

Ich weiß aber jetzt schon, dass ich mir eine Einsichtnahme beantragen werde und dann minutiös gegenprüfe und evtl. Einspruch einlege.

Grummelige Grüße

Lutz

Nachtrag 8.8.2008: Hat doch für ne 1,7 gereicht :D

Lutzbutz

Etappensieg?

Sodele, die erste Klausur wäre hinter mir.

Ich fand die IUF-Prüfung ok und von den Themen her ausgewogen.

Auch konnte ich zu jeder Frage - hoffentlich - sinnvolle und richtige Antworten liefern. Von daher bin ich da mal guten Mutes.

Aber das war ich schon einmal und wurde enttäusch. Deswegen einfach mal abwarten.

Jetzt beginnt das Wochenende - und nach dem ich heute morgen ebenfalls um 5.30h raus bin, um 7.00 auf der Autobahn gen Stuttgart fuhr und die gleiche Strecke gerade wieder zurück gekommen bin, werd ich mich erst mal auf die Couch werfen und den verlorenen Schlaf nachholen :D

Gute Nacht John Boy...

Lutzbutz

Passt denn das alles....

...wirklich in meinen Kopf rein?

Die Frage stell ich mir zur Zeit auf dem Weg zu den großen Klausuren im April.

IUF hat so eine Unmenge von ähnlichen Infos und Fakten, Definitionen und Grafiken, dass man da schnell durcheinander kommt und Themen verwechselt.

Zur Zeit schreibe ich mir Schlagworte und Definitionen auf Karteikarten und Wiederhole Übungsaufgaben aus den Studienbriefen.

Aber abends merk ich dann doch, dass ich akt. viel zu wenig Schlaf bekomme. Außerdem müsste ich viel mehr trinken. Das beschränkt sich z.Zt. mehr auf Kaffee, statt auf nahrhaftes.

Auch die Infomenge im Fach WIP sehe ich wie eine Riesenwelle auf mich zukommen. Zwar noch am Firmament, dafür unausweichlich.

Glücklicherweise bin ich hier - sogar vor dem Plan - rechtzeitig mit der Studienbriefreihe fertig geworden, so dass ich 3 Wochen zum Wiederholen und Üben habe.

Aber ich will ja nicht jammern.

Letztendlich find ich die Themen super interessant.

Ok, was steht die Woche noch an?

Die beiden letzten Studienbriefe in IUF wiederholen, Übungsaufgaben und 3 Alt-Klausuren machen.

Parallel die Themen aus WIP wiederholen durch grobes Durchlesen.

Ach ja - und da wäre noch ein ganz besonderer und lieber Gruß, den ich hier jemanden dalassen möchte. "Ich gelobe Besserung mit meiner Blog-Pflege :D"

Lutzbutz

Ein heißer April...

Nun denn. Zeit für ein Zwischenfazit.

Nach dem die erste Prüfung im März erfolgreich bestanden wurde, melden sich jetzt 2 Hammer-Klausuren für den April an.

IUF mit 6 Studienbriefen und 250 Seiten Stoff, sowie WIP mit 5 Studienbriefen und 223 Seiten.

Es liegt hier weniger am Verstehen, sondern viel mehr an der Masse an Infos. Und gerade bei IUF gilt es recht viel auswendig zu lernen, was so gar nicht meine Stärke ist. Aber sei´s drum.

Für IUF bin ich mit dem Lernpensum nach meinem Plan auf den Punkt fertig geworden und habe jetzt 2 Wochen Zeit für Wiederholung und Übungen. Auch bei WIP sieht´s gut aus. Hier fehlen mir noch 40 Seiten bis zum 13.04.

Alles in allem entstpricht SOLL = IST.

Dennoch werden die kommenden Wochen sportlich und anstrengend.

@Engel & Chilie

Danke, kann ich gebrauchen, da es Noten für´s Hauptstudium sind und somit zum Abschluß zählen.

Ich kann vom Büro aus leider keine Kommentare abgeben - daher die Anmerkung im Blog selbst.

Lutzbutz

Status Quo

Ach herje, hab ich schon lange nichts mehr hier geschrieben. Jetzt wird´s Zeit mal wieder den Blog auf einen aktuellen Stand zu bringen.

Mit meiner Semesterplanung komme ich gut zu Recht und bin sogar über dem notwendigen Pensum.

Gestern hatte ich meine erste Klausur, wobei es sich um eine sog. Studienleistung handelte und nur bestanden werden mußte (ohne Noten).

Das Fach war MKP und wir mussten in einem 4er-Team eine Problemstellung analysieren und mittels Einsatz geeigneter Instrumente 5 Aufgaben lösen. Zum Bestehen war dann noch die Präsentation unserer Lösung vor dem Prüfungsdozent erforderlich. Hierzu hatten wir insg. 180 Minuten Zeit, die jedoch sehr schnell vorrüber gehen und durchaus ein kritischer Faktor sein kann.

Jedenfalls lief es sehr gut, wir waren zeitlich super dabei. Auch unsere Präsentation war gelungen, so dass wir alle bestanden haben.

Mittlerweile überlege ich mir, ob ich nicht statt dem Bachelor-Abschluß im 7. Semester auf den Diplom-Abschluß wechseln soll. Aber bis zur Entscheidung werde ich mich noch gründlich über die Pros/Cons informieren und dann alles miteinander gründlich abwägen.

Auch muß ich mich gedanklich mal mit der 1. Hausarbeit in BSP beschäftigen, sowie mit dem Hauptpraktikum.

Jetzt stehen als nächstes im April 2 Prüfungen mit IUF und WIP an, die 2 Schwergewichte vom Umfang her sind. Von den SBs bin ich gut im Plan, doch muß ich mich langsam an die Vorbereitung machen. Ich überlege mir, ob ich mir nicht jeweils ein Mindmap erstelle, in dem nur die thematische Struktur des Faches abgebildet ist und evtl. Überlappungen.

Dann möchte ich noch die Begriffe aus den Glossar der SBs in elektr. Karteikarten rausschreiben, um die Schlüsselworte zu lernen.

Also noch recht viel Arbeit bis dahin.

Gerade las ich im WebCampus, dass die HFH im Herbstsemester 2008 eine Unternehmensplanspiel anbietet. Werde mich wohl dafür anmelden. Ist sicher interessant die Theorie mal praktisch anzuwenden.

Ansonsten werd ich mich heute mit der Steuer 2007 beschäftigen, damit wieder etwas Geld in die Kasse kommt :D und meinen Schnupfen auskurieren.

Lutzbutz

Kw08/3 - 2008

Oh man, jetzt wird´s mal wieder Zeit was zu schreiben.

Die letzten 2 Wochen waren vollgepackt mit geschäftlichen wie privaten Terminen, so dass ich versuchen musste meine Lernziele da noch reinzuquetschen.

So ganz gelang es mir nie, denn ich hatte immer wieder eine kleinere Bugwelle vor mir, die ich aber noch bis zu meinem Urlaub (ab Samstag) abgetragen haben möchte.

Glücklicherweise hatte ich bei meiner Semesterplanung den Urlaub bereits beachtet, so dass ich bisher in den Fächern immer etwas mehr gemacht habe, als ich eigentlich müsste. So bin ich jetzt 1 Woche im Vorlauf und kann entspannt 1 Wochen Nichts tun.

Aber zum Satus Quo:

MKP: Hier bin ich im grünen Bereich und habe am Samstag die erste Präsenz. Mal sehen, wo ich stehe

IUF: Auch hier bin ich vom Lese-/Lernpensum laufend, muß aber noch 16 Seiten zusammenfassen

WIP: Wie bei IUF, nur sind´s hier 15 Seiten zum Zusammenfassen

OPR: Hier hat mich die erste Präsenz geschockt, denn ich hab mal 0 verstanden. Aber ich vertrau darauf, dass ich das bis Juni noch hinbekomme. Status: laufend

BSP: Da ich da nur eine Hausarbeit schreiben muß, brauch ich nichts zusammenfassen. Vom Lesen her habe ich einen 2 monatigen Vorsprung

VWT: Mein Wiederholungsfach. Nothing special, bin hier im grünen Bereich

Sodele. Restziel für die Woche sind die noch ausstehenden Zusammenfassungen. Das sollte mir an den 3 Abenden aber möglich sein, nach dem ich jeweils meine Winter-Ski-ich-mach-mich-fit-Übungen hinter mich gebracht habe :D

Lutzbutz

Kw06/01 - 2008

Was steht die Woche an:

MKP: Wiederholen der SB 1+2 incl. Ü-Aufgaben

IUF: 20 Seiten lesen & 34 Seiten zusammenfassen

WIP: 12 Seiten lesen & zusammenfassen

Am Freitag Präsenz (5 Std. OPR)

Am Samtag Präsenz (5 Std. IUF)

Privat feiern wir am Samstag einen runden Geburtstag (nicht meinen) und da gilt es noch einiges die Woche vorzubereiten und zu besorgen. Das wird definitiv einige Stunden kosten. Außerdem ist am Wochenende mit Lernen auch nicht zu rechnen ;)

Heute abend bin ich auch unterwegs, so dass ich nicht zum Aufholen komme.

Bin mal gespannt, ob ich das Pensum die Woche packe und das von letzter Woche aufholen kann.

Lutzbutz

Kw05/07 - 2008

Der Montag, als Rückblick für die vergangene Woche:

Wie ist die letzte Woche gelaufen?

Bei MKP bin ich im SOLL.

In IUF fehlen mir 14 Seiten, die ich noch nicht zusammengefasst habe.

Auch bei WIP bin ich im Plan.

Bei VWT und BSP bin ich einige Wochen voraus. Das liegt daran, dass ich entweder bereits zusammengefasst habe, oder nicht brauche.

Mir ist nämlich in einem hellen Moment der Erkenntnis aufgefallen, dass ich für BSP ja gar keine Zusammenfassung erstellen muß. Dieses Fach wird mittels einer Hausarbeit bewertet und nicht durch die Abprüfung von Fachwissen.

Also spar ich mir den Aufwand und lese die SBs nur intensiv durch.

Also nehm ich aus der KW05 14 Seiten zusammenfassendes mit :( - was ich eigentlich vermeiden wollte.

Lutzbutz

Kw05/04 - 2008

So, ein kleiner Zwischenstand, so kurz vor der närrischen Zeit.

Ziel am Anfang der Woche war ja:

"MKP": 8 Seiten lesen/schreiben

"IUF": 19 Seiten lesen/schreiben

"WIP": 14 Seiten lesen/schreiben

Akt. Stand:

"MKP": 9 Seiten lesen/schreiben

"IUF": 6 Seiten lesen/schreiben

"WIP": 15 Seiten lesen/schreiben

Zusätzlich doch noch

"VWL": 18 Seiten lesen

"BSP": 3 Seiten lesen/schreiben

Nun hab ich mich dazu entschlossen, heute abend einen "faulen Abend" einzulegen. D.h. ich komm nach Hause und mach nix - Ich laß draußen die Narren Narren sein, werd mir was Gediegenes kochen, einen leckeren Rotwein aufmachen und mir, in eine Decke verkrümelt, einen Film ansehen.

Aber wie ich mich kenne wird aus dem Abend ne Pizza, ´n Schluck Sprudel und um 20h penn ich auf der Couch - egal, kann auch schön sein :D :D :D

Lutzbutz

Stöckchenfang und -wurf

Ok, dann nehm ich Markus´s Stöckchen auf und antworte mal.

Seit wann bist du Fernstudent/-in?

Ich begann im Frühjahrsemester 2006 mein BWL-Studium an der HFH - somit bin ich seit 01.01.2006 Student.

Warum hast du dich für ein Fernstudium entschieden?

Viel Alternativen für eine akademische Weiterbildung gibt es nicht, ohne seinen Job aufzugeben, oder stark einzuschränken. Aber auch ohne diesen Zwang gefiel mir das Konzept und die Möglichkeit, wann, wo und wie ich will zu lernen.

Gab es für dich noch andere mögliche Studienfächer als dasjenige, für das du dich entschieden hast?

Fächer die mich interessieren gibt es sehr viele. Aber nicht alle hätten mir in dem Umfang etwas gebracht, wie ein grundständiges BWL-Studium. Hier erhalte ich einfach alles, nach was es mich interessiert und was ich für meinen Job sinnvoll nutzen kann.

Standen mehrere Fernhochschulen zur Auswahl? Wenn ja, warum hast du dich für deine entschieden?

Am Ende meiner Entscheidgungsfindung waren es die AKAD, die Euro-FH und die HFH. Letztendlich entschloß ich mich für die HFH, da sie mir von ihrem Konzept der festen Semester am ehesten zugesprochen hatte. Ein weiterer Aspekt war ihr Auftritt in der Öffentlichkeit. Ich bin kein Freund von penetrantem Marketing und die HFH hat trotz geringere Öffentlichkeitsarbeit sehr viele Studenten. Das ließ den Schluß zu, dass es an der Qualität liegen muß.

Noch heute, auch nach mehrmaligem Hinweis und Bitte um Unterlassung, erhalte ich bspw. von der Euro-FH Werbebriefe mit "suuuuuper" Angeboten.

Welches Ziel verfolgst du mit deinem Studium und wie wird sich dein Leben ändern, wenn du damit fertig bist?

Mein primäres Ziel - und das mag jetzt ungewöhnlich klingen - ist "ich möchte verstehen". Ich will begreifen, warum Sachen sind wie sie sind und ich möchte Meinungen, Aussagen, Konzepte aus eigenem Wissen und Denken bewerten und einschätzen können.

Erst danach kommt für mich die Sicherung meiner Arbeitskraft. Ganz am Ende eine mögliche Verbesserung im betrieblichen Umfeld.

Aber da bin ich der Meinung ist es egal, ob ich das Studium als Bester, Mittelmaß, oder "gerade so" bestanden habe. Wenn ich das Gelernte nicht in den Beruf einbringen und umsetzen kann, warum sollte ich - blos wegen des Titels - einen besseren Job erhalten. Das wäre m.E. wider der Vernunft.

Wenn du dich nochmal entscheiden müsstest, würdest du etwas anders machen?

Never!!! Ich bin glücklich sagen zu können, dass sowohl Zeitpunkt, Richtung und Anbieter Volltreffer waren.

Wenn es bei dir keine finanziellen, beruflichen oder persönlichen Einschränkungen gäbe und du die freie Wahl hättest, irgendein Fach zu studieren, das dir Spaß macht - welches Studienfach wäre das?

Wenn es meine Mathe- und Physikkenntnisse zulassen würden, hätte ich mich für die Astronomie entschieden. Seit kurzem käme noch die Önologie in die engere Wahl.

So, dann werfe ich das Stöckchen jetzt mal weiter an "Chillie", "Tronde" und "Kashira".

Lutzbutz

KW04/7 - 2008 - Mission accomplished

Juhu, es ist Sonntag und soeben bin ich mit meinem Wochenpensum fertig geworden :D

"MKP": 12 Seiten lesen/schreiben

"IUF": 16 Seiten lesen/schreiben

"WIP": 14 Seiten lesen/schreiben

"VWL": 10 Seiten lesen

Jetzt werde ich mir meine Zusammenfassungen nochmals gemütlich mit einer Tasse Tee durchlesen und die Themen Revue passieren lassen. Die Aufholjagd in IUF war hart, aber dafür waren die Themen interessant; somit motivierend.

Tja, was steht in KW05 an?

"MKP": 8 Seiten lesen/schreiben - parallel noch im Buch "Die Logik des Misslingens" als Ergänzung weiterlesen.

"IUF": 19 Seiten lesen/schreiben

"WIP": 14 Seiten lesen/schreiben

VWL hatte ich in der KW04 schon "vorgelesen", so dass ich eine Pause einlegen kann. Hinzu kommen aber noch die Fächer OPR und BSP. Doch sind die noch so tief in meiner Prio, dass ich hier nur leichtes Lesen von jeweils 3-4 Seiten auf der ToDo-Liste habe.

Und wenn ich mal keine Lust habe im Zug zu lernen, dann werde ich im Roman "Die Novizin" weiterschmökern :D,

oder im Hörbuch "HdR - Die Wiederkehr des Königs" gedanklich durch Mittelerde streifen.

Kommenden Samstag steht dann die erste Präsenzphase in 2008 mit 7 Std. VWL auf der Agenda. Viel Lust hab ich nicht, aber so lange es was bringt...;)

Lutzbutz

Lutzbutz lernt Snowboarden

Jetzt habe ich 35 Jahre werden müssen, um mich endlich mal dem Thema Winterurlaub in Verbindung mit Ski- oder Snowboardfahren zu widmen.

Doch dieses Jahr ist´s soweit. Ende Februar steht 1 Wochen Schweiz auf dem Programm, in der ich an den ersten 3-4 Vormittagen einen Snowboard-Kurs machen und mittags dann alleine auf die Fr.... fallen werde ;)

Ich habe auf Youtube ein Lehrvideo für Snowboard-Anfänger angeschaut und gesehen, dass die Leute bei der langsamen Abfahrt immer wieder in die Hocke gehen. Auch im Netz las ich, dass die Beinmuskulatur entsprechend trainiert sein sollte, um Schmerzen und zu frühe Ermüdungen zu vermeiden.

Bei einem morgentlichen Selbstversuch musste ich aber feststellen, dass die Anzahl meiner mögliche Kniebeugen bemittleidenswert ist :D

Somit geh ich mal freiwillig in ein "Morgentliches-Badezimmer-Trainings-/Bootcamp" und werde brav meine Kniebeugen machen. Schaden kann´s ja (hoffentlich) nicht ;)

Außerdem brauch ich noch entsprechendes Equipment und Klamotten. Board, Brille und Schuhe erhalte ich zum Glück über meinen Schwager. Klamotten hab ich zum großen Teil schon. Fehlen noch Handschuhe und Mütze (Helm?)

@Die Boarder da draußen:

Wie sieht´s denn eigentlich aus. Ist ein Helm pflicht, oder reicht auch eine Mütze?

Was benötige ich sonst noch, bzw. auf was muß ich bei Handschuhen achten?

A bisserl aufgeregt bin i jetzt scho ;)

Lutzbutz

Kw04/04 - 2008

So, ein kleiner Zwischenstand.

Bereits heute morgen hab ich im Zug mein Wochenpensum (52 Seiten) in Bezug auf "Lesen und Unterstreichen" erreicht.

Auch mit der Aufholjagd der Zusammenfassungen komme ich gut voran.

Die Wochenziele sehen im Vergleich zum "KW03 - 2008"-Eintrag akt. so aus:

"MKP": 12 Seiten lesen/schreiben

"IUF": 16 Seiten lesen/schreiben

"WIP": 14 Seiten lesen/schreiben

"VWL": 10 Seiten lesen

Die noch fehlenden 28 Seiten muß ich noch bis Sonntag zusammengefasst haben, was recht realistisch ist.

Demnach steht der Status für den "lese- und lernfreien Ski-Urlaub" in der KW09 auf grün. Sollte ich aber bis dahin einen Rückstand haben, müsste ich wohl etwas mitnehmen.

Ansonsten müsste ich mal wieder in neuen Marker-Farben investieren ;)

Lutzbutz

Kw04/01 - 2008

Kurzer Rückblick auf Gestern.

Bei der morgendliche Zugfahrt brachte ich 6 Seiten in "MKP" und 10 Seiten in "VWL" zustande.

Abends konnte ich jedoch wegen einem Geburtstag nichts mehr machen. Somit kommt zu den fehlenden 17 Seiten aus "int. Unternehmensführung" noch 6 Seiten aus "Problem-Management" in den Zusammenfassungs-Topf.

Die Bugwelle wächst und wächst.

Bei VWL muss ich nichts zusammen fassen, da ich das bereits im vorherigen Semester gemacht hatte. Wenigsten etwas Entspannung.

Aber morgen muss ich langsam den Berg abtragen.

Lutzbutz

Sie fliegen wieder...

Gestern abend war ich zum ersten mal bei einem Eishockeyspiel.

In Mannheim trafen die "Adler" gegen die "Scorpions" aus Hannover. Rund 12.000 Zuschauer in der nahezu ausverkauften SAP-Arena machten eine wirklich gute Stimmung.

Das Spiel war super spannend. Nach einem Rückstand von 0:2 konnten die Mannheimer Adler im letzten Drittel noch den Ausgleich schaffen. In der "Overtime" gelang ihnen letztendlich das "golden Goal".

Das erste Spiel und dann gleich so ein spannendes und siegreiches.

Ich kann´s jedem nur mal empfehlen, wenn die Möglichkeit besteht. Grundkenntnisse in den Regeln sind natürlich nicht unwichtig, aber ansonsten einfach so reagieren, wie die Fans um einen herum ;)

Nun, das war u.a. auch ein Grund, wieso ich mein Schreibpensum in "int. Unternehmensführung" nicht gepackt habe (siehe hier).

Aber es passt zu dieser Blog-Kategorie "just living" :D

Lutzbutz

Kw03-2008

Eigentlich wollte ich ja noch gestern den Blog-Eintrag schreiben, kam jedoch nicht dazu. Sei´s drum, daher jetzt.

Tja, die Woche verlief in Summe eigentlich recht gut. In "Mgmt. komplexer Probleme" habe ich sowohl das Lesepensum erreicht, wie auch die entspr. Zusammenfassung geschafft.

Dies gelange mir auch in den Fächern "Wirtschaftspolitik", "Operation Research", "VWL" und "Betriebspsychologie/-soziologie". Aber im Fach "intern. Unternehmensführung" fehlen mir noch 17 Seiten Zusammenfassung.

Eigentlich wollte ich es vermeiden, dass ich eine Bugwelle vor mir herschiebe, aber hierfür fehlte mir letztendlich einfach die Zeit. Jetzt muss ich das zum normalen Wochenpensum reinquetschen.

Doch heute abend kann ich aufgrund eines Geburtstages nichts schreiben. D.h. mehr Aufwand in weniger Zeit, die ich irgendwoher nehmen muß. Vielleicht versuch ich´s mal mit Schlafentzug ;)

Ansonsten gab´s letzte Woche noch eine sehr erfreuliche Klausur-Rückmeldung. Die letzte noch offene Prüfung aus dem 4. Semester war "Steuerrecht". Nach der Prüfung ging ich von einer 3,x aus, da ich nicht wirklich ein gutes Gefühl hatte. Aber erstaunlicherweise erreichte ich eine 2,0 (knapp an einer 1,7) vorbei.

Umso bitterer ist jetzt die Tatsache, dass mir VWL kurz vor dem Ziel noch ein Bein gestellt hat.

So, auf dem Programm für die Woche stehen:

"Mgmt. komplexer Probleme": 10 Seiten lesen/schreiben

"Intern. Unternehmensführung": 15 Seiten lesen 32 Seiten schreiben

"Wirtschaftspolitik": 14 Seiten lesen/schreiben

"VWL": 5 Seiten lesen (heute 10 Seiten im Zug gelesen - somit erledigt)

Die beiden anderen Fächern sind die Woche lt. Plan nicht drann.

Ende der Woche dann jeweils Übungsaufgaben zur Wiederholung und Festigung.

Also frisch an´s Werk - Hey Ho Silver!

Lutzbutz

Kw02-2008

So, bevor die Woche zuende ist, noch kurz ein Blogeintrag über den Verlauf.

Auch diese Woche hab ich mein vorgenommenes Pensum an Gelesenem und Zusammengefasstem erreicht, auch wenn es diesmal etwas zäher von der Hand ging, als letzte Woche.

Aber egal.

Leider kam ich aber nicht mehr zu einer abschliessenden Wiederholung der Zusammenfassung. Das steht dann für morgen früh im Zug an. Dafür werde ich auch keinen neuen Stoff lesen, sondern nur bisherigen Wiederholen.

Gegend abend möchte ich mich dann an die Kontrollaufgaben der einzelnen SBs drann machen um zu sehen, wie gut/schlecht der Stoff sitzt. Erst wenn es passt, kann ich mit gutem Gewissen weitermachen.

Meine sonstigen Ziele für kommende Woche sind

45 Seiten lesen, zusammenfassen und wiederholen, incl. Kontrollfragen. Jedoch steht nächste Woche privat einiges an, so dass es spannend bleibt ;)

Lutzbutz

Kw01-2008

Es ist Sonntag und mit Freude kann ich die Woche ausklingen lassen. Die vorgenommenen Ziele wurden erreicht und ich bin im grünen Bereich. Auch wenn ich zunächst etwas schleppend in die Gänge kam, so hat´s doch recht gut geklappt.

Meine Semesterplanung scheint nun zu stehen. Allerdings hab ich ihm Laufe der Woche erfahren, dass VWL als letzte Prüfung im Grundstudium in die Hose ging. Ok, nach dem Chaostag hatte ich ja bereits damit gerechnet. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ;)

Jetzt musste ich dieses Pensum auch noch in die Semesterplanung mit aufnehmen und bei dem Gedanken, 6 Prüfungen und 1 Hausarbeit wird mir ganz schwummrig.

Aber sei´s drumm. Der Weg zum Ziel beginnt mit einem einzelnen Schritt, den ich mit dem Wochenverlauf getan habe. Jetzt heisst es diszipliniert und konsequent die weiteren Schritte machen, damit ich die kommenden 6 Monate erfolgreich hinter mich bekomme.

Auch konnte ich mich jetzt schon für das kommende Studienschwerpunktthema im WecCampus anmelden, sowie den Wahlpflichtkomplex Recht.

Ich hab mich jetzt für "Betriebliches Finanzmanagement" als "SSP und "Wirtschaftsprivatrecht (Vertiefung)" als WPK entschieden. Vorteil, beide Kurse werden in Kaiserslautern angeboten und finden an den gleichen Tagen statt. Das spart Zeit und kosten.

Aber das kommt eh erst im 6. Semester auf mich zu. Bis dahin heisst es Step by Step....

Lutzbutz

Start zu neuem Wissen

Heute begann ich ganz offiziell mit dem Semester.

Nach dem ich in den letzten Tagen meine Planung gemacht und bis gestern daran gefeilt habe, konnte ich jetzt mit einem guten und ruhigen Gefühl die ersten Seiten der jeweiligen SB-Reihe beginnen.

Los ging´s mit den Studienbriefen zu den Fächern "Management komplexer Problemsituationen", "Internationale Unternehmensführung" und "Wirtschaftspolitik".

Morgen werd ich mich mit "Betriebspsychologie /-soziologie" beschäftigen, da ich in dem Semester auch eine Hausarbeit schreiben muß.

Doch für´s erste reicht´s.

Lutzbutz

Durchgeplant

Ich bin jetzt mit der zeitlichen Planung für das 5. Semester fertig.

Wie abzusehen war, habe ich ein geringeres Wochenpensum als im 4. Semester. Aber das wirkt letztendlich nur auf den ersten Blick so. Was ich bei meiner Zeit- und Aufwandsplanung nicht in Stunden messen kann sind die 2 Hausarbeiten, die noch anstehen.

Da wird sicherlich noch eine Zusatzbelastung entstehen, die irgendwie da reinpassen muss.

Fakt ist, dass ich in den kommenden 6 Monaten 876 Seiten zu lesen/lernen habe, mir dafür 23 Wochen Zeit zur Verfügung stehen, womit ich im Wochenschnitt auf 38 Seiten komme.

Sollte also möglich sein.

Aber egal. Für´s erste bin ich soweit zufrieden und freu mich schon irgendwie wieder auf den Startschuß (am 01.01.).

Lutzbutz

Weiter geht´s...

...aber in ganz kleinen Schritten.

Bin gerade dabei mir für das kommende Semester einen Überblick über das Pensum und die Termine zu verschaffen.

So kann ich mir dann einen Lernplan aufstellen, der , bei konsequenter Einhaltung, mir genügend Luft zum Leben, aber auch die Erreichung von Zielen und Terminen gewährleistet.

So wie´s akt. aussieht wird das wöchentliche Pensum geringer ausfallen, als im 4. Semester. Obwohl ich 5 statt 4 Prüfungen schreibe und noch eine Hausarbeit verfassen muß.

Aber alles zu seiner Zeit.

Werd´s mir jetzt auf der Couch gemütlich machen und ein paar wichtige Infos für das 5. Semester durchlesen, damit ich den Aufwand besser einschätzen kann.

Aber angefangen mit dem Lernen wird nicht vor dem 01.01. :D

Akt. Stand zum 4. Semester:

3 von 4 Prüfungen bestanden

1 Prüfungsergebnis steht noch aus

1 Widerspruchsverfahren läuft

Alles in allem ein Semester, das ich hätte besser meistern können, das aber durch die "Minimumprinzip"-Brille betrachtet, durchaus als "ok verlaufen" zu werten ist.

Lutzbutz

Einfach wunneba...

...wenn man einen Abend geniessen kann, ohne Lerndruck im Hinterkopf.

Ich geniesse diese freien Tage wirklich. Sicherlich habe ich auch während des Semesters hier und da mal einen "Boxenstopp" genommen. Aber in Gedanken war doch immer irgendwie das noch Anstehende.

Aktuell ist das nicht so.

Erst vorgestern lag ich auf der Couch und hab seit langer Zeit mal wieder genüsslich in einem Roman geschmökert (Die Rebellin - von Trudi Canavan). Ein Gläschen Wein daneben und ruhige Musik im Hintergrund.

Als mir dann die Augen schwer wurden hab ich sie einfach zu gemacht - und es war gut so.

Kein Stress, kein "ich müsste noch", kein Termin.

Einfach wunneba.... ;)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0