Blog Cupcake

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    28
  • Kommentare
    105
  • Aufrufe
    325

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Cupcake

Die zweite Woche ist angebrochen. (Zur ersten werde ich später noch etwas schreiben, bin die Woche einfach nicht dazu gekommen.) Die erste Woche hat schon Spaß gemacht und war sehr interessant. In der zweiten Woche soll es nun um die Aufnahmetechnik gehen. Also Microphone, Mixer, Audiodateien, Midi und digitale Audioeffekte. :thumbup:

04.02.2013

Cupcake

Ich habe mir überlegt, dass ständig neue separate Einträge schnell unübersichtlich werden, sollte ich doch noch einen anderen Kurs belegen. Also gibt's bei OCW-Kursen Wochenblogs. So hält sich die Anzahl der neuen Blogeinträge im Rahmen, und es lässt sich hoffentlich besser lesen.

Und nun bin ich gespannt, ob sich hier noch jemand findet, der sich für Soundbearbeitung interessiert. :)

28.01.2013 - Kursbeginn

Ich habe mich heute in den Kurs eingeschrieben. Als erstes bin ich den Anweisungen auf der Startseite gefolgt und habe mir die Unterlagen mit den Eckdaten zum Kurs durchgelesen. Einiges habe ich mir runtergeladen, auch die Videos. So kann ich sie auch unterwegs durcharbeiten.

Für diese Woche sind 10 Videos freigeschaltet von denen ich heute zwei angesehen habe. Einmal "Introduction" und dann noch "The Human Ear". Die erste Prüfungsfrage konnte ich sogar schon richtig beantworten, obwohl mein Biologieenglisch quasi nicht vorhanden ist. :thumbup:

Cupcake

Wie ihr ja schon mitbekommen habt, habe ich mein Studium an der Wings (zumindest für's Erste) beenden müssen. Aber Cupcake wäre nicht Caupcake, wenn sie nun ihr Köpfchen in den Schnee stecken würde. ;) So wird es für mich halt auf andere Weise weitergehen.

Ich bin heute auf die Suche nach einem Kurs im Musikbereich gegangen und habe, nach vielen teuren Anbietern (es gibt erstaunlich viele, bei denen man Fernkurse belegen kann) bei Coursera was Passendes gefunden. Zufällig fing der Kurs auch noch heute an, so dass ich keinen Stoff in Windeseile nachholen muss.

Der Kurs heißt "Introduction to Digital Sound Design" und dauert vier Wochen.

Unterrichtet wird wie immer per Video, wobei es Einleitungen und Leitfäden auch in Textform gibt. Ein Wiki und Foren stehen auch zur freien Verfügung.

Die ersten Videos habe ich bereits angeschaut und bin überrascht wie gut ich den Dozent verstehe. :thumbup: In den Foren ist schon die Hölle los. Allerdings scheinen nur die so schnell zu sein, deren Englisch deutlich besser ist als meins. Vielleicht traue ich mir da aber auch einfach noch nicht genug zu. :blushing:

Zum Inhalt kann ich noch nicht so viel sagen, da ich ja noch nicht viele Videos gesehen habe.

Demnächst mehr auf diesem Sender. Stay tuned!

Cupcake

Tschüss Wings

Hallo Ihr Lieben,

das hier wird wohl mein letzter Blogeintrag zu meinem Studium an der Wings werden. Kurze Erklärung von mir dazu.

Vor ein paar Tagen habe ich noch mit meiner Studienbetreuerin bezüglich der Rückmeldung gesprochen. Sie erklärte mir, dass ich automatisch im 2. Semester angemeldet bin und nur noch die Rechnung bezahlen muss, die Ende Januar/Anfang Februar kommt. Dann bin ich eingeschrieben.

Auf meine Frage, ob ich noch zwei Kurse aus dem 4. Semester belegen könnte, kam die Antwort ja, sie müsste nur wissen welche ich belegen will. Natürlich wurde ich gefragt wieso ich mehr studieren will, als eigentlich vorgesehen. Ich hab ihr also erklärt, dass ich ab März ganz arbeitslos sein werde (mal abgesehen von meinem Minijob) und dann mehr Zeit habe zum Lernen.

Leider kam alles anders. Im Moment bin ich immer mal arbeitslos und arbeite wann auch immer Zeitarbeitsfirmen was für mich haben. Daneben finanziere ich mein Studium per Minijob. Jetzt ist es so, dass es ab März bei den ZA-Firmen noch mauer aussehen wird als jetzt UND auch noch der Minijob wegfallen wird. Da meine finanziellen Reserven derzeit bei knapp 10 Euro liegen, ist durch den Wegfall des Minijobs die Fortführung meines Studium nicht mehr möglich.

Ich habe somit heute einmal an das Office und einmal an meine Studienbetreuerin eine Mail geschickt, dass ich aus wichtigem Grund kündigen möchte, weil ich mein Studium nicht mehr finanzieren kann. Ich habe auch gleich gefragt, ob dafür Unterlagen wie zum Beispiel mein ALGII-Bescheid einzureichen sind. Nun warte ich auf eine Rückmeldung und hoffe, dass diese bald kommt.

Es ist schon schade, dass ich nicht weiter machen kann, aber es lässt sich leider nicht ändern. Einen Sponsor habe ich bis dato nicht finden können und weiß auch nicht mehr wen ich noch fragen könnte. Somit ist eine Kündigung unausweichlich. Jetzt kann ich nur hoffen, dass man den Grund dafür akzeptiert. Da ich nämlich eigentlich 6 Wochen vor Semesterende kündigen müsste und diese verstrichen sind, würde die nächste Kündigungsfrist 3 Monate nach Beendigung des 1. Semesters sein. Ich hab keine Ahnung wie ich das bezahlen sollte. Ich werde also auf News aus Wismar warten müssen.

Liebe Grüße an euch alle... wir lesen uns wieder.

Cupcake

erste Eindrücke von Logistikmanagement

Ich habe mich die letzte Zeit mit Logistikmanagement beschäftigt. Einige Hefte habe ich nun durch und muss sagen, dafür, dass man keinen Abschluss bekommt, ist der Kurs wirklich anspruchsvoll.

Was mir besonders schwer fiel war mich in die Materie hinein zu denken. Zwar interessiert mich das Thema, doch wenn man bislang kaum Berührungspunkte damit hatte, braucht es eine Weile.

Gleich zu Beginn fiel mir das bei den Übungsaufgaben auf. Bislang hatte ich eine ganz andere Sichtweise. Meine Antworten glichen nicht mal im Ansatz den Lösungen in den Heften. So langsam wird es aber.

Auch hatte ich bislang anscheinend nur eine halbe Vorstellung von dem was wirklich alles zu Logistik gehört. Die Themenvielfalt ist unglaublich, und wer mag kann sich hier richtig austoben. Ich arbeite die Hefte der Reihe nach durch. Da sich jedes jedoch mit einem anderen Bereich beschäftigt, muss man das nicht unbedingt.

Mehr gibt's im Moment auch gar nicht zu berichten. Ich wünsche euch allen einen super Start in die kommende Woche.

Cupcake

Prüfungsabmeldung geglückt

Hallo alle miteinander,

ich hatte mich ja zwischen Weihnachten und Silvester von den Klausuren abgemeldet. Die Eingangsbestätigung meiner Abmeldung habe ich auch bekommen.

Nun habe ich heute im Hochschul-Informationssystem nochmal nachgeschaut. Anfang der Woche standen noch alle Prüfungen drin. Hinter Mathe VL stand "VB" als Vermerk. Auf meine Frage an die Wings was das denn bedeutet habe ich bis heute keine Antwort erhalten. ;)

Heute waren jedenfalls keine Prüfungen mehr eingetragen, und ich bin sehr erleichtert, dass meine Abmeldung geglückt ist. Das gibt mir nochmal einen Extramotivationsschub. :)

Cupcake

Heute gibt's ein wenig Neues zu dem zweiten Laudiuskurs, den ich bestellt habe.

31.12.12 – bestellt

02.01.13 – Auftragsbestätigung bekommen

03.01.13 – Versandbestätigung erhalten

10.01.13 – Email von Frau A. von Laudius

Per Email von Frau A. erhielt ich gestern bescheid, dass der Kurs derzeit überarbeitet wird und die Zusendung deshalb nicht möglich ist. Es wird um etwas Geduld gebeten. Ich habe also vollkommen unnötig zu Hause gesessen und sehnlichst auf den Paketboten gewartet nachdem die Versandbestätigung kam. :rolleyes:

Ich überlege mir nun was ich mache. Logistikmanagement ist dermaßen umfangreich, dass mir ein Kurs wohl auch reichen würde. ;)

Wer also gerne was zu Thema Beschaffung und Logistik lernen möchte und das mit möglichst aktuellen Schulungsunterlagen, ist bei Laudius gut aufgehoben. Ich würde den Kurs, auch wenn er erst später zugestellt wird, übrigens noch zu den Rabatt-Aktion-Konditionen (minus 50%) bekommen. Vielleicht hilft das jemandem bei der Entscheidung.

Cupcake

Unboxing Logistikmanagement von Laudius

Es ist endlich soweit. Heute kam der erste, der zwei von mir bei der Studienwelt Laudius bestellten Lehrgänge. :)

31.12.12 – bestellt

02.01.13 – Auftragsbestätigung bekommen

03.01.13 – Versandbestätigung erhalten

07.01.13 – Paket erhalten

Das nenne ich mal flott. Auch wenn DHL ruhig eine Nummer schneller hätte sein können. ;)

Aber nun zum Unboxing...

Der Karton war mit einem handbeschrifteten Paketaufkleber versehen und nicht zugeklebt. Das hatte ich in einem Video von Markus bereits gesehen und war froh, dass jemand zu Hause war, da ich mir bei unseren Nachbarn nicht sicher sein kann, dass auch wirklich alles ankommt wenn der Karton nicht zugeklebt ist.

blogentry-21391-144309786901_thumb.jpg

Voller Spannung und mit einem leichten Kribbeln im Bauch habe ich das Paket geöffnet. Drinnen sah es so aus...

blogentry-21391-144309786903_thumb.jpg

Das Anschreiben lag oben auf. Alle weiteren Unterlagen befanden sich im Ordner.

Im Ordner lagen:

- das Anmeldeformular, welches ich noch unterschreiben und zurücksenden muss

- der Antwortumschlag für die Studienanmeldung (Porto zahlt Laudius)

- die Anmeldebestätigung, auf der noch mal alle zum Lehrgang gehörenden Infos inkl. Der vereinbarten Ratenzahlung steht

- eine zweiseitige Liste, auf der alle Lernhefte aufgelistet sind sowie alle anderen im Paket befindlichen Unterlagen

- ein Blatt mit den Kontaktdaten des Fernlehrers

- ein Infofaltblatt mit Tipps und Hinweisen zum Lernen zu Hause, Platz für Notizen und einer Anleitung zur Versendung von Hausaufgaben inkl. Notenspiegel und Kontaktdaten zur Studienbetreuung von Laudius

- sieben (statt der in der Liste aufgeführten 10) Briefumschläge zum Einsenden der Hausaufgaben (Porto muss man selbst zahlen)

und

- ein dicker Block für das Verfassen der Hausaufgaben

blogentry-21391-144309786905_thumb.jpg

Und nun noch etwas, was wahrscheinlich nur eine Frau anmerkt...

Der Ordner gefällt mir. :biggrin: Was ich schade finde ist, dass er eine vierfach-Lochung hat. So ist es doch etwas umständlich selbst noch Unterlagen einzuheften.

blogentry-21391-144309786898_thumb.jpg

In den Ordner habe ich natürlich auch schon einen Blick geworfen. :001_cool: Ich war erstaunt wie viele Seiten das doch sind. :ohmy: Sonst liest und sieht man ja immer, dass die Lehrgänge nicht so umfangreich sind. Ich möchte also an dieser Stelle auch noch etwas zum Ordnerinhalt schreiben.

Schlägt man den Ordner auf begrüßt einen der Fernlehrer per Bild auf einem einseitigen Anschreiben. Auch wenn er nicht weiß wer ich bin, finde ich es sehr sympathisch zu wissen mit wem ich es zu tun habe.

Im Anschluss findet man eine Liste mit allen Lernheften und in welchem Studienmonat man welche bearbeiten soll.

Es folgt eine allgemeine Einleitung in das Thema Logistikmanagement mit einer kurzen Erklärung zu den Symbolen, die in den Lernheften verwendet werden und Inhaltsverzeichnisse für die einzelnen Lernhefte.

Danach geht es auch schon mit den Lernheften los. Insgesamt hat dieser Lehrgang 24 davon. Zwischen den Lernheften finden sich zeitweise ganzseitige bunte Bilder, die zumindest auf mich motivierend und auflockernd wirken.

Kurz zu den einzelnen Lernheften...

Studienmonat 1

1: 8 Seiten – Logistik und Logistikmanagement – Thematische Einführung

2: 14 Seiten – Betriebswirtschaftliche Grundlagen

3: 10 Seiten – Logistische Problemstellungen und Zielsetzungen

Studienmonat 2

4: 14 Seiten - Logistiksysteme

5: 11 Seiten – Logistikkonzepte aus Nutzen-, System- und Kostensicht

6: 16 Seiten – Logistikkonzepte aus Servicesicht

Studienmonat 3

7: 10 Seiten – Auftragsabwicklung als logistischer Kreislauf

8: 12 Seiten – Phasen der Auftragsabwicklung

9: 15 Seiten – Logistische Informationssysteme

Studienmonat 4

10: 18 Seiten - Verpackungssysteme

11: 16 Seiten – Lagersysteme – Aufbau und Lagereinrichtungen

12: 10 Seiten – Lagersysteme – Lagertypen

Studienmonat 5

13: 15 Seiten – Transportsysteme – Aufgaben und Funktionen

14: 20 Seiten – Transportsysteme – Verkehrsträger und Transportketten

15: 15 Seiten – Beschaffungslogistik

Studienmonat 6

16: 10 Seiten – Lagerlogistik – Grundlagen des Bestandsmanagements

17: 13 Seiten – Lagerlogistik – Planungsverfahren (1)

18: 15 Seiten – Lagerlogistik – Planungsverfahren (2)

Studienmonat 7

19: 10 Seiten – Produktionslogistik (1)

20: 11 Seiten – Produktionslogistik (2)

21: 13 Seiten – Distributionslogistik

Studienmonat 8

22: 16 Seiten – Lagernetzplanung

23: 13 Seiten – Transportnetzplanung

24: 15 Seiten – E-Logistik

In den einzelnen Lernheften wird nicht nur der zu lernende Stoff behandelt, es finden sich auch zahlreiche Selbstlernaufgaben mit Lösungen, Hausaufgaben und einen Anhang mit Literaturhinweisen. :thumbup:

Inhaltlich kann ich noch nichts sagen, aber auf den ersten Blick wirken die Lernhefte strukturiert und ansprechend gestaltet.

Über den Inhalt und meine Lernfortschritte berichte ich natürlich weiterhin und zum Schluss natürlich auch noch darüber, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis meiner Meinung nach stimmt.

Und nun wünsche ich euch und mir viel Spaß mit dem Laudius-Lehrgang „Logistikmanagement“.

Cupcake

Ich habe den Laudius-Ruf erhört

Zum Jahreswechsel noch einen „kurzen“ Blogeintrag von mir.

Wie ihr ja schon gelesen habt war das jetzige Semester nicht von sonderlich viel Erfolg gekrönt. Im Grund genommen war das komplette Jahr so durchwachsen. Wäre ich Pessimistin, würde ich jetzt sagen „raus aus diesem besch***** Jahr und rein ins nächste“. Aber so will ich mal gar nicht erst anfangen. Ich bin hoch motiviert, meine Bucketliste für 2013 ist randvoll, und ich warte nur noch auf den Startschuss. :lol:

Nachdem es mir seit gut drei Jahren nicht möglich ist in meinem eigentlichen Beruf (Veranstaltungskauffrau) Fuß zu fassen, habe ich beschlossen, mich im kommenden Jahr komplett neu zu orientieren. Ich interessiere mich nun schon ewig und drei Tage für das Thema Logistik in all seiner Vielfalt. Somit wird es in diese Richtung gehen. Im weitesten Sinne könnte man das Thema auch auf den Veranstaltungsbereich beziehen, denn was tue ich dort? Ich organisiere den Ablauf von Events, die Beschaffung von Equipment, den Transport des selbigen usw. usf..

Als ich so nach Kursen in dem Bereich gesucht habe, die ich mir mit ALG II auch leisten kann, kamen meine Gedanken wieder bei Laudius an. Von denen habe ich Ende des Jahres einen Brief bekommen, in dem sie mir 50% Rabatt auf alle Lehrgänge anbieten, und heute ist der letzte Tag dieser Aktion.

Und dann kam es, wie es immer kommt. Ich suche nach Logistik und finde gleich zwei sehr interessante Kurse. Logistikmanagement und Beschaffung und Logistik. In wie weit die beiden sich überschneiden konnte ich nicht feststellen, aber da sich die Preise halbiert haben und ich für den Fall der Fälle noch 14-tägiges Rücktrittsrecht habe, kann ja nichts passieren. Also habe ich mich gleich für beide angemeldet. Schande auf mein Haupt, aber ich konnte einfach nicht wiederstehen. :blushing:

Warum ich zusätzlich zu meinem Studium noch andere Kurse belege? Ich hatte erst überlegt mein BWL-Studium zu beschleunigen, da ich davon ausgehe trotz aller Bemühungen wieder keine Arbeit zu finden. Nun denke ich mir, wenn ich guten Willen zeige und zumindest theoretische Grundkenntnisse im Logistikbereich mitbringe, ist es vielleicht möglich einen Praktikumsplatz zu bekommen. Während des Studiums kommen die Logistikmodule jedoch leider erst in ferner Zukunft dran. Somit werde ich weiterhin in der Regelstudienzeit BWL studieren und mich parallel noch fortbilden. Da kommt mir Laudius gerade recht.

Nun bin ich gespannt wie ein Flitzebogen. Ich hab schon gelesen, dass Laudius einen super Service anbietet, kann jedoch auf Grund der auch sonst so günstigen Preise nicht abschätzen wie sie inhaltlich sind. Wie die Laudiuskurse im Gegensatz zu denen von HAF, ILS, SGD und Co. in der Wirtschaft angesehen sind kann ich gar nicht abschätzen. Das muss ich dann wohl meinem Glück überlassen.

Wer Nähere zu den Kursen wissen möchte, der schaue bitte hier:

Beschaffung und Logistik

Logistikmanagement

Soviel zu mir und einem kleinen Teil meiner Pläne für das neue Jahr. Mehr gibt’s dann im Januar von mir.

Ich wünsche all euch fleißigen Fernstudenten und Fernstudentinnen, denen die es werden wollen und jenen, die es einmal waren einen super guten schwungvollen Rutsch in das kommende Jahr. Lasst es ordentlich krachen.

Nachtrag: Ich habe soeben auuf der Facebook-Seite von Laudius gelesen, dass das Angebot noch mindestens bis zum 31. Januar 2013 gilt. :thumbup:

Cupcake

Da lebt was

...oder jemand. :)

Ich hab eben meine Mails gecheckt und siehe da, ich hatte eine Antwort von der Wings. Da ist also doch noch ein fleißiges Bienchen am Werkeln.

Meine Abmeldung ist eingetroffen und wurde bereits weitergeleitet. Welche aber nun, ob die per Mail, oder die per Post, stand da nicht. Ist ja auch egal. Immerhin weiß ich, dass sie angekommen ist. :lol:

Ob meine Anmeldung auch rechtskräftig ist, kann ich in den kommenden Tagen irgendwo im Hochschulinformationssystem nachsehen. Ich hab schon danach gesucht, aber nichts gefunden. Also hat Frau Heinrich gleich nochmal eine Mail bekommen. ;)

Alles in Allem bin ich nun deutlich entspannter und das Lernen fällt gleich viel leichter.

Cupcake

Und nu??

Hallöchen!

Ich habe vor Weihnachten bei der Wings angerufen und gefragt, ob ich mich zwischen Weihnachten und Silvester noch von den Prüfungen abmelden kann. Anwort: "Ja, wenn es eine Woche vor der Prüfung ist."

Gesagt, getan. Ich habe gestern also meine Abmeldung per Mail hingeschickt und um schriftliche Bestätigung gebeten. Da heute keine Antwort kam, hab ich die Abmeldung noch per Expressbrief nach Wismar geschickt. Sicher ist sicher.

Eben schaue ich auf die Facebookseite der Wings, was ich eigentlich nie tue. Das war einfach nur so, weil ich eh mal online war und reiner Zufall. Was sehe ich da? Die sind bis zum 2.1. nicht da. :ohmy: Was ist denn nun? Meine erste Klausur wäre am 5.1.. Gilt meine Abmeldung dann noch als rechtzeitig? :confused: Ich bin vollkommen überfragt. Mehr als das kann ich eh nicht mehr machen. Sollten die Klausuren nun als Fehlversuche gelten, habe ich Pech gehabt. :(

Ich bin dann mal wieder am Schreibtisch. :blink:

Cupcake

Ho ho ho!

Fröhliche Weihnachten euch allen! (Noch ist es ja nicht zu spät dafür.

;) )

Ich hab mich ja schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr gemeldet. Dafür muss ich mich erst einmal entschuldigen. Dieses Semester hatte es in sich. Nicht was das Studium anging, sondern privat. Hier kommt mein Rückblick…

Vier Wochen nach Semesterbeginn angefangen; das merkt man in der zeitlichen Planung schon. Ich bekam Anfang Oktober Gürtelrose und konnte, dank der Antibiotika, zwei Wochen nicht geradeaus denken. Dann verunglückte ein sehr guter Freund mit dem Motorrad, niemand wusste was wird, an Lernen war nicht mehr zu denken. Kurz darauf verstarb mein Opa nach langer Krankheit, was mich völlig aus der Bahn geworfen hat. Gleich im Anschluss wurde ich wieder krank und musste wieder eine Woche liegen.

Nun ist schon Jahresende und meine Abmeldung zu den Klausuren ist bereits raus. Ich habe zwar gelernt, aber viel zu wenig, als dass ich auch nur im Traum daran denken würde eine Klausur zu schreiben. :blushing:

Für dieses Jahr verabschiede mich und wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Lasst es ordentlich krachen, bevor ihr wieder an eure Schreibtische müsst.

Ganz liebe Grüße aus Hannover, Cupcake

Cupcake

Es hat begonnen

Hallöchen mal wieder!

Letzte Woche geschah das Wunder. Postbote, DHL und Hermes gaben sich die Klinke in die Hand.

Am Freitagvormittag kam per Post das erste Buch. Gleich mein „Lieblingsfach“ VWL. :tongue_smilie:

Nachmittags klingelte es wieder. Diesmal war es DHL und brachte mir Englisch und BWL. Während mich BWL nur mäßig schockte, hat mich Englisch glatt aus den Socken gehauen. :blink: Aber dazu ein anderes Mal mehr.

Samstag brachte mir der Postbote mein „Mathebuch“. Eigentlich ist es ja eher ein Büchlein, und ich muss sagen, dass ich von Unis eigentlich was anderes gewöhnt bin. Die erste große Frage war wie man mit einem Taschenbuch lernen soll. :confused:

Nachmittags brachte Hermes den dicken dunkelblauen Wingsordner (leider ist die Mechanik schon defekt). Ein Großteil der Fragen die sich nach dem Erhalt der Büchersendungen auftaten, wurde darin beantwortet. Ein paar noch nicht, aber dafür gibt’s ja Frau Schütt. ;)

Fakt ist… ich habe nicht mehr bis zum 1.10. (war als mein persönlicher Stichtag gedacht) gewartet und gleich angefangen zu lernen. :rolleyes:

Hier der Blick auf mein Semesterpaket…

blogentry-21391-144309785832_thumb.jpg Der schicke WINGS-Ordner

blogentry-21391-144309785833_thumb.jpg Die Skripte, die im Ordner waren

blogentry-21391-144309785834_thumb.jpg Meine Bücher für das erste Semester

Vielleicht fragt sich jetzt der ein oder andere Eingeweihte warum ich vier statt nur drei Bücher bekommen habe. Ich hab mir aus Neugier schon mal Mathe II und Englisch aus dem 3. Semester mitbestellt. In Mathe II wird ebenfalls mit dem Taschenbuch gelernt, und für Englisch gibt es das dicke weiße Buch.

Letzten Dienstag habe ich mir erstmal einen Überblick verschafft, Stehsammler angelegt, Skripte abgeheftet etc., um Mittwoch mit Lernen zu beginnen. Der Plan ging auf. Mittwoch ging's los, und nun hat's mich auch voll erwischt. Ich hatte bereits am ersten Abend, während ich auf dem Sofa lümmelte, das Gefühl nicht genug geschafft zu haben. :lol:

Cupcake

Letzte Fragen geklärt

...zumindest vorläufig. ;)

Einen wunderschönen guten Morgen euch allen! happy0099.gif

Die Sonne scheint und alles ist toll. Selbst die Spatzen in der Dachrinne trillern fröhlich vor sich hin. :001_wub:

Ich hab eben noch mal mit der Wings telefoniert, denn entgegen aller Versprechungen hat sich natürlich niemand mehr gemeldet. Das ist ein Verein. *tststs*

Meine Fragen waren noch…

Wenn ich jetzt einen Kurs aus dem 3. Semester dazu buche, kann ich dann im 2.Semester die Prüfung schreiben, auch wenn der Kurs nicht angeboten wird?

Antwort: Ja, das geht, allerdings gibt es dann keine Präsenzen mehr dazu.

Gibt es ein Modulhandbuch?

Antwort: Leider nein. Der Diplomstudiengang ist schon so alt, dass es so was nicht mehr gibt. Nur noch für die neuen Bachelorstudiengänge. Wer also mehr über die Module wissen möchte, der kann sich die Inhalte auf der Wings-Seite ansehen und dort auf die einzelnen Module klicken. Mehr gibt es leider nicht mehr.

Fließt die Mathenote mit in die Endnote ein? Da ich gelesen habe, dass man nur Bestehen muss und die Note „egal“ ist.

Antwort: Für das Vordiplom ist das so. Da muss nur bestanden werden. Mehr dazu kann der Prüfungsordnung entnommen werden. Und hier auch gleich noch die Studienordnung.

Achja… und mein Studienzentrum ist nun Postdam. Da meine Schwester noch in Berlin wohnt, war das für mich die günstigste Alternative zu Hannover.

Cupcake

Noch ein paar Atemübungen

Heute Morgen bekam ich einen Anruf von der Wings. Angeblich hatte die gute Frau schon seit Tagen versucht mich zu erreichen, aber das wäre wohl unmöglich gewesen. Ich frage mich nur weswegen. Auf meinem Handy waren keine Anrufe in Abwesenheit und Schneckenpost oder Emails gab’s auch nicht. Wiedermal ein groooßes Fragezeichen. :confused:

Aaaatmeeeen!

Das Studienzentrum Hannover gibt es dieses Semester für Diplomstudenten nicht. Als ich meinte dass das schade sei, hat mich die gute Dame doch tatsächlich gefragt, ob ich dann nicht lieber in den Bachelorstudiengang wechseln möchte. :lol: Nun hatte ich mich ENDLICH entschieden mein Diplom zu machen und dann das. Die Antwort war natürlich „Nein“.

Ich habe nun die Wahl zwischen Studienzentren, von denen eigentlich keines wirklich für mich in Frage kommt. Als ich nach Hamburg fragte meinte sie, da würde ganz grundsätzlich nur Sportmanagement stattfinden. Mal im Ernst… warum deklarieren die das so, als könne man für jeden Studiengang jedes SZ wählen? Ist mir ein Rätsel. Noch mehr Bauernfängerei. Hauptsache man schreibt sich ein. Irgendwann kommt der Tag, an dem wir alle nach Wismar müssen. ;)

Eigentlich wollte die Lady mir eine Mail schicken, in der die verfügbaren Studienzentren aufgelistet sind. Ich soll ihr bis morgen Bescheid geben. Was ich nicht kann, denn es ist bislang keine Mail eingetroffen. :crying: Das kann’s doch nun wahrlich nicht sein. Hab nur ich so viel Trara mit denen? Kann ich mir gar nicht vorstellen.

Aaaatmeeeen!

Dann hatte ich ja noch Fragen zum individuellen Prüfungs- und Studienverlauf.

Zu den Prüfungen ist zu sagen:

Prüfungen können zu allen Terminen geschrieben werden, die im Intranet veröffentlicht werden und auch überall. Das an sich kostet nichts. Allerdings kostet es etwas, wenn man nicht an einem festgelegten Prüfungstermin sondern zwischendrin schreiben möchte. Nämlich 50 Euro, da der Dozent dann extra für einen eine Klausur fertig machen muss. Finde ich auch ehrlich gesagt durchaus gerechtfertigt. Die Klausur kann man dann in einem SZ seiner Wahl schreiben, wenn dort eine Prüfung (egal aus welchem Studiengang) geschrieben wird.

Zum Studienverlauf gibt’s Folgendes zu berichten:

Schneller Studieren geht auch. Aber! Man kann immer nur die Kurse vom 1. und 3. Semester oder vom 2. und 4. Semester und so weiter kombinieren. Das 1. und 2. Semester zusammen legen geht leider nicht. Wenn ich nun also einen 5. Kurs im 1. Semester haben möchte, kann ich den aus dem 3. Semester dazu wählen. Das kostet dann 291 Euro. Diese muss ich später aber im 3. Semester nicht mehr bezahlen.

Nun soll ich ebenfalls morgen Bescheid geben, ob ich noch ein 5. Modul hinzu nehme oder nicht. Da ich arbeitslos bin wäre das zeitlich nicht das Problem. Ich muss aber erstmal schauen was es da so alles gibt. Tiefer gehend habe ich mich mit dem 3. Semester noch gar nicht beschäftigt. Was mir fehlt ist ein ausführliches Modulhandbuch, in dem ich nachlesen kann was in welchem Modul gelehrt wird und welche Voraussetzungen man dafür braucht. Ich werde mich also auf mein Buchgefühl verlassen müssen.

Mit der Buchhaltungsfee habe ich dann auch gleich gesprochen. Es ist alles glatt gelaufen. Morgen wird abgebucht, dann bin ich offiziell Studentin. Yeah! :thumbup:

P.S.: Lieber Markus, ich brauche ganz dringend ein Smiley für meine Atemübungen. :)

Cupcake

etwas Ablenkung

Nach Nerv und immer wieder Nachfragen und immer wieder woanders hingeleitet werden, haben sich meine Unterlagen irgendwo im Nirvana der P-Ablage der Wings wohl wieder gefunden.

Letzte Woche kam dann die Rechnung. Ich musste noch einen Wisch mit meinen Bankdaten ausfüllen und unterschreiben. Bzw. mein Vater, denn dort wird alles abgebucht. Nun hoffe ich, dass gibt nicht auch wieder Nerv, denn auf dem Formular geht die Wings davon aus, dass es vom Konto des Studenten abgebucht wird. Also habe ich in einem Brief darauf hingewiesen, dass ich nicht Kontoinhaberin bin und mein Vater hat gleich eine formlose Vollmacht zur Abbuchung mitgeschickt. Mehr geht nun wirklich nicht.

Und wieder heißt es: Warten! :blink:

Zum Zeitvertreib habe ich eine neue Blogseite eingerichtet. Da gibt es Bespaßung für alle, die vom vielen Lernen nicht mehr aufnahmefähig sind. :thumbup:

Cupcake

Mein erster Motzblog

Ich wollte mir ja eigentlich mit einem ersten Motzblog noch etwas Zeit lassen. Spätestens wenn es um Mathe oder VWL gegangen wäre, wäre ich Dauermotzbloggerin geworden. Aber nun zwingt man mich schon vor Studienbeginn einen zu schreiben. :mad:

Es sieht so aus, alsob ich nicht loslegen kann. :angry:

Laut Wings sind meine Unterlagen nicht da, und da ich keine Bewerbernummer geschweige denn eine Matrikelnummer bekommen habe, gelte ich noch immer als nicht immatrikuliert. Zwar kann ich mit meinem Einschreibenrückschein nachweisen, dass die Unterlagen angekommen sind und durch eine Mail auch noch, dass sie irgendeinem ominösen Amt zur Unterschrift vorgelegt wurden, mehr aber auch nicht. Ich werde also nochmal die kommende Woche abwarten. Wenn ich dann noch immer nix Konkretes weiß streiche ich die Wings wieder aus meinem Leben.

In einer Antwortmail der Wings teilte man mir zudem mit, dass man für die Diplomstudiengänge nicht zuständig sei. Nur für Bachelor und Master. Dabei habe ich nach der netten Mail von Frau Tonn einfach nur auf Antworten geklickt. Wieso war sie unter der Mailaddy zuständig und konnte mir Auskunft geben, ihre Kollegin einen Tag später jedoch nicht mehr? :confused:

Ich hab erklärt, dass ich davon ausgehe immatrikuliert zu sein, da ich die Einladung zur Auftaktveranstaltung in Wismar erhalten habe. Diese richtet sich schon in der Ansprache an die Studenten. Nicht an Interessierte! So gab Frau Z. mir den Rat dort reinzuschauen. Es sei dort ein Betreuer angegeben und den könnte ich anschreiben. In die Mail sollte ich dann auch nochmal als Referenz die Einladung reinkopieren. Würde ich ja alles sehr gern machen, aber da steht niemand explizit als Betreuer drin. :(

Mir tut sich nun die große Frage auf, wenn das jetzt schon so läuft, wie wird es dann erst während meines Studiums? :confused: Das ganze Lob, dass der Verein hier kassiert, kann ich gerade überhaupt nicht nachvollziehen. Ich warte ab und harre der Dinge. Vielleicht tut sich noch ein Wunder auf. Mich beschleicht nur langsam das Gefühl, dass ich mit meiner Wahl für die Wings falsch liege.

Cupcake

Diesmal nur eine Kurzfassung der letzten Tage.

brandneuen Schreibtischstuhl gekauft, endlich keine Rückenschmerzen und keine blauen Oberschenkel mehr :thumbup:

neuen gebrauchten Kinderschreibtisch aus Kleinanzeigen gekauft und aufgestellt, normale sind immer zu hoch für mich, und ich will ja in den kommenden Jahren kein kaputtes Kreuz kriegen

30.08.

Wings teilt mir mit es fehlt meine Unbedenklichkeitsbescheinigung

Anfrage an Fernuni Hagen bezüglich der Bescheinigung und Hinweis auf Dringlichkeit

31.08.

Mail der Fernuni Hagen erhalten, dass die Unbedenklichkeitsbescheinigung in den nächsten Tagen per Post zugestellt wird

01.09.

Unbedenklichkeitsbescheinigung ist eingetroffen => Ich darf weiterstudieren. :lol:

02.09.

Bescheinigung vorab per Mail an die Wings geschickt => Sicher ist sicher.

03.09.

beim Ordnungsamt eine beglaubigte Kopie machen lassen

04.09.

beglaubigte Kopie der Unbedenklichkeitsbescheinigung zur Wings geschickt Einladung zur Semesterauftaktveranstaltung bekommen, obwohl noch nicht mal die Bestätigung meiner Immatrikulation da ist

06.09.

Ich habe heute noch mal bei der Wings nachgefragt, ob nun alles korrekt ist und wie es weitergeht, habe nämlich noch immer nichts erhalten.

Als Antwort kam eine unpersönliche standardisierte Mail zurück mit der Aufforderung die Matrikelnummer oder die Bewerbernummer nachzureichen. Ohne könnte meine Anfrage nicht bearbeitet werde.

Also hab ich wieder zurück geschrieben und freundlich erklärt, dass ich beides ja noch gar nicht habe, dass man mir erklärt hatte, dass die Bewerbernummer intern vergeben wird und ich die nicht einfach wild auf den Antrag schreiben darf und dass ich noch keine Matrikelnummer erhalten habe, da noch gar nichts bei mir angekommen ist.

Ergebnis: keine Antwort mehr.

Ganz ehrlich? So langsam geht mir das voll auf den Keks.:sneaky2: Nun könnte man sagen das alles macht nichts, denn die Bewerbungsfrist wurde ja eh bis zum 30.09. verlängert, aber meiner Meinung nach wäre das nur eine sehr lahme Rechtfertigung.

P.S.: Ich hab ein neues Glücksradwort: Unbedenklichkeitsbescheinigung ;)

Cupcake

Und nun fehlt doch was

…ich habe es doch gewusst. :blink:

Ich habe heute eine Anfrage an die Wings gestartet und darum gebeten mir mitzuteilen, wie der derzeitige Status meines Antrags ist. Ja, ich konnte es einfach nicht lassen. :biggrin:

Und siehe da, er liegt dem Zuständigen Amt zu Unterschrift vor. Jedoch fehlt von der FU Hagen noch eine Unbedenklichkeitsbescheinigung. Hm. Wieso konnte man mir früher mitteilen, dass der Wisch von der FU Hagen nicht ausreicht? :confused: Ich hatte so etwas bereits angefordert, und was ich bekommen hatte, liegt der Wings vor. Leider scheint das nicht auszureichen. Das Formular dafür hat mir die Auskunftstante der Wings gleich per Mail mitgeschickt.

Somit habe ich eben die Word-Datei an die FU Hagen geschickt mit der Bitte diese auszufüllen und per Post an mich zurück zu senden. Ich habe bloß das dumme Gefühl, dass die falsch ausgefüllt zurück kommt. Dort stand nämlich:

Sie / Er hat nicht eine nach einer Prüfungsordnung erforderliche Prüfung im o.g.

Studiengang an o.g. Hochschule endgültig nicht bestanden.

Gegen ein Weiterstudium im selben Studiengang bestehen keine Bedenken.

Sie / Er hat eine nach einer Prüfungsordnung erforderliche Prüfung im o.g.

Studiengang an o.g. Hochschule endgültig nicht bestanden.

Ein Weiterstudium im selben Studiengang an einer gleichen Hochschulart ist nach den geltenden Vorschriften nicht mehr möglich.

Davor konnte man ankreuzen, und ich hoffe, das Kreuz wird an der korrekten Stelle gesetzt. Nämlich oben. Ich habe schon mal an Prüfungen teilgenommen, aber nur einmal und kann somit noch immer BWL studieren.

Vielleicht hätte ich die Bescheinigung doch vorausgefüllt wegschicken sollen. Ich warte jetzt mal ab. Hoffentlich gibt die FU Hagen etwas Gas.

Cupcake

Ich bin in der Bearbeitung

Die Wings hat endlich ein Lebenszeichen von sich gegeben. Als E-Mail kam heute Nachmittag die Nachricht:

Sehr geehrte Frau XXX,

vielen Dank für Ihren Antrag auf Zulassung zum Fernstudium "Grundständig Betriebswirtschaft". Ihr Antrag befindet sich zurzeit in der weiteren Bearbeitung.

Das macht das Warten keinen Deut besser. Ich werd bekloppt. :blink:

Gehe ich richtig in der Annahme, dass mit dem Fernstudiengang "Grundständig Betriebswirtschaft" das Diplom gemeint ist? Hmm... :confused:

Cupcake

Auf den letzten Drücker

10 Tage vor Studienbeginn habe ich meine Anmeldung für den Diplom-Studiengang Betriebswirtschaft zur Post gebracht und muss mich nun in Geduld üben. Das ist nichts, was ich gerne mache, geschweige denn etwas, in dem ich wirklich gut bin. :blushing:

Ich bin ein wenig unruhig. Nicht unbedingt aus Vorfreude. Eher habe ich die ganze Zeit das Gefühl in der Anmeldung etwas vergessen oder falsch gemacht zu haben. Es steht ja auch drin, dass man nicht zugelassen wird, wenn etwas fehlt oder nicht stimmt. Das macht mir etwas Kopfzerbrechen. Nun ja... ich harre mal der Dinge, die da nun kommen mögen.

Warum nun doch BWL und dann auch noch als Diplomstudiengang?

Ich hatte mit meinem Wunsch mein Diplom doch noch zu machen und dann auch noch in BWL schon längst abgeschlossen. Dann habe ich erfahren, dass ich zum Diplomstudiengang an der Wings zugelassen werden kann. Ich will es versuchen. Wie könnte ich mir das auch entgehen lassen. :lol:

Ich gehe jetzt und genieße das Kribbeln im Bauch, in der Hoffnung, dass alles gut wird.:rolleyes:

Cupcake

Auf den letzten Drücker

Nun bin ich euch wohl eine Erklärung schuldig. Besonders denjenigen von euch, die mit mir wegen eines Wirtschaftsrechtstudiums in Kontakt sind/waren.

Ich habe bereits an der FU Hagen Wiwi studiert. Das sogar ziemlich lange. Aufgrund meiner vermurksten Ehe konnte ich keine Scheine machen. Ich hab mich zwangsläufig exmatrikulieren müssen, da mein Ex mir das Studienkonto leer geräumt hatte.

Ich hab dann meine Umschulung gemacht. Währenddessen wollte ich schon wieder studieren, aber das ging nicht mehr. Die Hochschulgesetze hatten sich geändert und die FU wollte mich mit meinem Fachabi nicht mehr zulassen. Also hab ich den Plan mein Diplom doch irgendwann mal zu machen erstmal auf Eis gelegt.

Der Gedanke kam aber unweigerlich immer und immer wieder. Irgendwie hatte ich halt immer das Gefühl mir selbst noch mal beweisen zu müssen, dass ich eben nicht zu doof dafür bin (wie mein Ex das damals meinte).

Das Studium ist nun schon lange her, und ich habe unzählige Anläufe genommen mir diesen Wunsch doch noch zu erfüllen. Ich wollte immer ein Diplom. Der Bachelor war für mich nur eine Ausweichlösung. Ein wenig auch aus Sentimentalitätsgründen.

Aus Mangel an Finanzierungsmöglichkeiten habe ich bis letztes Jahr nicht wieder angefangen. Letztes Jahr war es dann Wirtschaftsingenieurwesen, aber ich musste schnell feststellen, dass ich durch und durch Kauffrau bin. Also habe ich nur ein Semester studiert und es dann wieder sein lassen. Traurig war ich deswegen nicht. Es war eine Erfahrung, die ich jedoch nicht wieder machen muss.

Dann bin ich nach viel Hin und Her (mich hat das sicherlich am allermeisten genervt) bei der Wings gelandet. Auch hier war wieder das Thema Finanzierung. Also entschied ich mich für Wirtschaftsrecht. Recht interessierte mich schon während meines BWL-Studiums und gegen Wirtschaftsdinge habe ich natürlich nichts einzuwenden. Also wäre das super gewesen. Zudem wäre die Finanzierung auch während einer Arbeitslosigkeit ohne einen Studienkredit möglich gewesen.

Ich hatte außerdem von dem Diplomstudium dort gelesen, hatte aber in der Prüfungsordnung (oder war es die Studienordnung?) so was gelesen, dass man sich nicht mehr einschreiben kann. Also habe ich gleich mal angefragt und die Studienberatung schickte mir einen Termin zur Onlineinfoveranstaltung und eine Mail, in der man mir bestätigte, dass man das Diplomstudium noch aufnehmen kann.

Die Infoveranstaltung war super, aber unglaublich anstrengend. Auf der einen Seite sollte man einer Präsentation folgen, in der es um Grundlegendes ging. Dann konnte man den Studienberater, der die Präsentation live machte auch in Farbe dazu beobachten. Und einen Chat gab es auch noch. Für mich war das Chatfenster viel zu klein geraten. Keine Ahnung, ob ich das noch hätte aufziehen können. Jedenfalls war ich nur am Scrollen und musste aufpassen, dass ich auch das an Infos mitbekam, was auf mich zutreffen könnte. Alles in Allem bestätigte man mir schon dort, dass ich zum Diplom zugelassen werden könnte.

Ich hab daraufhin mit meinen Eltern gesprochen und ihnen versucht zu erklären warum mir das Diplom so wichtig ist. Anrechnen lassen kann ich mir ja leider nix (dazu gibt’s auch keine Erklärung mehr von mir – es ist einfach so). Also fange ich wieder von vorne an. Wenn ich dann zugelassen werde. Meine Eltern haben mir finanzielle Unterstützung zugesagt.

Ich habe also einige Tage darauf verwendet die Anmeldung fertig zu machen und meine Zeugnisse beglaubigen zu lassen. Heute habe ich meine Anmeldung endlich zur Post bringen können.

Lange Rede, kurzer Sinn… 10 Tage vor Studienbeginn habe ich meine Anmeldung für den Diplom-Studiengang Betriebswirtschaft zur Post gebracht und muss mich nun in Geduld üben. Das ist nichts, was ich gerne mache, geschweige denn etwas, in dem ich wirklich gut bin. Ich bin ein wenig unruhig. Nicht unbedingt aus Vorfreude. Eher habe ich die ganze Zeit das Gefühl in der Anmeldung etwas vergessen oder falsch gemacht zu haben. Es steht ja auch drin, dass man nicht zugelassen wird, wenn etwas fehlt oder nicht stimmt. Das macht mir etwas Kopfzerbrechen. Nun ja... ich harre mal der Dinge, die da nun kommen mögen.

Cupcake

OCW – lass es plätschern

Ich nehme nun schon eine Weile an zwei OCW-Kursen teil. Ich finde es sehr interessant, jedoch ist mein Englisch einfach zu grottig, um wirklich mithalten zu können.

Introduction to Finance - University of Michigan

Anfangs hab ich noch was verstanden, mittlerweile sieht das ganz ganz anders aus. Ich habe eine Facebook-Gruppe dazu gefunden, in der ich ab und zu auch aktiv bin. Jedoch muss ich sagen, dass mir die Gruppe nicht sonderlich viel weiterhilft. Mein Englisch ist dafür einfach zu schlecht. Es kommt zudem schnell Frust auf, wenn ich lese, dass die meisten (meist englische Muttersprachler) ihr Wochenpensum bereits am ersten Tag erledigt haben. :( Zudem hätte man in der Kursbeschreibung drauf hinweisen sollen, dass, trotzdem es eine Einführung sein soll, man durchaus Vorkenntnisse der Materie benötigt.

Internet History, Technology and Security - University of Michigan

Der Kurs fällt mir deutlich leichter. Vielleicht auch, weil er mit meinen späteren Studienplänen nicht sonderlich viel gemein hat. Ich habe mir da von Beginn an viel weniger Druck gemacht, als bei dem anderen Kurs. Aber auch hier fehlt mir viel Englisch. Zudem muss ich mich an die Aussprache des Dozenten gewöhnen. ;)

Fazit:

Wer wirklich gut Englisch spricht, wird kaum Probleme haben. Für mich ist es eine Möglichkeit mein Englisch zu verbessern, neue Vokabeln zu lernen, Dialekte besser verstehen zu können und einfach Übung im Englischen zu bekommen. Sollte dann noch was aus den Inhalten hängen bleiben, umso besser. Steht aber für mich nicht mehr an erster Stelle.

Das war mein kurzes Update. Ich wünsch euch allen einen schönen Freitag.

Cupcake

Nach einem interessanten Post hier im Forum und einer tollen Erklärung von jSchmalhofer, habe ich mich eben entschlossen an zwei Kursen teilzunehmen. Ich bin schon richtig gespannt wie die Kurse so sind und vor allem wie ich mit dem Englisch zurecht kommen werde.

Ich habe mich in „Introduction to Finance“ und „Internet History, Technology and Security“ eingeschrieben. Das war super einfach und ging ganz schnell. Einfach auf ‚Sign up’ klicken und die Felder ausfüllen. Danach gibt es auch gleich ein Popupfenster, das die Anmeldung bestätigt.

Ich habe meinen richtigen Namen angegeben, auch wenn ich nicht weiß, ob das notwendig war. In der FAQ-Abteilung hab ich aber gelesen, dass man die Daten jederzeit ändern kann.

Bestätigungsmails habe ich auch schon bekommen. Man wird wieder benachrichtigt, wenn der Kurs beginnt. Bei diesen Kursen ist es morgen bereits so weit. :)

Cupcake

Erst die Glaskugel, dann der Lernplan

Hallöchen!

Nachdem ich mich nun von der Finanzierungspleite gut erholt habe und meine Wohnung fast fertig ist, kann ich mich mit Volldampf wieder um das Thema Studium kümmern. :)

Manchmal denke ich, die Welt hat sich gegen mich verschworen. Nachdem ich bei der FH Hannover bei der Studienberatung war und die bemerkt haben, dass die FU Hagen mir damals ein Semester zu viel bescheinigt hat, habe ich dort eine korrigierte Exmatrikulationsbescheinigung angefordert. Diese kam auch umgehend und vollkommen problemlos als Pdf-Datei.

Leider war mir das damals gar nicht aufgefallen, und so hatte ich mich an der Jade HS damit immatrikuliert. Nun stimmte also auch diese Exmatrikulationsbescheinigung nicht, und ich habe sie korrigieren lassen.

Die neue Bescheinigung kam letzte Woche und was musste ich feststellen? Zwar haben die mir das Semester der FU Hagen abgezogen, dafür aber ein Semester zuviel an der Jade HS eingetragen. :( Ich habe also gestern eine nette Mail an das Immatrikulationsamt geschickt und um erneute Korrektur gebeten.

Jetzt heißt es wieder warten. Wie ich das liebe. Aber ich möchte mich nicht noch einmal mit einer fehlerhaften Ex-Bescheinigung immatrikulieren. Dann beginnt das Ganze ja wieder von vorn. Da warte ich lieber noch ab. Ich hab ja noch Zeit bis die Einschreibefrist abläuft. Hach ja, das ist aber auch alles spannend.

Aber die Zeit kann man sich ja auch anderweitig vertreiben. Ich habe die letzten Tage damit verbracht mein Haushaltsbuch zu befragen. Für finanzielle Fragen ist das wie meine persönliche Glaskugel. Ich kann damit in die Zukunft sehen. Und was hab ich gesehen als der Neben verzogen war? Ich kann mir trotz ALG II und ohne Mini-Job ein Studium leisten und sogar 5 Klausuren im Semester schreiben. Wenn ich das dann möchte. ;)

Vorgestern Abend habe ich hier im Forum dann gelesen, dass justify einen Lernplaner sucht. Ich gestehe, ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt nicht den Hauch einer Ahnung, dass es so was überhaupt für den Computer gibt. Aber warum auch nicht… es gibt ja sonst auch so ziemlich alles. Weiteres Nachforschen ergab, dass das für mich nichts ist. Irgendwie passen diese ganzen Programme nicht zu mir und meinen Gewohnheiten. Also habe ich mich hingesetzt und mit Hilfe eines Beitrags von Markus eine Exceltabelle erstellt. Ich kann nun durch Eintragen der Uhrzeiten (von wann bis wann ich gelernt habe) gleich sehen, ob ich noch Minusstunden habe oder nicht. Da ich mich mit Excel nicht wirklich auskenne, hat mich das den ganzen Nachmittag und Abend gekostet. Von meinen Nerven mal ganz abgesehen.

Dann habe ich mir einen Plan gemacht, aus dem ich genau sehen kann wie viele Tage ich laut Hochschule für ein Modul brauchen sollte, wenn ich 3, 5 oder 8 Stunden täglich lerne. Da ich derzeit arbeitslos bin wäre das ja [eigentlich] kein Problem. Ich brauche einfach eine Möglichkeit zu sehen, ob ich noch im Zeitplan liege oder nicht. Ohne Druck geht’s bei mir einfach nicht.

Eine Übersicht für Noten durfte natürlich auch nicht fehlen. Hier kann ich Übungsklausuren/Tests und Klausuren eintragen. Selbstverständlich ist die Tabelle erweiterbar, falls das nötig werden sollte. Ich weiß es ja noch nicht.

Dann hatte Markus in seinem Beitrag geschrieben, dass er nicht nur für die Zeitplanung eine Exceltabelle gemacht hat, sondern auch für die Inhalte. Ich hab das auch versucht. Das ginge natürlich, aber dafür bin ich einfach nicht der Typ. Ich hatte hier noch ein Hausaufgabenheft rumliegen, dass ich mir dafür fertig gemacht habe. Irgendwie ist es für mein Empfinden angenehmer so etwas auf Papier zu bringen.

Um mich schon mal ein wenig an die neue Tagesgestaltung zu gewöhnen, war ich in der Bücherei und hab mir ein paar Bücher über FiBu und Bilanzen besorgt. Meine Lieblingsthemen. (Kein Scherz.) Dann habe ich mir eine Exceltabelle für ’vor dem Studium’ angelegt. Starttermin ist nächste Woche. Dann bin ich mit meiner Wohnung hoffentlich auch endlich im grünen Bereich.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0