5 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich überlege neben meinem Beruf ein Fernstudium zu machen.

Kann mir jemand sagen wie anerkannst die ILS Lehrgänge bei Betrieben sind???

Ist das gleichwertig mit einer Fernhochschule??

Lieben Dank!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Lübeckerin,

sich neben dem Beruf zu bilden, ist immer gut. :)

Das ILS kannst Du nicht mit einer Hochschule vergleichen, weil Du dort eine Weiterbildung machst und kein Studium. Vergleichbar mit der VHS, nur ohne Präsenz. Kommt natürich auch darauf an, welchen Kurs Du gerne machen möchtest.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ILS ist keine akademische Einrichtung, also Hochschule. Sie Kurse, die ILS anbietet, sind daher auch nicht auf Uni- oder FH-Niveau.

ILS ist ein Fernlehrinstitut mit sehr langer Tradition. Sie bieten neben einigen internen Abschlüssen auch die Vorbereitung auf externe Prüfungen (staatl. Prüfungen, IHK-Abschluss, usw.) vor.

Welchen Kurs hast du den konkret ins Auge gefasst?

Wenn du einen akademischen Abschluss willst, dann kommt es sicherlich auf das Fach an. Es gibt aber in Deutschland einige Fernfachhoschulen (staatl. und privat) und eine reine Fernuniversität (staatl.) sowie Präsenzunis mit Fernanteil, die verschiedene Studiengänge im Angebot haben.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

und danke erstmal!

Ich dachte da an Betriebswirtin..

Wie gehen den die Personalabteilungen mit solchen Abschlüssen um?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, es kommt sicherlich ein bisschen darauf an, was du damit anfangen willst und welche "Konkurrenz" du zu befürchten hast.

Willst du z.B. im selben Betrieb bleiben und nur eine bessere Stelle erreichen, kann es durchaus sein, dass dein Arbeitgeber positiv auf deine Weiterbildung reagiert. In diesem Fall würde ich aber mit dem Arbeitgeber über deine Pläne sprechen, nur um auch sicherzustellen, dass man den Kurs dort auch anerkennen würde.

Wenn du einen Arbeitgeberwechsel planst, ist es wohl meist angebracht gleich einen öffentlich-rechtlichen oder staatl. Abschluss zu nehmen, u.a. weil du im Zweifelsfall vielleicht auch mal mit Leuten konkurrierst, die solch einen Abschluss haben und man vielleicht dann eher doch nach Abschluss als nach Berufserfahrung auswählt (wobei sicherlich alles eine Rolle spielt).

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden