22 Beiträge in diesem Thema

Kennt jemand hier die Thoams H. Bastian Akademie in Bamberg? Dort werden Ausbildungen zum Psychotherapeuten angeboten. Wie serioes ist diese Schule? Welche Alternativen gibt es in diesem bereich?

Die Internetadresse lautet: http://www.tba-akademie.de/.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Habe von der Akademie heute zum ersten Mal gehört und wollte mir die Seite mal anschauen.

Leider ist mir dies mit dem Firefox nicht gelungen - aber zum Glück habe ich für solche Problemfälle ja noch den IE in der "Ecke" liegen.

Auf der Homepage steht etwas von staatlich anerkannt und staatlich zugelassen. Eine ZFU-Zulassungsnummer konnte ich aber nicht finden und die Akademie auch in der Datenbank der ZFU nicht finden.

Allerdings: Handelt es sich hier überhaupt um ein Fernstudium? - Oder nicht viel mehr um eine Präsenz-Akademie? - Das würde dann die fehlende ZFU-Zulassung erklären ;-)

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Martin,

das Studium an der tba besteht wohl aus Lernmaterial für daheim zum Erarbeiten und aus Präsenzphasen, die 1 x pro Monat am Wochenende stattfinden. Soviel konnte ich aus den Internetseiten entnehmen. Um es genau zu erfahren, würde ich die Info-Mappe anfordern und/oder ein Beratungsgespräch in Anspruch nehmen.

Gehört habe ich von der tba auch noch nichts.

Für Dich aus Würzburg wäre vieleicht Paracelsus ( http://www.paracelsus.de/ ) eine Möglichkeit, zumal das Studienzentrum in Würzburg ist. Psychotherapie ist viell. fürs Fernstudium nicht so geeignet, weil man da den Austausch benötigt und auch Gruppen- bzw. Projektarbeit gefragt sind.

Sonst fällt mir noch ALH ( http://www.alh-akademie.de/ ),

Likamundi ( http://www.likamundi.com/ ),

Impulse ( http://www.impulse-schule.de/1024/index1024.htm ) ein. Wobei es sicherlich noch einige mehr gibt. :D

Ich hoffe, es hilft Dir weiter.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Martin,

leider bin ich bei der tba Akademie Bamberg eingeschrieben. Falls Du Informationen benötigst, kann ich Dir gerne Rede und Antwort stehen.

Persönlich kann ich Dir nicht zu einem Studiengang bei der tba raten, da die Akademie mit Ihren Studienteilnehmern mehr als fragwürdig umgeht.

Im übrigen gibt es den Studiengang Fachtherapeut für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz bei der tba nicht mehr. Die Bezeichnung ist jetzt "Psychotherapeutischer Heilpraktiker".

Solltest Du Dich also für diesen Studiengang interessieren, dann rate ich Dir, zuvor auf die Seite des bdp (Bund Deutscher Psychologen) einzuloggen. Dort findest Du sicher gute Hintergrundinformationen.

Soweit ich weiß gibt es einen guten und anerkannten Fernstudiengang der Fernuniversität Gießen, die auf diesem Gebiet tätig ist.

Viele Grüße

Kirstin

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du irgendeinen Link für das Giesener Angebot? Hier wird so oft nach Psychologie-Fernstudium gefragt, dass es sicher einige interessieren würde?

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kirstin,

leider bin ich bei der tba Akademie Bamberg eingeschrieben. Falls Du Informationen benötigst, kann ich Dir gerne Rede und Antwort stehen.

Persönlich kann ich Dir nicht zu einem Studiengang bei der tba raten, da die Akademie mit Ihren Studienteilnehmern mehr als fragwürdig umgeht.

kannst du uns hier etwas nähere Erläuterungen geben, wo die Probleme liegen?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kirstin,

du ich bin auch bei der Akademie eingeschrieben und müßte im Oktober beginnen. Leider habe ich in letzter Zeit erfahren, dass die Ausbildung gar nicht staatlich anerkannt sein soll. Was weißt du genau darüber?Bist du bereits Studentin? Wie meinst du das, das die fragwürdig mit Studenten umgehen? wäre nett wenn du antwortest, denn ich werde wohl rechtliche Wege einleiten müssen.

grüße M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr zusammen,

wir, also ich und Siggi, sind seit mehr als zwei Jahren in der tba Akademie eingeschrieben und können deine Aussagen Kirstin nicht nachvollziehen.

Die tba Akademie ist eine leistungsorientierte Akademie die hohe Ansprüche stellt und das auch zu Recht, wenn man bedenkt in welchem verantwortungsvollen Berufsfeld ihr hinterher arbeiten wollt.

Aber ohne Fleiß eben kein Preis. Auch wir haben während der Facharbeiten und Supervisionen mit den Realklienten manchmal ganz schön gestöhnt, aber da wir bald am Ende der Ausbildung stehen, müssen wir sagen...es hat sich gelohnt dass die tba uns manchmal auch ganz schön angespornt hat. Es ist doch besser wir machen die Fehler in der Ausbildung, als hinterher...und kritikfähig muß man in einem solchen Beruf schon sein.

DIe staatliche Anerkennung bezgl. der Akademie für die Studiengänge kannst du übrigens in der tba einsehen. Laß dich hier mal nicht verrückt machen Daisy.

Und dass die tba die Interessen ihrer Teilnehmer in allen Belange vertritt und das auch nach außen, dass ist ihr hoch anzurechnen. Immerhin sind sie Vorreiter in diesem Bildungsweg.

Alles in allem also, wer in diesem Beruf arbeiten will und wirklich bereit ist sich voll einzubringen, der ist an der tba richtig.

Wer eher in den Bereich Psychotherapie reinschnuppern will, der sollte eine andere Schule wählen.

Viele Grüße an alle Kommilitonen und Interessierte

Klaus, Siggi und die tba Studiengruppen

(Haben übrigens heute nacht PEER Group mit open end und sind gerade in der Bibliothek...) :D:D:D

Also, alles in Butter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alle zusammen,

ich klinke mich in diesen Chat mit ein:

Ich bin seit mehr als 2 Jahre "fertige Absolventin" der tba Akademie Bamberg und arbeite seit ca. 1,5 Jahren in der eigenen Praxis, zusammen mit einer Studienkollegin im Raum Stuttgart.

Zitat:

Aber ohne Fleiß eben kein Preis. Auch wir haben während der Facharbeiten und Supervisionen mit den Realklienten manchmal ganz schön gestöhnt, aber da wir bald am Ende der Ausbildung stehen, müssen wir sagen...es hat sich gelohnt dass die tba uns manchmal auch ganz schön angespornt hat. Es ist doch besser wir machen die Fehler in der Ausbildung, als hinterher...und kritikfähig muß man in einem solchen Beruf schon sein.

Mit eurer Aussage habt ihr vollkommen recht. Auch mir hat es nicht immer gepaßt dass mich die Ausbilder immer wieder angespornt haben und wäre manchmal in der Ausbildung froh gewesen wenn es etwas "lockerer" zugegangen wäre, gerade in der zeit der Facharbeiten.

Heute jedoch weiß ich erst was und wie viel ich wirklich gelernt habe und muß sagen dass ich nie mehr auf diese tiefgreifenden, auch persönlichen Erfahrungen während der Ausbildung verzichten möchte.

Was ich jedem nur raten kann der sich für eine solche Ausbildung interessiert ist dass er darauf achten muß ob die Schule oder Akademie auch mithilft in die eigene Praxis zu starten.

Meine Erfahrungen mit der tba:

Sie haben mir in Einzelgesprächen geholfen meine Praixiseinrichtung zu gestalten, meinen Businessplan zu erstellen, meine Zielgruppe zu definieren, meine strategiesche Vorgehensweise zu klären wie ichmit dem Klientel in Kontakt komme ohne Kostenaufwand, wie ich mich hier präsentiere etc. Von der Praxisgestaltung bis hin zur Praxisorganisation komplett.

Als ich dann begonnen habe haben Sie mir bei meinen einzelnen Klienten geholfen und mir Tips gegeben wie ich weitermachen kann wenn ich mal nicht weiter gewußt habe.

Nobody is perfekt :wink:

Meine Auslastung war dadurch eigentlich schon vor der Praxiseröffnung gegeben, denn ich hatte bereits Kurse gehaltne für Auotgenes Training, Streßbewätligung etc. bei der VHS oder Kassen. Auch dies hat die Akademie mit mir zusammen organisiert.

Ich habe leider nicht zu denen gehört die die Prüfung beim ersten mal bestanden haben. Beim zweiten mal jadoch war ich dann durch. Es ist halt so dass die tba eine Ausnahmegenehmigung hat und alle Absolventen zu der gleichen Prüfungsbehörde schicken darf. Dadurch sind im Jahr ca. 120 Prüflinge dort und die tba entsprechend bekannt. Glaubt mir, das hilft...

Und heute bin ich immer noch fast 1 x im Mo. in der tba um mich weiterzubilden und Einheiten zu wiederholen und mich weiter zu verbessern. Das ist ja alles in der Studiengebühr drin!

Die ist zwar nicht gerade niedrig und ich hatte ganz schön geschluckt, aber es zahlt sich halt aus. Besser so, als eine Billigausbildung und dann habe ich keine Klienten oder bin schlecht ausgebildet.

Kurz und gut:

Mir macht meine Praxis irre viel Spaß, die Klienten sind da und das Geld verdienen stimmt auch. Mit der neuen Berufsbezeichnung psychotherapeutischer Heilpraktiker gab es überhaupt kein Problem bei meinen Klienten. Was soll´s also.

Meine Meinung jetzt, nach 2 Jahren in der Praxis über die tba:

:D:D:D:D:D

Viele Grüße

Petra S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Petra,

warum schreibst du denn unter Klaus?

Und, Klaus, wer sind Siggi und die Studiengruppen?

Außerdem interessiert es mich, was eine PEER Group ist.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.