flohrich

Fernhochschule mit der besten Didaktik

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

kann mir jemand sagen welche Fernhochschule die beste Didaktik hat, wer hat die besten erklärenden Studienbriefe? Wie sind deine Studienbriefe.

bearbeitet von flohrich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was willst Du denn mit der Frage erreichen?

Fernlehrdidaktik ist doch eine 1:1 Beziehung mit Dir ... wie sollen wir wissen wie Du lernst, wie Du verstehst, wie Du strukturierst, usw. usw.

Vor allem, wie soll der Vergleich laufen, niemand studiert an allen Hochschulen, ein Vergleich ist nicht möglich.

Und der dritte Teil - Studienbriefe allein sind nicht alles, es gibt auch noch Präsenzveranstaltnungen die in der Qualität schwer von den Dozierenden abhängen.

Also, diese Frage ist nicht zu beantworten ohne irgend einer andern Hochschule ungerecht zu werden. Mein Rat wäre etwas konkreter zu werden und Deine Schwerpunkte etwas hervorzuheben um zu sehen welche Hochschule am ehesten in die Richtung geht, welche Dir zusagt.

Dazu müsste man natürlich noch wissen um welchen Studiengang es gehen soll usw. usw.

Also ... Input ist wichtig, ansonsten ist Antwort auf Deine Fragen "Nein" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das kann Dir beim besten Willen niemand sagen. Jeder Mensch ist unterschiedlich und jeder empfindet etwas anderes als "das Beste". Was ich als das Beste empfinde, kann für Dich totaler Schrott sein. Zudem werden nur die wenigsten Fernstudenten bislang an mehreren Fernhochschulen studiert haben und die Unterlagen vergleichen können.

Bei den meisten Hochschulen kannst Du Probeunterlagen anfordern. Das wird die einzige Möglichkeit sein, herauszufinden, welche Hochschule für Dich die besten Unterlagen hat.

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie findet ihr euerer Material.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Nun, meiner Meinung nach, hat die Open University sehr sehr gute Materialien. Die Studienhefte sind didaktisch 1a aufgearbeitet, hinzukommen auch Audio- und Filmmaterial und auch Software wird gestellt. Außerdem wird man von einem Tutor betreut, der wiederum nicht mehr als 15 Studenten betreut.

Zudem werden die Unterlagen regelmäßig überarbeitet. Ein Kurs hat ein "Mindesthaltbarkeitsdatum" und wird danach vollständig oder teilweise ersetzt, je nachdem wie das Feedback der Studenten war.

Du kannst Dir Ausschnitte des Materials unter www.openlearn.org.uk kostenfrei anschauen. Bring aber besser etwas Zeit mit, damit Du das Material auch studieren kannst ;)

Übrigens, ich war vorher an der Fernuni Hagen eingeschrieben und belegte auch bei ILS den Abitur Lehrgang.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wie findet ihr euerer Material.

Größtenteils gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst dir von vielen Anbietern Probeexemplare zusenden lassen. So kannst du dir selbst einen Eindruck vermitteln und evtl. besser vergleichen.

Aber wie bisher schon angesprochen, sind es viele Faktoren, die kein Fernstudent mangels eigener Praxis überblicken und gegenüberstellen kann.

Gruß Lutz


Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. (Benjamin Franklin)

(8. Semester BWL an der HFH und alle Prüfungen hinter mir)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie war das Material an der Fernuni Hagen? bzw ILS im vergleich zu OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorab, meine Äußerungen bei der OU und der Fernuni Hagen beziehen sich auf das Fach Mathematik.

Und wie war das Material an der Fernuni Hagen? bzw ILS im vergleich zu OU

Die Unterlagen der Fernuni Hagen waren in meinen Augen nicht mehr als eine Aneinanderreihung von Sätzen und Definitionen mit etwas Fülltext. Eine Besprechung des Stoffs fand nicht statt bzw. wurde dem Studenten gänzlich überlassen. Die Tutorials, die alle zwei Wochen angeboten wurden, halfen hier leider nicht weiter, da meist nur die Einsendeaufgaben kurz durchgesprochen wurden, aber es blieb keine Zeit, um das Thema selbst zu besprechen.

So saß ich also mit nem Stapel Sekundärliteratur da, um den Stoff zu verstehen, der mir vermittelt werden sollte. Diese 'Friss oder Stirb'-Methode ist in meinen Augen veraltet und auch nicht besonders sinnvoll ist, wenn man per Fernstudium studiert und kaum Kontakt zu Mitstudenten bekommt.

Die Betreuung durch Tutoren gab es nicht, man erhielt eine Telefonnummer und diese war unter der Woche zwei Mal für 1-2 Stunden besetzt. Emails wurden eher sporadisch beantwortet. Die Einsendeaufgaben wurden, so hatte es den Anschein, von Studenten "korrigiert". Es wurden im Endeffekt Fehler angestrichen, aber keine Erläuterung gegeben.

An der OU ist dies anders. Hier werden die einzelnen Definitionen, Sätze entsprechend behandelt, man erhält die Möglichkeit, das erlernte an vielen Übungsaufgaben zu erproben. Außerdem ist pro Studieneinheit meist ein Kapitel nicht in geschrieben Text verfasst, sondern man hört sich eine CD an und hat dazu Notizen im Heft. Dies lockert das ganze auf. Auch die Betreuung des Tutors ist sehr gut, meist bekam ich nach spätestens 24h bereits eine Antwort auf meine Frage (per email gestellt).

Die Einsendeaufgaben (TMA) werden korrigiert und wenn man einen Fehler macht, dann wird dieser entsprechend kommentiert. "Was kann man besser machen", "Wo liegt der Denkfehler". Auch so gibt der Tutor Bemerkungen, wie wenn man z.B. zu viel gemacht hatte.

Übrigens, ich habe die Unterlagen der Fernuni Hagen und der OU inhaltlich verglichen. Zwar setzt die OU einen anderen Schwerpunkt (Gruppentheorie wird hier mehr in den Vordergrund genommen), dennoch habe ich an der OU fast alle Sätze / Definitionen behandelt, die in den Skripten der Fernuni Hagen genannt werden.

Ich vermute, dass der Rest in dem zweiten Grundlagenkurs, den ich nächstes Jahr belege (Angewandte Mathematik) behandelt wird.

Zu den Materialien die ILS ausgibt, findest Du einige Einträge im entsprechenden Unterforum. Zur Betreuung bleibt zu sagen, dass es normal war, dass Anfragen, die per email gestellt wurden, ausgedruckt wurden und an den Studienlehrer geschickt wurden, dieser antwortete dann per email oder Brief. Egal wie der Studienlehrer antwortete, die Antwort kam per Post. Zeitansatz: eine bis vier Wochen.

Das einzig positive war, dass die Studienlehrer wohl wirklich auch Pädagogen waren und entsprechend wurden die Fragen gut beantwortet und auch die Korrekturen der Einsendeaufgaben waren in Ordnung.

So, ich hoffe, das hilft Dir weiter.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden