Jochen

Wie anerkannt ist der Betriebswirt AFW?

7 Beiträge in diesem Thema

Ich hoffe es kann mir jemand bei diesem problem helfen. ich versuche momentan die einzelnen Betriebswirte zu unterscheiden.

Ich interessiere mich für den "staatl. gepr. Betriebswirt" den

Bebriebswirt (FSH) oder den (AFW).

Betriebswirt (VWE) Betriebswirt (IHK)

Ich bin seit 5 Jahren Bereichsleiter und möchte eine höhrere Qualifikation erreichen. Der Wechsel zu einer anderen Firma wäre da kein Hindernis.

Wer kann mir sagen, mit welchem Betriebswirt idh die besten Chanchen hätte.

Danke

Jochen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Anbei ein Ranking (mein persönliches !)

1. staatl. gepr. Betriebswirt"

2. Betriebswirt (VWE) (du meinst VWA ?!) (VWA ist zwar ohne staatl. Anerkennung aber sehr bekannt in der Wirtschaft !)

3. Betriebswirt (IHK)

...

und mit Abstand dann:

Bebriebswirt (FSH) / (AFW).

da diese keine staatl. Anerkennung haben !!!!

Besser noch ein Diplom machen, das wäre dann ein Fachhochschul bzw. Hochschul -Abschluss!


Viele Grüße

Christian

\"Weisheit ist nicht das Ergebnis der Schulbildung

sondern des lebenslangen Versuchs, sie zu erwerben.\"

- Albert Einstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi...also ich schreibe mal als AFW Student hier was rein:

  1. bei der AFW haben die mir gesagt, dass der Studiengang bei der ILS eben noch nicht (Stand Januar 2006) staatlich anerkannt sei - der von der AFW sehr wohl!
  2. man kann bei einem 24 monatigem Studium nicht erwarten, dass es einem FH oder UNI Studium gleichwertig ist
  3. der Preis ist ok!
  4. die Betreuung ist gut
  5. die Unterlagen sind für ein berufbegleitendes Studium gut - es wird nicht verlangt, dass man eine Formelsammlung bereithalten muss
  6. der Praxisbezug ist gegeben
  7. es finden mehrere Präsenzbegleitseminare statt (das gibt es wohl nur bei der AFW)
  8. man muss einen Arbeitsaufwand von 30 - 40 Std./Monat einplanen
  9. es gibt Klausuren - im Gegensatz zur ILS - die eben NICHT zuhause erledigt werden müssen - ich denke das wirft nochmal ein anderes Bild auf den Abschluss
  10. ich habe mich umgehört - und der Studiengang bei der AFW ist durchaus in der Wirtschaft bekannt - natürlich nicht gleichwertig eines FH/UNI Abschlusses, aber es handelt es nich auch nicht um einen Ausbildungsersatz, sondern um eine Weiterqualifizierung
  11. LEIDER steht man ziemlich alleine da - es gibt keinen Chat oder Forum indem man sich mit anderen austauschen kann - das ist sicherlich ein Makel!!

Ich denke daher - das Angebot der AFW ist dem der ILS inhaltlich überlegen - der Abschluss daher mehr wert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo scream,

vielen Dank für die Schilderung deiner Eindrücke.

Auf einem Orientierungsseminar habe ich die Info erhalten, dass zum Austausch auf Wunsche eine Liste mit Mail-Adressen von denen, die zur Weitergabe bereit sind, zur Verfügung gestellt wird.

Gibt es die in deinem Kurs nicht oder ist dir diese Möglichkeit evtl. nicht bekannt?

Wenn es kein Forum gibt, habe ich kein Problem damit, wenn ggf. hier auf Fernstudium-Infos.de diskutiert wird.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo scream,

der erste Punkt, den Du aufzählst, ist erstaunlich, weil absolut falsch - eine glatte Fehlinformation der AFW: Den Fernlehrgang "Betriebwirt/in ILS" gibt es schon lange. Er ist - wie alle Fernlehrgänge in Deutschland - von der ZFU staatlich zugelassen. Aber eine staatliche Anerkennung in dem Sinne gibt es weder bei den ILS-Abschlüssen noch bei den AFW-Abschlüssen. Es handelt sich bei beiden um private Abschlüsse, deren Wert durchaus vergleichbar ist.

Es ist nicht das erste Mal, dass ich so Aussagen von einer Fernschule über eine andere mitbekomme. Ich hoffe, dass ist nicht übrlich, dass die sich gegenseitig die Ineterssenten "abwerben"!

Warum das Angebot der AFW dem vom ILS überlegen ist, hab ich aus Deinem Beitrag nicht wirklich entnehmen können. Hast Du die Lehrbriefe verglichen? Das wäre interessant zu hören!

Liebe Grüße,

Medea


Liebe Grüße,

Medea

************

Fernlernerin "Personal Coach" beim ILS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Berichtigung:

Es scheint so - als seien die Abschlüsse doch nicht staatlich Anerkannt.... also im Zweifel da mal anrufen bei der AFW

Interessante Idee mit der E-Mailliste.... vielleicht macht das ja Sinn. Aber ein Forum/Chat fänd ich dennoch sinnvoll!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein - habe ich nicht!

Aber:

1)

Präsensseminare erscheinen mir eine wichtige und notwenige Mittel um die Vermittlung bestimmter Inhalte voranzutreiben.

2)

Die Abschlussprüfung zu Hause zu schreiben erscheint mir qualitativ minderwertiger in der Aussagekraft, als diese unter "richtigen" Prüfungsbedingungen zu tun

Ich denke beide Kriterien bietet die ILS nicht - dazu kommt dass eine die Wirtschaftsakademie Aufrund ihrer Struktur und beteiligter Unternehmen bereits über eine gute Basis verfügt.

So sehe ich das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden