LaFleur

Habe mich zum Fernabi angemeldet

27 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

habe mich vorgestern nach reiflicher Überlegung bei ILS angemeldet (3.Einstieg).

Als 2. Fremdsprache habe ich Latein gewählt, Gründe dafür sind, dass ich in der Realschule 4 Jahre Französisch hatte und absolut nicht damit zurecht kam. Die Sprache hat mir aber auch absolut nicht gefallen.

Ich habe wie oben schon erwähnt den Realschulabschluss und habe danach eine Ausbildung zur Erzieherin anfangen die ich leider wegen gesundheitlichen Gründen abbrechen musste. Dann habe ich auf ein technisches Berufskolleg gewechselt und stand kurz vor der Fachhochschulreifeprüfung (letztes Schuljahr), da kam mir dann ein positver Schwangerschaftstest "dazwischen".

Meine Kleine Tochter ist jetzt 5 Wochen alt und mir fällt jetzt schon die Decke auf den Kopf, bez. habe ich das Gefühl zu verblöden.. :rolleyes:

Meinem Mann gehe ich mittlerweile auch schon auf die Nerven, weil ich aus purer Langeweile einen leichten Putzfimmel bekommen habe :D

Eigentlich war mein Plan nächstes Jahr die Fachhochschulreife in einem normalen Berufskolleg zu machen, aber die Lösung das Abi über Fernkurs zu machen gefällt mir viiiiel besser! Aus folgenden Gründen:

-Ich bin zeitlich flexibel

-wenn meine Tochter mal krank sein sollte könnte ich schlecht deshalb von der Schule daheim bleiben. Würde ich dann aber sicher machen, was sich nicht gerade positiv auswirken würde

-bin ich länger bei meiner Tochter zuhause bis ich mit dem Studium beginne

-habe ich schon immer besser alleine und für mich gelernt als in Lerngruppen oder Klassenverbänden (meistens sind mir die anderen einfach zu langsam und das geht mir mit der Zeit auf die Nerven)

-ist das Abi meiner Meinung einfach noch besser als "nur" das Fachabi, was ja auch nur für das jeweilige Bundesland gültig ist. Bedeutet ich könnte mit dem Fachabi nicht in einem anderen Bundesland studieren (was ich aber gegebenfalls gerne möchte, da wir vielleicht umziehen werden irgendwann).

Ich hoffe, dass für mich der Anfang viel Wiederholung sein wird. Ich habe ja schon neben der Erzieherausbildung die Fachhochschulreife angefangen zu machen und dann noch die 1 1/2 Jahre auf dem technischen Kolleg. Heißt also die 11.Klasse habe ich schon 2 mal gemacht und die 12. Klasse 1 1/2mal. Meine Noten waren auch echt gut.

Ich hoffe ich schaffe das Abi in weniger als 30Monaten, aber so wie ich hier gelesen habe schafft man das wohl nicht!? Oder doch?

Ich hab mich gerade für meine Fächer entschieden. Also vorläufig sieht es so aus:

Deutsch

Mathe

Englisch

Latein

Physik

Sozialkunde

Religion

Geographie

Mir geht's nicht darum, dass ich tolle neue Sachen lerne, ich möchte mir das Abi so einfach wie möglich machen, darum habe ich auch nur die Fächer ausgewählt die mir liegen und von denen ich ausgehe, dass sie nicht so schwer sind wie andere.

Physik habe ich wahrscheinlich eh schon intus, nachdem ich auf dem technischen Kolleg war (sieht zumindest so aus, wenn ich mir die Lernstoffübersicht anschaue). Religion ist immer ein geschenktes Fach. Sozialkunde war immer mein Lieblingsfach in der Schule (hatte ich eine 1 in der 11.Klasse), wobei ich wahrscheinlich auch da schon alles mal in der Schule behandelt habe - umso besser!!

Deutsch war ich auch immer gut, hatte da auch eine 1 in der 11. und Mathe hatte ich eine 2 im Zeugnis und auch da habe ich schon fast alles in der Schule gemacht was da in der Lernstoffübersicht steht.

Kurz zu mir: ich komme aus Baden-Württemberg, bin 22 Jahre alt, bin verheiratet mein Mann (28 ) ist Diplom Ingeneur und wir haben wie oben schon geschrieben eine 5 Wochen alte Tochter.

Und ich will es jetzt endlich schaffen!! Schäme mich immer total, wenn ich sage, dass ich bisher nur die Realschule gemacht habe. Wobei ich für meine gesundheitlichen Probleme nichts kann, aber trotzdem..

Freue mich schon total auf mein Startpaket!!

Liebe Grüße

LaFleur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo LaFleur,

willkommen im Forum.

Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs :) und zur Entscheidung, das Abi doch noch irgendwie fertig zu machen.

Wärst Du mit der SGD bzw. HAF geographisch nicht besser dran gewesen? Die Fahrten zu Seminaren wären mind. um die Hälfte kürzer, da Du in BaWü wohnst.

Ich hoffe ich schaffe das Abi in weniger als 30Monaten, aber so wie ich hier gelesen habe schafft man das wohl nicht!? Oder doch?

Ich würde mir deswegen jetzt noch keinen Stress machen. Geniesse einfach die Zeit mit Deinem Baby und setze Dich nicht schon vorher unter Druck.

Vielleicht möchtest Du in einem BLOG Deine Erfahrungen berichten oder Dich von uns motivieren lassen?

Viel Erfolg wünsche ich Dir.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HAF sagt mir ehrlich gesagt garnichts. Ich habe mich zwischen den (größten? Oder einfach nur die bekanntesten?) Fernschulen entschieden: ILS und SGD.

Über SGD hat man viel mehr negative Berichte gefunden, auch wenn sie vielleicht nicht immer der 100% Wahrheit entsprechen muss es dafür ja sicher einen Grund geben.

Zudem fand ich bei der ILS toll, dass die Prüfungen 2mal im Jahr stattfinden. Das hat man bei der SGD meines Wissens nicht.

Zudem haben wir in Hamburg Bekannte bei denen man sich vielleicht mal einquartieren könnte, wenn man nicht unbedingt in ein Hotel möchte.

Einen Blog möchte ich auf jedenfall führen. Aber ich warte erst bis das Startpaket kommt. Vielleicht kommt es ja noch diese Woche.

Danke für die Glückwünsche :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo LaFleur,

oups, hier bin ich ein bisschen dem Abkürzungsfimmel erlegen...

HAF = Hamburger Akademie für Fernstudien.

Stimmt, in Hessen (SGD) wird das Abi nur einmal im Jahr abgelegt.

Zudem haben wir in Hamburg Bekannte bei denen man sich vielleicht mal einquartieren könnte, wenn man nicht unbedingt in ein Hotel möchte.

Ausserdem ist Hamburg ohnehin viel schöner als Darmstadt / Pfungstadt (Hessen). Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung, die sonst keiner teilen muss. ;)


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Über SGD hat man viel mehr negative Berichte gefunden, auch wenn sie vielleicht nicht immer der 100% Wahrheit entsprechen muss es dafür ja sicher einen Grund geben.

Also, ob das wirklich nur was mit der Qualität zu tun hat, dass es für SGD mehr negative Berichte gibt als für ILS, glaube ich eigentlich nicht. HAF und Fernakademie Klett sind kleinere Fernlehrinstitute, die zur selben Muttergesellschaft wie SGD und ILS gehören und die jeweils gleichen Lehrgänge im Angebot haben, wie ILS und SGD, allerdings unter anderen Konditionen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich mich jetzt Weit aus dem Fenster lehne...wenn Du eine 5 Wocheln alte Tochter hast...hast Du keine Zeit ein Fernabitur zu machen!...Sorry...;)

Trotzdem viel Glück!

LG Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marcel,

Auch wenn ich mich jetzt Weit aus dem Fenster lehne...wenn Du eine 5 Wocheln alte Tochter hast...hast Du keine Zeit ein Fernabitur zu machen!...Sorry...;)

hast Du da eigene Erfahrungen, die Dich zu dieser Aussage bringen?

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Markus,

Nein persönlich keine Erfahrung...hab zwar eine Tochter die ist aber schon 4...aber meine Schwägerin und meine Arbeitskollegin haben es Versucht ihr Fernabi direkt nach der Schwangerschaft zu machen...beide kläglich Gescheitert!!!!!!!!!!!!!!!!!!Leider!!!!!:(...Sie "dachten" Sie hätten "jetzt" genug Zeit dafür.Dem war nicht so. Dies bedeutet Selbstverstänlich nicht, dass es bei jedem so sein muss!

Gruss Marcel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marcel,

okay, also hast Du es zumindest erlebt, und nicht nur so demotivierend in die Welt hinaus posaunt...

Also ich denke auch schon, dass es nicht leicht ist. Aber wenn der Wille da und es das einzige Kind ist und der Mann unterstützt, dann kann ich mir schon vorstellen, dass das machbar ist. Vielleicht etwas langsamer, aber durchaus machbar. Kommt natürlich auch immer darauf an, wie gut das Kind schläft usw.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soso, Pinti das freut mich, dass DU mir sagst was ich kann und was nicht obwohl du weder mich, mein Kind, mein Mann, und mein Umfeld (z.B. meine Eltern die im gleichen Haus wohnen und auf die Kleine stundenweise aufpassen) kennst.

Wow, vielen Dank für die Motivation! Sowas lieb ich ja.. :rolleyes:

.....ich sag dazu hier besser nichts mehr wenn man hier solche Antworten bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden