hollekubi

Medizinische Informatik - ohne Abi ?

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo

ich bin seit 16 Jahren Krankenpfleger im Krankenhaus. Habe damals noch nach DDR-Recht mein Abschluss als "examinierter Krankenpfleger" gemacht. Das war damals so, dass ich im medizinischen Bereich wenn ich z.B. Arzt werden wollte kein Abi mehr brauchte sondern gleich studieren konnte. Nun trage ich mich mit dem Gedanken medizinische Informatik zu studieren, da ich in meinem Krankenhaus nebenher schon bisschen in dieser Richtung helfe. Brauche ich nun dazu Abitur oder würde das in meinem Fall ohne Abi gehen ?

Vielen Dank

hollekubi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Das hängt wohl ganz von der Hochschule bzw. dem Bundesland ab, an der du dich einschreiben willst. Die Zulassung zum Studium ist Ländersache. Im Grunde müsste dir die Hochschule deiner Wahl darüber Auskunft geben können.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Medizinische Informatik gibt es meines Wissens im Fernstudienbereich nur als Master-Studiengang an der TFH Berlin (Beuth Hochschule). Da sollte man schon einen passenden Bachelor vorweisen können. Auch Abitur hilft da nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
war damals so, dass ich im medizinischen Bereich wenn ich z.B. Arzt werden wollte kein Abi mehr brauchte sondern gleich studieren konnte. Nun trage ich mich mit dem Gedanken medizinische

Hallo,

ist nicht das was Du suchst, könnte aber eine sehr gut passende Alternative sein: Studiengang Klinische Forschung. Das ganze möglicherweise garniert (aber kein muss) mit einem einfachen Bachelor in irgend einer Informatik-Disziplin (eine möglichst einfache)

Das besondere dabei: Es gibt Unternehmen aus der Medizintechnik, die händeringend nach einer speziellen Klientel suchen. Nämlich welche die sich mit Computern auskennen (ja, auf diesem Niveau) aber dazu Ahnung haben von Medizin/Medizinischer Forschung/Alltag an Kliniken. Wenn man diese speziellen Fachkenntnisse geschickt verkauft (etwa als Anforderungsanalytiker Med-Technik) lässt sich über sowas viel Kohle verdienen.

Fachlich geht es dabei eigentlich um einen Dolmetscher Medi-Speech <-> IT-Speech.

Viele Grüße

Edit: Abitur ist nicht notwendig, wenn Fachkenntnisse in einem passenden Beruf vorgewiesen werden können. Kurs ist recht teuer, bewegt sich aber in Master-üblichen Dimensionen. Spannend dabei: Es braucht keinen vorherigen Bachelor. Zumindest nicht offiziell. Es kann allerdings sein, dass das Studium dadurch extrem schwer wird. Denn je nach Thema werden die keine Rücksicht auf Leute nehmen, die nur Bahnhof verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden