Tate

Schwere Entscheidung - AKAD oder Euro-FH?

20 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin mitten in meiner "Entscheidungsfindung" bzgl. meines Fernstudiums, und brauche jetzt einfach den Rat und die Erfahrung von anderen - die wahrscheinlich auch schon in meiner Situation waren :rolleyes: .

Ich würde gerne BWL studieren und habe mich schon bei diversen Fern-FH's erkundigt.

In die engere Auswahl kommen: AKAD und Euro-FH. Hatte auch die HFH auf meiner Liste, aber die fällt wegen dem Semsterbetrieb weg.

Meine Pro/Contra Liste

AKAD

- ca. 42 Tage pro Jahr Präsenz

+ kein Ausland

+ 304 € od. 228 €

= SZ direkt bei mir

= keine Semester

- max. 12/24 Mon. verlängern

= reine BWL

Euro-FH

+ 4 Seminare während ges. Zeit

- 2 Wo. Ausland (zusätzl.Kosten)

- 335 € od. 265 €

= SZ direkt bei mir

= keine Semester

+ max. 18/24 Mon. verlängern

= BWL und Wirtschaftspsychologie

So ich hoffe das was ich oben geschrieben habe ist verständlich :blushing:

Noch ein paar Fragen zur AKAD:

1. Schreibe ich meine Klausuren auch in meinem Studienzentrum?

2. Wenn ich zB bei der UNi Stuttgart eingeschrieben bin - was hat das für eine Bedeutung für mich?

3. Finden wirklich alle Seminare (zu 99%) Samstags statt?

Fragen zur Euro-FH:

1. Während des Auslandsaufenthaltes, muss ich mich selbst um einen Praktikumsplatz kümmern?

2. Wie ist die Unterbringung? Wird das über die Euro-FH geregelt und man selbst bezahlt "nur".

Frage zu beiden:

1. Wie würdet ihr die Akzeptanz bei einem AG beurteilen?

Ich finde die Unterlagen von der Euro-FH super - sehr übersichtlich, allerdings sind sie auch MEGA bunt *das wirkt auf mich etwas unseriös, vorallem wenn ich zB die Unterlagen der HFH vergleiche*.

Die Lerneinheit die AKAD mitgeschickt hat fand ich sehr einleuchtend und vorallem relativ einfach zu lesen.

Hat irgendjemand zwischen den beiden Anbietern auch geschwankt? Was waren die ausschlaggebenden Gründe?

Vielen Dank schon mal für eure Mühe.:thumbup:

bearbeitet von Tate
*mist, das mit der Tabelle hat nicht geklappt*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Noch ein paar Fragen zur AKAD:

1. Schreibe ich meine Klausuren auch in meinem Studienzentrum?

2. Wenn ich zB bei der UNi Stuttgart eingeschrieben bin - was hat das für eine Bedeutung für mich?

3. Finden wirklich alle Seminare (zu 99%) Samstags statt?

zu 1.) nein, gewöhnlich schreibst du die Klausuren im Anschluß an dein Seminar, also dort, wo du am Seminar teilnimmst.

zu 2. Es gilt die Studien- und Prüfungsordnung von Stuttgart, die Zulassungsvoraussetzungen von Stuttgart und die müngliche Prüfung findet am Ende des Studiums in Stuttgart statt.

zu 3.) Viele, aber nicht alle.

Frage zu beiden:

1. Wie würdet ihr die Akzeptanz bei einem AG beurteilen?

Ich finde die Unterlagen von der Euro-FH super - sehr übersichtlich, allerdings sind sie auch MEGA bunt *das wirkt auf mich etwas unseriös, vorallem wenn ich zB die Unterlagen der HFH vergleiche*.

Die Lerneinheit die AKAD mitgeschickt hat fand ich sehr einleuchtend und vorallem relativ einfach zu lesen.

Die AKAD-Unterlagen sind recht verständlich.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu 1.) nein, gewöhnlich schreibst du die Klausuren im Anschluß an dein Seminar, also dort, wo du am Seminar teilnimmst.

Hallo Elke,

erstmal ein herzliches Danke für deine Infos.

Ich dachte man hat die Seminare im SZ? *ist das nicht s0?*:confused: -> dann würde die AKAD nämlich direkt rausfallen, weil die Unis definitv zu weit weg von mir sind um ca. alle 4 Wochen dorthin zu pendeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich dachte man hat die Seminare im SZ? *ist das nicht s0?*:confused: -> dann würde die AKAD nämlich direkt rausfallen, weil die Unis definitv zu weit weg von mir sind um ca. alle 4 Wochen dorthin zu pendeln.

Es werden nicht alle Seminare an jedem Standort angeboten. Wobei du bei BWL wohl so ziemlich alles in Stgt machen kannst.

Die AKAD ist im Allgemeinen eine FH ;)

Die Uni dazu ist in Lahr, dort kannst du dann den Master machen falls es dir langweilig werden sollte.

bearbeitet von Markus Jung
Ungültigen Link entfernt.

B.Eng. Wirtschaftsingenieurwesen, HFH, SZ Stuttgart, 8. Semester

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier in den Unterforen von AKAD und Euro-FH wirst du viele kleine und große Erfahrungsberichte finden. Zum Beispiel ein

Erfahrungsbericht für AKAD

Vieles wird unterschiedlich wahrgenommen und somit gibt es keine "richtige" Darstellung, meißt ist das eigene Bauchgefühl das Beste.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube zwischen den beiden Anbietern kann man sich nicht falsch entscheiden. Beide scheinen praktisch so gut wie keine wirklichen Nachteile zu haben. Ich finde das Auftreten der AKAD im Allgemeinen seriöser, aber die Euro FH hat strukturell Vorteile, wie eben weniger Präsenzzeit. Obwohl ich zu den Seminaren eigentlich sehr gern gehe. Mich motivieren sie und die vier Dozenten, die ich bisher hatte waren top. Keine Ahnung, vor der Entscheidung würde ich nicht stehen wollen, ich bin froh, dass es mein Fach so eh im Fernstudium nur bei der AKAD gibt ;)

Wenn du in Stuttgart wohnst, solltest du übrigens im Fall des Falles eigentlich keine Probleme haben. Dort ist der Hauptsitz der AKAD, die Hochschule ist ziemlich groß und eigentlich müssten alle Seminare dort angeboten werden. Eventuell könnte nur mal woanders ein Termin besser passen, aber du kannst im Zweifelsfall die Reihenfolge der Fächer, die du bearbeitest, selbst bestimmen und so alles persönlich planen, wie es bei dir am besten passt. Die Seminare finden teilweise auch in der Woche statt, aber vieles ist Samstags. Mit den Unterlagen bin ich sehr zufrienden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fragen zur Euro-FH:

1. Während des Auslandsaufenthaltes, muss ich mich selbst um einen Praktikumsplatz kümmern?

2. Wie ist die Unterbringung? Wird das über die Euro-FH geregelt und man selbst bezahlt "nur".

Frage zu beiden:

1. Wie würdet ihr die Akzeptanz bei einem AG beurteilen?

Ich finde die Unterlagen von der Euro-FH super - sehr übersichtlich, allerdings sind sie auch MEGA bunt *das wirkt auf mich etwas unseriös, vorallem wenn ich zB die Unterlagen der HFH vergleiche*.

Die Lerneinheit die AKAD mitgeschickt hat fand ich sehr einleuchtend und vorallem relativ einfach zu lesen.

.

Hi du,

anbei die Antwort zur Euro-FH

1) Es ist kein Praktkum sondern viel mehr eine Art "Studium" dort. Es ist alles von der Euro-FH organisiert. Unterkunft kannst du auch von der Euro-FH vermittelt bekommen. Du musst nur Anreise, Unterkunft und Verpflegung zahlen. (Deine priv. Ausgaben und Ausflüge natürlich auch). Also das ist organisatorisch absolut zu bewältigen.

2) Man kann muss aber nicht über die Euro-FH buchen (bzw. den Kontakten vor Ort). Ausnahme hier ist aber Peking, da muss man (soweit ich weiß). Die Unterbringung ist dann i.d.R. auf dem Campus der jeweiligen Hochschule

Allgmeine Fragen:

Ich fand die Unterlagen immer sehr verständlich und auch gut aufgebaut. Mir waren Sie nicht zu bunt. Ich fand es schön, dass nicht alles ganz einheitlich geschrieben war.

Bzgl. Anbieter: Ich habe auch zwischen mehren geschwankt. Mir hat das Konzept weniger Präsenz aber besser gefallen. Final musst du entscheiden, was für dich eine höhere Priorität hat.

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WOW!

Danke für so viele hilfreiche Antworten in so kurzer Zeit!:thumbup:

@ skadi: Ja das mit der FH weiß ich eigentlich :laugh: *wir haben nur früher in der Schule immer zu allem UNI gesagt und das verfolgt mich leider immer noch :blushing:*

vielen Dank für den Link. Das sieht gut aus - Stuttgart wäre zwar nicht mein SU *wohne nämlich recht nah bei Frankfurt* aber das klappt trotzdem gut.

Habe da bei den Pflichfächern nur 2 oder 3 "offene Stellen" gefunden. Mit dem Wahlpflichtfächern wäre es dann etwas schwerer, aber ok - damit kann ich leben.

@ Calimerah:

:rolleyes: hättest du nicht schreiben können das eine von beiden GANZ schlecht ist, hätte mir die entscheidung bestimmt einfacher gemacht :D

@toxique21:

Vielen Dank für die Infos!

Kannst du mir noch ein bisschen über den Auslandsaufenthalt sagen? Wie hoch die Kosten ca waren?

Du hast EBWL studiert, wenn ich richtig gelesen habe!

Weißt du den Unterschied zu BWL und WiPSy?

Was würde sich deiner Meinung nach bei einem AG besser machen?

Kann mir nämlich unter EBWL gar nicht so wirklich etwas vorstellen - dachte immer das ist BWL, nur mit mehr "Fremdsprachanteil"??? *Gott, ich stelle dämliche Fragen* :blushing:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tate,

hier ist der Terminplan 2010 der AKAD für den Bachelor in BWL.

Du kannst hier sehen, wann welche Seminare/Klausuren wo stattfinden. Der Terminplan ist zwar für 2010, aber du kannst dir dann mal ein Bild machen, an welchen Studienorten welche Seminare belegt werden können.

Elke

Terminplan2010BWLBachelor.pdf


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

EBWL ist auch BWL mit hohem [E]nglisch Anteil. Das Studium rück somit etwas internationaler ins Licht als "normales" BWL.

Insgesamt sind beide recht gut. Die euro FH bietet aber einfach noch mehr Freiheit an ( wenn man das überhaupt will ) Du kannst jeden Monat an vielen Orten in Deutschland jede Prüfung schreiben. Das Studium kann sich somit deinem Lerntempo gut anpassen. Die paar Seminare finden auch ca alle 2-3 Monate statt. Auslandsaufenthalt wird von Person zu Person wohl unterschiedlich teuer sein. Stell dir vor du machst zwei Wochen Urlaub in dem Land wo du deinen Auslandsaufenthalt machen willst. Das sind deine Kosten.

Und die Studienhefte finde ich klasse. Sie sind gut gegliedert und übermäßig bunt finde ich sie überhaupt nicht. Ist ja eigentlich immer nur in nem hellen blau Ton gehalten bei Graphiken. Finde ich sehr gut lesbar und angehm für die Augen. Nur Schwarz Weiß ... da würde ich bekloppt werden.


Bachelor Logistikmanagement (Euro FH) abgeschlossen

Master Wirtschaftswissenschaften (Fernuni Hagen) gestartet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden