Juni

Bachelor of Laws (LL.B) - welche Fernuni geeignet?

7 Beiträge in diesem Thema

Derzeit interessiere ich mich für einen weiteren nebenberuflichen Studiengang, den ich im Fernstudium absolvieren möchte. Bisher habe ich die Titel Bankfachwirt (BankColleg) sowie Bankbetriebswirt (BankColleg).

Mit Fernunis habe ich mich bisher nicht weiter beschäftigt, auf meiner Suche habe ich nun aber doch gravierende Unterschiede festgestellt. Momentan interessiert mich der Studiengang Bachelor of Laws (LL.B) am meisten. Nun fällt mir aber die Wahl der „richtigen“ Fernuni sehr schwer.

Informiert habe ich mich u.a. über die Euro-FH, die den Studiengang für schlappe 12.000,- € anbietet. Sicher, der Studiengang macht einen wunderbaren Eindruck, es sind Sprachkurse und entsprechende Zertifikate sowie ein Auslandsseminar enthalten. Dennoch hat man ja nicht mal eben 12.000,- € auf der hohen Kante. :thumbdown:

Mit Erstaunen nahm ich zur Kenntnis, dass die Fernuni Hagen den Studiengang LL.B ebenfalls anbietet. Allerdings in einer abgespeckten Variante. Also keine Sprachkurse, keine Zertifikate und kein Auslands-seminar. Dafür ist der Studiengang dort für 2.500,- € zu haben.

Nun steige ich absolut nicht durch, ob sich der Preis an der Qualität des Studienganges orientiert. Ist das Studium an der Euro-FH besser und anerkannter als das an der Fernuni Hagen? Rechtfertigt das den enormen Preisunterschied? Oder wie kommt das sonst zustande? Ich möchte natürlich ungern einen Stu-diengang an der Fernuni Hagen beginnen und dann feststellen, dass er nichts für mich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Der Unterschied im Preis ist vor allem damit zu erklären, dass die FernUni Hagen eine staatliche Universität ist, währen die Euro-FH eine private Hochschule ist. Erstere wird zwar auch durch die Gebühren getragen, erhält aber maßgebliche staatliche Hilfen, während die Euro-FH sich vollständig selbst finanzieren muss.

Die FernUni Hagen ist außerdem eine Universität, während die Euro-FH eine Fachhochschule ist. Das Studium an ersterer wird häufig als wissenschaftlicher, theoretischer und weniger praxisorientiert beschrieben, während Fachhochschulen eher praxisorientiert sind. Auch die Studienunterlagen unterscheiden sich.

Es gibt also erhebliche Unterschiede. Ob dir das alles den Preis wert ist, musst du selber herausfinden.

Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Juni,

Euro-FH = private Fachhochschule

Fernuni Hagen = staatliche Universität

daher gibt es die Unterschiede bzgl. der Kosten. Private Fachhochschulen müssen die gesamten Kosten tragen, staatliche Hochschulen bekommen Zuschüsse vom Land (NRW)

Eine FH ist in der Regel praxisorientierter, eine Uni in der Regel theoretischer. Allerdings ist der Bachelor nur die Basis eines akademischen Studiums. Mit dem Master geht man dann eher in die Spezialisierung.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es denn einen Unterschied bei der Anerkennung der Abschlüsse im Berufsleben? Generell ist es ja der gleiche Abschluss.

Ich kann mir Vorstellen, dass man mit dem Abschluss der FH einen international akzeptierten Abschluss (Sprachkurs, Auslandsseminar) hat und bei der Uni eventuell nicht so sehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

/edit: es ist eben nicht der gleiche Abschluss. Siehe unten.

Es besteht übrigens auch ein inhaltlicher Unterschied bei dein beiden Studiengängen, den du bei deiner Wahl auf jeden Fall berücksichtigen solltest. Die Euro-FH bietet nämlich ein Studium in Wirtschaftsrecht mit einem hohem BWL Teil an und die Fernuni bietet Rechtswissenschaft, also eben nur Recht an. Und das ist auch nochmal ein Unterscheid zu Jura, denn Anwalt o.ä. kann man mit beiden Abschlüssen nicht werden. Ansonsten haben die anderen die Gründe für den Kostenunterschied ja schon gut erklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann mir Vorstellen, dass man mit dem Abschluss der FH einen international akzeptierten Abschluss (Sprachkurs, Auslandsseminar) hat und bei der Uni eventuell nicht so sehr.

Das sehe ich nicht so. Calimerah hat es ja bereits gesagt, dass sich die Abschlüsse inhaltlich unterscheiden. Ich würde vor allem das in Erwägung ziehen, wenn ich mich zu entscheiden hätte. Manche Anbieter versenden außerdem Probelektionen, die ich mir in jedem Fall ansehen würde. Bei der FernUni Hagen kannst du evtl. das Material in einem der Studienzentren einsehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@yoda: Vielen lieben dank! Ich habe nun auch bei den anderen Unis/Hochschulen Material angefordert und werde das mal vergleichen.

@TomSon: Vielen Dank für deinen Tip! Wenn sich die Möglichkeit ergibt, die Unterlagen einzusehen, dann mache ich das gerne. Ich erkundige mich mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden