Tukaram

Zugriff auf Diplomarbeiten

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich weiß nicht ob ich in diesem Forum richtig bin. @Moderatoren: Ansonsten bitte verschieben.

Zur Frage:

Es gibt Webseiten auf denen man Diplomarbeiten kaufen kann. Problem: Ist recht teuer, wenn man nur mal rein gucken will ob da was interessantes ist. Zum Beispiel dieses hier:

Optimierte Bwirtschaftung von Kläranlagen

Könnte interessant sein, wenn bestimmte Hintergründe (Bildung des math. Modells, handelt es sich um ökonomische Modelle, Umsetzung in Modelica) passend sind. In diesem Fall würde ich auch bezahlen.

Wenn ich mir mal ebend von diversen Webseiten eine Liste möglicherweise interessanter Arbeiten runterlade, werde ich arm. :-)

Daher Frage: Geht das irgendwie billiger? An der Uni Dortmund gibt es eine Uni-Bibliothek. Dort kann man ein paar/alle(?) Diplomarbeiten der Uni angucken.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Wenn Du zu einem bestimmten Thema was suchst, kann googeln mit "Diplomarbeit" + "Thema" etwas bringen - führt Dich allerdings auch oft nur zu den einschlägigen, kostenpflichtigen Portalen. Aber oft kann man dort doch auch Inhaltsverzeichnis etc. einsehen um so entscheiden zu können, ob es interessant ist. Manchmal hat man auch eine Kontaktmöglichkeit zum Autor. In dem von Dir genannten Beispiel leider beides nicht.

Oft gibt es auch an der Hochschule, an der man studiert eine Datenbank im Online-Campus. Zumindest war dies damals bei mir der Fall. Da konnte man zwar nicht direkt die Arbeiten herunterladen, aber zumindest auf dem Weg den Autor in Erfahrung bringen und ggf. kontakten.

Eine kostenlose öffentliche/allgemeine Datenbank ist mir nicht bekannt.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest an vielen Hochschulen sind die Abschlussarbeiten in der (Universitäts- oder Fachbereichs-)Bibliothek zugänglich, allerdings nur vor Ort. Fragen lohnt jedenfalls.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest in mehreren mir bekannten Fällen ist eine Bedingung der Gradverleihung, die Abschlussarbeit zur Verfügung zu stellen. Im übrigen hat das mit dem Urherrrecht wenig zu tun, Ausleihe, Einsicht o. ä. ist nämlich keine geschützte Nutzungsart. Verhindern kann man das höchstens dadurch, dass man kein Exemplar aus der Hand gibt, das kollidiert aber mit o. g. Anforderung der Prüfungsordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zumindest in mehreren mir bekannten Fällen ist eine Bedingung der Gradverleihung, die Abschlussarbeit zur Verfügung zu stellen.

Sperrvermerke dürften aber doch allgemein üblich und akzeptiert werden, sonst wären ja kaum Kooperationen mit Unternehmen möglich. Bei mir war es damals auch so.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss man sich anschauen, wie die Situation an der Hochschule ist. EInfach so irgendwelche phantasievollen Vermerke draufschreiben nützt aber nichts. Z. B. die Mitglieder des jeweiligen Prüfungsausschusses kann man kaum von der Kenntnisnahme der Arbeit aussschließen, sonst müssen sie den Kandidaten eigentlich ablehnen. Nun ist der Prüfungsausschuss ja nur ein Ausschuss des Fachbereichs/Fakultätsrates, dessen Votum nur empfehlenden Character hat. Also haben wohl letztlich die Mitglieder (Mitglieder sind auch Stellvertreter, am Rande vermerkt) des Fachbereichsrates Zugang. Also ganz so einfach ist das mit der Geheimhaltung nicht.

Zumindest in Österreich sind alle Diplomarbeiten verfügbar, und Sperren sind nur für normalerweise 1 Jahr, max. 5 Jahre möglich: http://www.wu.ac.at/students/org/thesis/arbeit/Leitfaden_Sperre_DA

Ähnlich ist es zumindest in Landhut, siehe http://www.wu.ac.at/students/org/thesis/arbeit/Leitfaden_Sperre_DA S. 9. Eine einheitliche Regelung gibt es in Deutschland aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir gab es einen Sperrvermerk, dass nur Mitglieder der Hochschule bzw. Prüfungskommission vom Inhalt Kenntnis erhalten dürfen und zur Geheimhaltung darüber verpflichtet sind. Das war damals problemlos möglich.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Rande bemerkt: Die Arbeit, von der die Diskussion ausging, scheint eine Dissertation zu sein, noch dazu in einem Verlag veröffentlicht. Die Universitätsbibliothek Deines Vertrauens sollte diese Arbeit besitzen (Hochschulschriftentausch) oder per Fernleihe besorgen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

@All: Vielen Dank für das Feedback

@stefhk3: Das werde ich mal versuchen.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden