Springe zum Inhalt
Max Meyer

Passendes Studium für mich

Empfohlene Beiträge

Max Meyer

Guten Abend,

im Januar dieses Jahres habe ich meine Ausbildung als Bankkaufmann beendet.

Jetzt wollte ich mit einem Studium beginnen, wobei es für mich mehrere Möglichkeiten geben würde:

1. Bankfachwirt + Bankbetriebswirt an der Frankfurt School

2. Staatlich geprüfter Betriebswirt (Kaufmännische Schule > sehr kostengünstig)

3. Betriebswirt + Finantbetriebswirt an der IWW Hagen

Da ich mir die Möglichkeit eigentlich noch offenhalten möchte in die Industrie wechseln zu können, bin ich am überlegen was für mich am besten wäre.

Einer der größten Fragen für mich ist, welchen Stellenwert der Betriebswirt an der IWW Hagen bei Banken/Industrie hat.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen, da ich schon lange am überlegen und informieren bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

DerAhnungslose

Hallo,

die Wertigkeit von Weiterbildungsangeboten, die einen Betriebswirt aus Dir machen, wurden in letzter Zeit hinreichend diskutiert. Du solltest vielleicht mal hier nach "Betriebswirt o.ä. suchen (Suchfunktion rechts oben). :)

Ich denke, die Variante 1 kannst Du Dir mal schenken, wenn Du in die (freie????) Wirtschaft wechseln möchtest. Die 2. Variante ist deshalb sehr kostengünstig, weil es eine staatliche Schule ist (denke ich mal), wie die Qualität an kaufm. Schulen ist, weiß ich nicht. :blushing:

Variante 3 ist glaub' noch ein relativ junges Angebot. Wie da die Akzeptanz ist, weiß ich auch nicht.

So, und nun zur beratenden Antwort :thumbup::

1. Du schreibst, dass Du ein Studium beginnen wolltest. Dann mach' das doch auch und suche mal nach Studiengängen, welche Dich in Richtung Bachelor of Arts oder eben den Dipl.-Betriebswirt bringen. Den Dipl. gibt's glaub nur noch an der Hochschule Wismar, für den B.A. wirst Du Angebote in Hülle und Fülle finden. Das, was Du oben aufgelistet hast, ist kein Studium, das sind Fortbildungslehrgänge, welche Dir einen Branchenwechsel nahezu unmöglich machen.

2. Nachdem Du diese doch ziemlich grundlegende Frage Fortbildung <> Studium für Dich beantwortet hast, geh' mal tief in Dich, liste Deine Wünsche, Stärken und Schwächen auf und überlege Dir, in welche Richtung Du möchtest, welche Möglichkeiten Dir Dein Schulabschluß bietet uswusw. Wobei Ausbildung als Bankkaufmann - da bist Du zumindest mit der Berufsausbildung schon im Rennen. :thumbup:

3. Wenn Du all diese Fragen für Dich beantwortet hast, melde Dich mit Deinen Informationen und Du wirst mannigfaltige Tipps erhalten, die größtenteils einen Tenor haben werden: mach' ein Studium an einer FH/Uni und lass' das mit dem Fortbildungslehrgang, sofern Du die Branche wechseln möchtest. :thumbup:

So, genug der Prosa. Guads Nächtle. :lol:

Achja: ich dachte, Bänker studieren immer an der VWA?

Bearbeitet von DerAhnungslose

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AKAD Beratungsteam
Den Dipl. gibt's glaub nur noch an der Hochschule Wismar

Hallo zusammen,

auch die AKAD bietet noch das Diplom an ;)

@Max Meyer:

Welche genauen Zugangsvoraussetzungen bringen Sie denn über die Aubildung hinaus mit (Fachhochschulreife, Berufserfahrung,...)?

Viele Grüße aus Stuttgart

Hannes Hoffmann


Wir sind das AKAD Beratungsteam und beraten Sie gerne rund um das Fernstudium bei AKAD. Sie erreichen uns bei Rückfragen auch direkt per Mail beratung@akad.de oder telefonisch gebührenfrei unter 0800 22 55 888.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung