Springe zum Inhalt
Arkania

HP Psychotherapie - Fernstudium Psychologie (Hagen)

Empfohlene Beiträge

Danke für deine zweite (und natürlich auch die erste ;) ) Antwort, psychodelix.

Ich habe grade nochmal geschaut, sollte ich den HP doch irgendwann mal machen wollen, gibt es ja keine besonderen Voraussetzungen (wie der Besuch eines Kurses vorher), also könnte ich mich da theoretisch dann einfach mal anmelden (mit Selbstvorbereitung vorher), wenn ich irgendwann denke: "So, das muss jetzt doch noch sein."

Bei groben schauen über den Kurs der Laudius fand ich die Themengebiete recht ansprechend.

 

Den Kurs Praktische Psychologie bei der NHAD hatte ich mal im Probemonat, da haben mich direkt die Rechtschreibfehler abgeschreckt (liegt wohl an der Übersetzung?), werde mir den auf dein Anraten hin aber nochmal anschauen.

 

Statistik "durfte" ich ja schon im Betriebswirt kennenlernen, hatte ich jetzt nicht allzu große Probleme mit, aber wer weiss, was mich da in Hagen erwartet :D

 

Edit: Aber was will man für 24€/Monat auch schon groß falsch machen (NHAD). Wissen kommt da sicher irgendwie rüber und der Preis ist ja recht gering, auch wenn der Kurs mir nur bedingt helfen würde/sollte.

Bearbeitet von Arkania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 7 Minuten, Arkania sagte:

Den Kurs Praktische Psychologie bei der NHAD hatte ich mal im Probemonat, da haben mich direkt die Rechtschreibfehler abgeschreckt (liegt wohl an der Übersetzung?), werde mir den auf dein Anraten hin aber nochmal anschauen.

 

Die Skripte wurden inzwischen überarbeitet. Hier und da ist noch ein kleiner Fehler zu finden, aber selbst in Lehrbüchern gibt es die.

Auch die Onlineplattform wurde geändert, so dass man jetzt auch außerhalb der Einsendeaufgaben Kontakt zum Betreuer aufnehmen kann.

NHAD ist noch dabei, zu Optimieren.

 

Letztes Jahr waren die Preise:

NHAD 288 €

Laudius 1340 €

sgd 1888

 

Da fiel MIR die Entscheidung nicht schwer. ;)

(Auch wenn die Kurse von Laudius und sgd umfangreicher sind.)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, das Ganze läuft aber noch unter "HP Psychotherapie - Fernstudium Psychologie (Hagen)". Und wenn man mit der Fragestellung mit Hagen anfängt und dann über Laudius als Alternative nachdenkt, da dachte ich mal: "Sicher ist sicher!"

 

B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht als Alternative, sondern zum Überbrücken und Vorbereiten, bis Hagen wieder zulässt.

Ich denke, das geht aus der Diskussion deutlich hervor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, psychodelix sagte:

Nicht als Alternative, sondern zum Überbrücken und Vorbereiten, bis Hagen wieder zulässt.

Ich denke, das geht aus der Diskussion deutlich hervor.

Denke ich auch ;) (Und schrieb ich bereits im Eingangsbeitrag)

 

Das "Fernstudium" bezieht sich auf Hagen (frühestens SS 2017) und die Kurse von Laudius/NHAD etc. sind nur für die Zeit zur Überbrückung gedacht und um sich schon einmal ein wenig Basiswissen zu verschaffen.

 

@psychodelix: Wenn sich bei der NHAD da wirklich was verbessert hat, ist es definitiv eine Überlegung wert. Ich schaue mal, ob ich da nochmal einen Probemonat machen kann.

Preislich natürlich ziemlich gut, für die Überbrückungskurse will ich auch nur bedingt viel Geld ausgeben (was ich später besser in Bücher fürs Studium stecken kann ;) )

Bearbeitet von Arkania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das Ganze wirklich zur Überbrückung dienen soll, dann verstehe ich nicht, warum man dafür groß Geld ausgeben will und nicht besser gleich Grundlagenliteratur besorgt, die man für ein Studium in Hagen sowieso durcharbeiten muss. Und so etwas wie eine Lerngruppe zum Austausch ließe sich doch auch so organisieren - beispielsweise hier über die Plattform.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Arkania

 

Ich weiß nicht, wie die "neuen" ersten Lektionen jetzt aussehen und eine Probelektion gibt es leider nicht zum Ansehen. Ich kann nur sagen, dass ich das bei NHAD bemängelt hatte und die Lektionen wohl neu überarbeitet wurden und in den Folgelektionen diese furchtbaren Schreib- und Ausdrucksfehler nicht mehr vorkamen.

 

Pflichtliteratur in Modul 1 in Hagen ist aktuell "Psychologie" von Gerrig. Und es kommen ALLE 17 Kapitel in der Klausur dran. :D

 

Bearbeitet von psychodelix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, KanzlerCoaching sagte:

Wenn das Ganze wirklich zur Überbrückung dienen soll, dann verstehe ich nicht, warum man dafür groß Geld ausgeben will und nicht besser gleich Grundlagenliteratur besorgt, die man für ein Studium in Hagen sowieso durcharbeiten muss. Und so etwas wie eine Lerngruppe zum Austausch ließe sich doch auch so organisieren - beispielsweise hier über die Plattform.

 

ICH hätte den Stoff ohne den "Druck" mit den Einsendeaufgaben mit Sicherheit nicht so konsequent bearbeitet. ;)

Für mich ist es ein Unterschied, ob ich etwas "nur" lese, oder ob ich dazu auch Fragen beantworten muss, die von jemand anders korrigiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...