Springe zum Inhalt
SirAdrianFish

"So viel ist Ihr Studienabschluss im Berufsleben wert" (Artikel aus Die Welt)

Empfohlene Beiträge

SirAdrianFish
Zitat

Universitätsabsolventen verdienen während ihres Arbeitslebens im Durchschnitt 387.000 Euro mehr als Nichtakademiker. Bei drei Studienfächern liegt der Unterschied sogar über einer halben Million.

 

Johann Wolfgang von Goethe hätte seine Freude am heutigen Deutschland. Vor allem eines würde den Dichterfürsten beglücken: Die Deutschen werden immer gebildeter. (...)

Quelle: "So viel ist Ihr Studienabschluss im Berufsleben wert" (Artikel von Daniel Eckert vom 29.03.2017 aus Die Welt) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Markus Jung
vor 8 Stunden, SirAdrianFish schrieb:

Die Deutschen werden immer gebildeter.

 

Mehr Deutsche haben einen akademischen Abschluss - ob das auch bedeutet, dass die Deutschen immer gebildeter werden, sei mal dahin gestellt ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mona

Ist es etwa so, Markus? : Je mehr wir Deutschen uns um Bildung bemühen, desto weniger wissen wir? Siehe Sokrates: "Ich weiß, daß ich nichts weiß. " ? ? lach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
csab8362

Eigentlich heißt es:" Ich weiß, dass ich NICHT weiß".

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung
vor 12 Stunden, Mona schrieb:

Je mehr wir Deutschen uns um Bildung bemühen, desto weniger wissen wir? 

 

Ich denke schon, dass sich insgesamt das Bildungsniveau zumindest im Vergleich zu sagen wir vor 50 Jahen verbessert hat, auch weil mehr Menschen Zugang zur Bildung haben - auch wenn dieser vielen immer noch verwehrt bleibt.

 

Zum Teil ist es aber nach meinem Eindruck schon so, dass innerhalb der Bildungsangebot das Niveau teilweise auch gesenkt wurde oder sich verändert hat.

 

Was zum Beispiel die Vermittlung von Kulturtechniken in der Schule wie gute Rechtschreibung angeht, sah es bei den Schulabsolventen wohl schon mal besser aus. Dafür haben sie vielleicht andere Kompetenzen.

 

Und ich könnte mir vorstellen, dass es im akademischen Bereich ähnlich ist.

 

Und vielleicht kommt es auf Wissen im Sinne von auswendig wissen in vielen Bereichen auch weniger darauf an, weil reines Faktenwissen heute überall schnell abgerufen werden kann und quasi so ein Teil des früher im Gehirn gespeicherten Wissens ausgelagert werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung