Springe zum Inhalt
Yakho_If

Modulbelegung doch nicht so flexibel wie beworben?

Empfohlene Beiträge

vor 18 Minuten, Splash schrieb:

Teilweise gibt es Abhängigkeiten, die aber Empfehlungen sind (siehe auch Voraussetzungen im Modulhandbuch). Bei BWL ist Controlling ohne Kenntnisse in KLR so ne Sache und sinnfrei. Zu meiner Zeit konnte man es dennoch frei belegen. Ich bin zwischen den Semestern doch gesprungen, da eine andere Reihenfolge für mich Sinn ergeben hat (mit Blick auf die Voraussetzungen).

 

Wenn Studiengänge neu aufgelegt werden, sind Module erst dann belegbar, wenn das Semester erstmalig startet. Daher kann man die nicht vorab belegen. Informatik gibt es ja noch nicht so lange - da müsstest du mal schauen, ob das Modul an sich neu ist oder ob es das schon länger in anderen Studiengängen gibt.

 Das Modul gibt es schon in der Wirtschaftsinformatik und wird auch da ganz normal belegt von anderen Teilnehmern.

 

vor 19 Minuten, Steffen85 schrieb:

Informatik ist ziemlich neu und erst seit Anfang des Jahres verfügbar. 

In der Zeit wo du dir das überlegt hast, hättest du auch in 3 Sekunden (sogar auf dieser Plattform) die Antwort auf deine eigene Frage erhalten. 

 

 

 

Auf der Website steht aber kein „neu“ an Informatik mehr dran. Bei anderen Studiengängen aber schon. Daher werden wohl 6 Monate nicht als neu erachtet oder so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

vor 6 Minuten, Yakho_If schrieb:

 Das Modul gibt es schon in der Wirtschaftsinformatik und wird auch da ganz normal belegt von anderen Teilnehmern.

 

Wenn es bereits in WI belegt werden kann, würde ich bei der Studierendenbetreuung anrufen und fragen, warum es nicht möglich sei. Nur noch die Flexibilität innerhalb eines Semesters zu haben, wäre für mich eine überraschende Einschränkung ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich studiere Medieninformatik, und eine solche Einschränkung gibt es nicht. Module die auch schon in WInf verfügbar waren, können normalerweise gebucht werden (z.B IoT). Gänzlich neue Module werden nach & nach eingeführt.  Sonst einfach mal direkt bei der IUBH nachfragen. In der regel bekommt man eine Antwort innerhalb 48 Stunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Glad1us schrieb:

Ich studiere Medieninformatik, und eine solche Einschränkung gibt es nicht. Module die auch schon in WInf verfügbar waren, können normalerweise gebucht werden (z.B IoT). Gänzlich neue Module werden nach & nach eingeführt.  Sonst einfach mal direkt bei der IUBH nachfragen. In der regel bekommt man eine Antwort innerhalb 48 Stunden.

Ich hab jetzt mal in den 3 Handbüchern (Winfo,Minfo und Info) mal geguckt und der zu IT-Sicherheit ist immer derselbe, das heißt es steht „wählbar ab 5.Semester“ und Wahlpflicht. Wobei letztere eigentlich nicht gelten sollte für Informatik da es im Curriculum explizit angegeben ist. 

Daher sollte es nur für Informatik allzeit nach Mathe 1 belegbar sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, um das hier abzuschließen. Ich habe heute mit der IUBH telefoniert.
Wie hier einige schon richtig sagten, lag die Dame im Chat falsch. 
Allerdings gab es da auch ein Missverständnis, denn ihre Regelung findet nur bei brandneuen Studiengängen statt, die zum Beispiel zum 1.7. beginnen werden oder später. In diesem Fall muss man sich an den Studienverlaufsplan halten.

Was meinen Fall mit Informatik angeht, ist die Sache so, da Informatik NICHT NEU ist, geht die Modulbelegung wirklich frei und auch den Hinweis mit "ab 5.Semester wählbar" kann ich einfach ignorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.5.2019 um 22:23 , Yakho_If schrieb:

In diesem Fall muss man sich an den Studienverlaufsplan halten.

Also wenn das dann für neue Studengänge so ist, empfinde ich das als Rückschritt.

Ich persönlich habe in meinem Bachelor und jetzt auch im Master einfach quer Beet die Kurse gebucht, die mir sinnvoll erscheinen und mich null an den Verlaufsplan gehalten. Ich finde es ja gut, dass es so einen Plan gibt, an dem man sich halten kann, wenn man so keine Ahnung hat, mit was man starten kann.

Aber die Flexibilität, trotzdem die Module frei wählen zu können, fand ich großartig und war für mich ein Kriterium, warum ich auch den Master wieder bei der IUBH mache.

Ich verstehe nicht ganz, was die IUBH von so einer Regelung denn hätte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde irgendwie schon interessieren, warum dies so ist. Nach meinem Verständnis betrifft es aber nur einzelne, wenige Kurse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ich glaube mit „brandneu“ war einfach das gemeint, was schon diskutiert wurde: Also das bestimmte Module aus den (späteren) Semestern einfach noch nicht fertig gestaltet sind und daher nicht eher gewählt werden können. Die IUBH wird schon weiterhin die Flexibilität für fertig erstellte Inhalte gewährleisten.

Bearbeitet von FeThe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann jemand bestätigen, dass dies alle Module späterer Semester betrifft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es auch eher so wie @FeThe verstanden, dass es nur gerade eingeführte und nicht alle künftigen Studiengänge betrifft. Aber eine Klarstellung wäre sicherlich hilfreich. Vielleicht kann @IUBH Fernstudium ja etwas Offizielles dazu schreiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...