Springe zum Inhalt

Paralell zum Techniker Fernstudium?


Empfohlene Beiträge

Hallo liebes Forum,

 

zur Zeit mache ich meinen Techniker - Mechatronik und jetzt gerade hätte ich auch wirklich keine Zeit beides paralell zu machen, da ich schon sehr viel lernen muss. Allerdings spiele ich mit dem Gedanken paralell ein Fernstudium zum Informatiker anzugehen. Da ich nur die Fachhochschulreife besitze kommt für mich nur die WBH infrage (vielleicht hat aber auch jemand einen Vorschlag für eine alternative Hochschule?). Dies wird natürlich sehr teuer, zumal ich jetzt schon weiß, dass ich durch die Technikerschule einige Semester dranhängen muss. Allerdings habe ich, wenn ich nicht gerade im Klausurenstress bin,-wie es zur Zeit der Fall ist-  viel freie Zeit, die ich meist nur mit belanglosen Dingen ausschmücke. Da mir das Programmieren viel Spaß macht und ich Mathematik zu meinen Lieblingsfächern zähle und ich mich gerne mit Mathe beschäftige, habe ich mir überlegt ein Informatikstudium anzugehen. Ein Vollzeitstudium kommt für mich nicht infrage, da ich mir diesen Verdienstausfall nicht leisten kann.

 

Ich bin mittlerweile 36 Jahre alt und werde vermutlich nach meiner Weiterbildung nicht mehr so viel Freizeit haben, wie ich sie jetzt habe und habe daher überlegt paralell ein Informatikstudium zu beginnen. Vom Geld her ist es kein Problem, was mich vor allem interessiert ist, ob ich irgendwelche Pflichtzeiten in meiner Studienplanung einhalten muss. Also muss ich Klausuren nach einer gewissen Anzahl von Semestern schreiben, oder ist es kein Problem, wenn ich mal einige Klausuren auslasse?

 

Die Technikerschule hat zur Zeit einfach Vorrang, aber ich habe dennoch interesse mich mit tiefer gehender Materie zu beschäftigen, auch wenn es manchmal zeitlich knapp werden wird.

 

Meine Fragen sind, ob es sinnvoll ist, beides paralell zu machen (also vor allem ob ich Klausuren so legen kann, wie ich will, also ohne Pflicht) und ob ich auch mal sagen kann, die Klausur kann ich nicht schreiben und mich einfach so abmelden kann?

 

 

Vielen Dank und schöne Grüße

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo,

 

schön, dass du dich weiterbildest und auch zusätzlich zum Techniker noch eine akademische Qualifikation anstrebst.

 

An deiner Stelle würde ich parallel noch nicht das Studium angehen, da dir durch deinen Techniker sicherlich auch einige Inhalte für ein späteres Studium angerechnet werden (das können im Ergebnis je nach fachlicher Überschneidung gut und gerne 1-2 Semester weniger Studienzeit sein).

 

In deinen freien Phasen während des Technikers würde ich weitere Hochschulzertifikatskurse machen, deren Module dann im künftigen Bachelorstudium zusätzlich anerkannt werden können.

 

Die von dir genannte WBH bietet da sogar ganz flexible Möglichkeiten ("Nano Degrees"/"Zertifikate"), ähnliches bieten andere Fernhochschulen allerdings auch an.

 

Zu der Flexibilität von Prüfungsterminen kann ich dir leider nichts sagen, vielleicht findet sich da ja ein aktueller WBH-Student.

 

Ganz allgemein gibt es allerdings verschiedene Prüfungskonzepte bei verschiedenen Hochschulen. Einige Hochschulen bieten jede Woche Prüfungen an, andere Semesterweise, wiederum andere alle zwei Monate oder aber sogar nach einer Anmeldefrist von nur 24 Stunden. Bei einigen Hochschulen können die Klausuren mittlerweile auch von zu Hause am PC geschrieben werden (Kameraüberwacht und schummelgeschützt).

 

Bzgl. deiner Frage, ob du Prüfungen auch auslassen kannst: Grundsätzlich ja, allerdings haben die meisten Hochschulen die Regel, dass man nicht mehr als 30 ECTS innerhalb eines Semesters bzw. 60 ECTS innerhalb eines Studienjahrs erwerben darf. Dies soll hauptsächlich verhindern, dass Studenten das Studium ohne große qualitative Ansprüche in nur einem Jahr durchziehen, andererseits könnte es problematisch werden, wenn du Prüfungen von einem in das andere Semester verschieben möchtest, da du sonst beispielsweise im folgenden Semester 35 ECTS erwerben würdest. Es bietet sich aber an, schwerere gegen leichtere Module zu tauschen, welche nicht aufeinander aufbauen und somit die ECTS-Angabe einzuhalten und sich gleichzeitig nicht zu überlasten. Man darf dann aber nicht vergessen, dass die schweren Module früher oder später auch noch geschrieben werden müssen.

 

Mit deiner Fachhochschulreife kannst zu bei sämtlichen Fern-FHs studieren. Sehr flexibel ist zum Beispiel auch noch die IUBH-Hochschule, wobei man sagen muss, dass insbesondere bei den technischen Studiengängen die von dir bereits beleuchtete WBH auch über Branchenkreise hinaus über einen exzellenten Ruf verfügt.

 

LG und viel Erfolg!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ist nicht sinnvoll. Entweder Techniker und später das Studium und sich einiges vom Techniker anrechnen lassen... bei machen Hochschulen gehen bis ca. 60 Credits als Anrechnung wenn die Fach-Richtung die gleiche ist.

Oder direkt das Studium beginnen. Bei 2 verschiedenen Studiengängen - wie du es vor hast - geht dir ganz schnell die Luft und Zeit aus. Es ist einfach zu viel.

Alleine die Frage zeigt, dass dir nicht klar ist, dass alleine ein Studium &  Vollzeit arbeiten für die meisten schon heftig anstrengend ist, ja oft kaum machbar ohne kurz vor dem Umfallen zu sein!

Also, erst das eine beenden und dann das nächste planen...

Die WBH hat viele Klausurtermine, so kannst du flexibel reagieren. Nur lernen und zwar ganz viel - musst du alleine...

-->Ich mache aktuell 3 Studiengänge gleichzeitig - lasse mir dafür jedoch viel Zeit und bin nicht auf die Ergebnisse beruflich angewiesen. Ist nur zum Spaß für mich, und leider habe ich kaum Zeit für eines alleine derzeit, weil beruflich zu stark eingespannt... mir also bitte nicht nachmachen!

Lies einfach mal einige Blogs hier, dann wird die klar: ein Studium ist kein Sprint, es ist ein Marathon. Und kurz vor der Linie stehen bleiben und abbrechen ist keine Option.

 

Bearbeitet von der_alex
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moinsen, 

 

ich habe tatsächlich auch beides parallel gemacht: Den Informatiktechniker in Vollzeit an einer städtischen Technikerschule und an der WBH studiert. Mit dem Studium habe ich ein halbes Jahr vor dem Start des Technikers begonnen und konnte ein Semester aus einem Zertifikatsstudium anrechnen lassen. 

 

Bei der WBH gibt es keine Pflicht eine bestimmte Anzahl an Prüfungen pro Semester anzulegen. Da bist du total flexibel. Pflichtternine gibt es auch kaum. Einmal zu Beginn des Studiums und dann noch dreimal zum Ende. 

 

Nun zum Thema Sinnhaftigkeit. Nachteil ist, dass du dir nichts vom Techniker wirst anrechen lassen können, da er noch nicht fertig ist. Hatte ich nach dem ersten Jahr erfolglos versucht. Bei mir gab es durchaus ein paar Parallelen zwischen den beiden Weiterbildungen, aber gar nicht so viele, da das Ziel einfach unterschiedlich ist. Mathe sind übrigens nur zwei Module und zwei Klausuren + eine Einsendeaufgabe. 

 

Ist es machbar: Ja, aber besonders die Endphase war der Killer. Hat mich an meine Grenzen gebracht. War allerdings auch etwas perfektionistisch.

 

Wenn man später Vollzeit arbeitet wird es auch nicht leichter, also warum nicht, wenn man es sich finanziell leisten kann.

 

Ich habe über meine Erfahrungen hier geblogt, einfach mal suchen :) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde sagen: Kann man machen, wenn die Prüfungsphasen nicht überlappen.

 

Schau dir mal die IUBH an: Die bieten auch einen BSc. in Informatik und darüber hinaus zwei Vorteile:

 

1. Du kannst Prüfungen in Reihenfolge und Zeitpunkt frei bestimmen. Du brauchst vier Wochen für Prüfungen im Techniker? Lass das Studium ruhen. Du hast sechs Wochen Leerlauf? Hol dir Credits im Studium.

 

2. Wenn du dir die Reihenfolge der Module clever legst, kannst du auch während des Studiums noch Leistungen aus dem Techniker anrechnen lassen. Das spart dir dann zwar kein Geld, aber Zeit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×
×
  • Neu erstellen...