Springe zum Inhalt

Touristkfachkraft - Chancen als Quereinsteiger?


Galactica

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen,

also ich bin eine der typischen Quereinsteiger, die lange gebraucht hat um etwas zu finden woran sie Spaß haben könnte bzw. wird. Allerdings stellen sich mir ein paar Fragen. Ich bin gelernte Rechtsanwaltsfachangestellte, genau, öde, langweilig und man hat nach 7 Jahren Berufserfahrung die Nase voll. Ich habe bereits in der Schule ein Praktikum im Reisebüro gemacht und war hellauf begeistert. Was mich zur anderen Ausbildung bewogen hat, KEINE AHNUNG!!! Zu meinen Fragen:

Kann mir jemand aktuelle Erfahrungen mit der Fern Akademie Touristik Münster oder dem Travel College mitteilen.

Vorzugsweise:

1. Hat man mit dem Abschluss gute Chancen eine Stelle zu finden bzw. auch im Reisebüro bzw. ist dieser Abschluss anerkannt?

2. Da ich vollzeitbeschäftigt bin stellt sich mir die Frage, ob es zeitlich trotzdem zu schaffen ist?

3. Was mir noch nicht so einleuchtend war ist die Sache mit den Prüfungen, wie genau läuft das ab? Ich frage, weil ich leider enorme

Prüfungsangst habe :-)!

4. Kann mir noch jemand der den Fernstudiengang schon gemacht hat allgemein was über diesen erzählen, welche Erfahrungen könnt ihr

mir mitteilen?

Ich bin um alle Antworten dankbar, ich kann und will nicht mehr länger in einem Beruf arbeiten, der mir keinen Spaß macht. Ich liebe es zu reisen, mit Menschen umzugehen und vorallem Vielseitigkeit eines Berufes. Allerdings bin ich nicht sehr entscheidungsfreudig wenn es um meine Zukunft geht und bräuchte da ein paar anstöße :-)! Also ich freu mich über eine Nachricht, schon mal danke im Voraus

Gruss Alessi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

  • Antworten 21
  • Created
  • Letzte Antwort
  • Admin

Hallo Alessi,

willkommen hier bei Fernstudium-Infos.de. In dem Thema, auf das Du hier geantwortet hast werden Deine Fragen ja zum Teil schon beantwortet, oder? Auch wenn die Beiträge schon bald drei Jahre alt werden, dürften diese grundsätzlich weiterhin gültig sein.

Ganz wichtig ist halt, dass Du Dich um Praxis bemühst.

Kommt für Dich evtl. als Alternative auch eine klassische zweite Ausbildung in Frage? - Denn eine solche kann ein Fernlehrgang nicht ersetzen, eben insbesondere aufgrund der fehlenden Praxis.

Viele Grüße

Markus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alessi

Ich habe bis vor einiger Zeit als freie Mitarbeiterin der Fernakademie Touristik gearbeitet; das vorneweg...

Zu Deinen Fragen:

1. Es gibt eine Menge Leute, die mit dieser Ausbildung einen Job bekommen haben. Aber wie bei allen Fernlehrgängen hat man natürlich keine Garantie, dass hinterher der absolute Traumjob dabei herum kommt. Aber das ist sicherlich bei jedem Anbieter so.

2. Wie bei anderen Fernlehrgängen auch muss man schon gucken, dass man Job und Weiterbildung gut organisiert bekommt. Das kann dann eben auch schon mal bedeuten, dass man abends nicht mehr ins Kino geht, sondern sich an den Schreibtisch zum Lernen setzt. Oder auch mal die Wochenenden und die Urlaube fürs Durcharbeiten der Lehrbriefe nutzt.

3. Wenn Du keine IHK-Prüfung machst (einen solchen Kurs hat die FAT auch im Angebot), kannst Du alle Prüfungen von zuhause aus erledigen. Bei dem IHK-Kurs musst Du halt vor einer örtlichen IHK die Prüfungen ablegen.

4. Da bin ich nicht die ideale Ansprechpartnerin, weil ich halt nur auf der Betreuerseite aktiv war. ;-)

Ich würde an deiner Stelle gucken, ob Du nicht noch mal ein Praktikum im RB machst; vielleicht hast Du ja noch Kontakte zu Deinem "alten" Reisebüro, wo Du schon mal Reisebüroluft schnuppern durftest...?

Dir alle Gute bei Deinen Plänen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Anne, Hallo Markus

erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten. Mein Problem ist einfach dass mir mein Job absolut keinen Spaß mehr macht und Reiseverkehrskauffrau immer mein Traumjob war. Gott weiß warum ich ihn damals nicht erlernt habe, heute bin ich schlauer. Das Problem is einfach, dass wenn ich eine 2. Ausbildung machen würde, mir das Geld für meinen Lebensunterhalt fehlt.

Das mit dem Praktikum habe ich mir auch schon überlegt, allerdings bin ich mir zu 100 % sicher, dass mir der Beruf egal ob im Reisebüro, am Flughafen oder als Reiseleiterin tierisch spaß machen würde, deshalb dachte ich daran parallel mal Urlaub zu nehmen und eins zu machen, Kontakte habe ich noch, das dürfte wahrscheinlich kein großes Problem darstellen.

Kann man sich eigentlich telefonisch mit jemandem von der Fernstudienakademie in Verindung setzen, der einem mehr Infos zukommen lassen kann, z.B. gerade was die IHK Prüfung angeht oder soll ich mich da lieber direkt an die IHK wenden?

Sorry wenn ich so viele "blöde" Fragen stelle, bin nur mit meiner Berufswahl bisher so auf die Nase gefallen, dass ich jetzt keine Fehler mehr machen will wenns um die Zukunft geht.

Also ich würde mich freuen nochmal von euch zu hören.

Viele Grüße

die leicht verzweifelte Alessi :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Admin

Erstmal: Es gibt keine "blöden" Fragen - für Fragen ist das Forum hier da :-)

Kann man sich eigentlich telefonisch mit jemandem von der Fernstudienakademie in Verindung setzen, der einem mehr Infos zukommen lassen kann, z.B. gerade was die IHK Prüfung angeht oder soll ich mich da lieber direkt an die IHK wenden?

Das würde ich Dir sogar sehr empfehlen (und allen anderen, die sich für ein Fernstudium interessieren). Bei einem telefonischen Kontakte bekommt man einen ersten Eindruck von einem Anbieter.

Auf der Homepage http://www.fernakademie-touristik.de/ steht auch extra groß die Telefonnummer (unten rechts), weil man dort gerne angerufen wird :-) Du brauchst da also keine Scheu zu haben.

Viele Grüße

Markus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon klar ... grins ... angerufen hätte ich da sowieso, dachte nur weil Anne meinte wegen der IHK-Sache wäre sie nicht so integriert, ob es da einen speziellen Ansprechpartner gibt oder ob ich mich ausschließlich deshalb an die IHK wenden soll :-) ... aber danke für den Tip!!! :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was man bezüglich der Berufschancen sehen muss: Die Reisebüros kämpfen seit einigen Jahren sehr (dank Online-Konkurrenz). Insofern glaube ich nicht, dass hier viel Neueinstellungen erfordern und dann gibt es sicher genug interessenten. Reisebüros dürften aber traditionell einen großen Teil der Arbeitplätze stellen. Alternativen gibt es sicher, aber nicht in solchen Massen und auch nicht überall. Wer also örtlich gebunden ist, hat Pech, wenn es am Ort keine Reiseveranstalter, Flughäfen o. ä. gibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alessi,

die FernAkademie Touristik bietet Ihre eigenen Kurse mit institutsinternen Prüfungen an, so wie neuerdings auch den Lehrgang "Tourismusfachwirt" mit anschliessender Prüfung bei der IHK, dabei musst du aber beachten:

"Tourismusfachwirt/in" ist eine öffentlich rechtliche Prüfung vor der IHK. Man wird nur zugelassen, wenn man eine touristische-(Reiseverkehrskauffrau, Hotelkauffrau ...) oder kaufmännische Berufsausbildung abgeschlossen hat + danach min. 2 bzw. 5 Jahre Berufserfahrung im Tourismus.

Die Prüfung besteht insgesamt aus 8 schriftlichen Prüfungen ( 4 davon sind BWL, VWL, Recht, Steuern, Rechnungswesen, Unternehmensführung usw.) die anderen 4 im Tourismusmanagment, Tourismusmarketing usw. ) + noch einem mündlichen Fachgespräch im Bereich Tourismus, alles vor Ort bei der IHK.

Du könntest aber auch eine Umschulung zur "Reiseverkehrskauffrau" machen. Dies bietet zum bsp. die DAA usw. an. Wenn du Glück hast gibt es in deiner Nähe einen Anbieter, und das könntest du dann auch nebenbei machen.

Viele Grüße

sunshine11

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Archiv

Dieses Thema wurde aufgrund des Alters archiviert und ist daher für weitere Antworten gesperrt. Bitte bei Bedarf ein neues Thema eröffnen.



×
×
  • Neu erstellen...