Fernstudium zum Fachjournalisten

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    48
  • Kommentare
    149
  • Aufrufe
    246

Über diesen Blog

Erfahrungsbericht zum (Fach-)Journalismus Fernlehrgang an der Freien Journalistenschule.

Einträge in diesem Blog

Markus Jung

Diplom als Weihnachtsgeschenk

Ganz pünktlich zur Bescherung habe ich heute von der Freien Journalistenschule (FJS - früher Deutsche Fachjournalistenschule) mein Zeugnis und mein Diplom erhalten.

Das Diplom habe ich beigefügt (einige persönliche Angaben wurden geschwärzt). Im Zeugnis sind zusätzlich alle Einzelnoten und das Gesamtprädikat (2,1) aufgeführt.

Damit geht in diesem Jahr auch dieser Abschnitt noch zu Ende und ich darf mich nun offiziell Journalist (FJS) nennen - na denn ;-)

Markus Jung

Abschlussarbeit bestanden

Eigentlich habe ich ja in diesem Jahr gar nicht mehr damit gerechnet, noch etwas von der Journalistenschule zu hören.

Aber heute kam dann doch das Ergebnis der Abschlussarbeit: Bestanden mit 2,7 (befriedigend).

Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Wäre sicherlich mehr drin gewesen, aber dann hätte ich auch mehr dafür tun müssen.

Die Rückmeldungen zur Arbeit ("Gutachten") sind auch sehr hilfreich. Ich werde den Text auf jeden Fall nochmal ein bisschen überarbeiten - und dann veröffentlichen, vermutlich in der Fernstudium-Rundschau.

Jetzt fehlt nur noch das Abschlusszeugnis. Der Arbeit war ein Formular beigefügt, mit dem man es anfordern kann, wahlweise noch mit dem alten Namen (Deutsche Fachjournalistenschule DFJS) oder dem neuen (Freie Journalistenschule FJS) - ich habe mich für den neuen entschieden und wenn das Zeugnis da ist, darf ich mich dann "Journalist FJS" nennen - naja...

Markus Jung

Fernstudium fertig

Da es Nachfragen gab: Ja, mit der Abgabe der Abschlussarbeit ist mein Fachjournalismus-Fernstudium abgeschlossen, sofern ich bestanden habe.

Im Moment bleibt mir also nur noch, das Ergebnis abzuwarten. Ich vermute aber, dass ich damit dieses Jahr nicht mehr zu rechnen brauche.

Markus Jung

Das war/ist knapp

Eigentlich wollte ich meine Abschlussarbeit heute fertig stellen, dann am Wochenende korrekturlesen lassen und am Montag, 08.12., fristgerecht per E-Mail abgeben.

Zum Glück habe ich mir nochmal die formalen Voraussetzungen durchgelesen und festgestellt, dass die Abschlussarbeit anders als die Prüfungen während des Lehrgangs im Original per Post eingereicht werden muss.

Also nix mehr mit korrekturlesen. Schnell fertig schreiben, Quellen dazu und gleich geht es ab zur Post. Sollte so aber trotzdem noch klappen bis Montag.

Markus Jung

Es wird

So, heute habe ich eine erste Textfassung fertig gestellt.

Es fehlt mir nun noch die Rückmeldung eines "Interviewpartners" für ein Zitat, dann kann es an den Feinschliff gehen.

Die minimale Textlänge ist fast erreicht und ich habe keine Bestrebungen, das maximale Limit auf biegen und brechen zu erreichen.

Wenn die Arbeit bis zum Abgabetermin 08.12. eingereicht ist, bin ich zufrieden. Für ein "bestehen" wird es auf jeden Fall reichen und alles andere ist zweitrangig. Hauptsache, ich kann an dieses Kapitel einen Haken machen und mich neuen Aufgaben zuwenden, die sich schon sehr deutlich am Horizont abzeichnen ;-)

Markus Jung

Ein Schritt voran

Heute habe ich die Interviews vorbereitet bzw. meine Interviewpartner angesprochen, die sich zum Glück zur Mitarbeit gleich bereit erklärt haben.

So geht es wieder ein Stück weiter. Muss es auch, denn jetzt läuft die Zeit gegen mich. Ist aber als Druckmittel gar nicht so schlecht.

So ganz langsam fängt es doch auch an, mir etwas Spaß zu machen, wo der Artikel sich so langsam entwickelt.

Markus Jung

Warum fällt es mir so schwer...

... mich auf meine Abschlussarbeit zu konzentrieren und längere Zeit "am Ball" zu bleiben?

Vielleicht weil gerade so viele andere Dinge laufen und mir wichtiger oder eiliger erscheinen? Kann sein.

Egal, in zwei Wochen habe ich es hinter mit und es sieht schon so aus, als wenn ich bis dahin einen halbwegs akzeptablen Text abliefern könnte.

Morgen soll es dann wieder ein Stück weiter gehen - kleine Schritte führen schließlich auch zum Ziel.

Markus Jung

Kaum der Rede wert...

... sind meine heutigen Aktivitäten für die Abschlussarbeit. Habe nur ein kleines bisschen am Gerüst weiter geschrieben, um meinem Vorsatz nicht ganz untreu zu werden.

Am Dienstag soll es dann weiter gehen. Ich werde mal versuchen, mir gleich zu Beginn des Tages zumindest eine Stunde frei zu halten.

Markus Jung

Die Zeit läuft weg

Am 29.10. habe ich das Konzept für meine Abschlussarbeit erstellt und an meine Betreuerin gesendet.

Am 01.11. hatte ich schon ein ausführliches Feedback vorliegen.

Und seitdem ist nichts passiert. Naja, nichts passiert kann man nicht sagen. Es ist eine Menge passiert. Ich selbst und Fernstudium-Infos.de sind umgezogen, zahlreiche private und geschäftliche Termine wurden wahrgenommen usw. Nur mit der Abschlussarbeit ist nichts passiert.

Nun ist schon der 21.11. Abgabetermin ist der 08.12. Deshalb ist jetzt zumindest mal die nächste Stunde für die DFJS geblockt - bitte nicht stören ;-) ....

Markus Jung

Konzept steht

Habe es jetzt doch noch geschafft.

Mein grobes Konzept steht. Ich habe es nach diesen Punkten erstellt:

- Arbeitstitel

- Darstellungsform

- Zielgruppe

- Mögliche Medien

- Zusammenfassung

- Aufbau

- Interviewpartner/Zitate

- Recherche

- Ablauf

Außerdem habe ich mir schonmal eine Textdatei erstellt, welche die formalen Vorgaben berücksichtigt und diese mit einem Lorem Ipsum Text gefüllt um mal einen Eindruck davon zu bekommen, wie lang der Text ungefähr werden soll.

Nun bin ich gespannt auf das Feedack meiner Betreuerin.

Und dann geht es an die Recherche und den Text.

Und "zwischendurch" noch privat und mit der Firma umziehen und weiter arbeiten. Aber das passt schon irgendwie. Ich muss mit dem Text ja keinen Journalistenpreis gewinnen...

Markus Jung

Ablenkung

Heute habe ich mir endlich mal eine Stunden geblockt, um mich um das Konzept für meine Abschlussarbeit zu kümmern.

Angefangen habe ich auch pünktlich um 14.30 Uhr. Aber ich merke, dass ich mich ständig ablenken lasse.

Hier endlich nochmal versuchen telefonisch jemanden zu erreichen, dort schnell eine Anfrage beantworten und nun diesen Blog-Eintrag schreiben...

Irgendwie fehlt mir so ein bisschen die Motivation.

Aber egal, jetzt geht's gleich los - nur gerade noch....

Viele Grüße

Markus

Markus Jung

Letze Hausarbeit zurück

Puh - redigieren scheint nicht so meine Stärke zu sein. Nur eine 3,7 in der letzten Einsendeaufgabe.

Aber gut, dass ich damit jetzt durch bin und mich nun auf meine Abschlussarbeit konzentrieren kann.

Wird auch Zeit - über zwei von den acht Wochen sind schon ungenutzt verstrichen.

Markus Jung

Es wird ernst

Meine Anmeldung für die Abschlussarbeit mit zwei Themenvorschlägen habe ich gestern verschickt - und heute schon die Antwort bekommen.

Mein Thema wird ein Bericht zum Thema "Fernstudium in Deutschland" sein. Muss mich jetzt mal langsam in die Thematik einarbeiten ;-)

Ne, im ernst. Hier werde ich mir schon erstmal ein Konzept erarbeiten und dieses mit meiner Betreuerin durchgehen. Ist ja was anderes, einen Blog-Artikel zu schreiben oder hier tatsächlich einen journalistisch korrekten Text abzugeben.

Zeit habe ich bis zum 08.12.2008 - also genau zwei Monate. Hoffentlich kommen nicht wieder irgendwelche Katastrophen dazwischen. Eine verspätete Abgabe würde als "nicht bestanden" bewertet....

Als erstes werde ich mich nun mal mit den Vorgaben und formalen Anforderungen beschäftigen.

Markus Jung

Puh

Heute habe ich die letzte Praxisarbeit fertig gestellt. Es ging um das Redigieren eines Textes und ich habe mich damit recht schwer getan.

Schon alleine die korrekte Verwendung der Korrekturzeichen nach dem Duden hat bei mir immer wieder zu Verwirrungen geführt, da ich normal einfach wild durchgestrichen und korrigiert hätte.

Nun ja, nun ist es zumindest geschafft und es fehlt "nur noch" die Abschlussarbeit. Sollte eigentlich in zweieinhalb Monaten kein Problem sein, wenn da nicht im Privaten noch so einige "To-Dos" auf mich warten würden.

Markus Jung

Ernüchterung

Heute habe ich meine beiden Schreibübungen zwei und drei zurück erhalten.

Die Noten: 3,0 und 3,3. Nunja, ich hatte ja hier schon geschrieben, dass ich nicht so viel Zeit investieren konnte. Von daher eigentlich noch okay.

Super fand ich das ausführliche Feedback, das über mehrere A4-Seiten gegangen ist und mir tatsächlich eine Menge Tipps mit auf den Weg gegeben hat.

Für die Abschlussarbeit werde ich mir dann nochmal versuchen mehr Zeit zu nehmen um da ein gutes Ergebnis abzuliefern.

Markus Jung

Redigieren

Bei der letzten Arbeitsaufgabe vor der Abschlussarbeit geht es um das Thema redigieren.

Dazu habe ich mir heute erstmal ein bisschen was an Infos auf dem Internet gesaugt und werde dann in Kürze loslegen. Mache ich zwar indirekt jeden Tag zum Beispiel bei der Weiterverarbeitung von Pressemitteilungen, aber das schriftlich und dokumentiert zu tun ist schon noch was Anderes.

Markus Jung

Und noch eine

Schreibarbeit drei ist auch eingereicht. Bestehen werde ich damit wohl - alles andere ist umso besser, aber nicht zu erwarten.

Markus Jung

Doch mal wieder...

Nach Ewigkeiten habe ich heute doch mal wieder ein bisschen Zeit in mein Fernstudium investiert und eine Schreibübung im Schnellverfahren erstellt.

Bei mir geht es im Moment nur noch darum, die Sache bis Ende des Jahres einigermaßen vernünftig zum Abschluss zu bringen. Dazu fehlt mir jetzt nur noch eine weitere Schreib- sowie eine Redigieren-Übung und dann die Abschlussarbeit.

Markus Jung

Erneute Verlängerung genehmigt

Wie schon geschrieben musste ich für meinen DFJS-Fernkurs erneut um Verlängerung bitten.

Diese ist genehmigt worden, worüber ich sehr froh bin.

Wenn hier keine weiteren Katastrophen auf mich warten, sollte es bis Ende des Jahres nun wirklich gut zu schaffen sein.

Markus Jung

Verlängerungsantrag II

Schweren Herzens habe ich heute erneut um eine Verlängerung der Kursdauer bis Ende des Jahres gebeten. Aufgrund von Problemen im privaten Bereich werde ich es zeitlich bis Ende Juni definitv nicht schaffen, die Schreibübungen und die Abschlussarbeit fertig zu stellen - zumindest nicht so, wie ich mir das sinnvoll vorstelle.

Mal schauen, ob dem Antrag statt gegeben wird.

Markus Jung

Vorbereitungen zum Endspurt

Heute habe ich mir mal angeschaut, was alles noch zu tun ist, wenn ich bis Ende Juni fertig sein will:

- Ein Fachartikel

- Ein beliebiger Artikel

- Eine Redigierung

- Die Abschlussarbeit (Bericht oder Reportage)

Ist also gar nicht so ohne. Alleine für die Abschlussarbeit sind eigentlich acht Wochen vorgesehen...

Egal, nochmal um eine Verlängerung der Studiendauer bitten kann und will ich nicht - ich will das Projekt irgendwann auch mal zu Ende bringen.

Also heißt es "Augen zu und durch" und irgendwie Ergebnisse zusammen schustern. Vielleicht kann ich auch schon vorhandene Entwürfe und Gedanken dazu verwenden.

Markus Jung

Nach langer Zeit...

... mal wieder ein Blog-Eintrag von mir.

Die letzte "normale" Einsendeaufgabe ist zurück: 1,3 mit 29 von 32 Punkten für das Modul "Pressemitteilung und Pressekonferenzen".

Jetzt noch die verbleibenden Schreibübungen und die Abschlussarbeit - bis Ende Juni.

Teil der Abschlussarbeit war der Entwurf einer eigenen Pressemitteilung. Hier hat mich die Rückmeldung des Tutors sehr beeindruckt: Ich habe eine ganze Seite als Feedback erhalten, obwohl der Entwurf mit fünf von sieben möglichen Punkten nicht wirklich daneben gegangen war. Das Feedback war sehr fundiert und wird mir bei dieser und künftigen Pressemitteilungen sehr weiterhelfen.

Übrigens wird die (dann überarbeitete) Pressemitteilung in nächster Zeit offiziell raus gehen...

Markus Jung

Die letzte Einsendeaufgabe

Heute habe ich mich nochmal "gequält" und die letzte Einsendeaufgabe des Fernstudiums fertig gemacht. War in Teilen doch recht komplex. Unter anderem war eine Pressemitteilung gefordert. Ich habe natürlich was zum Thema Fernstudium gemacht :-)

Nun erstmal Ostern, dann geht es an die restlichen Schreib- bzw. Rechercheübungen und dann kann die Abschlussarbeit angegangen werden. Das sollte bis Ende Juni zu schaffen sein, wenn nicht zu viel dazwischen kommt.

Markus Jung

Mini-Lerneinheit

... nur um überhaupt mal wieder was getan zu haben und um das Gewissen ein wenig zu beruhigen, habe ich die Multiple-Choice-Fragen der aktuellen Einsendeaufgabe bearbeitet.

Es waren genau drei Stück mit einem Zeitaufwand von maximal einer Minute pro Aufgabe dauert also dieser Blog-Beitrag schon fast länger als die Lernarbeit.... - peinlich...

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0