Blog Belli

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    52
  • Kommentare
    117
  • Aufrufe
    6.497

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Belli

Paaaanik... Oder: es geht los!

In meinem letzten Beitrag habe ich ja geschrieben, dass ich mehrere Betreuungsanfragen für meine Thesis verschickt habe.

Und ich habe bis heute schon 4 (!!!!) Zusagen und eine Absage :blink:. Damit hätte ich jetzt wirklich nicht gerechnet.

Zum Einen habe ich schon ein bisschen ein schlechtes Gewissen, weil ich jetzt Absagen verteilen muss und zum Anderen stehe ich vor der schwierigen Entscheidung: wen nehme ich??

Die Antworten gingen von: "ich muss mich aber erstmal einlesen" über "das ist aber kein ganz einfaches Thema" und "bei diesem Thema kann man sehr schön eine große Eigenleistung einbringen" bis hin zu "bitte im nächsten Schritt ein Research Proposal erarbeiten".

Von den Betreuern kenne ich nur einen aus einem vorherigen Tutorium.

Wie würdet ihr euch hierbei entscheiden? Vorher mit jedem telefonieren, wie er sich das ganze vorstellt?

LG!

Belli

Update

Hallo zusammen,

oh je, jetzt ist es schon drei Monate seit meinem letzten Eintrag her... Eigentlich wollte ich mich schon viel früher melden, aber es war einiges los - daher bringe ich euch mal auf den aktuellen Stand :blushing:

Erstmal: der Urlaub war traumhaft und so unfassbar erholsam :001_wub:

Direkt nach dem Urlaub habe ich mich in die Vertiefung und Finalisierung von Unternehmensführung gestürzt und wie man sieht auch bestanden!

Im Juli ist auch das Unternehmensplanspiel gestartet. Man wird dort in Gruppen eingeteilt und muss für 6 Perioden (die ein halbes Jahr abbilden) ein Unternehmen führen. Am Anfang jeder Periode bekommt man die aktuelle wirtschaftliche Lage und muss darauf basierend dann Entscheidungen treffen (wie viel einkaufen, produzieren, einstellen, entlassen etc...). Wir hatten eine super Truppe und es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht, das Wissen aus dem Studium mal "praxisnah" anwenden zu können. Um zu bestehen muss man einen bestimmten Perdiodenüberschuss erreichen (was wir natürlich geschafft haben :thumbup:) und eine Präsentation zum Abschluss halten - der Termin hierfür ist nächsten Dienstag.

Dann habe ich mich zwischenzeitlich noch verlobt, was meine Thema-Suche zur Bachelorarbeit natürlich etwas nach hinten verschoben hat :lol:

Daher habe ich parallel mit der Spezialisierung Business Consulting angefangen, damit ich die Prüfung evtl. im September ablegen kann, falls sich die Thesis noch etwas weiter nach hinten verschieben sollte und die Zeit nicht völlig ungenutzt vorbeigestrichen ist.

Eben habe ich dann aber mehrere mögliche Betreuer angeschrieben, in der Hoffnung mein Thema für die Bachelorarbeit ist ok und es erklärt sich jemand dazu bereit, das ganze zu betreuen;)

Mehr dazu dann später...

Euch ein schönes, sonniges Wochenende!

Belli

Der Countdown läuft

Da ich im Mai Unternehmensgründung und Innovationsmanagement geschrieben habe, bleiben für mich bis zum Ende des Bachelors noch das Unternehmensplanspiel, 3 Modulprüfungen (Unternehmensfürhung + 2 Spezialisierungen) und natürlich die Thesis!

Jetzt geht es aber erstmal in den Urlaub und im Juli möchte ich - wenn ich es nach dem Urlaub zeitlich hinbekomme - Unternehmensführung schreiben. Nach dem Urlaub werde ich dann genauer über das Unternehmensplanspiel und meine Orga & Gedanken zur Bachelorarbeit berichten.

LG

Belli

Die Zielgerade kommt näher...

... und bald kann ich schon einen Countdown starten!

Heute habe ich ERP geschrieben, bin auch ziemlich zufrieden mit dem was ich abgeliefert habe - nur zur Hause ist mir dann aufgefallen, dass ich zwei Begriffe vertauscht und genau falsch herum erklärt habe! Ärgerlich, aber passiert. :angry: Vielleicht gibt es ja trotzdem ein paar Teilpunkte auf die Aufgabe, waren nämlich 12 Punkte.

Für Mai habe ich mir das Modul Unternehmensgründung und Innovationsmanagement vorgenommen, dann ist Urlaub angesagt.

Tja und bis dahin lasse ich mir dann endgültig durch den Kopf gehen, ob ich meine Bachelorarbeit nicht doch schon im Sommer/Herbst anfange. Denn wenn ich erst nächstes Jahr im April starten könnte, würde sich das ganze Studium wahrscheinlich bis Herbst/Ende 2016 hinziehen und das ist mir irgendwie zu lang. So wäre es diese Jahr zwar etwas stressiger, aber ich würde Ende des Jahres die BA abgeben und könnte dann bis Mitte nächsten Jahres recht "gemütlich" meine Spezialisierungen und das letzte normale Modul Unternehmensführung schreiben.

Deswegen bin ich im Moment total motiviert, da gefühlt das Ende schon fast greifbar ist - aber andererseits auch leicht panisch, da der größte Brocken, die BA, noch vor mir liegt und das jetzt vielleicht schon früher bzw. schneller als gedacht.

Aber jetzt gönne ich mir noch ein paar Sonnenstrahlen und wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Belli

ERP & Co.

Guten Morgen zusammen,

wie ihr sehen könnt sind die letzten beiden Prüfungen bestanden und ich habe somit die ersten 4 Semester abgeschlossen!! :thumbup: Das ist zum Einen ein riesiger Motivationsschub, zum Anderen naht damit aber auch die große Unbekannte und Gefürchtete namens Bachelorarbeit. Aber ein bisschen Zeit habe ich dazu ja noch.

Über die Facebook-Gruppe habe ich erfahren, dass es online über Thesis abc "In 31 Tagen zur Bachelorarbeit" gibt. Dies soll mit vorgeschlagenem Zeitplan, Vorlagen, Ideenfindung und Videos funktionieren. Kostet einmalig 39,90€. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

So, jetzt aber erstmal wieder zurück... Im Februar habe ich dann Projektmanagement geschrieben und seit dem 15.2. läuft auch das Modul ERP. Das ganze ist so aufgebaut, dass es kein Skript gibt aber Folien aus den Videoschulungen zum SAP jeweils mit Theorieteil und Fallstudie. Ich bin mal gespannt, was dann genau in der Prüfung abgefragt wird... Jeden Samstag gibt es ein Tutorium, zu dem ich es bisher aufgrund von Training/Wettkampf/Arbeit leider noch nicht geschafft habe - aber viellicht klappt es ja morgen. :blushing: Mein Plan ist es, das Modul im April abzuschließen. Für Mai steht dann U-Gründung oder U-Führung auf dem Plan. Dann geht es erstmal 3 Wochen in den Sommerurlaub :001_wub:

Und ab Juli steht dann das Unternehmensplanspiel an. Bezüglich der Wahlmodule bin ich an "WP & Steuern" gebunden (da ich es damals "mitentwickeln" wollte) und dann schwanke ich noch zwischen Business Consulting und Business Controlling.

Jetzt muss ich aber wieder ran an meine Unterlagen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Belli

Alles Gute ist 4...?

Hallo zusammen,

ich bin derzeit hoch motiviert, denn zum Einen habe ich Makro bestanden (!!!!!) und zum Anderen habe ich mir im Dezember direkt nach Makro U-Recht angeschaut und dann "mal eben" ganz intensiv bis Silvester durchgearbeitet. Das Skript ließ sich wirklich gut lesen und bis auf die InsO kannte ich den Großteil durch die Weiterbildung schon. Jetzt war da aber ja noch die Sache, dass wir uns im Januar zum WiPo-Lernen verabredet hatten. Also nun, warum das neue Jahr nicht spontan mit zwei Prüfungen starten? So haben wir im Januar wirklich sehr intensiv zu WiPo geskyped und ich habe parallel dazu immer wieder meine U-Recht-Unterlagen wiederholt.

Und heute habe ich dann tatsächlich beide Prüfungen geschrieben und ich fande sie beide - obwohl sehr unterschiedlich - ok. U-Recht hatte z.B. mehrere offene Fragen zwischen 6 und 10 Punkten, während bei WiPo nur zwei offenen Fragen à 20 und 25 Puntken dran kamen. Die erste Variante gefällt mir persönlich besser, da ich generell nicht so der Vielschreiber (ich weiß, ist schon mal ne super Voraussetzung für die Thesis..) bin und auch mehr abgefragt wird.

Tja und so kommt es zum heutigen Titel, denn mit diesen beiden Prüfungen - sofern denn bestanden - habe ich das vierte Semester abgeschlossen!!

Ab dem 15.2. starte ich mit ERP (der Kurs ist auf 8 Wochen angelegt), mal sehen ob ich mich in den nächsten Tagen dazu entscheide im Februar eine Prüfung zu schreiben.

Euch ein schönes verschneites Wochenende!

Belli

Maaaaakroooo...

Samstag habe ich Makro II geschrieben, aber erstmal zu den schwierigen Anfängen:

Das Skript und ich sind immer noch keine Freunde:angry: und wir werden es wahrscheinlich auch nie werden. Die Skype-Lerngruppe war wirklich super! Wir haben 3-4x pro Woche zwischen 2 und 5 Stunden geskyped, obwohl ich leider nicht immer teilnehmen konnte und sind gemeinsam das Skript durchgegangen und haben die Selbstkontrollfragen druchgearbeitet, gegenseitig Verständnisfragen gelöst usw. Das hat für mein Verständnis sehr viel gebracht und auch gegenseitig motiviert. Und weil das alles so gut funktioniert hat, haben wir uns direkt (weil es auch modultechnisch gepasst hat) wieder für die Januar-Prüfung zum WiPo-Pauken verabredet :thumbup:

Tja und nun zur Prüfung... ich bin schon sehr angespannt in die Prüfung gegangen, da es das Thema echt in sich hat. Und da ich bei den bisherigen Prüfungen immer zuerst die MC's bearbeitet habe, habe ich auch diesmal so angefangen. Nur fand ich diese so schwer, dass ich dann nach kurzer Zeit und bereits in leichter Panik an die offenen Fragen gegangen bin. Zu der Zeit war ich leider schon ziemlich durch den Wind und habe mich bei der einen (von zweien) offenen Frage leider komplett verrechnet (Ergebnis mit positiver Steigung, obwohl in dem Fall die Steigung immer negativ ist) und mich komplett verzettelt. Also habe ich diese Aufgabe zur Seite geschoben, die zweite offene Frage - die wirklich super zu lösen war - beantwortet und mich noch schnell an die restlichen Rate-MC's gemacht und dann war auch schon die Zeit um. Allem in allem lief diese Prüfung eher bescheiden, wobei - was die offenen Fragen angeht - einfach meine eigene Unruhe das ganze vermasselt hat. Denn zu Hause in Ruhe darüber nachgedacht wäre die Aufgabe wirklich lösbar gewesen, zwar umso ärgerlicher aber was solls. Jetzt kann ich nur hoffen, dass ich bei den MC's richtig geraten habe und vielleicht Teil-Punkte auf die eine offene Frage bekomme. Und zur Not schreibe ich halt nach.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Adventszeit, ein paar schöne und ruhige Feiertage und auch schonmal einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Belli

Jahresendspurt

Hallo zusammen,

im November habe ich Handelsrecht geschrieben. Im Gegensatz zum Fach Recht fande ich das angenehmer durchzuarbeiten und zu lernen. Die Klausur war schon ziemlich anspruchsvoll, was ich aber auch völlig ok finde. Bei ein zwei Fragen war ich mir nicht ganz sicher, was die jetzt genau von mir als Antwort wollen aber ansonsten bin ich mit den Fragen ganz gut zurecht gekommen.

Tja und jetzt steht Makro vor der Tür... oh man ist das zäh. Ich mache es mir im Moment aber auch wirklich selber schwer:blushing:

Über Facebook haben wir jetzt eine kleine Lerngruppe gegründet und wollen zusammen skypen. Das finde ich echt super und ich hoffe, dass es mir dann leichter fallen wird an das Modul ranzugehen.

Euch ein schönes Wochenende!

Belli

Es ist einiges passiert...

... in den zwei Monaten, in denen ich fast nichts für das Studium getan habe!:blushing:

Erstmal zur letzten Prüfung, Investition: die ist bestanden :)

Im September hatte ich ja zwangsweise aufgrund einer Hochzeit mal Prüfungssperre und wollte dann eigentlich im Oktober mit Makro durchstarten. Der Anfang war echt schleppend - Makro gehört jetzt auch eher in die gegenüberliegende Ecke von "mag ich gerne". Dann war ich meisterschaftstechnisch zeitlich sehr stark eingebunden und bin zwei Wochen vor der Prüfung krank geworden, sodass ich mich dann dazu entschieden habe nicht zu schreiben.

Und da ich mit Makro nochmal einen kompletten Neustart vollziehen möchte, da mich im Moment rein gar nichts auch nur in die Nähe des Skriptes bringt, habe ich mich für November erstmal für Handelsrecht entschieden.

Nun aber zu dem, was alles passiert ist: Anfang September erhielten wir Studenten die allbekannte "Campus News" E-Mail, darin stand, dass es ab der September-Prüfung einen Standortwechsel des Prüfungszentrums Frankfurt geben würde. Soweit so gut. Jetzt hat der Prüfungsort aber nicht innerhalb von Frankfurt gewechselt, sondern wurde nach Offenbach-Waldhof verlegt. Grund: Kapazität. Für mich würde sich der Anfahrtsweg mit dem Auto um eine gute halbe Stunde verlängern. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es wohl sehr schwer zu erreichen, gerade Samstags. Was ich mich hierbei nur Frage, wenn Kapazitäten der Grund waren, warum dann so weit aus Frankfurt weg? Ich würde mal schätzen, dass es in Frankfurt selbst mehr als genug freie Räume an Samstagen gibt. Im Anschluss an diese E-Mail wurde die (Rück-)Verlegung des Prüfungszentrums Frankfurt auf der Plattform Create-your-Studies eingestellt und ist bis zum Quartalsende auch unter die TOP-Drei gekommen. Die dazugehörige E-Mail, in der die Ideen, die realisiert werden/wurden dargestellt werden, wurde Frankfurt mit keinem Wort erwähnt. Das fand ich doch etwas enttäuschend, es hätte ja zumindest was aus der Richtung "wir sind weiterhin am Prüfen/Suchen..." oder so stehen können. Naja, warten wir mal ab. Ich kann zur Not auch noch nach Kassel ausweichen.

Dann wurden wir vor ca. zwei Wochen über eine Änderung im Prüfungsablauf informiert: und zwar werden nun alle Prüfungen anschließend eingescannt und sehen durch Barcodes auch optisch anders aus. Wo und wie wurde nicht erwähnt. Mehr kann ich dazu noch nicht sagen, da ich ja im Oktober nichts geschrieben habe:lol:

Am 01.11. starten die neuen Studiengänge der IUBH. Für diejenigen, die einfach nur bei BWL bleiben möchten gibt es aber auch eine mögliche Änderung. Und zwar gibt es für alle, die jetzt neu einsteigen einen leicht geänderten BWL-Studiengang mit 3 (statt bisher 2) Spezialisierungen. Dafür fallen zwei bisherige 5 Credit-Module weg. Alle "Alt-BWLer" können bis nächste Woche kostenlos in den "Neuen" BWL-Studiengang wechseln. Da ich aber eines der beiden Module, die wegfallen würden, schon bestanden habe, werd ich im alten Studiengang bleiben und überlegen, ob ich - wenn ich dann noch undbedingt will :blink:- eine dritte Spezialisierung dazu buche.

So, ich glaube das wars erstmal :lol:

Ich wünsche euch ein schönes, sonniges Herbstwochenende. Jetzt warten die Handelsrecht-Unterlagen auf mich!

Belli

Investition II

Hallo zusammen,

heute habe ich Investition II geschrieben. Von der Juli-Klausur aus waren es 7 Wochen Zeit bis gestern. Natürlich macht man dann die ersten beiden Wochen rein gar nichts :lol: Nur blöd - und das wusste ich ja vorher schon - dass ich dann volle 3 Wochen zwei Kollegen gleichzeitig vertreten musste. Das hieß natürlich Überstunden ohne Ende und nicht mehr viel Zeit bzw. gar keinen Kopf mehr für sowas wie Investition. Also mussten die Wochenenden soweit es ging dran glauben und die letzte Woche war natürlich alles andere als entspanntes Lernen. :sneaky2:

Die Prüfung heute war schon recht knackig. Es gab 12 MC's die ich ziemlich schwer fand und 3 Offene Fragen, bei denen ich - weil ich dann nur noch mehr fürs grobe gelernt hatte - nur recht oberflächlich antworten konnte.

Im September bin ich auf einer Hochzeit eingeladen und werde daher keine Prüfung schreiben können. Für Oktober steht dann Makro oder Handelsrecht auf dem Plan. Mein Ziel ist es, dieses Jahr auf jeden Fall noch final das 3. Semester abzuschließen.

Euch noch ein schönes Wochenende!

Belli

2 Jahre - 100 Credits

Tja, da studiere ich wirklich schon 2 Jahre lang! Wenn ich auf die 100 Credits schaue, fühlt sich das echt gut an und gibt auch einen großen Motivationsschub!

Heute wurden nämlich beide Noten von Juni und Juli veröffentlicht und ich bin echt zufrieden. Jetzt kann ich mich voll auf Investition konzentrieren - das steht für August auf dem Plan - und bis zum Jahresende will ich dann alle Module aus dem 3. Semester endgültig abschließen!

Belli

Hallo zusammen,

heute um 10 Uhr habe ich die Prüfung zu Planen und Entscheiden geschrieben. Die offenen Fragen waren echt fair gestellt, wohingegen ich die MC's schon etwas schwerer fand. Und so ganz hat meine neue Lerntechnik leider nicht funktioniert - zumindest bis zum letzten Tag vor der Prüfung. So ganz ohne Zusammenfassung und ohne etwas in den Händen habe ich mich doch etwas verloren gefühlt. Also habe ich Freitagmorgen die Sachen herausgeschrieben, über die ich immer wieder gestolpert bin, bzw. mir einfach nicht merken konnte. Z.B ein paar Definitionen, Elemente, Aspekte, Funktionen etc. Und das war richtig gut, die saßen heute früh perfekt :)

Jetzt bin ich gerade am Überlegen, ob ich im Juli - das sind nämlich nur 3 Wochen bis zur nächsten Prüfung - Personalwesen schreiben soll oder nicht. Ich müsste nur den zweiten Teil schreiben, da mir der erste anerkannt worden ist und ich habe jetzt noch eine volle Woche Urlaub, die ich dafür nutzen könnte.

Aber: jetzt erstmal raus das relativ warme Wetter genießen und mich morgen diesbezüglich zu entscheiden.

Ciao

Belli

Modul planen - Studium planen?

Guten Morgen,

wenn man sich so durch das Skript von Planen und Entscheiden wühlt, dann kommt einem - also zumindest mir - die Idee sein Studium auch mal bis zum Ende durchzuplanen und zu sehen, in welchem Jahr man dann landet:)

Gesagt getan. Die Halbzeit steht ja kurz bevor und von daher ist der Berg der vor mir liegt mental verkraftbar :lol:

Mit dem Ergebnis war ich so ganz zufrieden - ob das geplante in dann auch alles so hinhaut, ist eh die zweite Frage.

So und wie es der Zufall so will, kamen in der letzten Woche direkt zwei Info-Mails von der IUBH zu zwei späteren Modulen, die meine Planung wieder etwas über den Haufen geworfen haben. Das soll jetzt nicht negativ klingen, ich bin naiver Weise von einem regulären Modulablauf ausgegangen aber bei den beiden Modulen soll es wohl wie folgt ablaufen:

Unternehmensplanspiel: Ein PC-gestütztes, interaktives "Spiel" in 5er Gruppen gegen voreingestellte "Gegner" über einen Zyklus von 8 Wochen (zur Zeit sind 6 Zyklen pro Jahr angedacht) Für diesen Kurs muss man bereits 120 Credits absolviert haben. Die braucht man aber auch, wenn man sich die Inhalte dazu anschaut: ein Rundumschlag über das ganze Studium! Es gibt keine Klausur, sonder nur "Bestanden" oder halt nicht. Bewertet wird dies vom Tutor anhand der Beteiligung.

Das klingt total interessant aber bei 3 Credits / 90 Stunden in 8 Wochen sind das etwas mehr als 11 Stunden pro Woche und diese Stunden ja auch noch mit den 4 anderen Mitstreitern terminlich abgestimmt werden. Ich glaube das könnte eine schwierige Herausforderung werden. Abere ansonsten freue ich mich schon darauf.

Enterprise Resource Planning Dieses Modul wird auf SAP-Testsystemen durchgeführt und geht über eine Zyklus von 10 Wochen. Man lernt also das Programm SAP kennen und darf anhand von Fallstudien darin arbeiten. Das Modul wird mit einer Klausur abgeschlossen und hat 5 Credits.

Also habe ich die Planung bis zum Ende dann doch erstmal soweit auf Eis gelegt, bis ich etwas näher an diese beiden Module komme und sehe, wann diese Zyklen angeboten werden.

Bei der Bearbeitung bin ich diesmal - testweise - anders als sonst vorgegangen. Normalerweise habe ich das Skript immer erst zusammengefasst und dann gelertn. Das Zusammenfassen hat aber meist schon 3 Wochen in Anspruch genommen, sodass ich mit dem aufbereiteten Material kaum noch richtig arbeiten konnte. Daher lautet diesmal die Devise: Skript durchlesen, Tutorien & Vodcasts anschauen, Selbstkontrollfragen aus dem Skript durcharbeiten, Tests absolvieren und das ganze so oft wie möglich, dass sich alles schön im Hirn niederlässt ;) Mal sehen wie das Konzept funktioniert. So ganz ohne Zusammenfassung fühlt es sich schon etwas komisch an.

Belli

Planen & Entscheiden

tja und wie es der Titel des Blogs schon verrät habe ich das Modul für Juni geplant und entschieden und zwar nicht wie ursprünglich angedacht "Investition" sondern für "Planen und Entscheiden" :lol: Ich habe mir die groben Inhalte des Moduls angesehen und das schließt schön an Controlling (das habe ich übrigens bestanden) an.

Und wenn das Modul bestanden ist, dann habe ich Creditpointmäßig Halbzeit!! Das dient im Moment ganz gut als Motivation. Morgen geht es mit voller Kraft los.

Belli

Wechsel & Endspurt

Hallo zusammen,

mir ging es Ende März genauso wie OldSchool1966. Ich wollte ja eigentlich Investition schreiben. Irgendwie kam ich aber nicht so richtig ins Lesen rein und da ich ja die Freiheit habe (wenn man die Zulassungsbedingungen der Module berücksichtigt) zu entscheiden, wann ich welche Module schreibe habe ich dann auch gewechselt. Investition liegt jetzt erstmal wieder im Regal und weil mir das im Februar/März mit Marketing/Marktforschung vom inhaltlich ähnlichen Modul hintereinander bearbeiten ziemlich gut gefallen hat, habe ich dann auf Controlling umgesattelt. KLR ist hierfür Voraussetzung und die Prüfung aus Januar ist ja auch noch nicht allzu lange her.

Und ich muss sagen: das war absolut die richtige Entscheidung und ich bin echt erleichtert und froh gewesen, dass ich die Möglichkeit dazu habe! Vieles war mir aufgrund vorheriger Weiterbildung und Joberfahrung schon bekannt und von daher ließ es sich echt gut lesen.

Jetzt bin ich für Samstag für die Prüfung angemeldet und morgen ist der obligatorische Tag Urlaub für den Endspurt. Auch ein schönes und beruhigendes (obwohl auch manchmal merkwürdiges) Gefühl, wenn man sich auf den freien, lernintensives Vor-Klausur-Tag freut... Naja, so sind wir wohl, wir Fernstudenten.

In 5 Wochen ist dann auch endlich der Meisterschaftstermin, der mich jetzt nach der Prüfung am Samstag erstmal zu einem Monat Pause zwingt. Aber die Zeit brauche ich auch, das Training hat seit ein paar Wochen auf 3-4 x Woche zugenommen und das mit längeren Einheiten, dann zusätzlich noch Fitnessstudio bzw. Schwimmbad, das geht auf Dauer mit dem Studium zusammen echt an die Substanz. Aber ich freue mich ab Samstag dann den Kopf für genau diese Dinge frei zu haben und dann Mitte Mai wieder ein paar Gänge runter zu schalten und mit dem Studium weiter zu machen. Dann ist aber - so ist zumindest aktuell der Plan :lol: - Investition dran.

Euch einen schönen Abend!

Belli

Kurzes Update

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade etwas viel um die Ohren, daher fasse ich mich diesmal noch kürzer als sonst schon :lol:

Die Noten von Marketing wurden diese Woche bekannt gegeben, zum Glück bestanden, zwar keine Glanzleistung aber damit hatte ich auch nicht gerechnet.

Letzte Woche Samstag habe ich dann Marktforschung geschrieben. Jetzt versuche ich Investition so durchzuarbeiten, dass ich evtl. im April noch die Prüfung schreiben kann.

Euch einen schönen Abend,

LG

Belli

Marketing die Erste...

...und ich kann im Moment nur hoffen, dass es keine zweite Runde für mich geben wird. Aber...

Also: durch die krankheitsbedingt reduzierte Abteilung war während der Woche wieder nix mit Lernen, dafür hatte ich mir extra den Freitag als Urlaubstag erkämpft. Und wie es dann so kommen muss, wache ich Donnerstag Nacht mit starkent Hals- und Ohrenschmerzen auf. Super. Ich lag somit den kompletten Freitag im Bett und bin nur zum Teetrinken und Inhalieren mal aufgestanden. Aber ob man wegen einer Erkältung eine ärztliche Bescheinigung für die Prüfung bekommt? So habe ich mich dann Samstag aus dem Bett und nach Frankfurt gequält, dieser Druck auf den Ohren war echt kaum zu ertragen und man fühlt sich auf einmal total unsicher, wenn man kaum was hört.

Tja, die Prüfung lief dann in einem Schleier an mir vorüber. Die MC-Fragen waren ok, dann gab es drei offene Fragen, von denen ich mit einer völlig überfordert war, weil ich gar nicht wusste, was die von mir hören wollten. Zu Frage zwei konnte ich wieder in meiner stichpunktartigen Weise was schreiben und Frage drei war eine meiner Lernlücken... Also könnte es diesmal wirklich knapp werden... Aber wenn nicht, dann schreibe ich im April nach. März wird nicht klappen, da die Ergebnisse wahrscheinlich nicht innerhalb von 2 Wochen da sind (da die nächste Prüfung schon in 3 Wochen ist). Es wäre schon etwas ärgerlich, aber kein Weltuntergang. Und wofür hat man denn drei Versuche?:blushing:

Und damit wären wir beim nächsten Problem: Im Mai habe ich am Prüfungstag einen Wettkampf, somit ist das dann mein lernfreier Monat. Das heißt ich werde im März, also bereits in drei Wochen das nächste Modul schreiben müssen, wenn ich meinen Plan nicht schon direkt Anfang des Jahres über den Haufen werfen will.

Dann kam mir im letzten Jahr auch mal der Gedanke ähnliche Module nacheinander zu lernen. Und so werde ich statt wie geplant mit Investition mit Marktforschung weitermachen. Das wird dann ein erster, kurzer Ausflug ins vierte Semester.

Für April steht dann Investition und für Juni evtl Makro oder Handelsrecht auf dem Plan.

Und meine lieben Freunde, die Pollen sind bereits wieder unterwegs. Ich habe mir jetzt erstmal den Pollenflug-Newsletter vom Deutschen Wetterdienst abonniert. Helfen wird es nichts, da sie sowieso fliegen wann sie wollen:lol:

Euch ein schönes Restwochenende!

Belli

Hoch und Tief

Hallo zusammen,

das Motivationshoch kam schon letzten Sonntag - das sehr gute Ergebnis aus der KLR-Prüfung!:thumbup:

Und das Tief ließ nicht lange auf sich warten: Direkt Anfang der Woche zwei Krankmeldungen in der Abteilung, die Wirtschaftsprüfer im Haus mit straffem Zeitplan und somit hieß es Donnerstag, dass ich Samstag - also heute - ran muss. An sich kein Drama, nur konnte ich so nicht zum Präsenztreffen fahren. Darauf hatte ich mich wirklich gefreut.

Für heute waren geplant: Ein Impulsvortrag aus der Praxis, eine Campusführung, Workshops: 1) Experimenteller Workshop „Flipped Classroom" 2) Mein Studium - Clix & Care, Create Your Studies 3) Lernen. Study Life Balance und multimediale Gruppenarbeiten. Ich bin gespannt, was bei den Workshops alles erarbeitet worden ist.

Dann habe ich mich gestern noch schnell für die Marketingklausur nächsten Samstag angemeldet. Da die Woche etwas mit Überstunden vollgestopft wurde, konnte ich sogut wie gar nichts für Marketing machen. Für heute war (wegen dem Präsenztreffen) auch eigentlich kein Lerntag eingeplant, aber ich muss den Rückstand der Woche irgendwie aufholen und werde dann gleich starten. Nach Marketing steht bei mir Investition auf dem Plan. Toll wäre es, wenn ich die Prüfung im März schreiben könnte. Aber das ist zeitlich ziemlich knapp und ansonsten dann halt im April.

Und bezüglich des Trainerangebots: ich habe es nicht angenommen, aber meine generelle Bereitschaft (so ab in 2 Jahren vielleicht) kundgetan und auch angeboten, dass ich vertretungsweise auf jeden Fall ab und zu mal einspringen kann. Ich glaube das war die richtige Entscheidung und ist ein guter Kompromiss.

Euch ein schönes Wochenende!

Belli

KLR, Marketing & Co.

Hallo zusammen,

letztes Wochenende habe ich KLR II geschrieben und es lief echt gut. Die Klausur war fair und ich war schon nach 25 Minuten fertig. Dazu muss ich aber auch sagen, dass mir KLR schon immer leicht gefallen ist und ich sehr viel an Vorwissen mitgebracht habe.

An Marketing II bin ich noch dran und hoffe, dass ich das in den nächsten 2 Wochen/-enden abschließen kann, damit ich ohne schlechtes Gewissen zum Präsenztreffen am 15.2. fahren kann.

Ich freue mich schon total auf das Präsenztreffen, nur finde ich es schade, dass es wie im letzten Jahr spät Nachmittags die multimedialen Gruppenarbeiten gibt mit der Präsentation abends. Das war einer der Punkte den ein Großteil beim letzten Mal kritisiert hatte. Dort fände ich weitere Workshops (oder mehr Zeit für die am Vormittag) oder Vorträge passender.

So nun mal zu einem anderen Thema, das mich gerade beschäftigt. Ich wurde von meiner Turntrainerin angesprochen, ob ich nicht Lust hätte eine Doppel-Gruppe (Grundschulalter + Jugendliche) zu übernehmen. Ich habe bereits früher (bevor der Weiterbildungswahnsinn losging) über ca. 5 Jahre zwei verschiedene Altersgruppen trainiert. Im September habe ich meine Trainerlizenz verlängert und von der Seite stände dem auch nichts im Wege. Eigentlich hätte ich auch wieder total Lust dazu, gerade wenn ich an die vielen schönen Moment mit den Kids denke aber es gab natürlich auch anstrengende und stressige Momente. Und ich weiß nicht, ob ich das zusammen mit dem Studium dauerhaft einigermaßen stressfrei auf die Reihe kriege. Denn wenn möchte ich mich da auch voll und richtig einbringen und nicht nur irgendwie halbherzig. Aber die Themen im Studium werden ja jetzt auch eher anspruchsvoller und mit der Gruppe und meinem eigenen Sporteln hätte ich dann 4 feste Termine pro Woche, an denen ich nichts bis sehr wenig für das Studium tun könnte.

Aber ich sehe mich eh am Wochenende schon wieder grübeln und pro- und contra-Listen schreiben.

Euch einen schönen Abend!

Belli

kurzes Update zum Jahresende

Hallo zusammen,

gerade eben habe ich das Modul KLR beendet - also zumindest meine Zusammenfassung und die Online-Tests. Ab Januar (also quasi ab morgen :lol:) will ich mit Marketing anfangen. Je nachdem wie gut ich damit vorankomme, dann beide Module im Januar schreiben oder dann Marketing im Februar.

Oh, und Wirtschaftsethik habe ich bestanden!

Die Jahresplanung war leider etwas demotivierend, da ich irgendwie jetzt schon 2 feste Termine habe, die unverschiebbar sind und genau auf Prüfungstage fallen und dann wollte ich ja auch irgendwann nochmal in den Urlaub fahren... Aber ich habe ja noch etwas Zeit zum Überlegen, die ersten Monate stehen fest und es gibt ja auch die Möglichkeit der Blockprüfungswoche. Die muss natürlich auch gut geplant und vorbereitet werden, aber jetzt rutsche ich erstmal ins neue Jahr und bringen KLR und Marketing hinter mich.

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch, wir sehen uns im nächsten Jahr!

Belli

Das wars für dieses Jahr...

zumindest mit dem Klausuren schreiben. Hochmotiviert wollte ich im Dezember KLR schreiben, doch dann ist ein Seminar von der Arbeit aus dazwischen gekommen. :blink:Aber so nehme ich mir dann KLR und Marketing für Januar vor, obwohl ich nicht so gerne zwei Prüfungen an einem Termin ablege.

Und eigentlich ist im Moment sowieso schon wieder so viel: Einarbeitung in die neue Stelle, Weihnachtsfeiern ohne Ende, Geburtstage, Turnauftritte, Wichtel-/Weihnachtsgeschenke basteln... ich werde das Studienjahr dann mal ruhig ausklingen lassen und das nächste planen. :)

Ich wünsche Euch allen eine schöne Adventszeit!

Belli

Wirtschaftsethik

Hallo zusammen,

ich habe heute Wirtschaftsethik geschrieben. Allgemein zum Fach: finde ich eigentlich ziemlich interessant und in der heutigen Zeit auch wichtig aber wenn man so Grenzfälle hat, dann gibt es so viele wenns und abers, dass ich irgendwann einen Knoten ins Hirn bekomme :blink: Ist halt alles Betrachtungs-/Auslegungssache.

Zu meiner Testweisen neuen Lernmethode: ist absolut nix für mich!! Also am Anfang lief es total gut und im ersten Moment kommt man auch viel schneller voran aber als ich dann am Donnerstag die Musterklausur gemacht habe, bin ich zum Teil aus allen Wolken gefallen, weil meine Befürchtung, dass nicht alle Themen in den Vodcasts angesprochen werden, sich bestätigt hat. Naja, war ja mal einen Versuch wert sich das Leben leichter zu machen. Dann hieß es Donnerstag und Freitag für mich das Skript im Schnelldurchlauf durchzugehen und mir die restlichen Themen und Fallbeispiele (die haben echt gut zum Verständnis geholfen!) anzusehen und irgendwie in den Kopf zu bekommen. Hat für die kurze Zeit auch echt gut funktioniert. Dachte ich.

Heute bei der Klausur habe ich die erste offene Frage gesehen und musste kurz überlegen, was wierum jetzt war (ging um Ethiktheorien) und habe mich dann so panisch da reingesteigert, dass ich auf keinen grünen Zweig mehr kam. Die anderen Fragen liefen ganz gut. Nach der Klausur habe ich dann direkt in meine Zusammenfassung geguckt und gesehen, dass ich echt total viel durcheinander gebracht habe und somit da zum Teil echt sinnfreies Zeug geschrieben habe:(

Ich ärgere mich total über mich selbst, weil die Prüfung echt fair war. :angry:

Aber egal, ich denke es hat auf jeden Fall zum Bestehen gereicht und vielleicht reicht es auch zu einem kleinen Schmunzeln (und nicht nur Kopfschütteln) bei der Korrektur...

Schön und auch wieder unglaublich motivierend war es aber mal wieder seine "Leidensgenossen" zu sehen und zu erleben:001_wub: Die Frankfurter Truppe ist echt toll. Denke das war jetzt so mit ein Knackpunkt um meine Motivation wieder auf Vordermann zu bringen. Danke euch!

Ab Montag gehts für 8 Tage in den Urlaub, währenddessen entscheide ich dann, ob ich mit Marketing oder KLR weiter mache.

Euch allen ein schönes Wochenende!!

Belli

Aller (Wieder-)Anfang ist schwer....

Du meine Güte, ich hätte mir es echt nich so schwer vorgestellt wieder in den Lernalltag hereinzukommen... Es waren zwar nur 2 Monate "Pause" (den aktuellen Stand zur Renovierung lasse ich mal außen vor, ich werde einfach nur berichten, wenn alles fertig ist...) aber sich dann wieder konsequent hinzusetzen ist echt nicht so ohne für mich. :blushing: Tja, wer rastet, der rostet :(

Zurück zu meiner Modulwahl:

Ich habe mich für Wirtschaftsethik entschlossen. Nach mehreren ersten Versuchen, wie in alter Weise das Skript zu lesen und parallel dazu zusammen zu fassen, war meine bis dahin sowieso sehr spärlich vorhandene Motivation komplett verschwunden. Um dem ganzen etwas Abwechslung zu bieten - und natürlich meinen inneren Schweinehund auszutricksen - stelle ich meine Lernvorgehensweise um.

Jetzt sehe ich mir als erstes die Vodcasts an, mache mir dazu Notizen und schreibe auch evtl. schon Fragen auf, falls ich mit einem Thema gar nichts anfangen konnte. Dann die Aufgaben im Skript lösen und die Online-Tests machen. Und natürlich das Skript zur Vertiefung hinzuziehen.

Ganz zum Abschluss dann noch eine kurgefasste Übersicht erstellen und die Musterklausur (sind übrigens neu dazu gekommen!!:thumbup:) machen.

Klingt einfach? Ob es zum Bestehen der Prüfung reicht und wie es sich in der Klausurvorbereitungsphase verhält werde ich jetzt testen. Ein bisschen mulmig ist mir dabei schon, das Skript nur als Beiwerk zu nutzen, denn eventuell greife ich mit dieser Methode nicht alle Themen ab...

Belli

Planänderungen...

...gab es bei mir in letzter Zeit einige.

Zum Beispiel wollte ich schon längst davon berichten, dass ich mich doch noch dazu entschieden habe Recht zusätzlich zu Steuern zu schreiben. Das Positive: ich habe beide Module bestanden, aber das eine mehr schlecht als "recht" ;)

Dann kam spontan ein Jobangebot dazwischen, zwei Wochen Erkältung und seit zwei Wochen Renovierungsarbeiten, die sich doch etwas länger hinziehen als ursprünglich geplant. Aber so ist das Leben :)

Daher habe ich im September nichts geschrieben und für Oktober wird es dann leider auch nichts werden. Der nächste Prüfungstermin steht schon am 19.10. an und ich wüsste nicht mal, was ich bis dahin anfangen sollte...

Also nehme ich mir für dieses Jahr dann noch 2 Module vor. Je nachdem wie schnell die Renovierungsarbeiten vorangehen, vielleicht sogar 3...

Vor ein paar Wochen habe ich per Zufall auf der Homepage der IUBH entdeckt, dass es nun pauschale Anerkennungen für bestimmte Vorbildungen gibt. Natürlich habe ich gleich mal geguckt, ob sich das mit meinen anerkannten Modulen deckt. Und? Bis auf 14 Credits ja. Also habe ich direkt eine E-Mail an die IUBH geschrieben (und den Antrag auf Anerkennung erneut versendet), ob ich die "fehlenden" Module auch im Nachhinein noch anerkannt bekommen kann. Und als ich nach den Ergebnissen für die Prüfung Ausschau gehalten habe, habe ich gesehen, dass die anderen Module auch anerkannt wurden :thumbup: Zwar ganz still und heimlich, aber was solls! Das erspart mir unerwarteter und erfreulicher Weise wieder etwas mehr Zeit auf dem langen Weg zum Studienabschluss. Daher mal wieder ein Lob an die IUBH für den in diesem Fall wirklich schnellen und unbürokratischen Umgang :thumbup:

Somit wünsche ich euch noch einen schönen Feiertag und wir sehen uns im dritten Semester wieder :001_wub:

Belli

Noch 2...

Module, dann habe ich das 2. Semester fertig!

Denn gestern war überraschend schon die Mikronote vom Juli online.

Die Module vom 3. Semster habe ich auch schon in der kleinen Übersicht ergänzt und jetzt heißt es Steuern fertig bearbeiten und mit Recht anfangen. Ich hoffe, dass ich beides für August schaffe...

Euch einen schönen Abend

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0