Unleashed

Wirtschaftsingenieurwesen -> Fachrichtung & Anbieter

12 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

 

in mir brennt nach wie vor der Wunsch zu studieren. Was ich studieren möchte steht mittlerweile fest. Der Wirtschaftsingenieur soll es sein, im Fernstudium versteht sich. 

Zahlreiche Informationsbroschüren diverser Fernstudiumanbieter sind mir die letzten Monate ins Haus geflattert.

Die Favoriten stehen fest, jedoch konnte die letzte Zeit einen gewissen Wandel in dem Thema Fernstudium verzeichnen. Noch flexibler, noch schneller etc. Da ist es schwer den Überblick zu behalten und zu einer Entscheidung zu kommen was für einen am besten passt.

Kurzum, ich brauche etwas Hilfe.

 

Wo will ich hin:

Projektmanagement, Produktmanagement etc. Projekte zu leiten, Organisatorische Themen liegen mir, KVP,  Blick aufs große Ganze.

Ich arbeite seit Jahren im Bereich Flauchbaugruppen: SMD Bestückung, Industrialisierung etc.

 

Folgende Kriterien sind mir wichtig :

 

- Ratenhöhe (je niedriger desto besser, 300 euro sind zu viel, habe Haus und Familie) 

 

- Nähe zum Studienzentrum (beim Techniker war Würzburg, zu weit 250km)

Wohne nähe Ulm.

 

- Anzahl verpflichtender Präsenzveranstaltungen (beim Techniker ging halber Urlaub pro Jahr drauf, zu viel)

 

- Fachrichtung (beim Techniker war Elektrotechnik, würde gerne in dieser Richtung weitermachen) 

 

Folgende Infos bezüglich Anbieter habe ich mir zusammengestellt :

 

Wbh: 

Pro 

Marktführer in technischen Studiengängen, hohe Anerkennung, flexibel, gute Studienunterlagen

 

Kontra

Nächster Studienzentrum Stuttgart (100km), einfach viel zu teuer

 

 

Hfh:

Pro 

Habe noch einen Gutschein vom Techniker für eine Monatsrate, es werden mir Fächer anerkannt, evtl. ähnliche Lernformen wie beim Techniker (Daa Technikum), Zertifikatsstudium (könnte Vorarbeit leisten und mich später einschreiben, geringere monatliche Belastung und Zeitaufwand)

 

Kontra

Maschinenbaulastig (als Elektrotechniker kontraproduktiv?)

Nächster Studienzentrum Stuttgart (100km)

Viele verpflichtende Präsenzveranstaltungen

 

 

Diploma

Pro 

Fachrichtung Industrieinformatik (klingt schon mal ganz gut)

Virtuelle Veranstaltungen,  als Elektrotechniker bekommt man lt. Homepage 2 Semester anerkannt, 

Ratenhöhe kann auf die doppelte Zeit verteilt werden

 

Kontra

Negative Rezensionen bezüglich Organisation, vom Ruf der Wbh weit entfernt,  nicht so bekannt. 

 

 

IUBH 

Pro 

Als Techniker Anerkennung möglich, Ratenzahlung 169 Euro möglich, nächstes Studienzentrum ca. 18km entfernt, online Prüfung, 

 

Kontra

Erster technischer Studiengang, Schwerpunkt etwas dubios: Industrie 4.0 klingt etwas beschränkt, viele IT Module (wieder nicht meine Fachrichtung), z.T. negative Rezensionen (berechtigt?) 

 

 

Ich bräuchte dazu etwas Hilfe, vielleicht hat der ein oder andere paar Tipps oder Ideen. Evtl. Bin ich noch auf dem alten Stand oder es gibt spezielle Angebote die im Netz nicht so einfach zu finden sind.

 

Noch was ganz wichtiges zum Schluss: Ich brauche einen B.Eng und keinen B.Sci. 

 

Vielen Dank im Voraus.

 

Unleashed 

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Bitte kommen Sie auf uns zu, wenn wir bei der Entscheidung behilflich sein können - eine Beurteilung der unter DIPLOMA genannten Contra-Punkte überlassen wir gern anderen, Ihre unter Pro aufgezählten Punkte sind aber aktuell und soweit korrekt ;-) Kommen Sie gut in das neue Jahr, 

i.A. Oliver Kreimer, DIPLOMA


DIPLOMA Hochschule - Digitale Kommunikation - | Sie finden uns auch auf Twitter (@diploma_de) und https://www.facebook.com/diploma.de.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie möchtest du denn grundsätzlich gerne studieren (jetzt mal die Entfernung zu Präsenzorten etc. außen vor gelassen)? Wäre komplett online bzw. mit Studienbriefen okay? Oder fandest du die Präsenzen bei der DAA hilfreich? - Das Fernstudium an der HFH ist in der Tat etwas ähnlich aufgebaut.

 

Sind fester Termine für virtuelle Präsenzveranstaltungen für dich okay?

 

Wie wichtig ist es dir, vom Studienablauf her flexibel zu sein? Bzw. wie wichtig ist dir umgekehrt eine feste Struktur?

 

Gibt es auch Anbieter, die du bereits ausgeschlossen hast? Ggf. aus welchen Gründen?


Markus Jung (InfosXING, LinkedIn, Twitter, Blog)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.12.2016 at 21:10 , wlan schrieb:

was ist mit akad?

Hallo wlan, 

 

Die Akad ist für mich ein Zwischending von Hfh und Wbh. Keine besondere Leistung die für mich heraussticht. 

 

vor 15 Stunden, Markus Jung schrieb:

Wie möchtest du denn grundsätzlich gerne studieren (jetzt mal die Entfernung zu Präsenzorten etc. außen vor gelassen)? Wäre komplett online bzw. mit Studienbriefen okay? Oder fandest du die Präsenzen bei der DAA hilfreich? - Das Fernstudium an der HFH ist in der Tat etwas ähnlich aufgebaut.

 

Sind fester Termine für virtuelle Präsenzveranstaltungen für dich okay?

 

Wie wichtig ist es dir, vom Studienablauf her flexibel zu sein? Bzw. wie wichtig ist dir umgekehrt eine feste Struktur?

 

Gibt es auch Anbieter, die du bereits ausgeschlossen hast? Ggf. aus welchen Gründen?

Hallo Markus, 

 

an sich ist mir das Konzept egal, online oder mit Studienheften. 

Viel wichtiger ist mir die Flexibilität, ich würde gerne das Tempo selbst bestimmen und nicht an feste Termine oder Vorgaben gebunden zu sein.

Die Präsenzveranstaltungen sind bei mir so ein Thema, nach den Technikerseminaren war ich nicht wirklich schlauer, andererseits bekommt man das Gefühl nicht los, dass man etwas verpasst wenn man nicht teilnimmt. 

 

Ich habe nicht wirklich Anbieter ausgeschlossen, sondern nur die aufgeführt die in Frage kommen könnten. 

An sich sind momentan die Diploma und IUBH meine Favoriten. 

Die Methode mit den Lernvideos und Vodcasts finde ich Klasse. Hatte oft den Fall, dass ich nicht weiter gekommen bin und stundenlang an einem Thema hing. Ein Video von YouTube mit paar kurzen Sätzen haben z.T. mehr gebracht als seitenlange Erklärungen aus dem Skript. 

 

Feste Termine für virtuelle Versanstaltungen, damit kann ich leben. Wäre natürlich ideal wenn man diese nach Bedarf aufrufen kann bzw. mehrere male anschauen kann.

 

So stelle ich mir einen perfekten Fernstudium Anbieter vor:

 

- Flexibel wie die Wbh 

- Möglichkeit zur virtuellen Veranstaltung und flexible Ratenzahlung wie Diploma 

- Online Klausuren wie IUBH (muss aber nicht unbedingt sein)

- Lernunterstützung durch Lernvideos und Vodcasts 

- Wirtschaftsingenieurwesen Schwerpunkt Elektrotechnik

 

Das wären für mich die besten Bedingungen ein Fernstudium zu bewältigen. Vielleicht kann mir einer eine Hochschule empfehlen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die HFH ist ja eher nicht so flexibel, was den Ablauf angeht. Und auch die DIPLOMA ist hier eher fest strukturiert. Aufzeichnungen der Online-Veranstaltungen werden soweit mir bekannt nicht angeboten.

 

IUBH ist sehr flexibel und Klausuren gibt es häufig und an verschiedenen Standorten, alternativ sogar als Online-Klausuren. 

 

An der WBH bist du auch sehr flexibel. Dir ist der Präsenzstandort zu weit weg. Hier würde ich an deiner Stelle überlegen mal durchzurechnen, wie oft du dort hin müsstest, wenn du mehrere Klausuren am Stück schreibst etc.

 

Die AKAD ist nach dem neuen Studienmodell ja auch recht flexibel mit wenigen Präsenzterminen. Hättest du dort ein Prüfungszentrum in der Nähe?


Markus Jung (InfosXING, LinkedIn, Twitter, Blog)

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei YouTube | Twitter | Facebook

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Kosten der WBH betrifft wird hier im Forum in vielen Beiträgen davon berichtet, dass man die Raten auch auf die gesamte Betreuungszeit strecken kann. Dadurch wird der Studiengang zwar nicht billiger aber immerhin verringert sich die monatliche Belastung um ca. 1/3 (222€ statt 333€). 

 

Zusätzlich lässt sich das Studium von der Steuer absetzen, was die effektiven Kosten je nach Einkommen auch noch mal um gut 1/3 senkt.

Bearbeitet von Raskolnikow
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe eben gesehen, dass Wbh ein Studienzentrum in Ulm hat, das ist nur ein Katzensprung von mir entfernt. So sieht die Sache natürlich komplett anders aus.

Die Ratenzahlung kann gestreckt werden? Kann mir dazu jemand einen Link schicken wo es offiziell aufgeführt ist oder hier im Forum diskutiert wurde? 

Wenn dies zutrifft wäre das natürlich ein Highlight bei meiner Recherche.

 

 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Funk die WBH an, dann hast du das schriftlich... ;) 

 

Und ja, es ging bei mir auch so. 

Dafür hast du bei der WBH nur scripte als Lernmedium, kaum Videos.

Vor Ort Unterricht dafür eigentlich so gut wie kein Unterricht. 

2 Tage Einführung ganz am Anfang sind Pflicht, dann einige wenige Labore in verschiedenen anderen Hochschulen.

 

Präsenzen pro Jahr ohne die Klausur: 3-5 Tage  vielleicht?

 

Übrigens: Wirtschaftsingenieur = 60-70% Technik und der Rest sind Wirtschaftsfächer

Würde eher zum "Voll" Ingenieur raten, dann wirst du eher auch woanders einen Job finden, wenn du möchtest. Kannst ja vergleichen, was an Fächern dir entgeht.

 

Den Wirtschaftsing. habe ich später dann noch als Master dazu gemacht.

 

Die WBH wird von deinem Techniker aber nichts anerkennen. 

 

 

Bearbeitet von der_alex
1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Unleashed schrieb:

Habe eben gesehen, dass Wbh ein Studienzentrum in Ulm hat, das ist nur ein Katzensprung von mir entfernt. So sieht die Sache natürlich komplett anders aus.

Die Ratenzahlung kann gestreckt werden? Kann mir dazu jemand einen Link schicken wo es offiziell aufgeführt ist oder hier im Forum diskutiert wurde? 

Wenn dies zutrifft wäre das natürlich ein Highlight bei meiner Recherche.

 

 

Bei der WBH kannst Du die Raten Zinslos auf die Betreuungszeit (50% der Regelstudienzeit) strecken an der WBH. Habe ich im Bachelor und im Master gemacht. Angegeben sind die 13.986€ /42 Monate (Regelstudienzeit) = 333€ mtl., streckbar auf 61 Monate (+50%) statt 42 Monate, dann zahlst Du mtl. ca. 229,28€.

 

Wenn Du Dir die Unterlagen anforderst und wartest bis die WBH Dir einen Rabatt gibt, dann können da 5-10% rauskommen, was sich echt rentiert. Zusätzlich kann dich auch noch ein anderer Student werben, dann bekommt derjenige 250€ Werbeprämie, oder z.B. ihr teilt euch diese. Ich hab z.B. die Werbeprämie bisher 1:1 weitergegeben.

 

Und ich schließe mich @Markus Jung an, rechne Dir mal aus wie oft Du präsent sein musst (jede Klausur, Projektstart, Projektpräsentation, Einführung, Kolloquium, ggf. Labore und Seminare).

2 Personen gefällt das

Wilhelm Büchner Hochschule in Kooperation mit der Fernuniversität in Hagen: Promotion in Informatik (02.01.2017 - tbd)

Wilhelm Büchner Hochschule: M.Sc. Wirtschaftsinformatik (01.07.2015 - 13.12.2016)

Wilhelm Büchner Hochschule: B.Sc. Wirtschaftsinformatik (16.11.2012 - 20.06.2015)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Vielleicht auch interessant?