Melibea

Information Technology + Computing

34 Beiträge in diesem Thema

Hallo Mitlerner,

ich habs doch noch gerafft und mich nach vielen vielen Steinen im Weg heute an meinem 50 !!! Geburtstag doch nach an der OU angemeldet.

Gebucht habe ich B13, den Bachelor IT + Computing.

Ich hab zuhause einen Pflegefall und komme garnicht mehr aus dem Haus,

darum kommt für mich nur ein Fernstudium infrage.

Ab Februar 2009 hab ich also jetzt erstmal den Einführungskurs M150 gebucht.

Ist noch jemand dabei? ich freue mich über alle Mitlerner zum späteren Austausch.

Viele Grüße und noch schönes Restwochenende.

Melibea

:) (Jetzt geht es mir gleich ein bißchen besser...)


2. Jahr BSc. Information Technology + Computing OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hi Du!

dann wünsche ich dir zum Geburtstag erst einmal alles Gute. Ein neues Lebensjahr so zu starten, kann dich stolz machen. Ich wünsche dir für alles was du dir vornimmst viel Erfolg.

Gruß

Rita


Abschluss 2010 Euro-FH zur Dipl. Kauffrau (FH)

Sonderstudium Technik HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rita,

vielen Dank, wird schon werden, von "stolz" will ich eigentlich nicht reden, ich hab mir halt immer den Hochschulabschluß gewünscht, aber bin nie dazu gekommen - früher sehr überstundenträchtiger Beruf, Krankenhausaufenthalte, null Kohle, 1 leichter Herzinfarkt, Heruntermacherei in der Familie, jetzt der Pflegefall. Aber nun hab ich ein bißchen was gespart - und JETZT zieh ich das durch. Ich bring jeden um, der mich jetzt noch dadran hindern will.

Bei mir ist jetzt, 10 Tage nach der Online-Einschreibung, ein enormer Papierstapel angekommen, mit Sachen wie OUSBA werd ich mich aber nicht rumschlagen, ich werd direkt per Onlinebanking den Kursbetrag bezahlen, dann hab ich das hinter mir und komm gar nicht erst auf die Idee, Kohle für was anderes abzuzweigen.

Offenbar hat sich noch keiner für B13 angemeldet ? Für Feb. 09 ist auch noch etwas früh, vielleicht kommt ja noch ein Grüppchen zusammen. Würd mich freuen.

Hoffnungsvoll, Meli


2. Jahr BSc. Information Technology + Computing OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[...] mit Sachen wie OUSBA werd ich mich aber nicht rumschlagen, ich werd direkt per Onlinebanking den Kursbetrag bezahlen, dann hab ich das hinter mir und komm gar nicht erst auf die Idee, Kohle für was anderes abzuzweigen.

In dem Fall ist die günstigste Variante wohl ein Scheck ausgestellt in EUR, wobei Du den Devisenkurs des Scheckausstellungstages zu Grunde legst.

Die OU sagt folgendes auf der FAQ-Seite:

If you live outside the UK you can pay by cheque in Euros, Danish kroner, Swedish kroner, Swiss francs and US dollars. You can also pay your course fees by Visa, Mastercard and Maestro."

Diese Variante werde ich dieses Jahr auch einmal versuchen.

Offenbar hat sich noch keiner für B13 angemeldet ? Für Feb. 09 ist auch noch etwas früh, vielleicht kommt ja noch ein Grüppchen zusammen. Würd mich freuen.

Hoffnungsvoll, Meli

Man schreibt sich an englischen Unis nicht wie in Deutschland für einen Studiengang ein, sondern man belegt Kurse und dann wenn man alle vorgeschriebenen Kurse belegt hat, kann man seinen Abschluss beantragen. Dies System bietet eine größere Flexibilität für Studierende an.

Du kannst Dir sicherlich auch vorstellen, dass bei dem Angebot der OU die ca. 1300 Studenten in Deutschland nicht unbedingt denselben Kurs wie Du im gleichen Zeitraum belegt haben.

Sobald Du jedoch Deinen Kurs bezahlt hast bekommst Du nach einiger Zeit Dein Passwort für das Intranet der OU und dann kannst Du nach Gleichgesinnten Ausschau halten.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

danke für die Erklärungen, irgendwie blick ich durch deren System noch nicht so ganz durch. Schecks möchte ich nicht unbedingt per Post schicken, da kann so manches passieren, ich war bei der Bank, hab mir den Kursbetrag von Pfund in Euro umrechnen lassen, hab ein paar Euro als Puffer draufgepackt - und gerade traveln satte 1160 Euro

als Bank Transfer gen England... Man hatte mich mit den Anmeldungsunterlagen ja darauf hingewiesen, daß ich gerne auch direkt auf deren Konto einzahlen kann.

Ich bin schon sehr gespannt auf das erste Material. Verschiedentlich wurde hier im Forum davon berichtet, daß es so umfangreich ist, daß es in einem SEESACK angeliefert werden mußte.

Schöne Woche noch und "gut lern" , Meli


2. Jahr BSc. Information Technology + Computing OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schecks möchte ich nicht unbedingt per Post schicken, da kann so manches passieren,

Bei Verrechnungsschecks kann nicht viel passieren, wenn man sich an die Regeln hält und sich von der OU den Scheckeingang bestätigen lässt.

ich war bei der Bank, hab mir den Kursbetrag von Pfund in Euro umrechnen lassen, hab ein paar Euro als Puffer draufgepackt - und gerade traveln satte 1160 Euro

als Bank Transfer gen England... Man hatte mich mit den Anmeldungsunterlagen ja darauf hingewiesen, daß ich gerne auch direkt auf deren Konto einzahlen kann.

Ich hatte auch eine EU-Überweisung gemacht und müsste dann noch Gebühren nachbezahlen.

Viele Grüße

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Ines,

mußtest Du denn viel an Gebühren nachzahlen?

Würd ich in Kauf nehmen, ich hab früher mal für eine Firma mit

Hauptsitz in England gearbeitet, was da alles "auf dem Postweg" weggekommen ist... :(

Ich fühl mich schon unwohl mit meinem Original-braunen Anmeldekuvert,

welches ich gestern nach England aufgegeben habe, hoffentlich kommt es auch an. Und wenn ich daran denke, Hausaufgaben auf dem Postweg dahinzuschicken, da wird mir leicht schlecht. :(

Aber so ich irgendwo gelesen habe, geht das heutzutage ja online ? :)

Vielen Dank für Deine Infos

Gruß, Meli


2. Jahr BSc. Information Technology + Computing OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Ines,

mußtest Du denn viel an Gebühren nachzahlen?

Würd ich in Kauf nehmen, ich hab früher mal für eine Firma mit

Hauptsitz in England gearbeitet, was da alles "auf dem Postweg" weggekommen ist... :(

Ich fühl mich schon unwohl mit meinem Original-braunen Anmeldekuvert,

welches ich gestern nach England aufgegeben habe, hoffentlich kommt es auch an. Und wenn ich daran denke, Hausaufgaben auf dem Postweg dahinzuschicken, da wird mir leicht schlecht. :(

Aber so ich irgendwo gelesen habe, geht das heutzutage ja online ? :)

Vielen Dank für Deine Infos

Gruß, Meli

Hi Meli,

ich würde Dir folgende Vorgangsweise empfehlen, wenn Du kein Vertrauen zur Post hast, gehe zu Deinem Studienzentrum und gibs dort einfach ab.

Ich habe meine ECA meistens mit einem Botendienst nach Milton Keynes geschickt, die normalen TMA´s ganz normal mit der Post an den Tutor (die österreichische Post ist schrecklich, seit sie halbprivat ist). Ergebnis kein einziger Ausfall ;-) .

Wobei die Abgabe bei vielen Kursen mittels ETMA überhaupt keine Probleme gemacht.

lG

Christopher


Bachelor of Science with honours(OU);Bachelor of Engineering (HFH); Postgraduate diploma in engineering (OU); Certificate in Mathematics(OU)

MBA der wwedu Wels

Master of Science in Engineering an der OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Chris,

ich lese, du bist schon am "Master", herzlichen Glückwunsch ...

wär ich mal schon soweit.

Zum Studienzentrum GEHEN und da abgeben, nunja - es ist 50 km entfernt.

Aber das mit dem Botendienst ist eine gute Idee danke,

Ich mach zwar erst "nur" Kurse Level 1, da gehen die Punkte ja nicht in die Endnote ein,

aber wär doch schade, ich mach mir die ganze (Haus)arbeit und kann dann hinterher die

Punkte nicht bekommen. Wie ist denn der Ablauf, wenn wirklich was abhanden kommt?

Kann man, wenn man z.B. einen Einschreibzettel oder sowas vorlegt, die Hausarbeit dann nochmal abgeben, oder ist das völlig unmöglich? (Sorry, ich hab mich auch noch nicht durch alles durchgelesen, deswegen frag ich jetzt einfach mal so.)

Vielen Dank für die Infos und noch viel Erfolg.

Meli

PS. Was für ein Master wird das, auch aus dem Informatik-Bereich? Hm lecker.


2. Jahr BSc. Information Technology + Computing OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Meli,

wie gesagt bei mir ist noch nie etwas weggekommen, empfohlen wird auf jeden Fall eine Kopie der TMA, ECA aufzuheben und den Rechnungszettel (Einschreiben ist nicht gewünscht, außer nach Rücksprache mit dem Tutor) aufzuheben. Bei ECA würde ich den Botendienst tatsächlich empfehlen, außerdem erscheint im Regelfall auf der Studenthomepage "your ECA received". ECA´s werden auch nicht an den Tutor geschickt sondern nach Milton Keynes. Wenn die TMA nicht innerhalb von 14 Tagen benotet wird, sollte man den Tutor kontaktieren und schlimmsten Fall die TMA noch einmal schicken, wenn diese nicht angekommen sein sollte (Aber bitte nur nach Rücksprache mit dem Tutor). Im Regelfall braucht die Post nach GB ca. 2-3 Werktage, dies sollte man schon einplanen, ich habs wenigstens immer so gehandhabt. Der Tutor kann, meines Wissens nach die TMA Abgabefrist (außer die Letzte) um bis zu 2 Wochen erstrecken.

Mein Master wird ein Master of Science in Engineering, dauert aber aufgrund der hohen Kosten noch mindestens 2-3 Jahre.

Im übrigen würde ich empfehlen nicht auf die Note zu schauen, meine Meinung war und ist immer "durchkommen egal wie", du darfst nicht vergessen, du studierst in einer Fremdsprache und die Anforderungen der OU sind auch eher hoch, speziell bei den Abschlußprüfungen. Bei den TMA´s geht der Tutor eher auf Dich ein, bei den Prüfungen wirst Du von unabhängigen Prüfern beurteilt, darum dauert das Ergebnis auch ca. 2 Monate.

lG

Christopher


Bachelor of Science with honours(OU);Bachelor of Engineering (HFH); Postgraduate diploma in engineering (OU); Certificate in Mathematics(OU)

MBA der wwedu Wels

Master of Science in Engineering an der OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden