honigmelone_78

Fernstudium mit Kind

5 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

ich habe vor Jahren nebenberuflich (abends) meine Fachhochschulreife nachgeholt. Studieren gegangen bin ich nicht, weil ich a.) im derzeitigen Job auf einer Ingenieursstelle sitze und b.) ein Familie wollte.

So, nun bin ich 30... habe ein Kleinkind (bald 2) und möchte noch ein Kind. Derzeit wird mir von meinem Arbeitgeber (befinde mich in Teilzeitanstellung) eine recht hohe Abfindung angeboten (enspräche ca. 4 Jahre Teilzeitarbeit).

Angeboten wird die Abfindung natürlich, weil wie so oft Stellen abgebaut werden müssen. Für mich interessant, da ich ja gerne noch ein Kind haben möchte und die Garantie, weiterhin einen gut bezahlten Arbeitsplatz zu haben, nicht gegeben ist.

So bin ich nun wieder beim Thema Studium gelandet... Meinem "ewigen Traum" ;)

Ich arbeite seit mehreren Jahren im IT Umfeld und dort auf recht hohem Niveau... was ich zum Teil glücklichen Umständen verdanke, da ich ja nicht studiert habe. Nun möchte ich nach der Auszeit vom Job (wenn ich die Abfindung tatsächlich nehme) wieder auf entsprechendem Niveau arbeiten, was mir aber ohne Studium voraussichtlich schwer fallen wird.

Mit Kind (bzw. zwei) gar keine Frage, das auch nur ein Fernstudium in Frage kommt.

Nun die Frage: Gibt es hier ebenfalls Mütter, die sich an ein Fernstudium gewagt haben? Wie sind die Erfahrungen? Ist es zu schaffen, ohne das die Familie darunter leidet?

Generell die Frage: Schafft man ES? Oder lebt man dann die kommenden 4 Jahre nur noch für das Studium?

Ich interessiere mich für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der HFH. Studienzentrum Stuttgart, Studienbeginn wäre 01.01.2009.

Danke allen, die sich die Mühe machen zu antworten, und mir bei meiner Entscheidungsfindung behilflich sind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Bin zwar keine Mutter, aber da ich nicht weiß, wie viele Mütter wir hier haben, schildere ich mal die Erfahrungen aus zweiter Hand:

1. Es ist definitiv möglich, kenen Leute, die es gemacht haben.

2. Du musste mit 20 h pro Woche für das Studium rechnen, wenn was vernünftiges rauskommen soll. Die müssten irgendwo anders abgehen - ob man das "die Familie leidet drunter" nennen will, ist Geschmackssache. Kinder kommen auch mal ohne Mami zurecht und andere Menschen können auch mal nach den Kindern sehen.

3. Nur noch Studium? Nun, das nicht, aber man muss es sich einteilen. Wenn ich Familie mal als Vollzeittätigkeit rechne, und dazu das Studium, dann wird die Freizeit knapp. Aktivitäten muss man dann eben planen. Mal sagen "ach ja, morgen ist ja Sonntag, lassen wir es mal gemütlich angehen und vielleicht sehen wir im Laufe des Tages mal, was wird dann machen" ist eher schlecht.

Also insgesamt würde ich sagen: Klar machbar, genaus wie Vollzeittätigkeit und Fernstudium auch, aber nicht ohne Abstriche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So bin ich nun wieder beim Thema Studium gelandet... Meinem "ewigen Traum" ;)

Hallo,

wenn es Dein Traum ist, dann mache es. :)

Alles andere wird sich schon richten.

Bezüglich Kinder (aus der Sicht eines Papas): Der Erste ist in etwa einem Jahr "aus dem gröbsten raus". Sprich: Er hat seine Trotzphase hinter sich und gelernt allein bzw. mit anderen Kindern zu spielen.

Was Dich beim zweiten Kind erwartet, weißt Du selbst. Immerhin: Insgesamt wird es einfacher. Ähh. Manche sagen allerdings auch das es schwieriger wird. :)

Ich persönlich mache es so, dass alle Kinder (=3) um 19:00 ins Bett kommen. Danach habe ich dann bis ca. 22:00 Zeit zum lernen. Fernseh ist dann allerdings nicht mehr drin. Während des gesamten Studiums.

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

ich bin Mutter und habe bzw. bekomme mein(e) Kind(er) mitten im Studium. Klar ist es nicht einfach, aber machbar solange dein Umfeld mitspielt. Ich werde nächstes Jahr mein Studium abschließen da sind die Kids dann 4 1/2 und 1 Jahr.

Dank meiner Hochschule und den Betreuern mußte ich im Studium nicht mal aussetzen und habe es nicht bereut mit Kind und Kegel zu studieren. Sicher muß man hier und a Prioritäten setzen, aber man lernt alles zu organisieren.

Ich kann dir nur zuraten zu studieren und deinen Traum wahrzumachen. Ein Kind ist kein Hindernis für nen Studium.

LG

Nike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar ist es zu schaffen, wenn du mit 2 Kindern in Teilzeit arbeiten müsstest würde es ja auch klappen. Jetzt planst du dir halt die Zeit die du in Teilzeit gearbeitet hättest für das Studium ein. Manche arbeiten Teilzeit, studieren Teilzeit und sind Teilzeitmutter.:) Ist alles möglich und eigentlich nur eine Frage der Organisation.

Eine gute Mutter ist nur eine zufriedene Mutter, eine geistig unterforderte Mutter ist nie eine zufriedene Mutter.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden