lisaaa

Was genau bin ich jetzt eigentlich? Studentin? Auszubildende?

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

habe nun mittlerweile meine Unterlagen von der ILS erhalten und auch schon fleißig angefangen. Mache nun Fremdsprachenkorrespondent in Englisch und Wirtschaftskorrespondent in Französisch.

Aber was genau bin ich jetzt? Studentin? Auszubildende? Schülerin? Gar nix?

Manchmal steht nämlich "der Studierende" und manchmal steht auch nur Fern"lehrgang" und nicht Fern"studium".

Vielleicht könnt ihr ein bisschen Licht ins Dunkel bringen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

ILS hat mit Studium soviel zu tun wie Weihnachten mit Ostern, Du bist daher nicht Studentin. Auszubildende auch nicht, da es sich nicht um eine Berufsausbildung im Sinne des BBiG handelt. Korrekt wäre Schülerin, genauer Teilzeitschülerin, noch genauer Teilzeitfernschülerin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die möglichen Betitelungen in der Beantwortung Deiner Frage für die Teilnehmer von Fernstudiengängen sind durchaus fantasievoll – es zeigt kurz die ganze Breite der möglichen Gedanken. Hierbei kann ich allerdings nicht weiterhelfen. Und ob eine schulische Ausbildung mit einem privaten Fernstudium, mit seinen ganz speziellen Anforderungen an den Teilnehmer, gleichzustellen ist, möchte ich ebenfalls dahingestellt lassen. Eine gesetzlich definierte Bezeichnung gibt es jedoch nicht – was für den einzelnen Teilnehmer die Freiheit bedeutet, sich selbst ganz nach seinen im Fernstudium erlebten, individuellen Erfahrungen entsprechend zu bezeichnen und so aufzutreten. Das Schöne dabei ist, dass keine der Betitelungen mehr- oder minderwertiger ist als die Übrigen Bezeichnungen. Also die Bezeichnungen für den Teilnehmer durch jene, die keine oder schlechte Erfahrungen mit einem Fernstudium gemacht haben, nicht von vornherein als höherwertiger anzusehen sind. D. h., eine Denkweise, die eine Vorgabe in Form einer wie auch immer gearteten Kategorisierung benötigt, stets nach der richtigen Richtlinie für die Positionierung sucht und mit dem Ergebnis die Welt bereichert, ist genau gleichwertig mit einem individuellen, auf Erfahrung basierendem Auftreten. Das dürfte es dem Interessenten erleichtern, nach der Sondierung des Angebotes, eine Entscheidung zu treffen.


Assessorreferent jur. (FSH) - Abschluss Mai 2011

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist das was du im "echten" Leben bist: Schülerin, Hausfrau, Arbeitslose, Angestellte...

Was du machst in eine Weiterbildung (kein Studium!). Dafür fällt mir nun kein Begriff ein, Schülerin finde ich jedoch nicht passend, da Weiterbildung ungleich Schule.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lisaaa,

wie auch schon richtig gesagt wurde, ändert sich an Deinem Status nichts.

Studieren kommt aus dem lateinischen "studere" (nach etwas) streben, sich (um etwas) bemühen). Dieses muss ja nicht zwangsläufig nur ein Hochschulstudium sein, sondern geschieht ja auch beim Fernlernen.

Ich denke viel entscheidener ist, wie bestimmte Institute die Fernschüler einstufen, die z.B. für Kindergeld, Schüler-BAföG, Krankenkassen etc. zuständig sind. In der Regel reicht da ein Teilzeitlehrgang nicht aus. Kindergeldstellen fordern da häufig ca. 20 Stunden, BAföG-Stellen 25-30 Stunden Arbeitseinsatz in der Woche. Die tatsächliche Arbeitsintensität kann der Fernlehrer anhand der eingegangenen Einsendeaufgaben errechnen und bescheinigen. Aber dazu muss man sich bei den entsprechenden Stellen erkundigen, da dieses auch immer unterschiedlich beurteilt werden kann.

Mit einem Schüler-/Studentenausweis hat man eventuell gute Möglichkeiten Vergünstigungen bei kulturellen Veranstaltungen zu bekommen.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude und Erfolg beim Fernlernen!

Daniel Mesch


Daniel Mesch – Team Studienberatung ILS

Haben Sie Fragen zum Fernstudienangebot des ILS?

Dann mailen Sie uns an kursinfo@ils.de oder rufen Sie uns an: 0800 / 123 44 77 (gebührenfrei) – montags bis freitags 8 bis 20 Uhr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Studieren kommt aus dem lateinischen "studere" (nach etwas) streben, sich (um etwas) bemühen). Dieses muss ja nicht zwangsläufig nur ein Hochschulstudium sein, sondern geschieht ja auch beim Fernlernen.

Naja. "Auto" kommt von Automobil, was wohl selbstbeweglich heißt. Bekanntermassen ist auch ein Mofa selbstbeweglich, also könnte man es auch Auto nennen. Trotzdem tut man es nicht, und wer seine Vespa Auto nennt, macht sich höchstens lächerlich. Solche Begriffe sollte man gemäß der allgemeinen Konvention benutzen. Wenn das Kind eingeschult wird, reden die Eltern ja auch nicht davon, dass der Steppke jetzt studiert. Obwohl man sich sicher auch in der Grundschule "um etwas bemüht".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja. "Auto" kommt von Automobil, was wohl selbstbeweglich heißt. Bekanntermassen ist auch ein Mofa selbstbeweglich, also könnte man es auch Auto nennen. Trotzdem tut man es nicht, und wer seine Vespa Auto nennt, macht sich höchstens lächerlich. Solche Begriffe sollte man gemäß der allgemeinen Konvention benutzen. Wenn das Kind eingeschult wird, reden die Eltern ja auch nicht davon, dass der Steppke jetzt studiert. Obwohl man sich sicher auch in der Grundschule "um etwas bemüht".

Findest Du das nicht ein bisschen überzogen?

Zitat von Daniel Mesch (ILS)

Studieren kommt aus dem lateinischen "studere" (nach etwas) streben, sich (um etwas) bemühen). Dieses muss ja nicht zwangsläufig nur ein Hochschulstudium sein, sondern geschieht ja auch beim Fernlernen.

Mit diesem Ausdruck symbolisiert Herr Mesch sinngemäss, wie er es sieht. Ich finde die Darstellung sehr gelungen, ohne gleich in Haarspalterei verfallen zu müssen.


Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Findest Du das nicht ein bisschen überzogen?

Finde ich eigentlich nicht, nein.

Mit diesem Ausdruck symbolisiert Herr Mesch sinngemäss, wie er es sieht.

Er symbolisiert sinngemäß? Wenn es einen Kopfkratz-Smiley gäbe, müsste der hier hin.

Ich finde die Darstellung sehr gelungen,

Ich finde sie irreführend.

ohne gleich in Haarspalterei verfallen zu müssen.

Für meine Begriffe ist Herr Mesch in Haarspalterei verfallen. Er könnte nämlich den Begriff Studium auch einfach gemäß dem allgemeinen Sprachgebrauch verwenden, das wäre dann ohne in Haarspalterei verfallen zu müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man eine Schule besucht ist man Schüler.

Wenn man eine Hochschule besucht ist ist man Student.

Wenn man einen Lehrgang besucht ist man Lehrgangsteilnehmer.

Allerdings weiß ich nicht was man ist, wenn man den Kindergarten besucht....:rolleyes:

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn die Bundeskanlzerin von Studenten redet und die Bildungspolitik verbessern will, meint sie damit denke ich nicht ILS-Kunden :lol:

Bydgo hat es sehr treffend nochmal auf den Punkt gefasst. Es geht beim Status "Student" nicht darum etwas zu studieren (z. B. das Fernsehprogramm von nächster Woche). Der Status kommt durch die Hochschule. ILS ist keine Hochschule, somit ist man dort als KUNDE (Lehrgangsteilnehmer) auch kein Student.

Die Ausführung von Herrn Mesch sehe ich als absolut irreführend. Aber als Mitarbeiter ist es verständlich seine Firma gut darstellen zu wollen, das sollte jeder Mitarbeiter tun.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden