15 Beiträge in diesem Thema

Hi Leute,

Nachdem ich mich sozusagen schon 2 Jahre darauf vorbereitet habe, also per Fernkurs FH-Reife (SGD), geht es endlich ans Eingemachte.

Mein Fernstudium Bachelor of Engineering in technischer Informatik beginnt ab heute. Habe gerade meine erste Lieferung geöffnet und freue mich schon wahnsinnig mich in die Lernmaterialien zu stürzen. Schliesslich lern ich nun endlich etwas, das mich auch direkt interessiert. Die Hoffnung auch endlich vom Facharbeiter zum Angestellten zu werden, steigert sich nun auch stetig :)

Auf weitere 3,5 Jahre Fernlernen.... wenn alles klappt ;)

Viele Grüße,

Webby


Aktuell: Fernstudium zum B.Eng. Technische Informatik (WBH, 5. Semester)

Abgeschlossener Fernlehrgang zur Fachhochschulreife Maschinenbau (SGD)

Ausbildung: Industriemechaniker Produktionstechnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich wünsch dir viel Spaß und vor allem natürlich viel Erfolg für dein Fernstudium :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Webby,

einen guten Start wünsche ich Dir. Durch Deinen SGD-Kurs hast Du meiner Meinung nach schon einen ganz großen Vorteil: Du kennst Dich mit der Lehrmethode Fernunterricht schon aus und Du kennst auch schon die Abläuft in Pfungstadt.

Aber 5,5 Jahre Fernstudium, das ist schon ein Brocken...

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Beste Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Markus und Sabrina, ich weiß das 5,5 Jahre Fernstudium ein massiver Brocken ist, aber meine private Situation lässt Weiterbildung in anderer Form ja nicht zu, und ehrgeizig und motiviert bin ich ja ;) ...

Ich hoffe nur, dass es sich am Ende auszahlt wenn ich mich bewerbe, also dass Personaler das auch schätzen werden.


Aktuell: Fernstudium zum B.Eng. Technische Informatik (WBH, 5. Semester)

Abgeschlossener Fernlehrgang zur Fachhochschulreife Maschinenbau (SGD)

Ausbildung: Industriemechaniker Produktionstechnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm den Schwung mit so lange er anhält, die 3,5 Jahre sind eine harte Zeit.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... freue mich schon wahnsinnig mich in die Lernmaterialien zu stürzen. Schliesslich lern ich nun endlich etwas, das mich auch direkt interessiert.

Das Gefühl kenne ich gut. Und gerade dieses Interesse ist es, das einem die nötige Motivation bringt.

Viel Erfolg.:thumbup1:

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu, mein Fernstudium B.Eng. Elektro- und Informationstechnik hat auch heute begonnen, bzw. heute kam das große Paket mit den ersten Unterlagen.

Tja wie soll ichs sagen. Seit Monaten habe ich mit dem Gedanken gespielt, hab mich informiert, belesen, mit meiner Firma verhandelt, war total motiviert und seitdem ich vorhin das Paket geöffnet habe bin ich einfach nur platt. Das sind wirklich nur die Unterlagen der ersten 3 Monate? Seitdem frag ich mich wie ich das bloß packen soll und die ganze Euphorie und Motivation ist von jetz auf gleich weg. Habe keine Ahnung wo ich überhaupt Ansetzen soll.

Ab Samstag morgen will ich nun richtig loslegen und mir erstmal alles in Ruhe durchlesen und mir Gedanken machen wie ich alles organisiere.

Ging es jemand von euch ähnlich? Wie habt ihr den Start gemeistert? Ich wusste ja, das es kein Spaziergang wird und das man nichts geschenkt bekommt, aber damit hätte ich jetz nicht gerechnet. Ich brauch ja alleine 3 Wochen um den dicken C++ Schinken anständig durchzuarbeiten nach der Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ging es jemand von euch ähnlich? Wie habt ihr den Start gemeistert?

Mir ging es GANZ genauso! Mein Tipp:

Kuck Dir an, welches die ersten Klausuren sind (ich hatte im 2. Semester 3 zu bewältigen). Such dir die zugehörigen Hefte raus - wenn Du erst die ersten Lieferung hast, fehlen sicherlich noch welche. Und dann fang an. Ein Heft nach dem anderen.

Ich habe für mich schon ziemlich schnell beschlossen, das Studium wirklich durchzuziehen, und mir dann die Hefte bis Ende 2. Semester komplett bestellt.

Danach dann ein Modul nach dem anderen abgeschlossen.

Jetzt bin ich im 4. SEmester - und mit genau dieser Variante sehr gut gefahren!

Alternativ kannst Du natürlich auch erst mal mit einer B-Aufgabe anfangen - halt auch die zugehörigen Hefte raussuchen und einfach loslegen.

Leg die restlichen Hefte einfach an eine Stelle, wo du sie nicht immer siehst - die demotivieren nur!

Vielleicht findest Du ja auch ein Fach, dass dir super von der Hand geht - dann das zuerst durchziehen, damit du die erste gute Note einstreichen kannst! Motiviert auch ungemein :-)

Viel Erfolg - und nciht zu Beginn schon unterkriegen lassen :)


Danny

Ausbildung Industriekauffrau (1998)

Bachelor of Science in Angewandter Informatik 12/2007 - 12/2011

Master of Science Innovations- und Technologiemanagement 06/2012 -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der C++ Schinken wird auch bei mir sicher 2-3 Wochen allein in Anspruch nehmen, aber ich sag mal so, ich muss ja auch nicht ums verrecken den Zeitplan von genau 6 Monaten a Semester einhalten bzw. die 3,5 Jahre am Ende. Ich werde mich auf jedenfall ins Zeug legen, aber ich komme eben so schnell voran, wie ich eben voran komme, und wenns länger dauert, is es nunmal so.

Ich muss dazu sagen, dass ich ja nicht in einem einschlägigen Beruf arbeite. Jemand mit Fachinformatik-Ausbildung, IT-Systemelektroniker etc. wird vielleicht schon C++ fliessend können und sich gar nicht bis kaum mit sowas wie dem C++ Schinken beschäftigen müssen.

Aber genauso gibt es auch Leute die mehr Zeit in Mathe wieder brauchen, oder mehr Zeit mit Englisch usw.


Aktuell: Fernstudium zum B.Eng. Technische Informatik (WBH, 5. Semester)

Abgeschlossener Fernlehrgang zur Fachhochschulreife Maschinenbau (SGD)

Ausbildung: Industriemechaniker Produktionstechnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden