akh

DBA durch die European Education Group

52 Beiträge in diesem Thema

Wie schon in einem anderen Beitrag (über den MBA) informiert wurde, gibt es die Möglichkeit den Doctor of Business Administration (DBA) durch die European Education Group anzutreten. Kosten sind bis zum 30.6.10 noch 15.980,-€; danach gilt der reguläre Preis von 19.980,-€. Das Doktoratsstudium wird innerhalb von 3 Jahren an der Cyprus International University (CIU) absolviert. Studienort ist dabei Nordzypern. Jedes Jahr gibt es einen Präsenztermin von 2-3 Tagen. Studien- und Dissertationssprache ist Englisch.

(Nord-) Zypern gehört zur EU; somit darf der DBA ohne weitere Zusätze als "Dr." vor dem Namen geführt werden. Die CIU wird in Anabin als H+ Universität geführt und besitzt das Promotionsrecht nach der 3ten Stufe gemäß Bologna.

Das alles hört sich einfach zu gut an! Wo liegt der Haken? :confused:

Wer hat weitere Informationen und/oder Referenzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Ich sehe nach wie vor das Problem, das ich in dem anderen Thread bereits angedeutet habe: Wenn man unterstellt, dass Nordzypern zu Zypern gehört (sonst klappt das mit der EU nicht), muss die Uni von der zypriotischen Regierung anerkannt sein. Das ist sie wahrscheinlich nicht. Die Anerkennung erfolgte wohl nur durch die Nordzypriotische Regierung (jedenfalls vermute ich, dass ein Ersuchen um Anerkennung durch die Zypriotische Regierung wiederum Ärger mit Nordzypern machen würde, deren de-Facto-Autorität die Uni untersteht), letztere ist aber nach dieser Logik nur eine Rebellengruppe. Also hätte die Hochschule überhaupt keine Anerkennung nach dem Recht des Herkunftslandes, damit wäre der Grad überhaupt nicht führbar. Jedenfalls ist die Logik nicht von der Hand zu weisen. Letztlich ist es aber unwahrscheinlich, dass man Ärger bekommt, wenn man den Grad führt. Insofern wahrscheinlich eine der günstigsten und einfachsten Möglichkeiten, zu einem Doktor zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel interessanter finde ich noch den Doctor of Laws, der dort wohl auch angeboten wird. Leider gibt es aber derzeit noch keine näheren Informationen dazu.


Gruß,

jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie bist du denn darauf gekommen? Es gibt dafür auch Alternativen.

http://www.usq.edu.au/handbook/2010/pdfs/DJUR.pdf

http://www.ufl.li/go/studium/doktoratsstudium-dr-iur/

und noch mehr.

Ehrlich gesagt, höre ich vom LL.D. zum ersten Mal. Bei der EEG steht das auf dieser Seite:

http://www.eu-edu.li/studienangebot/doktorat/doctor-of-laws-%28ll.d.%29.html

Interessant ist das für mich, sofern kein jur. Staatsexamen verlangt wird.

Danke für die Links.


Gruß,

jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich sehe nach wie vor das Problem, das ich in dem anderen Thread bereits angedeutet habe: Wenn man unterstellt, dass Nordzypern zu Zypern gehört (sonst klappt das mit der EU nicht), muss die Uni von der zypriotischen Regierung anerkannt sein. Das ist sie wahrscheinlich nicht. Die Anerkennung erfolgte wohl nur durch die Nordzypriotische Regierung (jedenfalls vermute ich, dass ein Ersuchen um Anerkennung durch die Zypriotische Regierung wiederum Ärger mit Nordzypern machen würde, deren de-Facto-Autorität die Uni untersteht), letztere ist aber nach dieser Logik nur eine Rebellengruppe. Also hätte die Hochschule überhaupt keine Anerkennung nach dem Recht des Herkunftslandes, damit wäre der Grad überhaupt nicht führbar. Jedenfalls ist die Logik nicht von der Hand zu weisen. Letztlich ist es aber unwahrscheinlich, dass man Ärger bekommt, wenn man den Grad führt. Insofern wahrscheinlich eine der günstigsten und einfachsten Möglichkeiten, zu einem Doktor zu kommen.

Naja, hier handelt es sich ja nicht um irgendwelche "Rebellengruppe" sondern um die Türkei. Aber von dieser Problematik einmal abgesehen, wird die CIU zumindest in Österreich und Deutschland als Uni mit Promovationsrecht anerkannt. Mir liegen hier jetzt entsprechende Bestäigungsschreiben vom Bayerischen Staatsministerium und der ENIC NARIC AUSTRIA vor. Demnach ist di CIU (und der DBA als Dr.) in Deutschland und Österrreich voll anerkannt. Dies bestätigt ja auch der H+ Status in anabin.de.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

@akh: Woher weißt du, dass die Dissertationssprache Englisch ist? Wurde dir das auf eine direkte Anfrage hin mitgeteilt? Irgendwo auf der Homepage habe ich auch etwas mit Dolmetscher gelesen... Naja, damit scheidet dieses Programm schon deswegen bei mir aus, da ich es mir nicht zutraue, eine wissenschaftliche Ausarbeitung in Englisch zu verfassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die European Education Group hat mir auf Anfrage Aussagen des Bildungsministerien einiger deutscher Bundesländer, der Republik Österreich als auch der Schweiz zugemailt. Darin heisst es: die UNiversität ist anerkannt (vgl. anabin.de H+) also kein Problem. Zudem sieht Österreich, Bayern, Rheinland Pfalz und weitere Bundesländer die komplette Insel als Mitglied der EU an, so dass es auch bei der Führung des Titels keinerlei Probleme gibt. Zudem wurden mir mehrere Referenzen genannt die alle bereitwillig Auskunft gaben und bei den 3 angerufenen Referenzen war kein einziger dabei der mit dem Programm unzufrieden war. Die Doktoranden erhalten von der Universität sogar Zugang zur virtuellen Harvardbibliothek!!! Ich kenne keine Uni die solch einen Service anbietet. Zudem wurden die Kandidaten von der Uni am Flughafen abgeholt, zum Hotel gebracht und wohl am nächsten Tag zur Uni gefahren. Auch gab es wohl ein Mehrgängemenu in der Professorenkantine... Die Professoren seien wohl auch sehr hilfsbereit und würden sehr schnell auf Anfragen antworten. Das einzige was mich noch stört, ist dass die Arbeit in Englisch geschrieben werden muss. Allerdings kann ich mit meinem WWEDU Abschluss ansonsten auch nirgends promovieren... Also gibt es für mich die Möglichkeit über die European Education Group an der CIU zu promovieren oder aber keinen Doktortitel machen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@yoda: ich hoffe, dass du dich sehr genau über die Universität Educatis informiert hast! Diese sog. Universität ist nicht in anabin.de zu finden, die Universität ist in der Schweiz (bis auf kantonale Ebene) NICHT anerkeannt. Das bedeutet, dass du den von der Educatis selbst verliehenen Doktorgrad Dr. oec. in Deutschland NICHT führen darfst! Ich habe auf deine Doktoratsanbieterempfehlung eine Anfrage bei der Schweizer Hochschulrektorenkonferenz gestartet, mit genau dieser Aussage. Diese Hochschule ist NICHT anerkannt in der Eidgenossenschaft und da es sich nicht um eine der 12 anerkannten CH-Universitäten handelt (die Promotionsrecht haben) kannst du den Titel auch in Dtld. nicht führen!

Die Chance auf ein Strafverfahren ist dann sehr gross. (vgl. Teufen und Herisau!) Eine kantonale Anerkennung ist für die Führung in Deutschland bedeutungslos!!!! Also nicht gerade der beste Tipp!

Schweizer Hochschulrektorenkonferenz: www.crus.ch

Es gibt in der CH 12 anerkannte Universitäten, der Rest wird 2012 mit dem neuen Hochschulgesetz endgültig platt gemacht (zum Glück!).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Jimbo

EGSM ist kantonal anerkannt, was bei anabin nicht drinsteht. Der Dr. oec. kommt aus Polen und ist schon schanerkannt.

Kantonale Anerkennung reicht ja für die Schweiz und erst recht für Deutschland nicht aus. Hier bedarf es einer "gesamtschweizerischen" Anerkennung und meines Wissens nach gibt es davon in der Schweiz nur 12 Unis.

Zu einem Studium bzw. einer Promovation an einer polnischen Uni, möchte ich kurz auf ganz andere, historisch bedinkte, Probleme hinweisen. Wir Deutschen sind dort nicht (überall) gern gesehen und ich habe schon oft von Schwierigkeiten und "Hindernissen" gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Poste dazu mal in passenden Themen. Hier geht es ja um das andere in Nordzypern.

Stimmt ;) Ich habe die Diskussion ja auch angestossen, aber irgendwie schreibt hier niemand etwas zum DBA an der CIU in Nordzypern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.