lupus

Fernstudium und Ausbildung?

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich bin derzeit in einer Phase der Neuorientierung und habe mir nun eine Idee in den Kopf gesetzt, von der ich nicht ganz sicher bin, ob sie so funktionieren würde, wie ich es mir wünsche.

Meine derzeitige Situation sieht folgendermaßen aus: Ich bin derzeit Student an der Universität in Leipzig und studiere dort Mathematik. Das Problem: Zum einen ist mir aufgefallen, dass ein reines Studium für mich einfach zu theoretisch ist, ich möchte gern auch etwas praktisches nebenbei machen. Außerdem ist das Mathematikstudium nicht so recht mein Fall...

Daher meine Idee: Ich möchte mich nun zum Sommersemester für ein Fernstudium (Wirtschaftswissenschaften, Uni Hagen) einschreiben und mich aber auch für eine Ausbildung bewerben und im besten Fall ab August des nächsten Jahres beides parallel durchführen. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, inwiefern das klappt. Insbesondere mache ich mir Sorgen darum, ob ein potentieller Arbeitgeber davon abgeschreckt würde. Hat da jemand Erfahrungen mit?

Eine andere Sache: Um weiterhin mein günstiges Semesterticket zu bekommen ;) und auch den Zugang zur Unibibliothek zu haben, würde ich außerdem gern an der Uni Leipzig eingeschrieben bleiben, ist das auch möglich, wenn man nebenbei eine Ausbildung plus ein weiteres Studium macht?

Gruß

lupus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was für eine Ausbildung schwebt dir denn vor? Das Fernstudium ist ja dafür gedacht neben dem Beruf durchgeführt zu werden, von daher ist es zeitlich durchaus möglich neben dem Fernstudium eine Berufsausbildung zu machen. Bedenklich ist natürlich die Zeitphase in der die Prüfungen von beiden aufeinander fallen und du dich um beides intensiv kümmern musst.

Wie sieht denn deine langfristige Planung aus? Ist ein Studium wirklich nötig? Ist eine Ausbildung wirklich nötig? Gibt es evtl. in deiner Umgebung Angebote zum dualen Studium (Ausbildung + Studium)? Diese Kombination ist in den letzten Jahren intensiv bei Arbeitgebern ausgebaut worden und mittlerweile keine Seltenheit mehr (zumindest in Hannover).


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

vielen Dank für deine Antwort. Also mein langfristiges Ziel ist die Arbeit im Verlagsbuchhandel, ein Studium kann daher von Vorteil sein, eine Ausbildung ebenso. Ich möchte gern schon ein wenig berufliche Praxis erfahren. Ich würde daher auch eine entsprechende Ausbildung wählen (Buchhandel, Bibliothek, Verlag).

Wegen der Prüfungen bin ich ohnehin ein wenig unsicher. Hier gibt es ja feste Prüfungstermine. Wenn nun aber ein Prüfungstermin für mich zeitlich nicht passt, was passiert dann?

Vielleicht noch eine weitere Frage speziell zum entsprechenden Studium: In Teilzeit werden 2 Module pro Semester im (empfohlenen?) Plan angegeben. Könnte man auch mal ein paar Semester lang jeweils nur 1 Modul belegen?

Gruß

lupus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade dass sich hier kein Hagener Student zu Wort meldet... ich weiß leider nichts Genaues über die Prüfungsgepflogenheiten. Ich würde aber behaupten du kannst nur 1 Modul machen, bzw. musst wenn du 2 Module hast nicht zwingend eine Klausur schreiben sondern einfach nur die Materialien annehmen und die Klausur dann ein Semester später schreiben.

Okay in diesem "Bücher-"Bereich weiß ich nicht besonders viel über duale Möglichlichkeiten. Ich kann dir nur bedingt durch eine Freundin abraten bei einer Bibliothek zu lernen, es ist eine Sackgasse. Mittlerweile hat sie nach langerer Berufserfahrung aufgehört und studiert nun Deutsch auf Lehramt. Wenn sich also etwas in Richtung Verlag ergeben würde, wärst du da sicherlich besser bedient.


Bachelor of Arts

(abgeschlossenes Fernstudium bei der HFH - Studienzentrum Hannover - Studiengang BWL)

Disziplin ist am Anfang schwer. Dann macht sie alles leichter.

(Edita Gruberova)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lupus,

ich kann nur für mich sprechen. Also weiß ich nicht wirklich ob ich dir helfen kann eine Entscheidung zu treffen.

Ich habe an der Fernuni Hagen Wiwi (Wirtschaftswissenschaften) auf Teilzeit 3 Semester lang studiert. Auch ich bin ganz nach Plan der Fernuni Hagen vorgegangen und habe 2 Module belegt. Im ersten Semester lief alles super (Mathematik und BWL/VWL). Da ich bereits in beiden Fächern Vorkenntnisse hatte, ging alles relativ gut und die Prüfungen habe ich auch gut gemeistert. Allerdings muss ich zugeben, dass die Skripte doch sehr, sehr umfangreich sind. Pro Fach hatte ich 1 kompletten Ordner BWL und VWL zusammen waren beispielsweise 9 Skripte und keines hatte unter 150 Seiten. Der Stoff geht sehr stark in die Tiefe, es wird nicht nur oberflächlich behandelt. Und hier gilt um eben diese "Tiefe" zu verstehen, benötigt man weitere Zusatzliteratur. Also ich hatte mir für Mathematik die Fabianca Skripte bestellt (http://www.fabianca.de/), diese würde ich dir sehr ans Herz legen um Mathematik auch gut zu absolvieren. Mir haben die Formulierungen in Hagen einfach den Kontext nicht erklären können. Ich sage nicht dass die Skripte schlecht sind, auf keinen Fall, aber für mich waren sie zu "wissenschaftlich" geprägt. Das muss man ganz klar Unterscheiden, die Fernuni Hagen ist nun mal eine Universität und eine FH ist nun mal ganz etwas anderes. Die didaktische Aufbereitung ist sehr unterschiedlich, an einer Universität wird sehr viel Wert auf wissenschaftliches Arbeiten gelegt. Man wird quasi darauf vorbereitet in die Forschung zu gehen.

Was die Klausurtermine betrifft, diese sind fix. Also wenn du an diesem Tag keine Zeit hast diese zu schreiben muss auf das nächste Semester gewartet werden.

Zu deinen Belegungswünschen, ich hatte ab dem 2. Semester auch immer nur 1 Modul belegt. Es war für mich nicht anders machbar, ich habe einen 40 Stunden Job und konnte einfach mit der Stoffmenge von 2 Modulen nicht umgehen. Letzten Endes war das auch der Grund warum ich mich dann Exmatrikulieren lassen musste. Ich konnte es neben meinem Job nicht mehr bewältigen und es war einfach nicht das richtige für mich.

Ich schließe mich jedoch HannoverKathrin an, überleg dir ob es ein weiteres Studium sein soll oder vielleicht nicht doch ein Fernlehrgang der dich in die richtige Richtung schubst. Oder ob nicht auch ein Duales Studium oder Lehrgang für Printmedien/PR interessant wäre.

Ich würde dir empfehlen bei Ebay nach alten Fernuni Hagen Skripten nachzusehen, einige verkaufen die sehr günstig und du hast mal einen Einblick ob dir die Aufmachung etc. liegen würde. Auch bei www.studienservice.de werden alte Fernuni Hagen Skripte verkauft.

Es soll hier bitte niemand denken dass ich die Fernuni Hagen schlecht machen möchte, es war einfach nur nicht mein Weg. Ich kenne genug denen es mit der Aufbereitung super geht, schließen ja nicht umsonst so viele Ihr Studium dort ab :rolleyes:

Falls du sonst irgendwelche Fragen haben solltest kannst du mir gerne mal schreiben.

Gruß

snowcat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie wär denn z. B. so was für dich:

http://www.axelspringer.de/artikel/Studieren-Sie-doch-praktisch_42069.html

oder

http://www.faz.net/s/RubB7B08F4328D44E56944BB5CFD12AC149/Doc~E36194372C6B54027BAA8E559DC354BAA~ATpl~Ecommon~Scontent.html

oder

http://www.berlinonline.de/berliner-verlag/karriere/ausbildung/berufsakademie/index.php

oder

https://jobs.thalia.eu/Jobs/Job?Job=464

oder hier http://www.karriere.de/beruf/die-verlagsgruppe-georg-von-holtzbrinck-im-profil-6973/ gleich mehrere Möglichkeiten:

- BA-Studium: Diplom-Betriebswirte Medien- und Kommunikationswirtschaft (Ravensburg)

- BA-Studium: Diplom-Wirtschaftsinformatiker/-in (Ravensburg, Bautzen)

- BA-Studium: Diplom-Betriebswirte Finanzmanagement (Bautzen)

- TFH-Studium: Diplom-Kaufleute Management/Marketing (Berlin)

- Duales Studium: Studiengang BWL in Kooperation mit der Nordakademie FH Elmshorn (alle zwei Jahre, neuer Beginn im Oktober 2007)

wie du siehst, da gibt's viele, viele Möglichkeiten - einfach mal googln....ist natürlich auch eine Frage, inwieweit man räumlich flexibel ist

bearbeitet von Dadi
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe neben meiner Ausbildung zum Bankkaufmann damals auch mein Studium absolviert. Drei Wochen vor der schriftlichen Abschlussprüfung musste ich meine Diplomarbeit abgeben. Beides mit überdurchschnittlichen Erfolg abgeschlossen. Alles eine Frage der Disziplin und des Zeitmanagements. Die Frage ist halt, ob man über Jahre hinweg am Ball bleibt;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst in Hagen beliebig viel oder wenig belegen, also auch 0 oder 1 oder 3 oder 4 Module, über so viele Semester wie Du willst. Die Klausurtermine sind in der Tat fix, wenn Du da nicht kannst, musst Du ein halbes Jahr später schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden