Markus Jung

"Open University: Minderwertig?" (DIE ZEIT)

16 Beiträge in diesem Thema

Aufgrund der Entscheidung im Bafög-Streit (hier ein Interview von Fernstudium-Infos.de mit der beauftragten Rechtsanwältin) berichtet die ZEIT darüber, dass deutsche Richter die Open University nicht für eine Hochschule halten.

http://www.zeit.de/2011/07/C-Bafoeg

bearbeitet von Markus Jung
Link korrigiert

Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Da zeigt sich natürlich wieder wie [...] Richter in Deutschland sind, die eine echte Hochschule erkennen. Die OU ist staatlich und international voll anerkannt. Daran gibt es keine Zweifel.

bearbeitet von Markus Jung
Beleidigungen werden nicht geduldet

Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde diese rechtliche Einschätzung als absurd, haben wir doch mit aller Gewalt das Bolognasystem durchgesetzt, ECTS Punkte erfunden und Studiensysteme vereinheitlicht, um international vergleichbar zu sein und nun eine Entscheidung eines (Ober)Landesgerichtes das dem widerspricht.

Na, ich bin ab 25. Februar in Milton Keynes und werde denen dies mal zeigen, die werden sich mehr als wundern.

Dafür gibts in Österreich Studien die ohne Voraussetzungen (ohne Bachelor und ohne Abitur/Matura) zu einem Master of Science in maximal 4 Semester führen, werden zwar in Deutschland nur bedingt anerkannt, aber in Österreich werde solche Personen denen vorgezogen die ein ordentliches Studium unter schwierigeren Bedingungen absolviert haben.

lG


Bachelor of Science with honours(OU);Bachelor of Engineering (HFH); Postgraduate diploma in engineering (OU); Certificate in Mathematics(OU)

MBA der wwedu Wels

Master of Science in Engineering an der OU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Chbrandl

Wenn jemand ohne HZB studiert und die Leistung an der Hochschule bringt, sagt es doch schon viel aus. Derjenige bekommt den Bachelorabschluß und dieser ist vollkommen gleichwertig., auch international. Daher ist die OU mindestens so gut wie deutsche Unis oder sogar besser (s.a. Betreuung, Unterlagen etc.)


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dafür gibts in Österreich Studien die ohne Voraussetzungen (ohne Bachelor und ohne Abitur/Matura) zu einem Master of Science in maximal 4 Semester führen, werden zwar in Deutschland nur bedingt anerkannt, aber in Österreich werde solche Personen denen vorgezogen die ein ordentliches Studium unter schwierigeren Bedingungen absolviert haben.

lG

Das sind aber sicher keine Studien sondern Postgraduate-Lehrgänge. Durch die Umsetzung des Bologna Prozesses (BSc, Msc) beenden halt leider Personen mit unterschiedlicher Qualifikation (und Dauer der Weiterbildung) ihre Ausbildung mit dem selben Titel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sind aber sicher keine Studien sondern Postgraduate-Lehrgänge. Durch die Umsetzung des Bologna Prozesses (BSc, Msc) beenden halt leider Personen mit unterschiedlicher Qualifikation (und Dauer der Weiterbildung) ihre Ausbildung mit dem selben Titel.

Also die Lehrgänge in Österreich (LuC) sind hier nicht anerkannt, also darfst du die Abschlüsse nicht führen. Das ist aber ein anderes Thema. Hier ging es ja um die OU.


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier ging es ja um die OU.

Ja das ist mir klar - darum habe ich auch nur den Teil zitiert auf den ich mich beziehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, dann kann man ja gespannt sein, ob sich die Briten nicht auch etwas einfallen lassen, einen deutschen Bachelor irgendeiner deutschen Uni unter irgend einem Vorwand als nicht akademisch einzustufen.

Soviel zum Wert von international anerkannten Abschlüssen.

Es geht immerhin um eine renommierte und angesehene Uni und nicht um eine Titelmühle.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden