Springe zum Inhalt
Jenny87

Fragen zum Fernstudium Gesundheitsmanagement

Empfohlene Beiträge

Hallo:thumbup:

auch ich möchte euch nun mit diversen Fragen löchern und hoffe, hier brauchbare Antworten zu finden.

Ich bin 25, Gesundheits- und Krankenpflegerin mit 2,5 Jahren Berufserfahrung, Link-Nurse und seit diesem Monat Praxisanleiterin im Gesundheitswesen und überlege nun, mich erneut weiterzubilden. 2006 habe ich mein Abitur gemacht und überlegte schon damals zu studieren, wollte aber erst eine Grundlage (Ausbildung) schaffen.

Ich arbeite 100%, was bedeutet 12 Tage am Stück, monatlich 4-6 Nachtdienste und alle 2 Wochenenden Dienst. Da ich kein Auto besitze, aber auch gerne von zu Hause aus arbeiten würde, tendiere ich zu einem Fernstudium mit dem Bachelor-Studiengang Gesundheitsmanagement.

Wer hat denn aktuelle Erfahrungen und Ratschläge zu diesem Studiengang für mich, wie oft muss ich denn an der Uni (Heidelberg) persönlich erscheinen? Ich habe aufgrund meines Dienstplanes große Bedenken, diesen Soll zu erfüllen.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es denn noch für mich in dieser Berufssparte?

Her mit euren Erfahrungen und Tipps, ich wäre euch sehr sehr dankbar!!:)

Liebe Grüße, Jenny :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo 'Jenny87',

da der Beitrag von PieterMC Ihre Fragen nicht wirklich beantwortet und noch dazu auf einen auslaufenden Studiengang verweist, in den Sie sich gar nicht mehr immatrikulieren können, möchte ich als Studiengangsleiter des angesprochenen Studiengangs 'Gesundheitsmanagement' an der SRH FernHochschschule Riedlingen kurz antworten.

Die von Ihnen gewünschten 'Erfahrungen' und 'Ratschläge' können (und sollten) natürlich andere User - die Studierenden unserer Hochschule - vermitteln. Auf Ihre konkreten Fragen zum Studium will ich aber gerne eingehen. Zunächst einmal ist das Studium komplett als 'berufsbegleitendes Studium' mit Selbststudienanteilen sowie verschiedenen Begleitveranstaltungen und Online-Unterstützung konzipiert und somit voll und ganz auf die Lebenssituation berufstätiger Studierender ausgerichtet. So wie Sie Ihre Arbeitszeiten schildern sehe ich mithin kein Problem, das Studium zu absolvieren. Neben der Bearbeitung des Studienmaterials, bei der Sie zeitlich und räumlich natürlich vollständig flexibel sind, stehen pro Semester im Schnitt zwei Präsenzphasen (jeweils Freitag und Samstag) an, wobei diese

- mehrfach pro Semester angeboten werden

- an verschiedenen Studienzentren stattfinden

- frühzeitig - einige Monate im Voraus - terminiert werden.

Das gleiche gilt letztlich für unsere Online-Vorlesungen, die Sie von zu Hause aus verfolgen und die wochentags am Abend von 19 bis 21 Uhr stattfinden. Wenn Sie sich also bestimmte Termine, die 'lange bekannt' sind, freihalten können, können Sie an allen Veranstaltungen teilnehmen, zumal es immer Alternativen gibt. Da der Besuch der Veranstaltungen freiwillig ist, wäre es auch nicht ganz so schlimm, wenn Sie ausnahmsweise einmal eine Veranstaltung verpassen. Was die 'Reisen' und den Präsenzort angeht, so finden nicht alle Präsenzen in Heidelberg (am 'Studienzentrum Heidelberg der SRH FernHochschule Riedlingen - nicht der 'Uni Heidelberg') statt. Vielmehr werden die Veranstaltungen über die verscheidenen Studienzentren der Hochschule 'gestreut'.

Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Studiengang haben, können Sie sich gerne direkt an mich wenden (martin.knoke@fh-riedlingen.de, 07371 93150). Für den Moment hoffe ich, Ihnen erst einmal weitergeholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Martin Knoke

Bearbeitet von Martin Knoke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so finden nicht alle Präsenzen in Heidelberg (am 'Studienzentrum Heidelberg der SRH FernHochschule Riedlingen - nicht der 'Uni Heidelberg') statt. Vielmehr werden die Veranstaltungen über die verscheidenen Studienzentren der Hochschule 'gestreut'.

Guten Tag,

ich beziehe mich direkt auf das Zitat und zum besagten Studiengang. Ich müsste also zu den Präsenzen nicht zwingend nach Heidelberg? Werden die Präsenzen auch in Dresden angeboten

Herzlichen Dank.

Sylvia Conrad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag Frau Conrad,

gerne will ich Ihre Rückfrage kurz beantworten: Aktuell finden (noch) keine Präsenzen in Dresden statt. Die Studienzentren, die wir im Studiengang Gesundheitsmanagement momentan belegen, sind Hannover, Köln, Stuttgart und München. Zukünftig soll dies jedoch noch ausgebaut werden. In der Summe sind zwei Präsenzphasen pro Semester vorgesehen, so dass sich die 'erforderlichen Reisen' jedoch auch jetzt schon in Grenzen halten. Hinzu kommt, dass die Präsenzveranstaltungen nicht verpflichtend sind, obwohl sie von den Studierenden natürlich als Bereicherung und wertvolle Hilfe gesehen und daher gerne besucht werden. Sie müssten also nicht zwingend an ein entferntes Studienzentrum reisen. Die Klausuren können Sie an allen Studienzentren und damit auch in Dresden ablegen.

Freundliche Grüße

Martin Knoke

Studiengangsleiter Gesundheitsmanagement

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend Herr Prof.Dr.Knoke,

herzlichen Dank für Ihre prompte Antwort. Die schnellen und qualifizierten Antworten auf alle hier gestellten Fragen sind für mich ein wesentliches Auswahlkriterium für die SRH Riedlingen. Das ich die Klausuren in Dresden schreiben kann, ist für mich eine Erleichterung, was Entfernung und damit Zeit angeht.

Nun hätte ich noch eine etwas persönlichere Frage.

Ist das Studium inhaltlich für meine derzeitige Tätigkeit passend?

Ich arbeite seit 1991 bei einer gesetzlichen Krankenkasse und seit 2008 im Fachbereich Gesundheitsförderung. Mein Aufgabengebiet beinhaltet die Beratung in der individuellen und betrieblichen Gesundheitsförderung, Konzeptprüfung, Verhandlungen/Verträge und Qualitätssicherung in der Primär- und Sekundärprävention.

Meine Tätigkeit ist abwechslungsreich und spannend und immer wieder von neuen Herausforderungen geprägt.

Jedoch habe ich zunehmend bemerkt, das mir bestimmtes Grundlagenwissen fehlt. Zudem bin ich der Meinung das der sogenannte "zweite Gesundheitsmarkt" immens an Bedeutung gewonnen hat und weiter expandieren wird.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Herzliche Grüße

Sylvia Conrad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun hätte ich noch eine etwas persönlichere Frage.

Ist das Studium inhaltlich für meine derzeitige Tätigkeit passend?

Sehr geehrte Frau Conrad,

da Sie Ihre Frage ja selbst schon als 'etwas persönlicher' bezeichnen, würde ich die Diskussion gerne in einen 'privaten Raum' verlegen und möchte hiermit vorschlagen, dass Sie an meine Mail-Adresse an der FH Riedlingen (martin.knoke@fh-riedlingen.de) schreiben. Gerne können wir zu Ihren Fragen dann auch einmal telefonieren. Grundsätzlich ist der Studiengang 'Gesundheitsmanagement' mit Blick auf Ihre aktuelle Tätigkeit und Ihre 'Bestrebungen' sicher geeignet. Dennoch hätte ich für eine qualifizierte Antwort noch einige Rückfragen, die sich besser im direkten (Mail-)Kontakt klären lassen ...

Freundliche Grüße

Martin Knoke

Studiengangsleiter Gesundheitsmanagement

Bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...