Springe zum Inhalt
knallermann6

Wirtschaftsingenieurwesen ab 01.07.2012 in Wiesbaden, Würzburg oder Kaiserslautern

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

gibt es hier jemanden der interessiert ist ab dem kommenden Semester an einem der drei Standorte WI zu

studieren bzw. sich schon angemeldet hat?

Weiß eventuell auch jemand, wie viele Tage man im Semester so ungefähr einplanen muss für

Präsenzveranstaltungen und Klausuren am gewählten Standort?

Viele Grüße...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Optional -aber empfehlenswert- sind die Präsenzstunden. I.d.R Samstags, oft auch Freitags nachmittags, seltenst an sonstigen Tagen. In Blöcken mit mindestens 3h pro Fach, oft in Kombination 6h-9h Stunden Pro Samstag

1. Wirtschaftsinformatik 18h; Mathe 18h; Werkstofftechnik 18h; Englisch 14h; Wissenschaftliches Arbeiten 8h

2. Buchführung 10h; BWL 12h; W-Informatik 14h; Mathe 21h; Mechanik 6h

3. Buchführung 17h; Fertigungstechnik 24h; Material/Prodwirtsch 10h; Mechanik 15h

4. E-Technik 35h;Konstruktion 22h;Marketing 12h; Statistik 15h

dazu 19 Prüfungstermine (Pflicht :lol:) in Form von Klausuren, Laboren oder Übungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für deine schnelle Antwort... :-)

hast du auch bzw. studierst du WI an der HFH? Falls ja, wie zufrieden bist du mit

dem gesamten Studium (Ablauf, Schwierigkeit, Seminare, etc)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe einen Ingenieursstudiengang vor 20 Jahren als Präsenzstudium absolviert und schreibe morgen meine letzte Klausur im Sonderstudiengang Wirtschaft :( . Ich kann die HFH nur empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achso. Das hört sich ja gut an. Und wie kommt man mit den angegebenen 15-20Std/Woche zum lernen hin? Eher gut oder ist das schon sehr knapp bemessen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kam damit locker hin. Aber ich hatte Studienerfahrung und einen Haufen Berufserfahrung. Außerdem ist der Wirtschaftsteil einfacher als der Technikteil, zumindest nicht so übeintensiv. Die Angabe der HFH ist nicht unrealistisch (abhängig von Begabung, eigenem Anspruch, geplanter Studiengesamtdauer)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...