Springe zum Inhalt
Acca88

Brauche eure Hilfe zwischen zwei Anbietern LL.B

Empfohlene Beiträge

Acca88

Schönen guten Abend und schonmal Entschuldigung falls ich nerve :)

Da ein Volljurastudium höchstwahrscheinlich ausscheidet, werde ich definitiv den LL.B studieren.

Momentan schwanke ich zwischen zwei Anbietern.

Einmal die Diploma, und einmal die HFH.

Bei beiden kann man anscheinend von zuhause aus lernen. Soweit super!

Jedoch unterscheiden sich die monatlichen Studiengebühren doch ganz erheblich! Die HFH ist hier wesentlich günstiger, was mich stutzig macht.

Kann mir evtl jmd. sagen, ob die HFH deshalb qualitativ schlecher ist bzw. das Studium weniger Inhalte durchnimmt?

Ich find die Inhalte eig. ganz passabel, die von der Diploma aber auch. Nun habe ich mir bisher nicht beides bis ins Detail angeguckt.

Am interessantesten fand ich das Programm von der Euro FH. Jedoch kann ich nicht so einfach ein Praktikum im Ausland machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

STREAMSURFER

Hallo Acca,

zum Thema Euro-FH: du musst kein komplettes Praktikum im Ausland machen, sondern nur ein Auslandsseminar besuchen. Dieses umfasst 14 Tage und lässt sich normalerweise problemlos mit den eigenen Urlaubstagen planen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
strambacher

Hast du schon mal bei der FernUni Hagen reingeschaut ? Als vollwertige Uni ist dier LLB dort ein echter Uni-Abschluss. Das hat noch einmal einen ganz anderen Stellenwert. Die Studienpreise empfinde ich als Human. http://www.fernuni-hagen.de

Gruß Strambacher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Acca88

Hallo,

ja, die habe ich mir auch angeschaut.

Beim groben überfliegen des Curriculum ist mir aufgefallen, das die Schwerpunkt wohl im BGB und Strafrecht zufinden ist. Hier wird, vermute ich, versucht, irgendwie an einen Stoff ranzukommen, den besonders Volljuristen beherrschen müssen, sowie ein etwas kleinerer Teil Wirtschaftsrecht.

Kann auch sein, dass ich jetzt ein falsches Bild habe und das garnicht stimmt. Sollte es jedoch so sein, hat mein ein gutes juristisches Fundament, jedoch das Problem, keine Staatsexamen schreiben zu können und somit zwar fachspezialisiert im Strafrecht und BGB zu sein, jedoch eben nur beratend.

Interessant dürfte der Studiengang m.M.n für Personen sein, die in Kanzleien, Behörden oder anderen Institutionen arbeiten.

Für die Privatwirtschaft, vorallem Banken und Versicherungen, sehe ich andere Anbieter, die stärker auf Wirtschaftsrecht setzen und weniger auf Strafrecht oder das BGB (BGB nur das wirklich brauchbare), im Vorteil.

Wie gesagt, vielleicht irre ich mich ja auch nur, weil ich mich nicht mit mit den genauen Studiendetails der FUH auskenne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
strambacher

Die Frage ist immer, was du selbst daraus machst. Ich persönlich finde, dass es unabdingbar ist, im BGB fit zu sein, denn das ist und bleibt nunmal im Zivilrecht und allem, was dazu gehört, die Basis.

Falls du eher Richtung Wirtschaftsrecht möchtest, hast du sehr viele Möglichkeiten, dein Studium danach auszurichten, es gibt sogar ein Modul Banken und Börsen. Wie gesagt, es bleibt dem Studierenden überlassen, in welche Richtung er das Studium vertieft haben möchte.

Aber ich bleibe dabei. Bei der FernUni hast du einen volluniversitären Abschluss, der deutlich mehr wiegt, als der von FHs oder anderen Instituten. Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass dies auch in der Privatwirtschaft so gewertet wird. Uni ist und bleibt Uni ;)

Gruß Strambacher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Acca88

Evtl. wäre auch die Möglichkeit gegeben, nach dem Bachelor den Master an der FUH zu belegen?

Um so mehr ich mich mit der Thematik befasse um so mehr Kopfschmerzen bekomme ich, weil jede FH / Uni ihr eigenes Ding durchzieht......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sasa

Die FUH ist sehr zimperlich was die Anerkennung von Leistungen an einer FH betrifft. Ob das auch für den Übergang Bachelor - Master zutrifft weiß ich allerdings nicht. Ich stand vor einem halben Jahr vor der gleichen Entscheidung und habe mich für Hagen entschieden. Einerseits aus finanziellen Gründen (in Vollzeit 360€ pro Semester), andererseits wegen dem Ruf und den den Wahlmöglichkeiten.


MBA Sportmanagement (Uni Bayreuth) seit SS13

B.A. Sportmanagement (FH Erding) WS 09 - WS 12/13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Acca88

Ich mach mich mal schlau. Da ich allerdings nur die Fachhochschulreife besitze, müsste ich sowieso erstmal eine Eingangsprüfung ablegen, oder?

Im Moment sieht mir es aber so aus, dass man dort für einen Rechtsanwaltberuf ausgebildet wird, den man aber nach Studienende sowieso nicht ausüben darf.

Muss da mal die genauen Details des Studiums vergleichen. Wobei ich an der Feruni Hagen das Englisch und auch Statistik? gespart hätte.

Ansonsten würde es wohl die Euro FH werden, wobei ich Englisch garkein Talent besitze...

Bearbeitet von Acca88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Becky

Hallo!

Ich studiere den LL.B. an der FernUni in Hagen. Die geringen Kosten sind natürlich unschlagbar und du hast danach -wie bereits gesagt wurde - einen vollwertigen staatlichen Universitätsabschluss. Nun zu deinen Argumenten:

Wirtschaftsrecht ist IMMER gleichzeitig auch eine Spezialisierung auf das BGB, auch wenn das in den Modulnamen der anderen Hochschulen vielleicht nicht ersichtlich ist. Das BGB ist die Grundlage im Zivilrecht und demnach auch die Grundlage für das Handelsrecht (Wirtschaftsrecht). Verträge, Schuldverhältnisse, Sachenrecht - das ist alles im BGB geregelt und nicht etwa in einem speziellen Gesetzesbuch!

Wenn du dir die Inhalte der BGB-Module anschaust, merkst du außerdem, dass nur die für das Wirtschaftsrecht notwendigen Teile des BGB behandelt werden. In Bürgerliches Recht I ist das der Allgemeine Teil, in Bürgerliches Recht II der schuldrechtliche Teil, in Bürgerliches Recht III das Sachrecht und in Bürgerliches Recht IV geht es um die Verwirklichung von Forderungen. Sowas wie Erbrecht, das im BGB auch enthalten ist, wirst du an der FernUni nicht lernen.

Von einer Spezialisierung auf Strafrecht zu sprechen, ist meiner Meinung nach kompletter Humbug. Es handelt sich nur um ein Modul, das man in Strafrecht belegen muss. Ob man das nun braucht oder nicht, darüber lässt sich streiten. Meiner Meinung nach ist es nicht schlecht, da im Strafrecht ganz anders gearbeitet wird wie im Zivil- oder öffentlichen Recht.

Die beiden Module im öffentlichen Recht müsstest du eigentlich auch an jeder Hochschule im Studiengang Wirtschaftsrecht machen. Unternehmen haben ja auch mehr als genug Beziehungen zum Staat.

Wenn du meinst, dass die Spezialisierung auf Wirtschaftsrecht zu wenig ist, hast du dir wahrscheinlich die Wahlmodule gar nicht angeschaut. Hier kannst du Unternehmensrecht I und Unternehmensrecht II wählen, wenn du dich deutlich auf Wirtschaftsrecht spezialisieren willst.

Ich habe am Anfang auch gedacht, dass es sich bei dem Studiengang nicht wirklich um "Wirtschaftsrecht" in dem Sinne handelt (schließlich heißt er auch "Rechtswissenschaft"). Aber die Unterschiede sind wirklich gering, ich habe das mit Unternehmensjura in Mannheim verglichen. Es unterscheidet sich eigentlich nur das eine Modul Strafrecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Acca88

Hallo Becky,

vielen Danke für deie Antwort.

Kannst du mir sagen, ob es evtl. auch Wahlmodule im Bezug auf Versicherungsrecht gibt? Die Euro FH thematisiert dieses, jedoch fand ich hierzu bei der Fernuni Hagen nichts. Da ich im Versicherungssektor tätig bin, hätte ich schon gern das VVG und AVB thematisiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden




×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung