Springe zum Inhalt
StevieBlack

Fragen zu Wirtschaftsrecht online (LL. B.)

Empfohlene Beiträge

StevieBlack

Hallo Forum,

in der letzten Zeit habe ich mich verstärkt mit dem Gedanken beschäftigt ein Fernstudium zu machen. Zu meiner aktuellen Situation:

Nach meiner Ausbildung habe ich die Fachhochschulreife gemacht und habe auch versucht zu studieren. Dies ging in zwei Studien (1 Semester und sechs Semester) leider schief. Danach bin ich leider nur im Callcenter untergekommen und habe nach 1,5 Jahren dort auch nicht mehr weitergearbeitet weil es einfach keine Aussicht auf Besserung der Situation gab. Nun mache ich über das Arbeitsamt eine Umschulung als Fachkraft für Lagerlogistik, die nächstes Jahr im Juni/Juli zuende ist. Es ist aber nicht mein Ziel mein restliches Leben im Lager zu verbringen. Ich wollte eigentlich schon immer in den Finanzbereich. Für eine Ausbildung in Kombination mit Studium haben die schulischen Leistungen nicht gereicht (FHR mit 3,4) und einen normalen Ausbildungsplatz wollte mir auch keiner anbieten.

Nun möchte ich gerne neben meiner Umschulung mit einem Fernstudium anfangen und das Angebot der WINGS finde ich wirklich sehr interessant. Fast alle der Module sprechen mich an und teilweise habe ich auch schon Erfahrungen was die Inhalte angeht. Was mich etwas abschreckt sind die Module bei denen steht, dass die teilweise oder ganz in englischer Sprache gehalten werden. Mein Englisch ist wirklich nicht das beste und ich weiß jetzt nicht ob das zu einem großen Problem führen kann. Hat da jemand Erfahrung wie diese Module ablaufen und ob die Klausuren auch auf Englisch sind? Dazu wäre es bei der WINGS sogar noch möglich bis zum Ende des Monats in das WS einzusteigen. Wäre das noch sinnvoll?

Würde mich über ein paar Berichte von aktuellen oder ehemaligen Studenten freuen.

Gruß

Stefan


Mein Studiengang: Wirtschaftsrecht - Bachelor of Laws (LL. B.)

Ein Neubeginn kann eine große Herausforderung sein, diese zu bestehen kann sich für das gesamte weitere Leben lohnen.

Mein Blog durch das Ferstudium an der HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Markus Jung

Hallo Stefan,

wenn ich mir deine Schilderung durchlese stellt sich mir zunächst die Frage, wo die Ursachen liegen für deine beiden abgebrochenen Studiengänge und den mittelmäßigen FHR-Schulabschluss.

Und ich frage mich auch, wie du auf den Studiengang Wirtschaftsrecht kommst und was du damit anfangen möchtest, wenn du ihn abgeschlossen hast.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StevieBlack

Hallo Markus,

also der Grund für den doch schlechten FHR-Schulabschluss war klar mein Verschulden. Ich war in dieser Phase einfach zu faul und hatte auch noch andere Probeme die ich als wichtiger empfand. Bei den vorherigen Studiengängen war das Problem, dass ich mich beim einen nicht richtig informiert hatte und dann auch nach einem Semester schon wieder aufgehört habe. Beim anderen habe ich nach drei Versuchen eine Klausur in Technischer Mechanik nicht bestanden und damit war das Studium dann beendet. Habe diese Klausur leider zu lange hinausgezögert und deswegen sind so viele Semester daraus geworden. Hätte ich es von Beginn an angegangen wären es auch nur drei oder vier Semester geworden.

Jetzt zur Frage wie ich auf Wirtschaftsrecht komme. Ich habe mir wie gesagt die Angebote an Fernstudiengängen angeschaut. Ein reines BWL-Studium kommt für mich nicht in Frage, weil es solche Absolventen doch in großer Zahl gibt. Ich wollte etwas machen was u. a. auch mit Finanzen zu tun hat. Solche Module gibt es in diesem Studiengang ja mit

- Investition und Finanzierung

- Einführung in das Controlling

- Bilanzierung

- Finanzbuchhaltung

und mich hat schon immer die Rechtslage sehr stark interessiert. Habe auch bei meinem gescheiterten Studium das Modul Recht gerne gemacht nur leider nicht abgeschlossen weil die letzte Klausur in Technischer Mechanik vorher gekommen ist. Werde morgen auch mit meiner Schwester mal in der Uni Mannheim in eine Vorlesung im Bereich Recht reingehen und mir das ganze nochmal anhören ob es immer noch so ist wie ich es in Erinnerung habe.

Was will ich mit diesem Studium erreichen? Nach dem Studium in eine Rechtsabteilung eines Unternehmens kommen und dort erst mal Berufserfahrung sammeln und später evtl. den Master noch machen. Vielleicht auch im Bereich Wirtschafts- und Steuerberatungskanzlei.

Mit ist wie oben schon geschrieben nur vor den Fächern die mit Englisch zu tun haben etwas "angst". Die anderen Sachen sind mir nicht unbekannt bzw. sehen für mich interessant aus. Habe auch bei T@keLaw mal das Schnupperstudium gemacht und die Art wie das mit den Audiovorlesungen aufgebaut ist hat mich auch sehr angesprochen.

Gruß

Stefan


Mein Studiengang: Wirtschaftsrecht - Bachelor of Laws (LL. B.)

Ein Neubeginn kann eine große Herausforderung sein, diese zu bestehen kann sich für das gesamte weitere Leben lohnen.

Mein Blog durch das Ferstudium an der HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StevieBlack

Hört sich so an als würdest du es nicht machen :thumbup: Darf ich fragen wie dein aktueller Stand ist? Studierst oder hast du studiert bzw. willst du studieren?

Habe jetzt bei der HFH nachgeschaut und da wirklich nichts gefunden was auf ein englisches Modul oder eine Vorlesung auf Englisch entspricht. Da könnte man auch alle zwei Monate anfangen. Da ist sogar eine Stelle in Kaiserslautern was für mich noch besser wäre als bei der WINGS mit Frankfurt. Werde mir da mal Unterlagen zukommen lassen. Vielen Dank für den Tipp!

Edit: sehe gerade, dass bei der HFH die Kosten über 7.000 und die bei der WINGS nur bei 3.000 Euro sind. Ist jetzt natürlich auch ein Argument...

Bearbeitet von StevieBlack

Mein Studiengang: Wirtschaftsrecht - Bachelor of Laws (LL. B.)

Ein Neubeginn kann eine große Herausforderung sein, diese zu bestehen kann sich für das gesamte weitere Leben lohnen.

Mein Blog durch das Ferstudium an der HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Hallo Stefan,

darf ich noch nach deinem Alter fragen?

Was will ich mit diesem Studium erreichen? Nach dem Studium in eine Rechtsabteilung eines Unternehmens kommen und dort erst mal Berufserfahrung sammeln und später evtl. den Master noch machen. Vielleicht auch im Bereich Wirtschafts- und Steuerberatungskanzlei.

Das wird nicht leicht werden. Gerade was die Beratung angeht, würdest du Konkurrenz unter anderem von Bewerbern haben, die klassisch Jura studiert haben, ggf. auch BWL, jünger sind und einen gradlinigen Lebenslauf haben. Rechtsabteilung eines Unternehmens wird auch nicht leicht.

Besteht nicht immer noch die Möglichkeit, dass du dich um einen Ausbildungsplatz bemühst, zum Beispiel im kaufmännischen Bereich? Weiterbilden könntest du dich dann darauf aufbauend immer noch.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StevieBlack

Ich bin dieses Jahr 28 geworden. Eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann habe ich abgeschlossen. Ist aber schon fast zehn Jahre her.


Mein Studiengang: Wirtschaftsrecht - Bachelor of Laws (LL. B.)

Ein Neubeginn kann eine große Herausforderung sein, diese zu bestehen kann sich für das gesamte weitere Leben lohnen.

Mein Blog durch das Ferstudium an der HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Stimmt, du hattest du Beginn ja auch geschrieben, dass du eine Ausbildung abgeschlossen hast. Und in dem Bereich hast du keine Jobs gefunden?

Wenn du das Studium berufsbegleitend machst und dich das Thema wirklich begeistert, kann es ja eine Möglichkeit für dich sein. Mit 28 bist du ja auch noch relativ jung.

Du kannst dich ja auch schon mal informieren, welche Stellenangebote es dann mit dem Abschluss für dich geben würde und welche Anforderungen dort gestellt werden, zum Beispiel ob ein Staatsexamen erwartet wird (das du mit dem Fernstudium ja nicht erwerben kannst) etc.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StevieBlack

Ich kann mich bei der HFH z. B. mit Steuerlehre und Steuerrecht spezialisieren. Daher habe ich mir auch schon überlegt es nochmal mit einem Ausbildungsplatz im Steuerbereich zu versuchen. Es ist jetzt die Frage ob es sinnvoll ist bei der Suche das Fernstudium zu erwähnen. Weiß nicht ob sich das eher zum Vorteil (der will was erreichen) oder zum Nachteil (der soll sich lieber voll auf die Ausbildung konzentrieren) auswirken kann.

Was denkst du/ihr darüber?


Mein Studiengang: Wirtschaftsrecht - Bachelor of Laws (LL. B.)

Ein Neubeginn kann eine große Herausforderung sein, diese zu bestehen kann sich für das gesamte weitere Leben lohnen.

Mein Blog durch das Ferstudium an der HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus Jung

Die Frage ist nicht ganz leicht zu beantwortet. Im Bewerbungsschreiben würde ich es vermutlich nicht erwähnen und im Gespräch würde ich es dann davon abhängig, machen, wie dieses läuft. Kommt aber auch darauf an, wie weit du zu dem Zeitpunkt schon im deinem Studium bist, ob du also erst ganz am Anfang stehst, oder schon eine Weile dabei bist, Erfolge vorweisen kannst und auch schon realistisch einschätzen und dem Unternehmen glaubhaft machen kannst, dass du dich zeitlich sowohl auf Ausbildung als auch auf das Studium konzentrieren kannst bzw. wo die Ausbildung sogar durch deine Kenntnisse aus dem Studium unterstützt wird.

Optimal wäre natürlich ein duales Studium, bei dem gezielt die Ausbildung und der Studiengang miteinander verknüpft sind und der Arbeitgeber ggf. sogar die Kosten übernimmt.


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K.

YouTube - Facebook - Twitter - Instagram

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StevieBlack

Klar, das wäre natürlich das beste. Auf diese Stellen werde ich mich auch bewerben. Jedoch sehe ich die Chancen in einer "normalen" Ausbildung besser etwas zu bekommen. Wie du sagst muss ich jetzt erst mal abwarten wie das Studium läuft. Große Erfolge werde ich bis zu den Gesprächen die im laufe dieses Jahres wohl noch kommen werden noch nicht vorweisen können aber mal abwarten.

Danke für die Antwort :-)


Mein Studiengang: Wirtschaftsrecht - Bachelor of Laws (LL. B.)

Ein Neubeginn kann eine große Herausforderung sein, diese zu bestehen kann sich für das gesamte weitere Leben lohnen.

Mein Blog durch das Ferstudium an der HFH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×

Wichtige Information

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung