Springe zum Inhalt
votti

Suche: Studenten Computational Engineering

Empfohlene Beiträge

Interessanter Studiengang. Was mich etwas wundert sind die Zulassungsvoraussetzungen. Diese Fächer sind meines Erachtens für Nicht-Ingenieure zum Einstieg eher ungeeignet, aber ok, als Theologe bewirbt man sich vielleicht gar nicht erst.

Große Zweifel habe ich, dass dieser Stoffumfang nebenberuflich in 4 Semestern schaffbar ist... 5 derartiger Prüfungen pro Semester sind nicht ohne, auch wenn man diese 2 LP Softskill-Fächer natürlich gesondert betrachten muss.

Ich wünsch' Dir viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Also werde das CE-Studium an der Beuth Hochschule machen (zumindest zum Teil).

Ich werde es nicht komplett duchziehen, sondern wohl nur die Semester 3 und 4 als Weiterbildung belegen. Das sind die beiden Semester, die mich am meisten interessieren.

Bin mal neugierig wie es wird, aber nach meinem bisherigen Kontakt mit den Leuten dort, habe ich einen sehr guten Eindruck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin am Fernstudium CE interessiert. Wie ist der Stand heute (2012)?

1.) Wie gut ist der Studiengang organisiert?

2.) Zufriedenheut (war es die richtige Entscheidung?)

3.) Kann man mit dem Material das man zugeschickt kriegt gut arbeiten?

4.) Empfehlenswert Ja oder Nein?

Mein Background:

Maschinenbau-Ingenieur mit 2 Jahre Berufserfahrung als Berechnungsingenieur in der Automobilbranche

Englisch: Verhandlungssicher

Danke und viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi all!:)

Ich hab´ da auch mal eine Frage zum Fernstudium für den Master of Science (Computational Engineering und Industrial Engineering), an der Beuth-Hochschule für Technik in Berlin. Ich bin als verfahrenstechnischer Umweltingenieur, mit 3 Jahren Berufserfahrung im Bereich der Abfallentsorgung tätig. Mein Business English ist verhandlungssicher. Hab´ einen Ingenieur (FH) und liebäugle den Master of Science zumachen.

Wäre es ratsam den Master noch dran zuhängen oder nicht?:confused:

Danke und viele Grüße

lg

Fritsch:)

Bearbeitet von Fritsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fritsch,

ich denke das kommt darauf an, wo du beruflich (inhaltlich) hin möchtest. Der von dir genannte Master geht ja vermutlich schon in eine andere Richtung als die Inhalte deines Erststudiums. Und wenn das zu deinen beruflichen Zielen passt, ist ein Master genau dazu gedacht, seinen Weg quasi fortzusetzen.

Viele Grüße

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie ist der Stand heute (2012)?

1.) Wie gut ist der Studiengang organisiert?

2.) Zufriedenheut (war es die richtige Entscheidung?)

3.) Kann man mit dem Material das man zugeschickt kriegt gut arbeiten?

4.) Empfehlenswert Ja oder Nein?

Servus,

ich bin an der Beuth Hochschule für Technik im Fernstudiengang Computational Engineering. Daher kann ich deine Fragen beantworten.

1.) Er hat schon ne klare Linie und du musst zu nem bestimmten Termin deine Einsendeaufgaben abgeben und hast dann eben am Ende vom Semester Klausuren. Die Termine kriegst direkt am Anfang des Semesters, was auch sehr gut ist. Allerdings ist die Zeit für die Einsendeaufgaben viel zu kurz bemessen. Knapp 3 Monate um dir alles anzueignen und übertrieben viele Aufgaben zu lösen. Und zwischen Einsendeaufgabe und Klausuren liegen teils nochmals 3 Monate in denen du alles wieder vergisst. Die Klausuren sind dafür sehr freundlich gestaltet und man besteht diese auch gut, wenn man die Einsendeaufgaben alleine erledigt hat.

2.) Richtige Entscheidung? Schwer zu sagen. Freizeit wirst du, wenn du 40-45h in der Woche arbeitest wohl nicht mehr haben. Teils bin ich schon am überlegen, ob ich nicht das Ganze einach Vollzeit hätte machen sollen. Dann wäre es jetzt schon vorbei.

3.) Mit dem Material kann man sehr begrenzt arbeiten. In manchen Fächern kriegst du ein Buch serviert das du durchlesen darfst. Erwarte aber nicht, dass du das Buch verstehen wirst. Meistens kaufst dir ein anderes Buch um das dann zu verstehen. So ist es bei mir. Manche Skripte sind für mich sehr unverständlich. Es gibt auch ein eigenes Forum für jedes Semester. Dies wird jedoch nicht wirklich genutzt, da man eben länger auf Antworten warten muss bzw. die Fragen nicht wirklich beantwortet werden. Klar, manche Profs geben schon sehr gute Antworten und reagieren auch sehr schnell auf Fragen. Bei manchen dauert es aber ewig. Gerade wenn man 1850€ pro Semester zahlt, wünsche ich mir eigentlich schnellere Antworten und eigentlich auch viel besseres Material zum arbeiten.

4.) Empfehlenswert ist schwer zu sagen. Einerseits ja (besonders wenn das Semester rum ist und du deine eigentlich immer recht guten Noten siehst), andererseits nein (man fühlt sich ziemlich alleine gelassen, so geht es zumindest mir). Es gibt eben Fächer, die man sich alleine nicht wirklich beibringen kann. Vor längerer Zeit, also im 2. Semester, hatte ich Statistik. Irgendwie konnte ich dafür kein Verständnis aufbringen. Maschinendynamik war sogar noch schlimmer. Da hatte man nur ein Buch und eine "Leseanleitung". Diese hilft jedoch nicht. Man lernt eigentlich mit google oder hat Glück, dass man Leute kennt die das alles schon gemacht haben.

Am Schluss bist eben ein Berechnungsingenieur und wirst eben eigentlich nur noch mit Matlab oder Ansys und so arbeiten. Einfache CAD-Konstruktionen wirst nicht mehr machen (was ich aber auch gut finde).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch als Info:

Fernstudiengang: Master of Engineering

Vollzeitstudiengang: Master of Science

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute.

Nach meinem Bachelor-Studium der Luft- und Raumfahrttechnik würde ich gerne den Master machen und liebäugel mit dem CE der Beuth Hochschule im Fernstudium.

Habt Ihr noch neuere Infos und Erfahrungen?

Ich finde im Internet nicht so viel? Ich weiß gerade nicht, ob das gut oder schlecht ist. .-)

Schönen Gruß,

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob das gut oder schlecht ist, kann ich nicht beurteilen.

Ich kann lediglich auf Bachelor- Erfahrungen an der Beuth zurückgreifen. Diese sind aber schon einige Jahre her.

Da ich nicht genau weiß, wohin Du beruflich, bzw. mit Deinem Master willst, hier noch ein Tipp, der evtl. auch interessant sein könnte.

Embry-Riddle Aeronautical University

Ist zwar in Englisch hat aber auch ein Zentrum in Berlin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...