Wirtschaftsrecht

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
  • Einträge
    48
  • Kommentare
    212
  • Aufrufe
    341

Über diesen Blog

Einträge in diesem Blog

Wölkchen

Weiter geht´s!

Ja, die Prüfung am Samstag habe ich hinter mich gebracht. Bestanden müsste sie locker sein, aber jetzt heißt es wieder warten, warten, warten… :thumbdown:

Gestern habe ich mit WIG angefangen und bin somit in das 2. Semester gestartet.

WIG besteht aus 5 relativ dicken SB. Der 1. SB geht über Algorithmen, also der Festlegung der Schritte zur Lösung eines Problems durch ein Programm (an die Informatiker: Nicht schimpfen, wenn die Definition nicht stimmt). Das Thema finde ich eigentlich recht spannend und interessant :rolleyes: (hätte ich nicht gedacht), aber es ist auch schwierig zu verstehen, wenn man noch keine praktische Erfahrung damit gemacht hat.

In diesem Semester habe ich meine Vorgehensweise zur Bearbeitung der SB geändert. Ich schreibe jetzt gleich die Zusammenfassung während des 1. Durcharbeitens. Es geht zwar doch langsam voran, aber die Zeit muss ich mir nehmen, damit ich auch alles verstehe. Gestern habe ich dann das 1. Kapitel und das 2. ca. zur Hälfte geschafft! Also schon mal ein guter Anfang! :thumbup:

Bis zu den Präsenzen im Februar habe ich aber noch einige SB zu bearbeiten:

WIG: SB 4, 5

GWS: SB 1, 2, 3

ABR: SB 1, 2, 3 (die Hälfte)

Ich bin mir noch nicht so sicher, ob und wie ich dass alles schaffen soll. :confused:

Meine Motto heißt somit: Nicht jammern, sondern machen!

PS: Ihr habt mich mit eurem Augenzucken angesteckt…!

Wölkchen

1. Semester fast geschafft!

Am Samstag findet die letzte Prüfung des 1. Semesters statt – Wirtschaftsprivatrecht!

Ich bin jetzt wirklich froh, wenn ich das Semester abschließen kann. Irgendwie zieht es sich schon sehr lange. Aber hilft ja nichts.

Das nächste Semester wird dann „nur“ 5 Monate dauern, da ich die letzte Prüfung Ende Juni schreibe. In den fünf Monaten sind dann 4 Prüfungen zu schreiben. Das wird alles sehr knapp.

In WPR befinde ich mich mitten in der Prüfungsvorbereitung. Aber irgendwie habe ich es bei dieser Prüfung geschafft, dass ich mich vorher nicht zu stark stressen lasse und ich finde das richtig toll. Wahrscheinlich spielt sich das ganze mit der Zeit ein. :rolleyes:

In WPR ist es am wichtigsten, dass man die richtige Anspruchsgrundlage findet und dann bis zum Schluss im Gutachtenstil durchargumentiert und prüft. Die richtige Anspruchsgrundlage zu finden, klappt schon sehr gut. Nur bei den Ansprüchen aus Sachmängelhaftung hapert es noch etwas mit der Argumentation, aber bis Samstag bekomme ich das auch noch hin.

In den nächsten Tagen stehen noch ein paar Übungsklausuren auf den Programm und den ein oder andren Fall werde ich auch noch lösen. Außerdem muss ich meine ZF noch mal durchgehen. Momentan bin ich zuversichtlich, dass alles gut klappen wird. :)

Wölkchen

Viel passiert...

Mein letzter Blog-Eintrag ist schon etwas länger her.

Und daher wünsche ich euch allen – wenn auch etwas verspätet - noch ein gutes neues Jahr 2010. :thumbup:

Ich möchte euch nur einen kurzen Rückblick über die vergangene Zeit geben:

• Das Lernen kam natürlich auch nicht zu kurz. Über die Feiertage schaffte ich zwar nie mehr als 10 h in der Woche, aber es war auch nicht weiter schlimm.

Mein Ziel die letzten SB in WPR bis Silvester zu bearbeiten, schaffte ich nicht ganz, aber kurz nach meinen Urlaub war auch diese ZF fertig erstellt. Sie umfasst stolze 64 Seiten und muss jetzt gelernt werden.

• Die Vorabmeldung für BWL ist gekommen und ich habe bestanden! :thumbup:

Da ich kein Freund der guten Vorsätze bin, werde ich auch für 2010 keine bestimmten nennen. Was ich mir allerdings als Ziel für das Studium gesetzt habe, ist das Grundstudium im Herbstsemester 2010 zu Ende zu bringen.

Kurzer Überblick was mich in den nächsten Wochen so erwartet:

• In 1,5 Wochen steht die letzte Klausur aus dem 1. Semester noch an: WPR. Seit ca. einer Woche befinde ich mich in der Prüfungsvorbereitung, wobei es noch nicht wirklich stressig ist. Ich bearbeite hauptsächlich Fälle, damit ich lerne, die richtige Anspruchsgrundlage zu finden und auch den Gutachterstil zu beherrschen. Aber nach aktuellem Stand dürfte die Prüfung kein Problem werden.

• Was mir schon etwas mehr Sorgen macht, ist das FJ-Semester 2010. Ich habe mir bereits eine Planung erstellt und im Februar wird es sehr eng. Es stehen sehr viele Präsenzen an und es sind bis dahin 6 oder 7 SB zu bearbeiten. Ich werde wahrscheinlich bei manchen Präsenzen unvorbereitet erscheinen, aber was solls :blushing:. Die Prüfungen liegen gut auseinander, dass es eigentlich keine Probleme geben sollte, diese zu schaffen.

Wölkchen

Motivationskick

Am Samstag stand die letzte Präsenz in WPR an.

Nach einem kleinen inneren Ringen morgens als der Wecker klingelte (am Tag zuvor war Weihnachtsfeier), ging ich dann hin. Und es war gut so! :thumbup:

Wir machten noch ein paar schwierige Fälle durch, bei denen ich nie auf den richtigen Lösungsweg gekommen wäre. Die Präsenz war auf jeden Fall sehr gut und ich habe einiges an Motivation mitgenommen! Jetzt bin ich nach knapper 2-monatiger Pause wieder in der Materie drinnen und hoffe in den nächsten Wochen (habe Urlaub) auch einiges zuschaffen!

Ziel ist es, die letzten 3 SB bis Silvester zusammengefasst zu haben! Dann werde ich ein paar Tage Lernpause einlegen, bevor ich mit der Prüfungsvorbereitung beginne.

Die Klausur wird erst Ende Januar sein und wahrscheinlich die schwerste in diesem Semester!

Ich wünsche Euch Frohe Weihnachten! Genießt die Zeit mit Familie und Freunden!

Wölkchen

Meine erste Note im Studium!

Heute ist scheinbar „Noten-eintrag-Tag“!

Nichtsahnend, wie seit ca. 3 Wochen jeden Tag in der früh, schaue ich im WebCampus nach, ob meine Note in WIP schon eingetragen ist und heute war sie da! :thumbup1:

Da ich bei der Prüfung ein gutes Gefühl hatte, habe ich schon mit einem guten Ergebnis gerechnet, dass es dann aber eine 1,3 wird, habe ich nicht gedacht. Ich bin somit mächtig stolz auf mich und freue mich riesig! Mein eigenes Weihnachtsgeschenk habe ich somit schon bekommen! :cool::D

Da es sich um die erste Note im Studium handelt, freu ich mich über das positive Ergebnis umso mehr, da meine Lernstrategie (wenn man das so nennen kann) auch aufgeht! Durch die neu gewonnene Motivation werde ich mich jetzt (bzw. ab morgen) an WPR setzen.

Das wird wieder ein ziemlicher Brocken!

Heute haben wir noch Weihnachtsfeier und da wird das Ergebnis gebührend gefeiert! :thumbup:

Wölkchen

Prüfung BWL abgehackt

Also die Prüfung in BWL ist erledigt und ich denke, dass auch ein passables Ergebnis dabei rauskommen könnte.

Allerdings war ich mit der ersten Frage (Merkmale eines Betriebes (1.) und einer Unternehmung (2.)) mit 13 Punkten gleich etwas überfordert und habe einfach mitten drinnen bei meiner (Lieblings-)Rechenaufgabe angefangen. Somit konnte ich die erste Nervosität etwas wegbringen und auch alle Fragen beantworten.

Ich denke die Prüfung war soweit fair und ich bin jetzt nur froh, dass es vorbei ist. :rolleyes:

Wölkchen

Erkenntnisse eines BWL-Lerntages

bzw. einer Lernwoche…

Gestern habe ich meinen ersten Urlaubs-Lern-Tag in meinem Studium eingelegt. Mein Ziel war eigentlich, alle Prüfungen – soweit möglich – ohne Urlaub zu bewältigen. Da aber der Resturlaub abzubauen ist, habe ich mir diesen Tag „gegönnt“.

Eigentlich hat mir so ein Tag mal richtig gut getan, da ich auch mal wieder etwas ausspannen konnte. :cool:

Aktueller Stand und Erkenntnisse vor der BWL-Prüfung:

• Alle privaten Vergnüglichkeiten wurden gestrichen

• Ich habe alle Probeklausuren nach eigener Bewertung bestanden – wenn auch noch mit unbefriedigendem Ergebnis

• Ich mag die SB zu den Rechtsformen, Investition und Finanzierung :001_wub:

• Ich hasse die SB Personal und Organisation :mad:

• Ich hoffe, dass in der Prüfung viele Rechenaufgaben dran kommen

• Kerzen machen eine angenehme Atmosphäre beim Lernen.

• Mein Plätzchen- und Schokoladenkonsum hat sich vervielfacht

• Ich träume schon von meiner Zusammenfassung! :bored:

• Wenn diese Prüfung vorbei ist, bin ich echt erleichtert! Am liebsten würde ich sie gleich jetzt schreiben!

• In der Klausur werde ich keine Topleistung zeigen können – das weiß ich jetzt schon…

Was steht noch an:

• Heute noch eine Probeklausur

• Morgen: kurzes Durchgehen der SB und der ZF

• Samstag: Prüfung und dann Feiern!

• Sonntag: Pause

• Ab Montag: Die Vorbereitungen für die nächste Klausur in WPR stehen an – also ZF erstellen!

PS: Warten auf Note ist blöd! :thumbdown: Ich möchte es endlich wissen… ich bin ja so neugierig!

Wölkchen

Hilfe, wie soll ich das alles schaffen…???

Ja, diese Frage stellte ich mir am Montag, nachdem ich so richtig mit meiner Prüfungsvorbereitung für BWL angefangen habe. Der Stoffumfang erschlägt mich einfach. :confused:

In den 6 SB werden folgende Themen behandelt:

- Einführung in die BWL

- Rechtsformen mit allen Details

- Organisation

- Personalwirtschaft

- Investitionsrechnung

- Finanzierung

Am Dienstag habe ich die Frage verdrängt und zuerst Sport gemacht und mich dann einfach an den Schreibtisch gesetzt, dass ich vorwärts komme.

Am Mittwoch kam das Gefühl wieder: Wie soll ich das alles nur schaffen???

Irgendwie war ich verzweifelt. In einer solchen Situation habe ich mich noch nie wirklich befunden. :cursing::confused:

Gestern kam dann der WENDEPUNKT!

Ich kam nämlich zu der Erkenntnis, dass ich das sehr wohl schaffen werde. Ich habe schließlich noch 1 Woche Zeit, davon 2 volle Tage und ich packe das! Somit ist die Motivation wieder da, aber es kommt dennoch noch sehr viel Arbeit auf mich zu!

Somit werde ich mich nächste Woche schon mal von meinen 8 Stunden Schlaf verabschieden!

Also für alle, die gerade an sich zweifeln: Ihr packt es! :thumbup:

PS: Gedanklich habe ich mich bereits von meinen selbst eingeräumten 2-wöchigen Weichnachts-Semester-Urlaub verabschiedet, da es sonst bei der nächsten Prüfung zu der gleichen Hektik kommen wird! Eine Woche Pause wird aber auf jeden Fall gemacht, denn sonst werde ich wahrscheinlich verrückt ;)

PPS: Am Mittwoch ist auch mein 3. Semesterpaket angekommen. Ich war anfangs irgendwie überrascht, dass es doch so klein war! Habe mich aber leider geirrt, es beinhaltete doch einige mehr SB als gedacht. Nach dem Check, ob auch alles dabei ist, habe ich die SB schnell im Schrank verstaut!

Wölkchen

Was gibt´s Neues?

Der letzte Blogeintrag ist jetzt knapp zwei Wochen her, aber seit dem hat sich fast nichts getan.

Vorabmeldung WIP: noch nicht da

Neues Semesterpaket für das 3. Semester: noch nicht da

Mein Studienfortschritt in BWL ist auch nicht so toll ausgefallen. :mad:

Die letzten beiden Wochen habe ich nicht sonderlich viel geschafft, da einiges zu erledigen war. Vorrangig standen einige Probestunden im Fitnessstudio / Gymnastikkurse an, damit ich das Richtige für meinen Rücken finde und Treffen mit Bekannten, da man ja nicht immer absagen kann. ;)

Am Wochenende hieß es somit wieder an den Schreibtisch setzten und die ZF fertig stellen.

Gestern konnte ich sie dann mit stolzen 72 Seiten abschließen. Ihr werdet euch jetzt sicher denken, so viele Seiten, aber sie ist ja handgeschrieben und lieber etwas zu viel als zu wenig aufgeschrieben. :cool:

Der letzte SB in BWL über Finanzierung war sehr umfangreich und ich war echt froh, wie ich die Durcharbeit beenden konnte! :rolleyes:

Die nächsten zwei Wochen muss ich mich jetzt intensiv mit der ZF und den Übungsaufgaben und Altklausuren beschäftigen, dass in der Prüfung auch ein passables Ergebnis erzielt kann. Somit sind jetzt alle (unwichtigen) Termine gestrichen und es heißt: Mit Volldampf voraus! :thumbup:

Da es jetzt doch zwischen den Prüfungen zeitlich etwas knapp ist und ich die ZF für 3,5 SB in WPR noch nicht erstellt habe und vor der BWL-Klausur auch nicht mehr erstelle, habe ich mir nochmals etwas Gedanken über meine Lernmethode gemacht.

Im nächsten Semester möchte ich somit so gut wie alle ZF vor der ersten Prüfung (Ende April) erstellt haben, damit ich zur Prüfung nicht mehr so viel Stress habe. Bin schon gespannt, ob es auch so klappt.

PS: Habe mir die farbliche Gestaltung etwas von Kathrin abgeguckt :laugh:

Wölkchen

Motivation - Wo bist du hin?

Ja diese Frage habe ich mir gestern Abend gestellt.

Eigentlich wollte ich nach der WIP-Prüfung gleich wieder richtig los legen. Aber es geht nicht. Ich muss an so viele andere Sachen denken, die zu entscheiden oder zu klären sind, dass einfach nichts in meinen Kopf will.

Wie schafft ihr es, dass ihr euch wieder auf das Studium konzentrieren könnt?

Ich versuche es heute mal so, dass ich zuerst zum Sport gehe und mich anschließend gleich an den Schreibtisch setzte. Ich hoffe, dass ich so den Kopf wieder etwas frei bekomme.

Für diese Woche habe ich mir den SB 4 in WPR vorgenommen und dann heißt es vor der Prüfungsvorbereitung in BWL noch die letzten beiden SB zusammenzufassen.

Also viel zu tun! Drückt mir die Daumen, dass ich es schaffen werde!

Wölkchen

Prüfung erledigt – WIP abgehakt!

Die Prüfung am Samstag war wirklich fair. Die Aufgabenstellung war ähnlich wie in den Altklausuren – also alles machbar! Ich denke, dass ein recht gutes Ergebnis herauskommen wird.

Folgende Themen kamen in der Prüfung vor:

- Aufgaben der Sozialpolitik in der Sozialen Marktwirtschaft

- Konstituierende Prinzipien im Ordoliberalismus

- Fusion

- Kosteninflation

- Konjunkturzyklen

- Auswirkungen einer Zollerhebung, wenn keine Überwälzungsmöglichkeit auf Lieferanten besteht.

- Wahlaufgabe: Konvergenzkriterien; Ziele der Finanzpolitik

Ich bin jetzt froh darüber, dass ich mein erstes Modul abgeschlossen habe und freue mich, wenn mein erster „richtiger“ Balken grün wird. Aber das wird wahrscheinlich noch etwas dauern. Die Unterlagen habe ich gleich in den Schrank geräumt, dass ich sie nicht mehr sehen muss. :rolleyes:

Gestern legte ich dann einen Entspanntag ein, da dies wieder einmal nötig war.

In 4 Wochen steht bereits die nächste Prüfung in BWL an. Somit heißt es bald wieder Gas geben, da es noch einiges zu machen gibt.

Wölkchen

Alles kommt schneller als man denkt...

Am Samstag steht die Prüfung in Wirtschaftspolitik an - die erste Prüfung in dem Semester.

Da ich letzte Woche krank war und nicht wirklich etwas geschafft habe bzw. auch nicht wollte, liegt ein lernreiches Wochenende hinter mir. Ich habe an den beiden Tagen ganze 12 h gearbeitet. Ich bin richtig stolz auf mich!!! :D

Und es hat auch viel gebracht. In der ersten Altklausur, die ich am Freitag gemacht habe, schaffte ich lediglich 56 Punkt! Ich war wirklich enttäuscht, da ich die Fragen nicht allzu schwer fand. Bei den Altklausuren die ich am Sonntag und gestern noch bearbeitet habe, schaffte ich stolze 15 – 20 Punkte mehr. Ich denke, dass muss dann auch mal reichen (in der Klausur bekomme ich wahrscheinlich den einen oder anderen Punkt mehr, da ich ziemlich genau nach den Klausurenrichtlinien korrigiert habe)!

Heute Abend werde ich dann wieder zum Sport gehen und nur noch meine Lernkarten wiederholen. Im Laufe des Tages werde ich allerdings noch die Altklausuren der BWLer sichten, damit ich auf alle auftretenden Fragestellungen vorbereitet bin.

Mir geht es nämlich so, dass ich teilweise die Fragen nicht richtig verstehe (lese) und dann eine ganz andere Antwort schreibe. Wenn ich die Lösung dann lese, denke ich mir immer: Das habe ich doch gewusst! So ein Mist!!! :cursing:

Morgen heißt es noch einmal die letzte Altklausur schreiben und am Donnerstag werde ich noch die letzten Lücken füllen. Freitag – also der Tag vor der Prüfung – ist wie immer lernfrei!! :thumbup1:

Ein kleines Problem habe ich noch:

Mein normaler Zug kommt ca. 25 min vor der Klausur an. Wenn er keine Verspätung hat, passt alles super! Doch soll ich dieses Risiko eingehen, bei Verspätung zu spät zur Prüfung zu kommen?

Andernfalls, wenn ich einen Zug früher nehme, muss ich spätestens um dreiviertel vier Uhr früh aufstehen und ich glaube, dass das nicht förderlich ist, eine gute Klausur zu schreiben.

Darüber muss ich mir echt noch einmal Gedanken machen! :confused:

Wölkchen

Na toll…!!!

Dieser Tag hat nicht wirklich gut begonnen.

Zuerst wache ich auf und spüre schon Schnupfen, Husten, Halskratzen. Oh nein – eine Erkältung bahnt sich an! Und das Mitten in der Prüfungsvorbereitung! :cursing:

Dann habe ich mir schön Tee gekocht und mir prompt das heiße Wasser über die Finger gegossen! Das tut weh! Kann jetzt nicht mal gut tippen und schreiben, denn es war ja mit meinem Glück auch noch die rechte Hand!

Prüfungsvorbereitung läuft soweit ganz gut, nur kann ich mir im Moment keine wirkliche Pause leisten, weil ich am Wochenende gar nichts gemacht habe! Also ich hoffe, die Erkältung ist so schnell wieder weg wie sie da war und ich kann heute Abend noch etwas machen! Die Einsendeaufgabe (meine Erste) in WPR habe ich am Montag noch abgeschlossen. Bin schon gespannt, ob ich zumindest annähernd die Lösungen gefunden habe.

Am Samstag wird noch einmal ein reiner Lerntag gemacht und dann werden in der nächsten Woche noch die Altklausuren bearbeitet und der letzte Feinschliff gemacht.

Wenn die Erkältung schnell wieder weg geht, läuft alles! :thumbup1:

Wölkchen

Zu früh gefreut

Ja gestern habe ich noch geschrieben: „Ich bin noch gar nicht nervös bezüglich meiner ersten Prüfung“

Denkste, heute Nacht hat mich der innere Druck heimgesucht.

Fragen tummelten sich in meinen Kopf, wie: „Wie soll ich das alles nur in zwei Wochen schaffen?“, „Wie gehe ich weiter vor?“ und raubten mir meinen kostbaren Schlaf! :cursing:

Am Tag sieht das jetzt wieder ein bisschen anders aus: „Wird schon“ heißt die Devise!

Wölkchen

Auf in den Kampf

Am letzten Freitag hatte ich Präsenz in WPR. War wirklich gut. Wir haben viele Fälle bearbeitet und in unserer kleinen Gruppe kommt jeder zu Wort bzw. muss aktiv mitarbeiten. Somit war diese Zeit im SZ gut investiert! :thumbup:

Nur habe ich mir jetzt die Frage gestellt, ob meine Vorgehensweise zur Aufbereitung des Stoffes richtig ist. Ich habe - wie in den anderen Fächern auch - damit begonnen, Zusammenfassungen zu erstellen. Nur bin ich jetzt etwas unsicher, ob das die richtige Art und Weise ist, da ja das Aufgabenlösen das A und O in den Rechtsfächern ist. Wie habt ihr euch die „Theorie“ beigebracht? :confused:

Am Samstag habe ich dann die Unterlagen der Präsenz aufbereitet und noch weiter an meiner WIP Zusammenfassung gearbeitet. Ich brachte es auf stolze 4h!

Am Sonntag ging dann gar nichts bzw. war nichts geplant, weil ich am Samstag noch einmal richtig feiern war, bevor die Prüfungsphase los geht. Die nächsten Wochen heißt es somit: „Finger weg von größeren Mengen Alkohol“

Montag habe ich dann noch den vorletzten SB in WIP fertig bearbeitet und gestern war Sport zum Ausgleich angesagt.

Heute werde ich noch den letzten SB in WIP abschließen und dann beginne ich mit der Prüfungsvorbereitung für WIP. Dann ist wieder das leidige Auswendig lernen angesagt! Wie ich es doch hasse!!! :cursing:

Meine erste Prüfung findet in 2,5 Wochen statt und ich bin noch nicht nervös. Irgendwie ist das komisch! Bei der letzten Prüfung hatte ich 6 Wochen zuvor bereits „Bauchschmerzen“. Aber ich bin froh darüber, denn die Nervosität wird wahrscheinlich spätestens bei der Sichtung der Altklausuren einsetzen!

Somit heißt es: Auf in den Kampf, um meine hoch angesetzten Ziele zu erreichen! :thumbup1:

Wölkchen

Kurzer Ausblick in die Zukunft

Zuerst noch einen kurzen Rückblick auf letzte Woche:

Meine vorgenommenen Ziele konnte ich realisieren und ich schaffte sogar noch einen Workload von 10h. Für zusätzlichen Stoff reichte aber dann die Motivation nicht mehr. Ich bin aber vollkommen zufrieden mit meiner Leistung. :D

Grundstudium:

Momentan mache ich mir schon etwas Gedanken über die nächsten beiden Semester und somit des Abschlusses meines Grundstudiums. Und zwar habe ich mir bereits einen Semesterplan erstellt und wenn alles so klappt, werde ich Anfang 2011 mein Grundstudium beenden können.

Im FS 2010 muss ich 4 Klausuren schreiben. Ich werde voraussichtlich Arbeitsrecht und die Grundlagen des Wirtschaftsstrafrechts aus dem 3. Semester vorziehen. Im HS 2010 habe ich dann noch die restlichen 3 Klausuren und meine erste Hausarbeit vor mir.

Hört sich alles überschaubar an, oder?

Aber jetzt heißt es diese Gedanken beiseite schieben und im Hier weitermachen, damit ich meine erste Klausur gut über die Bühne bekomme!

Wölkchen

Nach dem Hochmut kommt…

bekanntlich der Fall!

Und ich befinde mich mitten im Fall! Letzte Woche noch einen spitzen Workload von 20 h (der beste in diesem Semester) und diese Woche bringe ich es gerade mal auf 3,5 h. :cursing: Aber man kann nicht jede Woche Spitzenleistungen erbringen, dass ist mir klar!

Mein Ziel für diese Woche ist es auf jeden Fall noch den SB 4 in BWL (Personalwirtschaft) und den SB 3 in WPR (Zustandekommen eines Vertrages) fertig zu bearbeiten. Der Workload ist dann eigentlich egal, solange ich die vorgenommenen Ziele erreiche. :thumbup1:

In BWL umfasst meine Zusammenfassung mittlerweile 43 Seiten und das erscheint mir ziemlich viel, wenn man bedenkt, dass ich noch 2 SB vor mir habe. Allerdings enthält der SB 5 über Investitionsrechnung viele Rechenbeispiele. Somit hoffe ich, dass die ZF nicht über 60 Seiten gehen wird! Mir wird schon ganz bange, wenn ich das ganze auswendig lernen muss. :(

Meine Ziele bis zur ersten Prüfung Mitte November sehen so aus:

Für die nächsten beiden Wochen möchte ich die SB 5 und 6 von WIP noch zusammenfassen und die Einsendeaufgabe in WPR machen. Bin schon gespannt wie umfangreich eine Einsendeaufgabe ist – es ist ja meine erste! Evtl. schaffe ich noch den SB 4 in WPR zu bearbeiten. Wenn das erledigt ist, fange ich mit der Prüfungsvorbereitung in WIP an. Dann heißt es alle Übungsaufgaben in den SB zu machen und den ganzen Stoff zu verinnerlichen. Am Schluss mache ich noch die Prüfungsaufgaben. Ich habe ca. 4-5 Altklausuren vorliegen und ich denke das muss ausreichen.

Aber ganz so schlimm, wie meine Überschrift klingt, ist es eigentlich noch nicht!

Wölkchen

Erfolgreiche Woche

Diese Woche habe ich bereits einen Workload von 18h (heute 4h) und ich bin richtig stolz auch mich. :D

Somit konnte ich die SB 2 und 3 in BWL mit den Zusammenfassungen abschließen und auch noch etwas in WPR erledigen.

Ich habe mir jetzt auch noch einmal die Zeit bis zur ersten Prüfung angesehen und einen geistigen Plan gemacht. Ich denke es wird gut zu schaffen sein, wenn ich ca. 2,5 Wochen Prüfungsvorbereitung einplane.

Wölkchen

Lustlos

Nachdem ich heute nach Hause gekommen bin, wollte ich mich an meine Unterlagen setzten. Aber es ging nichts. Ich habe mich dann ca. 20 Minuten gezwungen was zu machen (ab und an hilft es und es geht von selbst weiter) jedoch ohne Erfolg! :cursing:

Heute werde ich noch einen entspannten Abend genießen, alles andere bringt ja nichts! ;)

Jedoch frage ich mich doch, warum ist das so? Die letzten Tage verliefen recht reibungslos, gestern habe ich eine Workload von fast 4 h. Da war ich voll bei der Sache, aber heute…

Auf jeden Fall frage ich mich, was ich falsch mache? Ihr hier in den Blog´s berichtet manchmal von einen relative geringen Workload und habt „kein“ Problem damit. Ich schaffe die letzten 3-4 Wochen immer zwischen 10-15 Stunden und habe das Gefühl nicht voran zu kommen. Mittlerweile bin ich schon so weit, dass ich versuche schneller zu werden und somit den Stoff vernachlässige. Nach dem Motto: Hauptsache schnell durch! Dies ist jedoch nicht die richtige Variante! :cursing:

Doch was sind die Gründe? :confused:

• Vielleicht setze ich mich durch meine erstellten Plan zu sehr unter Druck?

• Vielleicht bin ich einfach zu langsam und muss erst eine gewisse Routine entwickeln?

Ich werde jetzt für die nächste Zeit versuchen, die SB so zu bearbeiten (Markieren und Zusammenzufassen), dass ich alles gut verstehe. Momentan bearbeite ich die Kontrollfragen immer noch schriftlich, was sehr viel Zeit verschlingt. Das möchte ich zukünftig auch weglassen und fürs erste die Fragen nur mündlich kurz durchgehen, damit ich auch weiß, dass meine Zusammenfassung alles relevante erhalten. Die genaue Durcharbeitung wird dann erst im Rahmen der Prüfungsvorbereitung erfolgen.

So, ich musste das jetzt kurz loswerden.

Wölkchen

Kleines Zwischenziel erreicht

Ja, wie ich im letzten Blog berichtet habe, war mein Ziel-Workload letzte Woche 15 Stunden. Diese habe ich sogar leicht übertroffen. Ich bin richtig stolz auf mich! :cool:

Außerdem habe ich wieder etwas mehr Erfahrung bezüglich meiner neu erstellten Planung gesammelt. Und zwar kann ich in einer Woche nur 1 SB in WPR zusammenfassen inkl. Gesetz markieren und Übungen machen, mehr ist einfach nicht möglich. Somit habe ich meinen Rückstand (1 SB in WPR) einfach etwas nach hinten geschoben, da die Prüfung erst im Januar ansteht und ich ihn ja bereits gelesen habe. Für das kommende Semester mache ich den Plan etwas lockerer und lasse die erste Zeit des Durchlesens weg. In diesem Semester gingen dafür 2 Monate drauf, die ich jetzt wieder einholen muss, weil nicht viel hängen geblieben ist.

Außerdem stehen jetzt die Prüfungstermine für das FS / HS 2010 im WebCampus. Ich werde demnächst mal die Planung der Termine für das nächste Jahr vornehmen. Ich hoffe dann, das Grundstudium bis Ende 2010 zu Ende bringen zu können.

Wölkchen

Ich bin entzückt!

Am Freitag habe ich mir „Wicki und die starken Männer“ im Kino angesehen und da ist mir der Ausspruch von Gorm gleich für meine Blogüberschrift im Hinblick auf die Präsenz eingefallen! :)

Am Samstag fand meine erste Präsenz im Studiengang Wirtschaftsrecht in München statt. Am Anfang (bin nur eine viertel Stunde vor Beginn dort gewesen) saß ich ganz alleine im Präsenzraum! Ich dachte mir: Oh NEIN!!! :(

Aber kurze Zeit später kam dann noch ein Mitstudent hinzu, sodass wir den ganzen Tag zu zweit waren! Vom 1. Semester sollten wir jedoch zu viert sein, bin schon gespannt, ob sich die anderen beiden noch blicken lassen oder ob diese bereits aufgegeben haben!

Zuerst stand WPR auf den Plan. Bei der Durcharbeitung der Studienbriefe fand ich dieses Modul irgendwie langweilig, weil ich noch nie einen richtigen Bezug zum BGB aufbauen konnte. Aber der Dozent lehrte uns den Gutachtenstil, der für die Prüfung vorgeschrieben ist und ich muss sagen, jetzt fällt mir einiges einfacher und mir gefällt es sogar!

Der Dozent war wirklich super und da wir nur zu zweit waren, mussten wir auch intensiv mitarbeiten und lernten dadurch auch sehr viel! Super Präsenz die ich weiterhin besuchen werde! :thumbup:

Als zweites Modul hatten wir WIP. Es wurde uns gesagt, dass wir das Meiste selbst lernen müssen. Die Dozentin war sehr nett und engagiert und brachte uns die Grundlagen der Wirtschaftspolitik näher. :thumbup1: Wobei ich hier auf die weiteren Präsenzen verzichten werde, da es fast nur um Auswendiglernen geht und die Blöcke zeitlich etwas blöd liegen.

Fazit aus der ersten Präsenz:

• Super engagiert Dozenten (davon sollte sich die IHK mal eine Scheibe abschneiden!)

• Die Präsenzen in den Rechtsfächern sind notwendig, um gut bestehen zu wollen

• In der kleinen Gruppe kann man aus den Präsenzen wirklich viel mitnehmen, da man besser aufpassen muss (ich bin oft nicht so ganz bei der Sache)

Kurzer Ausblick auf diese Woche:

Die letzten Wochen war sehr viel los, so dass ich es nicht ganz geschafft habe meinen Plan zu erfüllen. In dieser Woche nehme ich mir vor, alles soweit wie möglich wieder aufzuholen, da nichts Besonderes ansteht. Mein Ziel wird ein Workload von 15 h sein!!! :rolleyes:

Wölkchen

Arbeitsfrust vs. Studiumslust

Ja, schon wieder ein Blog von mir. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mein „Blog-Tagebuch“ so intensiv nutzen würde, aber ich muss das hier mal loswerden.

Wie ich bereits vor einiger Zeit geschrieben habe, bin ich ja momentan nicht so zufrieden mit meiner beruflichen Tätigkeit. Mir ist langweilig und ich bin durch die ständigen Routineaufgaben unterfordert. Dieser ganze Zustand schlägt mir ziemlich auf mein Gemüt. Ich fühle mich momentan richtig schlecht! :thumbdown:

Im Studium dagegen möchte ich alles geben und auch mit meinen aktuell anstehenden Zusammenfassungen weiterkommen. Sprich – ich bin total motiviert!!! :thumbup:

Die ganze Situation in der Arbeit zieht mich dabei irgendwie aber wieder runter!

Nur wie kann ich dagegen ankämpfen? Wie kann ich die Motivation umsetzen? :confused:

Irgendwie ist es im Moment einfach nur blöd! Jetzt muss ich mir überlegen, was ich dagegen machen kann. Auf Dauer halte ich das jedenfalls nicht durch! :(

Am Wochenende findet meine erste Präsenz statt. Evtl. hilft mir ja auch der Kontakt zu den Mitstudenten. Darauf bin ich schon sehr gespannt!

In diesem Sinne, nicht weiter jammern und hoffen, dass es besser wird! :thumbup1:

Wölkchen

Arbeitsfrust vs. Studiumslust

Ja, schon wieder ein Blog von mir. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mein „Blog-Tagebuch“ so intensiv nutzen würde, aber ich muss das hier mal loswerden.

Wie ich bereits vor einiger Zeit geschrieben habe, bin ich ja momentan nicht so zufrieden mit meiner beruflichen Tätigkeit. Mir ist langweilig und ich bin durch die ständigen Routineaufgaben unterfordert. Dieser ganze Zustand schlägt mir ziemlich auf mein Gemüt. Ich fühle mich momentan richtig schlecht! :thumbdown:

Im Studium dagegen möchte ich alles geben und auch mit meinen aktuell anstehenden Zusammenfassungen weiterkommen. Sprich – ich bin total motiviert!!! :thumbup:

Die ganze Situation in der Arbeit zieht mich dabei irgendwie aber wieder runter!

Nur wie kann ich dagegen ankämpfen? Wie kann ich die Motivation umsetzen? :confused:

Irgendwie ist es im Moment einfach nur blöd! Jetzt muss ich mir überlegen, was ich dagegen machen kann. Auf Dauer halte ich das jedenfalls nicht durch! :(

Am Wochenende findet meine erste Präsenz statt. Evtl. hilft mir ja auch der Kontakt zu den Mitstudenten. Darauf bin ich schon sehr gespannt!

In diesem Sinne, hoffe ich, dass es besser wird! :thumbup1:

Wölkchen

Die richtige Vorgehensweise?

Letzte Woche lief lerntechnisch irgendwie nicht alles so wie geplant. Ich habe es zwar auf einen Workload von 9 Stunden gebracht, was ja eigentlich nicht so schlecht ist. Aber meinen ursprünglichen Lernplan habe ich somit nicht eingehalten und ich hinke hinterher. :cursing:

Am Samstag ist die erste Präsenz und ich habe bis dahin wahrscheinlich nur 3,5 SB der 5 SB, die behandelt werden, zusammengefasst und die nächsten Präsenzen stehen demnächst ebenfalls an.

Jetzt frage ich mich, ob es richtig war, zuerst alle SB zu lesen. Es gingen ja schließlich fast 2 Studienmonate dafür drauf und ich finde, dass jetzt nicht allzu viel hängen geblieben ist. ;)

Vielleicht sollte ich in Zukunft besser versuchen, alle SB beim ersten Mal lesen gleich zu bearbeiten und dann noch etwas Wiederholungszeit einplanen. Denn momentan habe ich nicht wirklich viel Zeit, dass ich alles immer wieder wiederhole.

Mein Rückstand ist jetzt allerdings noch kein so großes Problem, weil ich demnächst krank geschrieben bin und somit ca. 3-4 Stunden täglich mehr Zeit habe, um alles aufzuholen. Aber für die Zukunft muss ich mir etwas überlegen… :confused:

Wölkchen

Endlich ein Plan

Ich habe ja schon ein paar Mal angedeutet, dass ich nicht der Freund von Plänen bin. :mad:

Gestern habe ich mich aber noch einmal mit den ganzen Präsenzterminen und den anstehenden Prüfungen auseinander gesetzt und habe festgestellt, dass da noch sehr viel auf mich zukommt! :confused:

Irgendwie habe ich dann doch etwas Bammel bekommen, dass ich das alles zeitlich nicht so schaffe und habe mir einen PLAN erstellt! :thumbup1:

Ich habe mich an den Präsenzen orientiert und für jede Woche nehme ich mir jetzt 1,5 SB vor, die ich markiere, zusammenfasse und die ganzen Aufgaben darin bearbeite.

Mit dem Plan müsste das ganze besser funktionieren und ich habe kein schlechtes Gewissen mehr, dass ich nicht genug für das Studium mache. :rolleyes:

Für die Prüfungsvorbereitung habe ich mir jetzt ca. 2-3 Wochen eingeplant. Ich denke, dass müsste ausreichend sein.

Mit mehreren Fächern und verschiedenen Prüfungsterminen muss man doch alles besser organisieren. Da hatte ich es im Zertifikatsstudium noch etwas einfacher und habe das ein klein wenig unterschätzt. ;)

Diese Woche muss ich somit noch die SB 0 und 1 von WIP fertig bearbeiten. Hier geht es um die grundlegenden Themen der Volkswirtschaftstheorie und die Einführung in die Volkswirtschaftspolitik. Ich hatte anfangs ungeheuren Respekt vor diesem Fach und durch die – doch nicht so positiven – Berichte etwas Angst davor, jetzt macht es mir aber eigentlich Spaß. Ich finde die Themen interessant, auch wenn die SB schon sehr veraltet sind. :D

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0