Nino_F

Studiendauer? Mache mein Abi bei der SGD, kann ich dies in 12 Monaten abschließen?

32 Beiträge in diesem Thema

Hallo leute,

Ich habe vor einem Monat mit dem Abi begonnen, als Fernstudium bei der SGD.

Die SGD gibt an das man ca 32 Monate benötigt, außerdem berechnet die SGD das ca 12-16 stunden (durchschnittlich 14std) pro woche gelernt werden soll.

Ich lerne aber 35stunden die woche also 2,5mal so viel, ist es also möglich das ich mein abitur 2,5 mal so schnell schaffe?

32 monate durch 2,5 =12,8 monate?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Nino,

rechnerisch ist das sicherlich möglich.

Hast du aber auch bedacht, dass du zwischendurch mal

- krank werden könntest?

- dich an einem schwierigen Sachverhalt festbeißt und dann mehr Zeit dafür benötigst, als eingeplant?

- dich die Motivation verlässt und du die Sache "schleifen lässt"?

- du auch mal Urlaub machst?

Ich denke, du solltest das alles in deine Planung mit einbeziehen. 35 Std./Woche lernen und das 52 Wochen lang ist schon ziemlich hart.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sonja,

urlaub hatte ich in meinem ganzen leben noch nie :D und krank ebenfalls noch nie, außer vll mal n leichten schnupfen oder husten, bin eigentlich sehr fit :)

ich hab mir die letzten zwei jahre was zur seite gelegt um mich wirklich sorgenfrei voll und ganz aufs abi zu konzentrieren, sollte ich tatsächlich mal ne woche ausfallen lassen dann muss/werde ich eben 1nen monat sie samstage durchlernen.

hab nen kumpel der das abi bereits hinter sich hat und mir seine hilfe zugesagt hat, der hat mir erst gestern bei ner ziemlich harten mathe formel weiter geholfen.

aber mal sehen, desto weiter ich komme desto härter wird der lernstoff:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht kannst du uns ja über deinen Lernverlauf auf dem Laufenden halten. Ein Blog kannst du hier anlegen. Ich denke, einige Menge Leute wären sehr interessiert daran herauszufinden, wie man das Fernabi in 12 Monaten bewältigen kann.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nino F,

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Kurs / Lernen.

Es ist gut, dass Du die Anfangsmotivation voll nutzt, da der Elan jetzt am Grössten ist. Auch wenn Du in letzter Zeit nie krank warst (das soll auch so bleiben) und nie Urlaub hattest - irgendwann kann das eine oder andere eintreten. Manchmal bekommt man von heute auf morgen das Gefühl, dass man nicht weiter machen kann. Auch solche Phasen müssen in der Langzeitplanung bedacht werden. Zwischendurch mal eine Zeit zum Abschalten ist auch nicht verkehrt. Ich würde mich nicht zu sehr unter Druck setzen, sonst verlierst Du am Ende vielleicht doch die Lust am Lernen, auch wenn Du Dir das jetzt nicht vorstellen kannst, auch weil die Gemeinschaft fehlt, die Dich mitziehen kann.

Was möchtest Du nach dem Abitur machen? Was hast Du davor gemacht?

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gelöscht

Viele Grüsse

Zippy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke erstmal :)

ich wollte immer bwl studieren und hab mir das auch vorgenommen,

in der schule waren meine besonderen stärken auch mathe und wirtschaft.

aber ich dachte mir das ich erstmal gar nicht dran denken sollte weil ich sonst in träumerei geraten könnte :D erstmal konzentriere ich mich voll und ganz aufs abi.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was hast Du denn für eine Vorbildung? Für ein BWL-Fernstudium benötigst Du nicht zwangsläufig ein Abi - und in 12 Monaten kann man in einem Fernstudium schon gut vorankommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich habe einen Realschulabschluss und eigentlich wollte ich mein Studium an der Uni oder FH machen.

Man benötigt wirklich nicht zwangsläufig ein ABI fürs BWL Studium oder Fernstudium? Kannst du mir dazu bitte mehr darüber erzählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele Anbieter haben die Möglichkeit beruflich Qualifiziert zu studieren (z.B. nach 3-4 Jahren Berufspraxis) - meist erfolgt dann noch eine Zugangsprüfung und danach ist man immatrikuliert.

Bei der HFH kann man z.B. nach der Zugangsprüfung in Mathe und Deutsch das Fernstudium BWL durchführen.

Präsenzhochschulen bieten das meist zwar auch an, dort sind die Hürden aber deutlich höher.

Hochschulen an denen das geht sind meines wissens AKAD, HFH, Euro-FH, WINGS, Fernuni Hagen ... und sicher noch eine Menge mehr, die mir jetzt nicht alle einfallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer eine abgeschlossene Berufsausbildung hat und mind. 3 Jahre Berufserfahrung hat gute Chancen, eine Hochschulzulassungsprüfung zu machen. Das bieten verschiedene Hochschulen an, und es kommt immer aufs Bundesland der Hochschule an, welche Voraussetzungen konkret erfüllt werden müssen.

Ohne Berufsausbildung hat man aber meist keine Chance zu einer solchen HZP überhaupt zugelassen zu werden.

Gruß,

Sonja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden