Flo1980

RDI - University of Derby - LLM Commercial Law - Biete Rat und Hilfe

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo

Mein Name ist Florian und ich studiere seit September 08 Commercial Law durch RDI.

Ich stehe gerne zu Verfuegung wenn jemand Rat oder Hilfe braucht oder nur mal wissen will wie es so laeuft mit diesem LLM Studium.

Grob kann ich mal das folgende ueber meine bisherigen Erfahrungen sagen:

Positiv:

1) Es ist wirklich ein FERNstudium, das heisst man muss nicht zu laestigen Praesenzveranstalungen reisen (wie es oft bei deutschen Unis der Fall ist). Sie ziehen einem nicht das Geld aus der Tasche fuer Sonder-Pruefungs-Vorbereitungs-Kurse. Es gibt nur zwei Pruefungen fuer die man eine Veranstaltung suchen muss (das macht aber eigentlich RDI).

2) Man bezahlt immer nur fuer die Faecher die man dann auch unmittelbar studiert.

3) Das Studium scheint schaffbar wenn man gewillt ist die Zeit und Muehe zu investieren. Ich habe bisher 4 der 8 module bestanden.

4) Wenn man Fragen hat bekommt man sie innerhalb von 24h beantwortet.

Negativ:

1) RDI stellt sich nicht besonders toll an wenn sie zwischen dem Student und dem Tutor vermitteln. Es ist besser wenn man sich nicht auf RDI verlaesst sondern immer selber danach kuckt dass auch wirklich alles so passiert wie es sollte.

Kostenfaktor:

8 module fuer £450 pro Stueck

1 Abschlussarbeit (dissertation) fuer £1800

Beim momentanen Euro - GBP Wechselkurs gilt GLEICH ZUSCHLAGEN ;)

Falls es fragen gibt, lasst mich wissen

Gruessle

Florian


BA (Hons) Business Administration - 2005 (Abertay)

LLM Commercial Law - 2010 (Derby)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Eine Frage stellt sich mir besonders: Warum machst Du einen britischen LL.M.? Insbesonders im juristischen Bereich zaehlen doch Kenntnisse des eigenen Landes, d.h. der Studiengang ist sicherlich nicht so einfach in Deutschland zu verwenden, oder?

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Martin

der LLM ist sehr breit angelegt und führt den Studenten in alle Commercial Law Themen des Curriculums ein. Themen sind z.B. "E-Commerce Law" und "Information Law", diese Themen sind meist von internationaler Bedeutung, nicht nur britischer. Ein paar Themen werden jedoch schon aus einer angelsächsischen Perspektive behandelt. Bei der beruflichen Spezialisierung nach dem Studium hat man dann das theoretische Verständnis um sich selbst weitere Details anzulesen.

Ich arbeite derzeit für eine schottische Firma, und möchte dort in die Vertragsabteilung wechseln. Daher wäre der LLM gut.


BA (Hons) Business Administration - 2005 (Abertay)

LLM Commercial Law - 2010 (Derby)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

darf ich fragen was Dein Erssstudium war ? Bist Du gelernter Jurist ? Gibt es neben Dir noch andere deutsche Studenten ? Danke für die ersten Infos, Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Thomas,

ich hab im Erststudium BWL studiert und mit BA (Hons) Business Administration in 2005 abgeschlossen. Das war in Dundee in Schottland.

Ich habe die Klassenlisten durchgesehen und hab keine anderen deutschen Namen gefunden. Es gibt viele Studenten, die Namen scheinen jedoch meist angelsächsisch und asiatisch zu sein.

Man lernt die anderen Studenten nicht wirklich kennen (bisher zumindest). Die Tutoren regen Diskussion und Gedankenaustausch mit anderen nicht speziell an.

Ehrlichgesagt ist mir das als part time Student aber auch nicht sehr wichtig. Ich hab eh wenig Zeit und konzentriere mich dann auf die Hausarbeiten die ich zum durchkommen brauche.

Um euch ein Gefühl für die Hausarbeiten zu geben:

1. Fach: "Legal Research Methods":

1x Bericht um zu zeigen wie man in der Lage ist rechtliche Quellen zu finden. Gewichtung 40% der Fachnote.

1x Research Proposal - ein Forschungsvorschlag für die Abschlussarbeit (2500 Worte) 60%

2. Fach: "Commercial Theories":

1x Aufsatz über 4500 Worte - 50%

1x Klausur - 50%

3. Fach: "Electronic Commercial Law"

3x Berichte mit jeweils etwa 2000 Worten und 1x praktische Arbeit (z.B. aufgenommene Präsentation o.ä.) - zusammen 100%

4. Fach: "Information Law"

5x Berichte/Essays mit jeweils etwa 1500 Worten - zusammen 100%

Fazit: Bisher macht es Spass, die Tutoren sind bemüht und verstehen dass die Studenten noch andere Verpflichtungen (Familie & Job) haben. Ausserdem ist es schön neben dem Job noch weiterzukommen.

Grüssle

Florian

bearbeitet von Flo1980

BA (Hons) Business Administration - 2005 (Abertay)

LLM Commercial Law - 2010 (Derby)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sollte vielleicht noch sagen dass ich nicht bei RDI Germany bin sodern bei den britischen Kollegen. Das Studium ist aber wohl das selbe.


BA (Hons) Business Administration - 2005 (Abertay)

LLM Commercial Law - 2010 (Derby)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Info - Derby hat jetzt mit RDI gekuendigt.

In Zukunft wird das Commercial Law Studium direkt von der Uni geleitet.

Gruende sind nicht bekannt.

Gruesse

Flo

bearbeitet von Flo1980

BA (Hons) Business Administration - 2005 (Abertay)

LLM Commercial Law - 2010 (Derby)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich dachte es ist Zeit um hier ein kleines Update zu posten. Ich bin mit dem Kurs auch weiterhin ganz gut vorwaerts gekommen, trotz eines Umzuges von England nach Schottland und den Vorbereitungen fuer einen weiteren (und hoffentlich letzten Umzug) nach Deutschland. Durch meine stetig wechselnde Wohngegend macht sich das online Studium wirklich bezahlt. Ich bin sehr zufrieden mit der Flexibilitaet und Unabhaenginkeit die Derby bietet.

Seit meiner Nachricht am 03.05.2009 habe ich nun auch die weiteren 4 Module bestanden und bin gerade dabei meine Masterarbeit fertig zu machen.

Die 4 Module (Faecher) enthielten den folgende Arbeitsaufwand:

5. Modul: “Law of International Trade”

1xEssay (Diskussion) – 3000 Woerter

1x Case study – 5000 Worte

6. Modul: “International Economic Law and Development”

2xEssays – jeweils 3000 Worte

7. Modul: “Trade Related International Property Rights”

2xEssays – 2500 & 5000 Worte

8. Modul: “National and International Sale of Goods”

1xFallbearbeitung

1xKlausur

Mit der Masterarbeit (16-20,000 Worte) komme ich nun ganz gut voran, es hat nur eine Ewigkeit gedauert bis ich ein passendes Thema gefunden hatte.

Gruss

Florian


BA (Hons) Business Administration - 2005 (Abertay)

LLM Commercial Law - 2010 (Derby)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden