Habuna

Fernstudium sinnvoll???

9 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute.

Also, ich bin neu hier und bin froh dass ich ein Board gefunden habe wo ich mich über die Thematik sinnvoll informieren kann. Und ich möchte auch gleich mal mein "Problem" ansprechen.

Ich fange im August meine Ausbildung zum Groß-/Außenhandelskaufmann an und mir schwebt nebenbei ein Studium an einer Fernhochschule vor (SGD oder Hamburger Akademie, entweder Betriebswirt oder Medienbetriebswirt). Jetzt wollte ich mal fragen ob das sinnvoll wäre respektive ob das überhaupt Sinn machen würde?! Wie muß ich den Anschluss den ich dann bekommen würde bewerten? Ist der Vergleichbar mit einem Bachelor/Diplom?

Bin 27 und hab schon 3 Studiengänge ohne Abschluß hinter mir, ich will aber auch nicht ohne weitere Bildung sag ich mal nach der Ausbildung weiter machen. Und nach der Ausbildung noch ein Studium zu beginnen kommt nicht in Frage, ich werd ja nich jünger. ^^

Danke schonmal für Eure Hilfe, kommen sicher noch nachfragen von meiner Seite. =)

Gruß Marco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

SGD oder HAF sind keine Fernhochschulen sondern Fernschulen und bieten kein akademisches Niveau, welches einem Bachelor oder einem Diplom entspricht.

In wie weit die Betriebswirte anerkannt sind hängt stark davon ab welche Abschlüsse es sind. IHK? Oder eventuell Institutseigen?

Gerade IHK Abschlüsse kannst Du erst mit entsprechender Berufserfahrung nach der Ausbildung ablegen.

Wenn Du allerdings glaubst das Du mit 30 zu alt bist, dann liegst Du aber ganz schön daneben. Ich würde sagen mind 50% der Fernstudenten hier sind 30+ ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Marco,

SGD und HAF sind wie chillie ja schon schreibt keine Hochschulen. Aber es gibt durchaus auch Fernhochschulen, bei denen Du Bachelor- und Diplomabschlüsse erreichen kannst, die denen des Präsenzstudiums gleichwertig sind.

Kosten und Studiendauer sowie das Niveau sind dann natürlich höher als bei den Fernkursen. Dafür erreichst Du aber auch einen akademischen Grad.

Viele Grüße

Markus


Fernstudium-Infos.de Markus Jung e. K., Impressum

Fernstudium-Infos.de bei Facebook | Twitter | YouTube | mehr...

Markus Jung bei XING | LinkedIn | Twitter | mehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ich hatte mich da grad n bißchen Missverständlich ausgedrückt. Ich meinte für dann nach der Ausbildung ein reguläres Studium nochmal zu beginnen und sozusagen 3-4 Jahre nochmal die Schulbank zu drücken, dafür wäre ich dann zu alt. =)

Ok, hab ich mir leider schon irgendwie gedacht. Also, bei der HAF wäre es einmal Geprüfter Medienbetriebswirt HAF und einmal Geprüfter Betriebswirt HAF. Bei der SGD dann dasselbe, halt nur anstatt HAF SGD hintendran. ^^

Das heißt diese Studiengänge wären jetzt nicht so das gelbe vom Ei???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frag mal jetzt rein ins Blaue. Kann man mit den von mir oben genannten Dingen etwas anfangen oder nicht?

Also mir schwebt weder vor mich selbstständig zu machen noch ähnliche Dinge. Sagen wir so, es geht vorallem darum später mal einen guten Job zu haben, nicht jeden Euro rumdrehen zu müßen und vorallem in denen Bereichen arbeiten zu können die ich interessant finde, siehe Medienbetriebswirt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also "geprüfter Medienbetriebswirt HAF bzw. SGD" heißt, dass du an der Fernschule "HAF" geprüft worden bist. Offiziell hat dieser Abschluß keinerlei Bedeutung, da staatlich nicht anerkannt. Besser sind alle Fortbildungen, die staatlich geprüft bzw. IHK-geprüft sind. Diese haben eine offizielle Anerkennung.

Du kannst damit einfach zeigen, dass du zusätzliche Kenntnisse erworben hast, bist aber mit den o.g. Bezeichnungen kein "echter" Betriebswirt.

Da würde ich dir eher empfehlen, wenn es kein Hochschulstudium sein soll, einen staatlich geprüften Betriebswirt zu machen. Das ist wenigstens etwas offizielles. Allerdings wirst du damit wahrscheinlich nicht in Positionen kommen, für die normalerweise ein Akademiker eingestellt ist. Davon würde ich jedenfalls ausgehen.

Die Doppelbelastung neben einer Lehre einen nicht anerkannten Abschluß zu erwerben, würde ich mir nicht antun. Dann lieber schauen, dass der Lehrabschluß besonders gut wird.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, das heißt auf jeden Fall das ich noch ein wenig warten muß, da staatlich bzw IHK-geprüfte Sachen einen gewissen Grad voraussetzen, den ich bis nach der Ausbildung wohl nicht erfüllen kann, da man ja in der Regel eine AUsbildung gemacht haben muß + mal was ich jetzt gelesen habe eine mindestens einjährige Berufserfahrung. Oder hab ich da jetzt nen Gedankenknoten drin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist schon richtig. Bei den meisten Fortbildungen wird eine gewisse Berufserfahrung vorausgesetzt.


Studentin AKAD International Business Communication (BA)

 

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter

Zarko Petan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich halte auch die Doppelbelastung für nicht gerade gut, wenn auch nicht unmöglich. Du sollest zumindest das erste Ausbildungsjahr

hinter dich bringen, bevor du eine parallele Weiterbildung (egal welche Form) in angriff nimmst. Dann weist in wieweit dich die

Ausbildung belastet und wie viel Zeit dir noch für andere Sachen beleibt. Dann kannst du realistisch abschätzen ob dein Vorhaben

Sinn macht oder nicht. Vor allem mit dem Hintergrund, dass du schon drei abgebrochene Studiengänge hast, würde ich nichts

überstürzen und eins nach dem Anderen angehen.

Gruß

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden