cyborg

Welche Hochschule rechnet nicht-Studienleistungen am Besten an? /// BWL

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebes Forum,

mein Bankfachwirt IHk neigt sich dem Ende zu. Im Nachgang wird der Bankbetriebswirt einer Geno-Akademie folgen. Für den Fall, dass ich dort aus irgendwelchen Gründen nicht zum anschließenden Bachelor-Studiengang zugelassen werde, hier meine Frage:

Welche Hochschule rechnet solche Leistungen unfassend an?

Die Frankfurt-School selbst hat so ein Modell, aber die Studienorte sind weit von Hamburg entfernt, also keine Möglichkeit.

Die VWA rechnet den Bankfachwirt umfassend an, wie sieht es mit dem Bankbetriebswirt aus?

Wenn jemand Ahnung hat, bitte immer raus damit :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Die VWA rechnet den Bankfachwirt umfassend an, wie sieht es mit dem Bankbetriebswirt aus?

Nur zur Info, die VWA ist keine Hochschule, dort erreicht man keinen akademischen Abschluss.

bearbeitet von Markus Jung
Vollzitat gekürzt

Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahja, ich sehe, es tut sich langsam etwas auf dem markt.

@VWA: Sind die Studiengäne über die BA Hessen nicht mittlerweile sogar akrreditiert worden?

Die USQ werd ich mal anschauen, danke :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat von der VWA Homepage

Wie anerkannt ist der VWA-Abschluss?

Auch wenn die VWA außerhalb des staatlichen Hochschulsystems tätig ist und deshalb selbst mit dem Ökonomen (VWA) und dem Betriebswirt (VWA) keine akademischen Grade verleihen kann:


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo steht da was von VWA, da steht nur was von Berufsakademien ?


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ebend, der Studiengang ist nämlich schon durc die FIBAA akkkreditiert.

Ich weiß, dass die VWA den Dipl. Bankbetriebswirt so anrechnet, dass man direkt mit dem Bachelor anfangen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Bachelor ist aber kein VWA Abschluss, als VWA Student kann man in 2 Semestern noch zum Bachelor kommen.


Master of Science: (Innovations- und Technologiemanagement) (2013)

Bachelor of Engineering (B. Eng.)- Technische Informatik (Automatisierungstechnik) (2011)

technischer Betriebswirt IHK (2005)

staatlich geprüfter E-Techniker (1989)

Lehre zum Elektrogerätemechaniker (1984)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden