Kleene

Wer studiert BWL (schwerpunkt Tourismus) an der SGD?

14 Beiträge in diesem Thema

Hallo

hier ist die Neue ;)

Ich bin zur Zeit dabei mich bei der SGD für den Lehrgang Staatl. geprüf. BWL (schwerpunkt Tourismus) einzuschreiben. Ich habe Hotelfachfrau gelernt und möchte mich nun auf diesem Weg weiterbilden um später mal ohne Tellerschleppen mein Geld verdienen kann :)

Jetzt ist meine Frage bzw. sind meine Fragen wie dieses Studium abläuft und ob es wirklich auch ohne Abitur geht. Hat jemand Erfahrung mit dem Studium und kann mir helfen?

Ich freue mich über jede Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Hallo Kleene,

die Zulassung ist für Dich kein Problem, da Du eine passenden Berufsausbildung vorweisen kannst. Weiterhin handelt es sich beim staatl. gepr. Betriebswirt nicht um ein Studium sondern um eine Fort - bzw. Weiterbildung und dafür braucht man kein Abi oder FH-Reife. Es wird Dir nämlich keine akademischer Grad verliehen. Bei einem BWL Studium an einer FH oder Uni könntest Du den Bachelor Grad erreichen und nach den neuesten Zugangsvorraussetzungen könntest Du sogar mit Deiner abgeschlossenen Ausbildung zu studieren beginnen. Es gibt ja hier einige Unterforen für die jeweiligen Fern-FH's (Euro-FH,AKAD und wie sie alle heißen). Wenn ich wählen müsste zwischen staatl. geprf. Betriebswirt und einem BWL Studium mit Bachelor Abschluss würde ich mich immer für den Bachelor entscheiden, denn dann hast Du eben einen akademischen Abschluß und wahrscheinlich besser Aussichten, die "Teller" in Zukunft stehen lassen zu können :-) !!

Viel Erfolg

Magic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antwort.

Ja leider ist AKAD usw ziemlich teuer, was ich so gesehen habe und darum habe ich mich für die SGD entschieden. Oder gibt es noch preiswertere die ich noch nicht gesehen habe? Wenn ja wäre ich für jeden Tip dankbar.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am günstigsten ist die Fernuni Hagen, ist allerdings eine Universität und deshalb auch schwieriger meiner Meinung nach. Soweit ich weiß, kostet da eine BWL Studium komplett um die 2000 Euro, das ist unschlagbar. Allerdings gibt es auch die Mögliichkeit von Förderungen und man kann sich beim Finanzamt die steuerliche Rückerstattung monatlich schon anrechnen lassen, dann wirds nicht ganz so teuer dafür kriegt man halt beim Lohnsteuerausgleich nichts mehr raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, die Wings Wismar ist vom Preis her auch nicht so schlecht, der Bachelor kostet hier 216 € mtl. Mit steuerlicher Vergünstigung dazu, wärs evtl. zu stemmen. Bei der Diploma sind die Preise ähnlich und die bieten sogar noch Tourismus - und Eventmanagement als Schwerpunkt an. Und wie gesagt, studieren ohne Abi ist mittlerweilen fast an jeder Fern-FH möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist schon günstig. Aber ich habe mir von denen was zuschicken lassen und dann kam ein Prospekt von der WWI und da könnt ich zwar einen BWL Abschluss machen, aber das war nicht staatlich anerkannt und nur ein WWI - Abschluss. Hab ich mich da falsch informiert?? Kann ich da doch einen Bachelor machen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die WWI ist so eine Art Schwesterunternehmen der Fernuni Hagen. Das hier wäre der richtige Studiengang.

http://www.fernuni-hagen.de/FBWIWI/studium/studiengaenge/bachelor_wiwi/index.shtml

Du kannst auch an der Fernuni ohne ABI studieren, eine Kollege von mir macht das gerade. Der hat ein Akademistudium angefangen und muss vorgegebene Module bestehen, dann wir er automatisch immatrikuliert und die Module werden sogar angerechnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke....

Eine Frage hab ich dann noch... worin liegt der Unterschied zwischen dem Bachelor und einem staatl.geprüf. BWL?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Bachelor ist ein international anerkannter akademischer , gleichwertig mit dem einer ganz normalen Uni oder FH. Der staatl. Betriebswirt ist von der Wertigkeit unter dem Bachelor anzusiedeln und ist halt nur in good old Germany was wert aber niemals soviel wie der Bachelor. Bei der späteren Jobsuche wirst Du es merken !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ach ja, die Wings Wismar ist vom Preis her auch nicht so schlecht, der Bachelor kostet hier 216 € mtl. Mit steuerlicher Vergünstigung dazu, wärs evtl. zu stemmen.

In Meck-Pom ist es schwer ohne Abi oder FHR zu studieren. Dafür ist dort eine Zugangsprüfung notwendig.

http://www.wings.hs-wismar.de/de/wings/aktuelles/artikel&news=159

http://www.wege-ins-studium.de/de/studiumaberwieundwas/studierenohneabitur.htm


Der Edle verlangt alles von sich selbst, der Primitive stellt nur Forderungen an andere. [Konfuzius]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden