Elloco

Ein paar Fragen zum Studium an der OU

11 Beiträge in diesem Thema

Hallöchen,

erstmal was zu meinem Werdegang:

Hab 2009 meine Mittlere Reife abgeschlossen, danach wollte ich das Abitur machen, hab es nun aber Anfang des Jahres abgebrochen, da ich mit der Richtung des Gymnasiums überhaupt nicht klar kam (Datenverarbeitungstechnik).

Mich zieht es mehr in die Wirtschaft. Möchte später mal mein eigenes Unternehmen gründen. Da kam es mir natürlich sehr recht, als ich gestern auf das Angebot der OU gestoßen bin :)

Als Studiengang würde ich Business Studies bevorzugen. DAs müsste ja perfekt zu meinen Plänen passen oder?

Und wie sieht es mit dem Englisch aus? War in der Schule immer gut und kann mich problemlos auf Englisch unterhalten, sehe da also eigtl kein Problem. Was evtl Schwierigkeiten bringen könnte sind die Fachbegriffe aber auch da fitzt man sich glaub rein...

Was meint ihr? Passt dieses Studium zu meinen Zielen und würdet ihr es mir empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

Was für ein Unternehmen möchtest Du denn gründen? Was machst Du denn im Moment? Machst Du eine Lehre?

Ob Dein Englisch ausreichend ist, kann ich nicht beurteilen. An der OU sollte man einen IELTS score von mindestens 7 vorweisen können. Zwar verlangt die OU keinen Nachweis darüber, aber ein Tutor kann Dir wegen mangelndem akademischen Englisch Punkte abziehen.

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Elloco!

Ich bin dieses Semester von der Fernuni Hagen zur OU gewechselt, obwohl die Studiengebühren im Verhältnis zu Hagen extrem hoch sind:

Introduction Business Studies ca. 1100,00 EUR

Einführung Wirtschaftswissenschaften ca. 60-120 EUR

Bisher kann ich nur die beiden Kurse vergleichen und muss sagen, dass der Kurs der OU wirklich nur an der Oberfläche kratzt und schon fast gähnend einfach und langweilig ist. Allerdings ist dies nur ein Level 1 Kurs. Das Niveau soll wohl ab Level 2 ansteigen - sonst wird der Studiengang peinlich im Verhältnis zur Fernuni Hagen.

Ich habe das Cambridge First Certificate und habe keine Probleme mit dem Kursmaterial oder den Tutorials zu folgen. Soweit ich weiß entspricht das FCE etwa dem Level der 10 Klasse Realschule.

Wenn Du also halbwegs anständige Englischkenntnisse hast, dann dürftest Du klar kommen. Fachbegriffe werden im Kursmaterial erklärt. Bisher hatte ich nicht einmal ein Wörterbuch gebraucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher kann ich nur die beiden Kurse vergleichen und muss sagen, dass der Kurs der OU wirklich nur an der Oberfläche kratzt und schon fast gähnend einfach und langweilig ist. Allerdings ist dies nur ein Level 1 Kurs. Das Niveau soll wohl ab Level 2 ansteigen - sonst wird der Studiengang peinlich im Verhältnis zur Fernuni Hagen.

Level 1 Kurse sind vergleichbar mit Abiturstoff. Warum hast Du Dir die Studienleistungen von der Fernuni Hagen nicht anrechnen lassen? Ich an Deiner Stelle hätte gleich mit Level 2 angefangen.

Inés


"Birthdays are good for you. Statistics show that the people who have the most live the longest."

 

 

Larry Lorenzoni

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was genau ich für ein Unternehmen gründen will, weiß ich noch nicht...

Aber es soll definitiv mal in die Richtung gehen und da find ich diesen Studiengang perfekt..

Und wegen dem Englisch scheint es ja auch keine Probleme zu geben :))

Mal ne andere Frage...hier sind Voraussetzungen für eine Nichtschülerprüfung der Fachhochschulreife:

Realschulabschluss + eine mindestens 2-jährige Ausbildung

Den Realschulabschluss hab ich, jedoch keine Ausbildung. Dafür war ich aber fast 2 Jahre noch aufm Gymnasium,,,

Hab mir auch mal so eine Prüfung angeschaut und ich glaube, das wäre machbar...

Machen die da auch Ausnahmen oder is das knallhart mit den Regularien?

Mit der FH-Reife könnte ich nämlich auch in meiner Heimatstadt International Buisness studieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will dich nicht enttäuschen, aber die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Gründung sind ganz sicher kein Studiengang sondern a) eine gute Idee B) die persönlichen Eigenschaften das zu schaffen.

Hier einen Zusammenhang herzustellen halte ich für falsch. Hast Du denn überhaupt berufliche Erfahrung auf die du zurückgreifen kannst (und sei es nur aus Praktika?).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und warum machst du nicht erstmal eine kaufmännische ausbildung um überhaupt die formalia zu erlangen? was machst du seit dem abbruch der schule?

ein studium ist oft eine gute idee, aber bei dir wirkt das ganze doch noch sehr blauäugig und undurchdacht.

firmengründung:

hauptarbeit ist dabei die idee und das vermarkten dieser idee. welcher kunde nimmt einen jungspund ernst, der frisch von der schule noch nicht wirklich was erreicht hat im leben? abgesehen von der fehlenden idee.

englisches bwl bringt dir bei der leitung eines unternehmens in deutschland auch nicht so viel. das deutsche steuerrecht, arbeitsrecht, allgemeine recht etc sind einfach sehr verschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der Firmengründung weiß ich doch :) ich hab schon ein paar grobe ideen...aber für die Umsetzung fehlt mir einfach noch das Know-How...deswegen ja auch das Studium ;)

Und ich mach deswegen International Buisness, weil ich später eh in die USA auswandern möchte.

Jetzt arbeite ich grade bei Apple und somit ist auch die Finanzierung kein Problem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Elloco!

Ich bin dieses Semester von der Fernuni Hagen zur OU gewechselt, obwohl die Studiengebühren im Verhältnis zu Hagen extrem hoch sind:

Introduction Business Studies ca. 1100,00 EUR

Einführung Wirtschaftswissenschaften ca. 60-120 EUR

Bisher kann ich nur die beiden Kurse vergleichen und muss sagen, dass der Kurs der OU wirklich nur an der Oberfläche kratzt und schon fast gähnend einfach und langweilig ist. Allerdings ist dies nur ein Level 1 Kurs. Das Niveau soll wohl ab Level 2 ansteigen - sonst wird der Studiengang peinlich im Verhältnis zur Fernuni Hagen.

Ich habe das Cambridge First Certificate und habe keine Probleme mit dem Kursmaterial oder den Tutorials zu folgen. Soweit ich weiß entspricht das FCE etwa dem Level der 10 Klasse Realschule.

Wenn Du also halbwegs anständige Englischkenntnisse hast, dann dürftest Du klar kommen. Fachbegriffe werden im Kursmaterial erklärt. Bisher hatte ich nicht einmal ein Wörterbuch gebraucht.

Hi,

soll man es so verstehen, dass ich nach der OU vom Wissen her "blöder" da stehe als ein Absolvent aus Hagen?

Ich habe B120 auch bereits absolviert und nach diesem Kurs mich komplett vom Business Studies degree verabschiedet. War einfach nichts für mich:thumbdown:Werde jetzt in Richtung Computing studieren und laut Aussagen der anderen Kollegen hier im Forum soll dieser Studiengang nicht schlechter sein als der vergleichbare an der Fernuni Hagen. Ein Vergleich zu Wirtschaftswissenschaften kann ich leider nicht ziehen.

Gruß,

Gajus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Level 1 Kurse entsprechen einem Schuljahr 13 Niveau eines Wirtschafsgymnasiums. Das Level steigt aber danach an. Generell habe ich von Mitstudenten nur gutes über die Bachelos-Studiengänge Wirtschaft gehört, würde diese auch weiterempfehlen. Was ich empfehlen kann ist das Professional Certificate in Management auf Level 3, dass du parallel zum Ende deines Bachelor machen kannst und welches ich auch gemacht habe. Außerdem gibt es in Level 3 den Kurs B322, welcher für dich vielleicht interesasant sein dürfte. Im MBA-Programm wird es auch einen Entrepreneurship-Kurs geben.

VG

Holger PD


Bankkaufmann (IHK)

Bankfachwirt (IHK)

Professional Certificate in Management (Open)

Professional Diploma in Management (Open)

CAMS-Certified Anti-Money Laundering Specialist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden