Springe zum Inhalt

Neue Inhalte anzeigen

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Heute
  2. Na dann haben wir ja mal wieder gemeinsame "Leidensthemen".
  3. Nachdem ich schon längst meine Endnote wusste (siehe meinen letzten Blogeintrag), habe ich nun endlich einen Bescheid per Brief bekommen, dass ich mein Zeugnis im Amt für Praktika abholen kann. Das habe ich zwei Tage später auch gleich gemacht, da sich das glücklicherweise mit meinen Urlaub bis Ende September überschneidet Insgesamt bin ich zufrieden, auch wenn es zur Auszeichnung nicht mehr gereicht hat. Laut Diploma Supplement haben immerhin nur 3,8% der Absolventen der letzten 3 Jahre eine gleiche oder bessere Note erreicht. Da hat sich das Lernen doch gelohnt!!! Die Frage ist, was ich mit dem Zeugnis und der Urkunde in der Hand nun anfangen kann. Wir werden sehen Erst mal geht's in den wohlverdienten Urlaub!
  4. (B.A.) Medizinalfachberufe bei Diploma

    Hi, ich bin zwar nicht SchwEsther, aber schau doch einfach in meinen Bachelor Blog. Habe das Studium abgeschlossen. VG Forensiker
  5. Die Hefte hab ich bis auf eins auch. Und das eine Heft REN01A interessiert mich brennend.
  6. (B.A.) Medizinalfachberufe bei Diploma

    Hallo Schwesther ich weiss es ist schon Jahre her aber hast du bei Diploma studiert?
  7. B.A. Betriebswirtschaftslehre Anerkennung von ECTS sinnvoll?

    Vielen Dank. Eure Antworten haben uns geholfen. Mein Sohn lässt die Anerkennung und will voll durchstarten.:)
  8. Thesis 60/60

    Ich denke, es liegt an dem Training der Apollon. Wir schreiben ja unentwegt. Das Schreiben ist in Fleisch und Blut! Davon abgesehen bin ich Experte in meinem Thema und konnte daher die Theorie aus dem Schlaf.
  9. Scheine?

    Alles klar, jetzt verstehe ich das. Danke euch allen!
  10. Neben meiner Wohnung ist gerade eine Baustelle. Heute wurden dort Garagen abgerissen. Nicht die idealen Lautstärke-Verhältnisse für eine Zwischenprüfung! Dennoch habe ich es gewagt und die Prüfung gestartet. Drei Stunden Zeit hat man für die Aufgaben. Zu Beginn waren Multiple-Choice-Aufgaben zu lösen, anschließend verschiedene Fragen in Textform zu beantworten. Leider wurde an einer Stelle die falsche Antwort gespeichert (ich hatte wohl versehentlich statt "Next page" direkt auf die Aufgabennummer geklickt, die ich als nächstes lösen wollte). Die anderen Multiple-Choice-Aufgaben sind fast richtig und wurden überwiegend mit voller Punktzahl bewertet. Die Textaufgaben werden manuell korrigiert, ich bin aber guter Dinge, dass ich die Zwischenprüfung wieder mit einer guten Note bestanden habe, da meine Lösung mit der Musterlösung (die nun schon darunter einsehbar ist) relativ genau übereinstimmt. Nun habe ich heute schon viel geschafft, vielleicht wage ich mich nachher auch noch ein bisschen an den Essay. Mein Freund hat Spätschicht, dauert also noch ein bisschen, bis er mich abholt
  11. Heute hatte ich den ersten Tag zum Hospitieren in der Einrichtung. Und was soll ich sagen? Schon innerhalb der ersten zwei Stunden fühlte ich mich eher unwohl. Die Geschichten der Jugendlichen hauten mich vom Hocker, ich rechnete ja wirklich mit schlimmen Dingen, aber das?... Zudem ist es auch so, dass den Jugendlichen dort im Grunde genommen "alles scheiß egal ist", auch laut Aussage der Erzieher. Die Erzieher und Pädagogen haben auch die Hoffnung aufgegeben und wenn die Jugendlichen sich nicht an die Regeln halten, dann ist das eben so und wird hingenommen. Man kommt an die Jugendlichen nicht wirklich ran.. Teilweise erscheinen sie dann statt um 22 Uhr, erst um 1, 2 oder 3 Uhr Nachts oder bleiben eine Nacht ganz weg. Oder gehen lieber Drogen verkaufen. Man kommt nicht wirklich an die Jugendlichen ran, sie sehen das eben nicht als Endstation und machen teilweise was sie wollen. Aber auch einige Aussagen der Pädagogen fand ich ziemlich heftig. Als dann noch etwas anderes zum Vorschein kam (ein Foto), worauf ich jetzt nicht genau eingehen möchte, wurde mir dann doch ganz anders. Ich kann nicht einschätzen, ob ich das auf Dauer kann. Klar, irgendwann stumpft man ab. Aber die Arbeit und Mühe die man reinsteckt und dann hat man diesen Stress und kriegt nichts zurück, außer rumschreiende Teenager, die einfach abhauen oder machen was sie wollen.. hmm, ich weiß nicht. Auch sind die Arbeitszeiten jetzt anders, 16-22 Uhr. 3x die Woche. Das sind allein von dem unbezahlten Praktikum wöchentlich 18h plus meine Arbeitsstunden vom Studentenjob, macht circa 24h + regelmäßige Supervision und alle zwei Wochen 2h Team-Meeting und mein Vollzeitstudium. Ich müsste mit den Stunden runtergehen, weil ich nur maximal 20h wöchentlich arbeiten darf, wegen der Krankenkasse. Aber auf Dauer gesehen, würde mein Studium drunter leiden. Die andere Praktikantin arbeitet dort täglich 6h, neben ihrem Studium, da gerade viele Kollegen fehlen. Also übernimmt sie locker eine Vollzeitstelle, wohlgemerkt unbezahlt mit der Doppelbelastung. Und da ich das Spielchen aus meinem jetzigen Job schon kenne: werden die Fragen, ob ich mehr arbeiten kann oder Schichten mit übernehmen kann nicht lange auf sich warten lassen.
  12. Erfahrungen Tageslichtlampe

    Und wie hat es sich weiter entwickelt? Benutzt du sie noch immer?:D
  13. Ja, das hatte ich 2012, als ich den BSc begann, auch tatsächlich mal geplant, direkt im Anschluss dort den Master zu machen Damals hätte ich sogar im Transitional-Arrangement bleiben können, heißt ich hätte zu günstigen Bedingungen weiterstudieren können. Leider war der Master dann wie schon von dir erwähnt 2014 weg Jetzt haben sie zwar wieder einen: http://www.open.ac.uk/postgraduate/qualifications/f74 Aber der ist nicht mal in GB bei der British Psychology Society akkreditiert, heißt , du kannst auch im Endeffekt gar nichts mit anstellen, außer vielleicht als Promotions-Vorbereitung ansehen. Und das zu einem Preis, zu dem dann das Auto weg wäre. LG
  14. Ich will wieder Kind sein.

    Ich war auch am Anfang zuerst ziemlich überrascht wie detailliert man alles schreiben sollte. Gefühlt musste sogar jeder erwähnte Fachbegriff sofort bei der ersten Erwähnung ausführlich definiert werden Aber nach ein paar Einsendeaufgaben gewöhnt man sich daran.
  15. Der Herbst naht

    Die Hoffnung habe ich auch, jetzt ein paar Tage nach dem "Klausurtermin" bin ich froh nicht geschrieben zuhaben, die letzten Tage waren doch sehr stressig.
  16. B.A. Betriebswirtschaftslehre Anerkennung von ECTS sinnvoll?

    Habe damals auch einige Fächer anerkennen lassen und wie hier schon genannt war es nur bei BUB zum Teil nicht sinnvoll, dass muss aber jeder für sich entscheiden. Anerkennen lässt man ja "eigentlich", weil man schon das Wissen in den Fächern hat. Bezüglich Bewerbungsgespräche, hier hatte ich absolut keine Nachteile empfunden, es hat aber auch keiner gezielt danach gefragt. Und in der Gesamtnote wirkt sich das auch nicht negativ aus.
  17. Nachfolgend die im Interview angesprochenen Themen/Fragen und unten die Aufzeichnung des Interviews: Vorstellung Prof. Bügner - sein persönlicher Bezug zu Sprache und interkultureller Kommunikation Rückblick: Was waren die Gründe für die Einrichtung des Studiengangs? Statistik: Wie viele Absolventen gab es in den vergangenen zehn Jahren? Welche Entwicklungen und Veränderungen hat es im Laufe der Jahre gegeben? An wen richtet sich der Studiengang? Welche sprachlichen Voraussetzungen sind erforderlich? Wie werden Sprachkompetenzen im Studium vermittelt? Wie wird die Produktion von Sprache (sprechen, schreiben) geübt? Welche Sprachen werden angeboten? - Welches Sprachniveau wird erreicht? Welche weiteren Inhalte und Kompetenzen werden vermittelt? Was verstehen Sie unter "Interkultureller Kompetenz" (Beispiele)? Option California Programm der AKAD University Für welche Berufe qualifiziert der Abschluss? Können die Absolventen als (Fach-)Übersetzer oder Dolmetscher tätig werden? Welche Master-Studiengänge bieten sich als Aufbaustudium an? Wie sieht die Zukunft des Studiengangs aus? Welche Entwicklungen sind geplant?
  18. Erfahrungen mit dem Fernstudium Soziale Arbeit

    Hallo Markus, weißt Du inzwischen schon etwas Neues zur Staatlichen Anerkennung? Ich bin bei meinen Recherchen auf die Seite des DBSH gestoßen... https://www.dbsh.de/beruf/staatl-anerkennung.html Demnach gilt in Baden-Württemberg: "Mit dem erfolgreichen Studienabschluss (das Studium beinhaltet ein Praxissemester) und Übergabe des Abschlusszeugnisses wird gleichzeitig die staatliche Anerkennung seitens der Hochschule erteilt." http://www.hs-emden-leer.de/fileadmin/user_upload/Fachbereiche/FB_SAG/Soziale_Arbeit/Berufsanerkennungsjahr/Regelungen_der_Bundeslaender_zum_Anerkennungsjahr_von_SozialarbeiterInnen.pdf Das deckt sich mit der Aussage der SRH, dass die Staatliche Anerkennung ja gesetzlich geregelt sei und sie daher nicht wissen, ob sie noch extra was schriftliches vom Ministerium bekommen. Ich stehe in den Startlöchern und warte jetzt eigentlich nur noch auf eine verbindliche Aussage. Will halt nicht viel Zeit und Geld investieren, wenn mir nachher ein für den Job wichtiger Titel fehlt!
  19. Abschlussarbeit => Lehrgebiet wechseln

    Nein, leider nicht.
  20. Das letzte Kapitel ist geschafft! 1. Kapitel 23 in Earth: Portrait of a Planet lesen. Themen: Goldilocks-Effekt, Unidirektionale Veränderungen, Physikalische Kreisläufe, Biogeochemische Kreisläufe, Globaler Klimawandel, Globaler Klimawandel und Legenden, Schwache junge Sonne Paradox, Menschlicher Einfluss auf das Erdsystem, Zukunft der Erde - Szenario. 2. Internet-Vorlesung. 3. Review-Quiz. 4. Assignment. Zum ersten Mal in meiner Studienzeit gab es große technische Probleme. Gestern Abend konnte ich mich nicht einloggen, um den Kurs zu betrachten, da die Seite nicht erreichbar war. Wenig später war Moodle überhaupt nicht mehr erreichbar. Heute Morgen ging es dann wieder, dafür war die Internet-Vorlesung nicht erreichbar. Nun funktioniert endlich alles wieder problemlos. Da ich mir die Exkursionen wie auch mein Studium selbst finanzieren muss, habe ich beim Professor nachgefragt, wie hoch die Kosten für die Exkursion bezüglich Unterkunft usw. sind. Die Antwort hat mich glatt vom Stuhl gehauen: Lediglich Hin- und Rückflug bzw. An- und Abreise müssen selbst gezahlt werden! Alles andere wird von Seiten der Universität organisiert und bezahlt. Das ist für mich natürlich eine große Erleichterung, sonst hätte ich vermutlich eine Zeit lang deutlich mehr arbeiten müssen. Wie geht es nun weiter? Zunächst werde ich mich eventuell schon heute Mittag oder Abend an die dreistündige Zwischenprüfung wagen. Für die Endprüfung bin ich leider noch nicht zugelassen, da ich nach wie vor das Problem habe, dass der Computer ein nicht bestandenes Assignment anzeigt und noch nicht von Hand nachkorrigiert wurde. Auf den Essay habe ich gerade nicht so Lust. Vermutlich werde ich dann mit Geologie II weitermachen, für den ich mich bereits registriert habe, und dann irgendwann die Endprüfung und den Essay dazwischen schieben.
  21. Ich will wieder Kind sein.

    Danke für den lieben Zuspruch Ich schätze das habe ich jetzt ein bisschen gebraucht. Manchmal ist es wirklich das schwierigste am Fernstudium: Alleine auch die (Selbst-)Zweifel zu bewältigen. Man ist furchtbar schnell verunsichert. Aber ich wäre vermutlich auch ziemlich bescheuert den Traum jetzt an den Nagel zu hängen, schließlich mache ich das alles hier ja nur für dieses Studium Danke jedenfalls
  22. Ich will wieder Kind sein.

    Ja es klappt zum Glück trotzdem ganz gut alles Ein neues Paket fühlt sich immer ein bisschen wie Weihnachten an Erstmal auspacken, alles durchstöbern, freue ich mich auch jedes Mal drauf Ja das ist total gewöhnungsbedürftig Aber ich schätze man fuchst sich da mit der Zeit rein? Waren ja erst 2 Hefte bei mir
  23. Vielen Dank an euch alle Ich werde zeitnah berichten
  24. Ende Medizin an der NHAD

    Nein, ich habe ja eh keine Betreuung mehr in Anspruch genommen. Es ist Ende, weil ich die Unterlagen jetzt komplett gescannt habe und durchgegangen bin und für mich einen Schlusspunkt gesetzt habe.
  25. Abschlussarbeit => Lehrgebiet wechseln

    Bist du denn mittlerweile zu einer Entscheidung gekommen, wie du weiter vorgehen wirst?
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen


×

Wichtige Information

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr dazu: Datenschutzerklärung