Springe zum Inhalt
GhostDog88

Betriebswirtschaftslehre ILS / SGD

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin neu hier, aus Koblenz und habe direkt schon einmal ein paar Fragen an euch.

Ich möchte mich neben meinem Beruf ( Bürokaufmann ) weiterbilden. Nur möchte ich den Betriebswirt an sich eher nicht machen. Mir sind da drei Weiterbildungen ins Auge gefallen.

1. Betriebswirtschaftslehre - ILS - 12 Monate

2. Betriebswirtschaft – interaktiv am PC - SGD - 12 Monate

3. Betriebswirtschaft & Management - Euro-FH - 6 Monate

Jetzt meine Fragen.

Kennt jemand irgendwas davon und kann etwas dazu sagen?

Wie Sinnvoll ist es einen Fachkurs davon zu machen?

Bringen die mir etwas in meinem weiteren Berufsleben bzw. für das Bewerben? Ich meine nichts davon ist soviel Wert wie der Betriebswirt, aber dafür ist man viel schneller durch.

Werden die überhaupt von den Firmen beachtet/akzeptiert/angesehen?

Wie wird das eigentlich mit der Abschlussprüfung geregelt? Muss man da irgendwas schreiben a la "Doktorarbeit" ( jetzt mal plump gesagt ) oder wie? Sonst könnte man ja ganz leicht betrügen.

Welches würdet ihr mir empfehlen?

Sooo sind viele fragen, aber ich hoffe ihr könnt mir die beantworten.

Danke schon einmal im Vorraus.

MfG

GhostDog88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anzeige: (wird für registrierte Benutzer ausgeblendet)

naja, die fragen kann dir so keiner beantworten. warum nicht? weil keiner weiss, welches ziel du durch die weiterbildung zu erreichen hoffst. also, was sind deine ziele, in welchem bereich, bis zu welchem ausmass, in welcher branche, in welchem fachbereich usw...

ohne diese infos, die ja nicht irrelevenat sind (hätte man drauf kommen können ;-) ), schon mal vorab: es sind kurse, die bwl basics vermitteln (zumindest ils, sgd), also ich würde schätzen, dass du einen gewissen teil durch die kfm ausbildiung schon kennst..vom anspruch her denke ich wird das ganze nicht sehr darüber hinaus gehen...

je nachdem, was du also vorhast, kann so etwas sinn machen (wenn man generalistisches wissen auffrischen möchte oder berufsfremd ist) oder zb eher eine "funktionsvertiefende" weiterbildung im fachbereich, zb. controlling

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin momentan Bürokaufmann im Handwerk ( Nutzfahrzeug-Reparaturbetrieb ) tätig. Ich möchte halt auch irgendwann auch woanders bewerben oder meine Aufstiegschancen erhöhen. Wenn ich wechsle, dann am liebsten natürlich in die Industrie.

Mir geht es halt auch darum meinen Horizont zu erweitern, nur da in circa 1-2 Jahren Hochzeit, Kind, etc geplant ist, möchte ich auch kein Studium über 3-4 jahre starten, sondern etwas kürzeres. Nur brauche ich sowas nicht zu machen, wenn es mir überhaupt nichts im Berufswerdegang bringt. Sind ja auch immerhin ein paar Euros.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn du etwas haben möchtest, was auch anerkannt ist, solltest du dir lieber was mit IHK-Prüfung suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ein Kurs mit IHK-Abschlüss oder einem staatlichen Abschluss wäre auch mein Gedanke, die Vorbereitung auf solche Prüfungen ist ja zum Teil auch per Fernkurs möglich. Gibt es denn eine bestimmte Richtung (zum Beispiel Personal, Rechnungswesen, Marketing etc.), in die Du gehen möchtest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine bestimmte Richtung gibt es bei mir ehrlich gesagt nicht.

Also scheint ihr eher davon abzuraten oder was?

Das Problem mit den IHK-geprüften Studien ist halt, dass diese so lange gehen. Ich möchte halt vermeiden, dass dies meinem privaten Werdegang in die Quere kommt und ich deswegen abbrechen muss/will.

Aber garnichts machen ist ja auch nicht so toll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine bestimmte Richtung gibt es bei mir ehrlich gesagt nicht.

Also scheint ihr eher davon abzuraten oder was?

Das Problem mit den IHK-geprüften Studien ist halt, dass diese so lange gehen. Ich möchte halt vermeiden, dass dies meinem privaten Werdegang in die Quere kommt und ich deswegen abbrechen muss/will.

Aber garnichts machen ist ja auch nicht so toll...

Aber 12 Monate in irgendwas Sinnloses zu inverstieren ist auch nicht das Wahre.

Ich würde mir den Fachwirt IHK an schauen, der liegt mit 18 Monaten meiner Meinung nach in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Problem mit den IHK-geprüften Studien ist halt, dass diese so lange gehen.

Wenig tun und viel bekommen funktioniert auch in der Weiterbildung nicht...

Wenn es Dir darum geht, ein paar zusätzliche Kenntnisse zu erwerben und in Deinen Bewerbungen zu zeigen, dass Du Interesse an Weiterbildung hast, ist ein solcher Kurs mit institutsinternem Abschluss ja durchaus in Ordnung und sicherlich auch keine verlorene Zeit. Nur sind die darin gesetzten Erwartungen oft zu hoch angesetzt - und davor möchte ich hier halt warnen.

Außerdem: Meinst Du nicht, dass Du auch mit Frau und Kind weiter etwas für Deine Karriere/Weiterbildung tun kannst und möchtest? Gerade Fernlehrgänge sind dazu gedacht, verschiedene Anforderungen unter einen Hut zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde mir den Fachwirt IHK an schauen, der liegt mit 18 Monaten meiner Meinung nach in einem überschaubaren zeitlichen Rahmen.

Als ich heute morgen bei der SGD angerufen hatte um mich über den Kurs zu informieren, meinte die nette Dame zu mir, dass dies echt nichts für mich wäre. Sie hat mir zu diesem geprüften Wirtschaftsfachwirt IHK geraten. Dieser ging nur 6 Monate länger und sei um einiges höher angesehen, als dieser "BWL-Grundkurs" wie Sie es nannte.

Stimmt dies wirklich? Weil das ginge von der Zeit her noch gerade.

Bzgl Familie gründen + Weiterbildung ist das Problem halt, dass ich es nicht weiß wie ich dann reagiere. Von vielen Bekannten und Arbeitskollegen habe ich gehört, dass es mit einem Kleinkind echt eine ganze Schippe schwerer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als ich heute morgen bei der SGD angerufen hatte um mich über den Kurs zu informieren, meinte die nette Dame zu mir, dass dies echt nichts für mich wäre. Sie hat mir zu diesem geprüften Wirtschaftsfachwirt IHK geraten. Dieser ging nur 6 Monate länger und sei um einiges höher angesehen, als dieser "BWL-Grundkurs" wie Sie es nannte.

Sorry ich kann gerade nicht ganz folgen, was meinst du mit BWL-Grundkurs und die lange dauert der (Wirtschafts)Fachwirt IHK , 6 Monate länger als was ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Kostenlos ein neues Benutzerkonto erstellen.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×
×
  • Neu erstellen...